gruseliges würgen und keinen Appetit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
Hallo ihr Lieben,

da wir schon länger nicht mehr in unserer Tierklinik waren, dachte Murphy wohl, er müsste uns wieder einen Grund geben, den TAs einen Besuch abzustatten :(

Gestern Abend kam er vom Freigang rein und hat sein Mäulchen geschleckt, als ob er draußen irgendwas gefressen hätte.
Dann fing er an unglaublich laut zu würgen, in einem Ton, der echt gruselig war... Hab ich echt noch nie gehört!

Sein Abendessen hat er nicht angerührt und heut Morgen wollte er auch nichts. Er hat seit gestern Abend ca. 15x gewürgt, kam allerdings nur weißer Schaum raus. Sobald er aufsteht und ein paar Schritte läuft, muss er würgen. Er zieht quasi eine kleine Kotzpfützen-Spur hinter sich her :verstummt:

Hab ihm ins Mäulchen geschaut, ist aber nichts zu erkennen.

Geh heut Mittag natürlich gleich mit ihm in die Klinik. Wollte vorher aber ein paar Infos einholen, was es sein könnte und mir die Sorgen von der Seele schreiben :oops:
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Du schreibst er war draussen? Was macht dich so sicher, dass er kein Gift gefressen hat? :eek::eek::eek:
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
Gar nichts macht mich da sicher :(
Allerdings hatte er das schon mal und am nächsten Tag lag ein großer Haarballen da. Deshalb wollte ich die Nacht erst abwarten, ob es sich "von alleine" regelt.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Gar nichts macht mich da sicher :(
Allerdings hatte er das schon mal und am nächsten Tag lag ein großer Haarballen da. Deshalb wollte ich die Nacht erst abwarten, ob es sich "von alleine" regelt.

Und was tust du dann bitte noch hier???????
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Meiner hat sich ähnlich Deiner Beschreibung verhalten und ihm war beim Gras auskotzen ein scharfkantiger Ziergrashalm in die Nase hoch gerutscht. Kann böse ausgehen, Entzündungen, Schnitte, ...

Ich wäre an Deiner Stelle auch sofort zur Klinik!
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.638
Gar nichts macht mich da sicher :(
Allerdings hatte er das schon mal und am nächsten Tag lag ein großer Haarballen da. Deshalb wollte ich die Nacht erst abwarten, ob es sich "von alleine" regelt.

Wenn er Gift gefressen hat, regelt sich das auch 'von allein'.:cool::stumm:

Nicht zu fassen....
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
D

DaisyPuppe

Gast
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Er hat seit gestern Abend ca. 15x gewürgt, kam allerdings nur weißer Schaum raus. Sobald er aufsteht und ein paar Schritte läuft, muss er würgen. Er zieht quasi eine kleine Kotzpfützen-Spur hinter sich her :verstummt:

Ja nu, dann lies doch einfach nochmal Deine eigenen Zeilen, um zu verstehen, warum so reagiert wird. Wenn ich recht verstehe, bist Du jetzt auf der Arbeit und der Kater entsprechend seit heute Morgen ohne Aufsicht. Sorry, ich bin wahrlich nicht dramatisch veranlagt, aber ich an Deiner Stelle hätte gleich kaum noch die Traute die Wohnungstür aufzuschließen. Du beschreibst doch hier eine absolut akute Notsituation, wo Jedem klar sein muss, dass ganz schnelles Handeln angesagt ist. Mit etwas Glück ist es "Nur" ein Grashalm, der quersitzt (hat meinen Kleinen übrigens gerade gestern fast ersticken lassen). Aber bei solchen Symptomen verlässt man sich doch nicht auf das Glück...
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.638
  • #10
Meine Fresse, haut noch drauf, wenn ich sowieso voller Sorge bin :mad:

Das macht bestimmt keiner aus Spaß, sondern aus ernsthafter Mit-Sorge zu deinem Kater.:(

Den Worten von Omelly ist nichts hinzuzufügen.
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #11
Mir kommts gerade echt hoch...
Ich würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, wäre meine Katze noch bei mir! Man kämpft und tut bis zur Selbstaufgabe - und dann muss man sowas hier lesen :dead:
 
Werbung:
putzi

putzi

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2010
Beiträge
1.769
Ort
Da, wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
  • #12
Gestern Abend kam er vom Freigang rein und hat sein Mäulchen geschleckt, als ob er draußen irgendwas gefressen hätte.
Dann fing er an unglaublich laut zu würgen, in einem Ton, der echt gruselig war... Hab ich echt noch nie gehört!

Sein Abendessen hat er nicht angerührt und heut Morgen wollte er auch nichts. Er hat seit gestern Abend ca. 15x gewürgt, kam allerdings nur weißer Schaum raus. Sobald er aufsteht und ein paar Schritte läuft, muss er würgen. Er zieht quasi eine kleine Kotzpfützen-Spur hinter sich her :verstummt:

Nach diesem Erleben,

Gar nichts macht mich da sicher :(
Allerdings hatte er das schon mal und am nächsten Tag lag ein großer Haarballen da. Deshalb wollte ich die Nacht erst abwarten, ob es sich "von alleine" regelt.

wartest du seelenruhig ab, weil er das schon mal hatte? "von alleine" regelt, ist in diesem Zusammenhang echt der Hammer :eek:

Ja nu, dann lies doch einfach nochmal Deine eigenen Zeilen, um zu verstehen, warum so reagiert wird. Wenn ich recht verstehe, bist Du jetzt auf der Arbeit und der Kater entsprechend seit heute Morgen ohne Aufsicht. Sorry, ich bin wahrlich nicht dramatisch veranlagt, aber ich an Deiner Stelle hätte gleich kaum noch die Traute die Wohnungstür aufzuschließen. Du beschreibst doch hier eine absolut akute Notsituation, wo Jedem klar sein muss, dass ganz schnelles Handeln angesagt ist. Mit etwas Glück ist es "Nur" ein Grashalm, der quersitzt (hat meinen Kleinen übrigens gerade gestern fast ersticken lassen). Aber bei solchen Symptomen verlässt man sich doch nicht auf das Glück...

Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich wünsche deinem Kater nachher nur das Beste und viel Glück. Womöglich braucht er es.

Manchmal glaubt man echt nicht, was man so liest....:(
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #14
Wie geht es Murphy?
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #15
Murphy ist wieder mopsfidel :)
Er war gestern Morgen auch nicht allein zuhause, mein Freund war da und hat auf ihn aufgepasst. Er hat mir stündlich Updates geschickt und wäre natürlich auch gleich in die TK gefahren, wenn sich sein Zustand verschlechtert hätte.
Vormittags hat er nicht mehr gekotzt und auch eine Kleinigkeit gefressen.
Bin dann natürlich trotzdem mit ihm in die TK gefahren. Er wurde allgemein untersucht und geröntgt - alles ohne Befund.
Eine Mittelchen gegen Übelkeit und zur Beruhigung der Schleimhäute und des Magens wurde gespritzt.

Daheim hab ich ihm Thunfisch mit Wasser hingestellt, dass er wieder etwas Flüssigkeit aufnimmt. Hat er auch gleich mit voller Begeisterung gefressen…
Heut Morgen war auch er wieder ganz der Alte :p

Es war wohl nur eine Magenverstimmung, weshalb kann man aber leider nicht sagen.
 

Ähnliche Themen

Komorchen
Antworten
34
Aufrufe
10K
Sunflower82
Sunflower82
Z
Antworten
39
Aufrufe
2K
Quilla

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben