gründe für plötzliches dauerbetteln

  • Themenstarter MioLeo
  • Beginndatum
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich hab in den barf rubrik schon geschildert, dass mein leo plötzlich zur fressmaschine mutiert ist.

BB gemacht, alles io. er steht gut im futter bzw. er hat wie ich finde etwas zuviel drauf. beide fressen unter ihrem soll, da sie mir sonst einfach zu dick werden; wobei mio jedoch von sich aus immer weniger frisst, es reicht.
beide sind kleine BKHs und wiegen ca. 5,6 kg. genug also!

aber: leo macht mich wahnsinnig. absolut wahnsinnig. es wird immer schlimmer. 2min nach dem fressen bettelt er wieder. er bettelt den ganzen tag, kommt an, streicht mir um die beine, sitzt neben mir, starrt mich an, mauzt.

und ich weiss: er mag mich, aber soooo gerne mag er mich auch wieder nicht. ;) er ist also bei mir, weil er fressen möchte.

nun frage ich mich: kann das langeweile sein? oder sonst irgendeine verhaltensstörung? oder ist das einfach 'tierisch', das tier immer hunger hat? zb. hunde betteln ja auch andauernd.

letztens hatten wir ja das problem, dass mio nicht mehr fressen kommen durfte. das haben wir nun problemlos im griff. ich habe jedoch das gefühl, dass leo seither noch schlimmer geworden ist. wobei ich jedoch mio beim fressen nicht bevorzuge oder so?! kann es sein, dass er mehr angst hat, er bekommt nichts mehr, weil er nun an einem anderen platz (weiter entfernt von mio) fressen muss? bettelt er deshalb 24h am tag?

hat irgendeiner eine idee? hat einer auch so eine katze?
ideen, wie mans abstellen könnte?
bei gott - es nervt. es tut mir leid. :oops:

btw.: etwas lunge habe ich gefunden. mögen beide mal so garnicht. geht nicht. aber thanks für die tipps.

liebe grüsse von der quengelkatze, die ich nun schon gefühlte 30mal rausgeschickt habe. es ist erst 9°°.. :oops:
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Meiner jammert zwar nicht ständig um Futter, hat aber seit ein paar Tagen einen Riesenhunger und frisst gut 1/3 mehr als normal. GsD ist er durch die Futterumstellung im Frühjahr sehr schlank geworden, wobei er noch nie dick war.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo MioLeo!

Hm, ist vielleicht eine spinnerte Idee, aber beim Menschen gibt es das ja auch. Krankhaftes Essen. Ausgelöst durch Stress, Kummer, Langeweile etc. Evtl. mal mit Bachblüten versuchen?

Könnt mir vorstellen, dass es mit der Umstellung zusammenhängt.

Hab hier auch einen Kater, der wohl mal schwer Hunger geschoben haben muss in seinem Leben vor mir. Er ist auch nur am futtern. Und wenn ich die Näpfe fülle, frisst er ein paar Happen aus seinem und dann futtert er erst einmal den Mädels alles weg. So nach dem Motto: Meins spar ich mir für später auf. Er bettelt auch ständig, wenn nix mehr da ist. Mir hat man den Tipp gegeben, ihm nicht gleich den ganzen Napf voll zu machen, sondern Häppchen. Also ein wenig - warten bis alle - wieder ein Löffelchen - warten bis alle - wieder ein Löffelchen. Bis er satt ist. Wobei man natürlich schon schauen muss, dass er kein Kilo Futter verdrückt. Weiß aber nicht, ob das bei Dir auch Sinn machen würde.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

danke für eure antworten...

nunja, das problem ist, dass ich ihm nicht mehr geben will. auf keinen fall. sonst nimmt er noch mehr zu.

näpfe werden bei uns nicht getauscht, jeder hat seinen platz und da bleibt er auch; bei mio klauen, wenn der was übrig lässt, ist auch nicht. da passe ich sehr auf.

mit den häppchen kann ich mal schauen. problem ist dann wieder, dass mio denkt, leo wird bevorzugt.
plus: bin kein häppchen bzw. allg. aufmerksamkeits-fan bei der fütterung. leo schlägt so so so schnell um in 'fress nur noch vom löffel' / 'fress nur noch aus der hand', siehe früher, da hab ich panik.

welche umstellung meinst du @mikesch??
die futterplatz-umstellung??
das ist 1,5 meter um die ecke.

ich denke nicht, dass er stress oder kummer hat. ich wüsste nicht warum. sonst ist er eigentlich wie immer. wobei er allg. das lethargischere exemplar von beiden ist. mio rennt viel rum wg. fliegen, spielt, usw.; leo schläft lieber.
oft will er aufmerksamkeit, aber kaum bekommt er sie, will er sie nicht mehr bzw. es schlägt um in betteln. und dann ignoriere ich ihn.

bzgl. bachblüten habe ich tipps von ina bekommen (vielen dank nochmal :) ), aber eher bzgl. dem damaligen fress/macho-problem.

futtersorgen hatte er nie. züchter, dann hier, mäkelfritz, jetzt das.

ich weiss nicht, was ich machen soll? ihn einfach betteln lassen? den halben tag?

liebe grüsse
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hm, schwierig. Ja, ich meinte die Umstellung bezgl. Futter. Aber 1,5 m ist ja nun wirklich nix dolles.

Wie oft fütterst Du denn? Ich nehme an, 2 x am Tag, oder? Morgens und Abends? Sonst evtl. halt wirklich Morgens eine kleinere Portion geben und dafür Mittags noch ein wenig. Wenn es beruflich machbar ist. Wenn er so oder so bettelt, kannst Du ihm wenigstens Mittags noch mit ruhigem Gewissen einen Happen gönnen.

Was macht er denn Nachts? Bettelt er auch oder ist er ruhig? Oder hörst Du es nicht? ;)

Gibt es auch Freßsucht bei Katzen?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

nein, ich kann mittags nicht füttern. ich bin nur ab und an mittags da, dann wieder nicht. das geht nicht.
es gibt futter um 9°° und um 20°°.

nachts sind sie oben, wir sind unten. die 2. etage ist freund büro und katzenzimmer und nachts haben sie die 2. etage für sich. tür ist geschlossen, da alle schränke ausgeräumt werden, ebenso kindersicherungen geknackt. ;)
grundsätzlich ist aber eigentlich ruhe bis ich aufstehe um 7°°, dann wird gepoltert.

ob es fresssucht gibt bei katzen, weiss ich nicht. dass es eine art mager-/hungersucht gibt, weiss ich unterdessen bzw. eine allg. absolute fress-störung.
vll. hat leo auch einfach allg. ein gestörtes verhalten zum fressen, hatte er ja schon immer - und ist nun einfach ins andere extrem gekippt.... wer weiss?

aber ehrlich: ein bisschen geht es mir auch um mich. es nervt mich sehr, dieses dauerbetteln. gerade habe ich kaffee gemacht. er bettelt.

liebe grüsse
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kann mir vorstellen, dass es nervt. Und man kann es auch schlecht ignorieren, er tut einem ja auch irgendwie leid, wenn er kläglich maunzt.

Tja, was würde ich probieren?

1. Ignorieren - Nein, eher weniger
2. ihn ablenken, streicheln - geht natürlich auch nicht immer, aber manchmal
3. ihm ein Stück Rohfleisch (Hühnchen) geben - dann geht das betteln aber weiter, weil er Erfolg hat
4. gehen mir die Ideen aus. :(

Ich glaube, eine Kombination von 1. und 2. ist das beste. Wenn es keine organische Sache ist. Tierpsychologin einschalten? Tierkommunikation (wenn man dem gegenüber offen ist)?

Sorry, MioLeo - aber so wirklich kann ich Dir da wohl auch nicht weiterhelfen. Vielleicht sprichst Du Ina noch einmal an? Neues Problem, neue Bachblütenmischung?
 
mucki82

mucki82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
254
Alter
39
Ort
Hagen, NRW
Mein Kater ist auch so ein Exemplar. Er hat immer Hunger, von der eigenen Schnitte darf man sich keinen Zentimeter wegrühren oder 1 Sekunde wegschauen, dann klaut er die komplette Wurst vom Brot - selbst wenn er parallel noch was in seinem Napf hat.

Komm ich zur Tür rein, springt er in meine Tüte, schnüffelt, mauzt. Er frisst seiner Schwester alles weg, wobei sie sich nicht wehrt. Ich muss immer aufpassen. Neulich hab ich nach dem Essen nicht sofort alles weggeräumt, da saß er mitten im Erbsen+Möhren-Topf und hat geschlungen als ginge es um sein Leben.

Ich nenn ihn liebevoll meine kleine Fressmaschine und versuche, es einzudämmen, wo es nur geht.

Also wenn Ihr etwas gefunden habt, das hilft, bitte wissen lassen :D
 
N

Nicht registriert

Gast
Bist Du Dir sicher, daß es um´s Fressen geht?

Vielleicht ist es einfach seinerseits ein Ritual geworden, daß er damit Aufmerksamkeit bekommt oder haben möchte.

Mein Yogi macht das auch. Der kann pappsatt sein (hier ist Futter zur freien Verfügung vorhanden), er streicht aber immer um die Beine, schmiegt sich an und scheint zu betteln. Ihm geht es aber u.a. auch um Aufmerksamkeit (weil er ja davon so wenig bekommt :rolleyes:) ;)

LG
Claudia
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
hello

jo ich weiss auch nicht. ich arbeite halt viel hier und hab somit auch mein pensum, kann nicht den tag mit katzenstreicheln verbringen. ausserdem will er das ja garnicht. er geht immer gleich weg zur küche.

@momenta: eben. siehe oben. entweder steht er schon in der küche oder geht zur küche; sitzt da, starrt einen an und geht irgendwann mauzend-motzend in die küche. streicheln oder spielen will er nicht.
also wenn das ein ritual wäre, dann wüsste ich nicht, was für eine art von aufmerksamkeit er möchte?!


tierpsychologe halte ich an dieser stelle für etwas übertrieben, nicht? er bettelt ja nur.....? eigentlich.

zwischendurch was geben mache ich nicht. und schon garnicjt auf betteln.

essen klauen tun sie beide nicht, auch wenns alleine auf dem
tisch od. in der küche steht, da wissen sie dass das ein absolutes (!!!) tabu ist.

jo. hab irgendwie keine idee. er vermittelt so deutlich: fressen. aber ja. das geht nicht. ;)

liebe grüsse
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Würmer können es nicht sein?
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #12
@jfa: nunja. ich könnte auf würmer checken lassen. wäre ne idee. aber würde ich da nicht irgendwas merken? am
kot? bauch?
alles normal.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Nicht unbedingt. Bei meinen merke ich, dass das Fell bei Befall strubbeliger wird. Und eben der Hunger.

Untersuchen lassen kannst du's ja mal.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
hm. er hatte noch nie das schönste fell. aber im moment erfreue ich mich wieder an schönerem und dichterem fell bei ihm.

hm.
danke für den hinweis.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
Diabetes? Schilddrüsenüberfunktion? Der vermehrte Hunger kann viele Ursachen haben.
Ich würde ein BB machen lassen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
jo. hab irgendwie keine idee. er vermittelt so deutlich: fressen. aber ja. das geht nicht. ;)

Für mich ist das nicht eindeutig fressen.

Nur weil Katzen in der Küche stehen, bedeutet es nicht, daß sie Futter haben wollen. Manchmal kann es eben auch (nicht nur) Aufmerksamkeit bedeuten.

Und letztlich haben sie den Menschen so fix konditioniert, daß er garnicht merkt, daß er konditioniert wurde. Darin sind sie Profis. :cool:


LG
Claudia
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #17
hello

sorry, netz steigt hier immer wieder aus. grmbl.

@balli: BB wurde vor 1,5 monaten gemacht, alles in ordnung.

@momenta: was würdest du denn tun?
ist es nicht auch eindeutig, zb. heute morgen, er ist fertig mit fressen, mio hat wiedermal stehenlassen, er will aufputzen, ich sage nein, räume alles ab - und er schreit mich an wie ein wald voller affen - das noch 10min später?

jetzt tigert er rum, verfolgt den weg meiner kaffeetasse, motzt - streicheln oder sonstwas möchte der herr aber nicht.

nach was sieht das aus?

gestern abend musste ich ihn gefühlte 30mal aus der küche schicken und wurde während meinem abendessen äusserst genau beobachtet.

naja. be it so. anscheinend lese ich ihn falsch und kann ihm nicht helfen? :confused:

liebe grüsse

EDIT: auchund: von mo.vormittag bis di.mittag/nachmittag müssen wir zu meinen eltern fahren, katzen bleiben da, stelle futter hin. ich denke mal, ich koche das fleisch, dann wird es sicher nicht schlecht.
wenn wir schon dabei sind: irgendeine bahnbrechende idee, dass leo nicht alles frisst - und mio nichts abbekommt?
keine, oder? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Nichts, was jetzt so schnell und einfach zu erledigen wäre.
Die Patentlösung für sowas ist, entweder einen Raum per Chipklappe nur für eine Katze zugänglich zu machen oder eine Futterkiste (ebenfalls mit Chipklappe) zu bauen.

Anders ginge es nur, wenn Mio Plätze hat, die Leo nie betritt.

Ich würde das Fleisch, egal ob gekocht oder nicht, in einem solchen Zeitraum nur mit Futterautomat mit Kühlung verfüttern.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #19
achjeh. sowas hab ich auf die schnelle nicht.
dann müssen sie sich ihr fressen wohl oder übel selbst organisieren.
dürfte für 24h machbar sein.. ;)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #20
achjeh. sowas hab ich auf die schnelle nicht.
dann müssen sie sich ihr fressen wohl oder übel selbst organisieren.
dürfte für 24h machbar sein.. ;)

Leg ihnen das Kochbuch hin :D



Hm, hast Du niemanden, der 1 x abends und 1 x nächsten morgen gucken kann? Oder musst in den sauren Apfel beissen und ihnen auch TroFu hinstellen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
17
Aufrufe
879
Miffy37
M
S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Shanaara
S
W
Antworten
8
Aufrufe
6K
Wanda1977
W
D
Antworten
10
Aufrufe
374
DoriSch
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben