Grundimmunisierung wiederholen wegen 3 Monaten drüber?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Feigenbaum

Feigenbaum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 September 2011
Beiträge
28
Hallo zusammen,

ich habe derzeit folgendes Problem bzw. würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.

Meine beiden Felltiger bekamen Mitte November 2011 (15.11.2011) ihre erste Impfung für die Grundimmunisierung (Schnupfen, Seuche, Tollwut). Die 2. Impfung (also den Abschluss der Grundimmunisierung) wurde dann termingerecht Mitte Dezember 2011 abgeschlossen (09.12.2011).

Nun habe ich es versäumt, pünktlich die jährliche Impfung durchzuführen (ich weiss, dass das jährliche Impfen generell fragwürdig ist).

Da meine bisherige Tierärztin in Rente gegangen ist, habe ich verschiedene Praxen angerufen und mich um die Preise für die 3-fach Impfung sowie die Einschätzung zur der Tatsache, dass ich mit der jährlichen Impfung überzogen habe erkundigt (übrigens unglaublich wie sich die Preise unterscheiden).

Von 3 Ärzten bekam ich die Aussage, dass man auf jedenfall die Grundimmunisierung nochmals durchführen müsste. Eine Ärztin meinte, dass es vielleicht (!) noch in Ordnung sei, könnte man nicht genau sagen.

Jedenfalls habe ich die Impfung meiner 2 Racker am 26.02.2013 auffrischen lassen (wieder Schnupfen, Seuche, Tollwut). Der dortige Arzt sagte ebenfalls, dass ich in einem Monat nochmals die Impfung wiederholen müsste (also die Grundimmunisierung wiederholen), da ich zu lange überzogen habe (ca. 2,5 Monate).

Was meint ihr? Ist es sinnvoll in ein paar Tagen nochmals zur Impfung zu fahren (es müsste wohl nur nochmal Schnupfen und Seuche geimpft werden, da Tollwut wohl 3 Jahre hält)? Oder gehört das zur "Verkaufsstrategie" (mir wurden beim Impftermin natürlich gleich wieder versucht Entwurmmittel aufzuschwatzen) und 3 Monate sind nicht der Rede wert?

Achja - meine beiden Jungs sind Freigänger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Nein - du musst definitiv nicht noch mal neu grundimmunisieren. Auf die paar Wochen kommt es nicht an.
 
Feigenbaum

Feigenbaum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 September 2011
Beiträge
28
Super - danke für die Info! Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn der Impfschutz innerhalb von paar Wochen komplett verloren gegangen wäre...
 
Mimi50

Mimi50

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2011
Beiträge
2.171
Ort
Gütersloh
Ich habe auch das Problem mit der Impfung gegen Leukose:
Unser Nero (3 J. alt + Freigänger) ist grundimunisiert und die jährl. Impfung hätte Ende Dezember 2012 stattfinden sollen.

Da er Anf. Dezember an den Zähnen/ZF operiert wurde und wir anschliessend eine Interferonkur über 3 Monate gemacht haben, habe ich ihn nicht impfen lassen.
In drei Wochen steht leider noch eine OP an, d.h. die Nachimpfe kann frühestens im Mai/Juni erfolgen.
Muß ich dann wieder von vorne anfangen - sprich mit Grundimu ?
 
N

Nicht registriert

Gast
Nein, musst du nicht :)

Für manche FeLV-Impfstoffe ist bereits auch ein länger andauernder Schutz (zwei bzw. drei Jahre) nachgewiesen.
 
Mimi50

Mimi50

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2011
Beiträge
2.171
Ort
Gütersloh
prima, da bin ich sehr erleichtert.
Danke !
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
1.139
Und wie schaut's mit verpassen von einem Jahr aus? Meine Jungs hätten im Oktober gemusst aber bedingt durch extrem viel Schulstress kam ich nicht zu. Jetzt wollte ich einfach bis diesen Oktober oder so warten . Und ich kenne meinen TA, der wird wieder Grundimmunisieren wollen. Ist das da dann auch nötig?
 
N

Nicht registriert

Gast
Noch Teil der Grundimmunisierung oder schon eine Wiederholungsimpfung? Und Schnupfen/Seuche oder FeLV?

Wenn es eine Wiederholungsimpfung ist, ist es gar kein Problem, wenn es die zweite Impfung der Grundimmunisierung ist, naja - da wäre noch mal neu anfangen dann evtl. schon sinnvoll, je nachdem, in welchem Alter das erste Mal geimpft wurde.
 
A

Allysander

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
3.174
Ort
Hamburg
Es ist gar nicht erwiesen, dass man überhaupt nach der Grundimmunisierung erneut aufrischen muß! Laut eines Buches, an welches ich mich halte, ist ein erneutes Impfen gar nicht angezeigt. Ich lasse meine nach der Grundimmunisierung gar nicht mehr impfen!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Das ist dann dein eigenes Risiko - dass deine Katzen ihr Leben lang geschützt sind, ist nicht sicher. Bei Schnupfen ist es nachgewiesen, dass der Schutz nach einer gewissen Zeit sinkt und auch bei Seuche gibt es Katzen, die sich nach einer gewissen Zeit ohne Impfung angesteckt haben.
Die Empfehlungen für die Wiederholungsimpfungen kommen ja nicht aus dem nichts.
 
A

Allysander

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
3.174
Ort
Hamburg
  • #11
@JFA, wieviele Wiederholungsimpfungen würdest Du empfehlen? :)
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Ich persönlich lasse Schnupfen und Seuche nach der Grundimmunisierung ungefähr alle drei Jahre auffrischen. Andere Impfungen bekommen meine nicht, sind ja reine Wohnungskatzen :)
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
1.139
  • #13
Ja, bei mir ging's um die Wiederholung , die Jährliche. Meine Kerle werden im Sommer 5 Jahre. Bei meinen Mädels hab ich es geschafft letztes Jahr hinzugehen. Zumal die Kleine auch da erst bisschen was über 1 Jahr war.
Ich muss schon alle paar Jahre imPfen lassen ( Schnupfen und Seuche) da ich alle paar Jahre die Katzis in eine Pension bringe.:)
 
A

Allysander

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
3.174
Ort
Hamburg
  • #14
Danke, JFA.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #15
Hm, Impfungen, was ein Thema.

Den Impfstatus müsste man doch auch feststellen können.

Ich häng mich mal mit einer Frage dran, vielleicht hat jemand Quellen dazu.

Grundimmunisierung 2xImpfe ist ja Impfschema für Babys.

Man muss nachimpfen, weil die Kitten ihre eigene Immunität nur bedingt aufbauen können, wenn sie noch von Mama 'geimpft' sind.

Bei Erwachsenen reicht eine 1x Impfe.

Gibt aber Ausnahmen.

Finde aber nur wenig gute Quellen darüber und auch die erklären wenig.

Hier z. B. :
(s. impfen ab wann)

http://www.bergtierarzt.de/Service/Impfplan-Katze/hauptteil_impfplan-katze.html

Hat da vielleicht jemand Input für mich?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Ja, bei mir ging's um die Wiederholung , die Jährliche. Meine Kerle werden im Sommer 5 Jahre. Bei meinen Mädels hab ich es geschafft letztes Jahr hinzugehen. Zumal die Kleine auch da erst bisschen was über 1 Jahr war.
Ich muss schon alle paar Jahre imPfen lassen ( Schnupfen und Seuche) da ich alle paar Jahre die Katzis in eine Pension bringe.:)
Dann ist das definitiv kein Problem, Schnupfen und Seuche muss man bei Wohnungskatzen sowieso nicht jährlich impfen.

Den Impfstatus müsste man doch auch feststellen können.
Das ist schwierig - man kann Antikörpertiter messen lassen. Nur gibt es außer bei Tollwut (und in begrenztem Maß bei Seuche) keine wirklichen Erkenntnisse drüber, wie hoch der Titer sein muss, damit die Katze tatsächlich geschützt ist. Bei Schnupfen kommt dann noch dazu, dass es da verschiedene Virenstämme gibt und Antikörper gegen den einen nicht unbedingt gegen einen anderen schützen.

Was man machen kann, ist, den Impferfolg zu überprüfen. Also vor der Impfung Titer messen, einige Zeit nach der Impfung Titer messen - wenn der Titer ordentlich angestiegen ist, hat die Impfung angeschlagen.
Ich häng mich mal mit einer Frage dran, vielleicht hat jemand Quellen dazu.

Grundimmunisierung 2xImpfe ist ja Impfschema für Babys.

Man muss nachimpfen, weil die Kitten ihre eigene Immunität nur bedingt aufbauen können, wenn sie noch von Mama 'geimpft' sind.

Bei Erwachsenen reicht eine 1x Impfe.

Gibt aber Ausnahmen.

Finde aber nur wenig gute Quellen darüber und auch die erklären wenig.

Hier z. B. :
(s. impfen ab wann)

http://www.bergtierarzt.de/Service/Impfplan-Katze/hauptteil_impfplan-katze.html

Hat da vielleicht jemand Input für mich?
Mhm - auf der Seite stehen einige Sachen, die nicht unbedingt richtig sind.

Bei Kitten wird, wenn man den Impferfolg nicht per Titermessung überprüfen lässt, bei RCP mittlerweile eine dritte Impfung mit 16 Wochen empfohlen. Dann nach einem Jahr noch mal, dann (geringen Infektionsdruck vorausgesetzt) Dreijahresabstände.
Bei FeLV und Tollwut kommt es auf den Impfstoff an, wobei man bei FeLV mittlerweile eigentlich auch Dreijahresabstände empfiehlt (würde ich persönlich auch vom Infektionsdruck abhängig machen).

Bei erwachsenen Katzen lautet die Empfehlung zur Grundimmunisierung - Ausnahme Tollwut, da reicht im Normalfall eine Impfung - zwei Impfungen im Abstand von ca. vier Wochen. Einfach, um dem Immungedächtnis ausreichend Input zu geben.

Gute Zusammenfassung und aktuelle Empfehlungen hier: http://www.wsava.org/sites/default/files/VaccinationGuidelines2010.pdf
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #17
Das ist schwierig - man kann Antikörpertiter messen lassen. Nur gibt es außer bei Tollwut (und in begrenztem Maß bei Seuche) keine wirklichen Erkenntnisse drüber, wie hoch der Titer sein muss, damit die Katze tatsächlich geschützt ist. Bei Schnupfen kommt dann noch dazu, dass es da verschiedene Virenstämme gibt und Antikörper gegen den einen nicht unbedingt gegen einen anderen schützen.

Ja, da hast Du natürlich recht.
Und es ist sehr schade, dass dies nicht Sache der Hersteller ist.

Was man machen kann, ist, den Impferfolg zu überprüfen. Also vor der Impfung Titer messen, einige Zeit nach der Impfung Titer messen - wenn der Titer ordentlich angestiegen ist, hat die Impfung angeschlagen.

Genau.

Man sollte ja auch beachten, dass es Impfversager gibt.


Mhm - auf der Seite stehen einige Sachen, die nicht unbedingt richtig sind.

Die Seite selbst war für mich nur ein Beispiel.

Was mir dabei eben fehlt, ist eine stichhaltige Begründung.

Bei Kitten wird, wenn man den Impferfolg nicht per Titermessung überprüfen lässt, bei RCP mittlerweile eine dritte Impfung mit 16 Wochen empfohlen. Dann nach einem Jahr noch mal, dann (geringen Infektionsdruck vorausgesetzt) Dreijahresabstände.
Bei FeLV und Tollwut kommt es auf den Impfstoff an, wobei man bei FeLV mittlerweile eigentlich auch Dreijahresabstände empfiehlt (würde ich persönlich auch vom Infektionsdruck abhängig machen).

Bei erwachsenen Katzen lautet die Empfehlung zur Grundimmunisierung - Ausnahme Tollwut, da reicht im Normalfall eine Impfung - zwei Impfungen im Abstand von ca. vier Wochen. Einfach, um dem Immungedächtnis ausreichend Input zu geben.

Gute Zusammenfassung und aktuelle Empfehlungen hier: http://www.wsava.org/sites/default/files/VaccinationGuidelines2010.pdf

Danke für die Seite, mich würde halt noch mehr Hintergrund begeistern.

Auch diese Seite empfiehlt für ungeimpfte erwachsene Katzen (was nicht definiert wird), bzw. erwachsene Katzen mit unklarem Impfstatus eine einmalige Impfe mit Booster nach 1 Jahr.

Adult cats of unknown vaccination status should receive a single initial MLV core vaccine injection followed by a booster vaccination 1 year later.

So kenne ich es auch.

Mir fehlt nur das weitere Hintergrundwissen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Auch diese Seite empfiehlt für ungeimpfte erwachsene Katzen (was nicht definiert wird), bzw. erwachsene Katzen mit unklarem Impfstatus eine einmalige Impfe mit Booster nach 1 Jahr.
Joa, der Satz ist mir auch aufgestoßen - ein Stück weiter unten steht nämlich dann, dass zwei Impfungen durchaus gerechtfertigt sind, wenn man den Impfstatus nicht kennt und keine Titertests macht. Und in den Tabellen wird auch die Doppelimpfung empfohlen.

So wie ich das verstanden habe erstens deswegen, um das Risiko von Impfversagern zu minimieren, zweitens um das Immungedächtnis ordentlich zu aktivieren, damit später eben längere Abstände möglich sind.
So persönlich würde ich bei erwachsenen Katzen ohne Titermessung auch doppelt impfen, wenn man nichts über vorherige Impfungen weiß.

Wenn du mir genauer erklärst was du mit Hintergrundwissen meinst, kann ich mich für dich auch noch mal auf Literatursuche machen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
7K
vanitas02
V
Antworten
7
Aufrufe
20K
Cats2Love
Cats2Love
  • Sticky
Antworten
6
Aufrufe
25K
C
Antworten
49
Aufrufe
12K
Eifelkater
E
  • Jessi aus der katzenstube
  • Impfungen
Antworten
4
Aufrufe
11K
Jessi aus der katzenstube
Jessi aus der katzenstube
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben