Großes Katzenproblem

  • Themenstarter hexe1963
  • Beginndatum
H

hexe1963

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
7
Hallo Ihr Lieben,sorry aber ich bin neu hier,weiß überhaupt noch nicht wie das hier abläuft!Habe ein Problem ! Muß wohl erst mitteilen daß ich nur Freigänger habe(Katzenklappe).Weiß nich warum,aber muß sich wohl unter den 4beinern rumsprechen daß ich alles aufnehm,was hier auftaucht!Hatte immer 3-5 katzen bei mir(alles Findlinge),2 sind letztenm Sommer leider verstorben(ca18-20Jahre)und dann war es ziemlich ruhig hier(zu ruhig),nur noch 1 Minki war bei mir (mitlerweile auch schon ca 11 Jahre),dann passierte in ihren Augen wohl was ganz schreckliches,es kamen auf einmal in kurzen Abständen 2 neue!!! Erst ein vollkommen geschwächter kastrierter Kater(er ist wohl vom Auto angefahren worden,oder ähnliches) und ein paar Tage später auch noch ne junge Katze mit 1 Jungtier (ja es war wiklich nur 1,und dieses arme Wesen mußte ich auch noch nach 5 Wochen einschläfern lassen,wegen weil sämtlicher Fehlbildungen und Wasserkopf,usw.) So nun mein Problem: Minki kommt kaum noch nach Haus(nur um kurz zu fressen),die andern beiden fühlen sich sauwohl hier,haben sich sehr gut erholt,haben sich auch von Anfang an mit meinen Hunden vertragen(vergas ich zu erwähnen). Was kann ich tun ,damit meine Minky wieder gerne nach Hause kommt ??? Und jez erzählt mir bitte nicht ,daß ich die andern beiden wegschicken soll!!! (Hab ich schon versucht,sie wollen aber nicht gehen) Gruß
 
Werbung:
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
versuch minky ganz viel aufmerksamkeit zu widmen wenn sie zu Hause ist und versuch ihr einen Rückzugsraum einzurichten wo die anderen keinen Zugang haben. Vieleicht ein Zimmer was zu ist und wo du eine chipgesteuerte Katzenklappe einbauen kannst die nur Mini øffnen kann.

An sonsten kannst du nur drauf hoffen, dass wenn der Winter kommt Minky wieder häuslicher wird.

Ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem. Meine Ronja wurde von Emil gemobbt und immer wieder heftig verprügelt was dazu führte das sie sich hier nicht mehr wohl fühlte und immer länger weg geblieben ist. Erst ein paar Tage, dann Wochen. Zu letzt war sie dann 3 Monate am Stück fort und ist total geschwächt aber gesund und unverletzt kurz vor Weihnachten wieder aufgetaucht. Mittlerweile hat sich bei uns wieder alles gut eingespielt und es gibt keine Probleme mehr und Ronja ist wieder gern zu Hause
 
H

hexe1963

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
7
Antwort

:smile:





ze
versuch minky ganz viel aufmerksamkeit zu widmen wenn sie zu Hause ist und versuch ihr einen Rückzugsraum einzurichten wo die anderen keinen Zugang haben. Vieleicht ein Zimmer was zu ist und wo du eine chipgesteuerte Katzenklappe einbauen kannst die nur Mini øffnen kann.

An sonsten kannst du nur drauf hoffen, dass wenn der Winter kommt Minky wieder häuslicher wird.

Ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem. Meine Ronja wurde von Emil gemobbt und immer wieder heftig verprügelt was dazu führte das sie sich hier nicht mehr wohl fühlte und immer länger weg geblieben ist. Erst ein paar Tage, dann Wochen. Zu letzt war sie dann 3 Monate am Stück fort und ist total geschwächt aber gesund und unverletzt kurz vor Weihnachten wieder aufgetaucht. Mittlerweile hat sich bei uns wieder alles gut eingespielt und es gibt keine Probleme mehr und Ronja ist wieder gern zu Hause
 
H

hexe1963

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
7
H

hexe1963

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
7

sorry,hier ist grad was schief gelaufen,das :smile:sollte da ga nich hin nämlich,wollt Dir nur sagen,daß ich hoff,das Du Recht hast,Minky ist auch grad im Gästezimmer,da es hier heftige Gewitter gibt,aber wenn ich gleich die Tür auf machen sollte,kommt da nur ein "und Tschüss"
 
H

hexe1963

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
7
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Hallo Hexe ;)

Ich gebe TJ recht - außer ein paar 'Privilegien' wie mehr Aufmerksamkeit, Leckerliefütterungen nur für sie, seperater Raum (evtl. lässt du nur noch sie abends mit ins Bett/Schlafzimmer) bleibt dir nicht viel anderes übrig als es hinzunehmen und darauf zu hoffen dass sie irgendwann wieder ganz nach Hause findet... Ich sehe sowas aber ehrlich gesagt nicht ganz so tragisch - bei dir zu Hause geht es ihr gut, wenn es ihr trotzdem auswärts besser gefällt finde ich es ok dass sie sich dort auch vermehrt aufhält - sie kann ja jederzeit zurück und irgendwann kommt sicherlich der Zeitpunkt wo sie merken wird das es drinnen bei Dosi nunmal doch am Schönsten ist...
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Hallo Ihr Lieben,sorry aber ich bin neu hier,weiß überhaupt noch nicht wie das hier abläuft!Habe ein Problem ! Muß wohl erst mitteilen daß ich nur Freigänger habe(Katzenklappe).Weiß nich warum,aber muß sich wohl unter den 4beinern rumsprechen daß ich alles aufnehm,was hier auftaucht!Hatte immer 3-5 katzen bei mir(alles Findlinge),2 sind letztenm Sommer leider verstorben(ca18-20Jahre)und dann war es ziemlich ruhig hier(zu ruhig),nur noch 1 Minki war bei mir Und jez erzählt mir bitte nicht ,daß ich die andern beiden wegschicken soll!!! (Hab ich schon versucht,sie wollen aber nicht gehen) Gruß

Nun für mich hört sich das an, als ob du alles was nicht
bei drei auf dem Baum hüpft, zum Findling erklärst.
Was hast du den konkret unternommen um eventuell die
Besitzer zu finden???
Ich habe das Gefühl du windes dich raus.

Zum Problem mit deinem Altkater wurde schon was geschrieben.
Dem schließe ich mich.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #10
Nun für mich hört sich das an, als ob du alles was nicht
bei drei auf dem Baum hüpft, zum Findling erklärst.

Kann man es nicht ein mal unterlassen jeder neuen TE gleich aus irgendwas einen Strick drehen zu wollen sondern einfach mal Antworten auf deren Fragen geben???

Deine Aussage ist sehr gewagt - ja, sie hat nicht wirklich auf die Frage geantwortet - na und?! Muss man sich denn gleich wenn man sich mit einem Problem an ein Forum wendet rechtfertigen warum man 'Findlinge' aufgenommen hat? Langsam finde ich es schon ein Bisschen übertrieben... Solange von ihrer Seite aus keine richtige Antwort kam würde ich mich mit solchen Aussagen lieber zurückhalten...
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #11
@ anja87......genau, sie hat nicht wirklich auf die Frage geantwortet,
sondern rum gedruckst. Hast du schon mal eine Katze vermisst?

Aber, danke für dein Feedback, ich werde ernsthaft darüber nachdenken.
Wenn du weitere Anregungen hast, würde ich sie sehr gern per PN hören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
H

hexe1963

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
7
  • #12
Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten! Ich hab das Gefühl,daß ich hier falsch verstanden werde.:confused:Hab momentan nicht so viel Zeit,werd aber, sobald ich dazu komm, mehr berichten(bin selbstständig)Nur eben kurz,arbeite hier mit Tierhilfe und Tierheim zusammen und erkläre mit Sicherheit nicht alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, zu meinen Findlingen!!!(Hab mich da wohl falsch ausgedrückt)Wohne hier ziemlich ländlich mit riesem Grundstück und Supernachbarn,die auch alle Katzen/Hunde haben und auch sehr sehr tierlieb sind.Leider werden hier auch immer wieder Katzen ausgesetzt,die von uns dann natürlich komplett versorgt werden.Sobald ich hier besser klar komm,versuch ich mal Fotos rein zu setzen,weiß nur noch nich wie,wegen weil bin kein Computerfachmann!!!
Danke an alle
 
Steff482

Steff482

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2011
Beiträge
1.014
Ort
Berlin-Spandau
  • #13
versuch minky ganz viel aufmerksamkeit zu widmen wenn sie zu Hause ist und versuch ihr einen Rückzugsraum einzurichten wo die anderen keinen Zugang haben. Vieleicht ein Zimmer was zu ist und wo du eine chipgesteuerte Katzenklappe einbauen kannst die nur Mini øffnen kann.

An sonsten kannst du nur drauf hoffen, dass wenn der Winter kommt Minky wieder häuslicher wird.

Ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem. Meine Ronja wurde von Emil gemobbt und immer wieder heftig verprügelt was dazu führte das sie sich hier nicht mehr wohl fühlte und immer länger weg geblieben ist. Erst ein paar Tage, dann Wochen. Zu letzt war sie dann 3 Monate am Stück fort und ist total geschwächt aber gesund und unverletzt kurz vor Weihnachten wieder aufgetaucht. Mittlerweile hat sich bei uns wieder alles gut eingespielt und es gibt keine Probleme mehr und Ronja ist wieder gern zu Hause

BOAH was ne krasse Geschichte!!! :eek:
Also nicht das mit dem Mobben usw. aber das Sie nach Mon. wieder zurück gekommen ist und jetzt wieder alles soweit läuft find ich echt klasse! :)
Ich hoffe das bleibt weiterhin so! *daumendrück*

Zu Hexe:

Das deine Mieze nicht mehr so gern nach Hause kommt find ich schade :(
Vielleicht hat er/sie in der Nachbarschaft noch nen "Futterspender" gefunden und trollt sich da immer wieder hin ;) oooooooooooooder Sie hat die grooooooooooooooße weite Welt für sich entdeckt und ihre Möglichkeiten und streunt ohne einen wirklich Grund einfach mehr draußen rum :)

Ist deine Mieze denn irgendwie von den anderen gemobbt worden?
Gibt es denn in deinen Augen irgendwo einen Grund wieso die Mieze länger nicht nach Hause kommt?

Ansonsten würd ichs vielleicht so machen, dass wenn die Mieze nach Hause kommt, eine "Fest" veranstalltet wird. Mit lieblings Leckerlies und leckerem Futter und natürlich ganz viel Zuneigung. Einfach zeigen, dass Du dich freust das die Katze wieder zu hause ist.

Die Sache mit der Katzenklappe-mit Chip und separatem Rückzugsraum wo die anderen vielleicht nicht rein kommen, wäre auch ne Idee. Aber ob mans so umsetzen kann ist halt auch immer so eine Sache.

Ich hoffe, dass deine Mieze nur vorrübergehend Ihr Revier und Ihre Streunerzeiten ausgeweitet hat und bald wieder mehr bei Dir zuhause ist.

LG

Steff
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #14
BOAH was ne krasse Geschichte!!! :eek:
Also nicht das mit dem Mobben usw. aber das Sie nach Mon. wieder zurück gekommen ist und jetzt wieder alles soweit läuft find ich echt klasse! :)
Ich hoffe das bleibt weiterhin so! *daumendrück*

ganz ehrlich, es war echt ein Wunder das sie nach so langer Zeit auf einmal wieder da war. Im Herbst dachten wir immer noch, wenn das Wetter schlecht wird und es kalt und nass wird, kommt sie wieder heim. Aber sie kam nicht. Dann kam der Winter mit richtig heftigen Minustemperaturen und viel Schnee und da waren wir uns dann sicher sie nie wieder zu sehen und waren uns sicher das sie tod ist.
Als mein Mann sie dann am 3 Advent vor der Tür stehend fand konnten wir beide unseren Augen kaum trauen. Es war unser Weihnachtswunder!

Die ersten Wochen als sie wieder da war, war es etwas schwierig. Sie hatte Schiss vor Emil und wir hatten einige Wochen lang ein Pinkelproblem. Aber seit sie so lange weg war hat Emil irgendwie Respekt vor ihr und greift sie nicht mehr an und nun ist schon seit vielen Monaten alles wieder ganz normal und problemlos, bin mir auch recht sicher das dies so bleiben wird. Es hat sich alles wieder gut eingespielt
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
16
Aufrufe
740
Leynael
Leynael
Amysa
Antworten
64
Aufrufe
3K
Amysa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben