Graue Katze Nähe Germering gefunden - angefahren

E

Emmi2014

Gast
Liebe alle,

Eine Freundin von mir hat gestern abend zwischen Germering und Geisenbrunn auf Höhe Nebel eine graue Katze gefunden, die angefahren war.

Sie hat sie in die Tierklinik gebracht, sie hat eine schwere Gehirnerschütterung, geht ihr aber sonst den Umständen entsprechend gut.

Sie ist nicht gechippt oder tätowiert. Meine Freundin wird jetzt Zettel aushängen und im Tierschutz Bescheid geben.

Morgen soll die Katze (ich weiß aktuell nicht ob Katze oder Kater) aus der Klinik kommen und dann ist die große Frage wohin. Meine Freundin kann sie ein paar Tage bei sich behalten, aber nicht auf Dauer.

Die Katze ist sehr zutraulich und lieb, und hat bestimmt einen Besitzer, ohne Chip wird das aber echt schwierig.

Ich versuche auch, ein Foto zu bekommen.
 
Werbung:
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
381
Hallo Emmi,

meldet den Fund mit Foto bitte auch in den Tierheimen in der Nähe, dort fragen die Besitzer am ehesten nach, ob eine Katze gefunden wurde.

Wenn es in der Nähe der Fundstelle wo die Katze angefahren wurde Häuser gibt, bitte fragt da auch direkt noch nach, ob jemand die Katze kennt.
Die meisten Freigänger laufen nicht allzu weit von Zuhause weg, da werdet ihr also wahrscheinlich fündig.

Toll, dass ihr euch um die Katze kümmert!!
 
E

Emmi2014

Gast
Danke für die Hinweise, ich hatte ja Kontakt zum Tierschutz weil ich eine Zweitkatze gesucht hatte, was dann ja leider schiefging. Ich rufe die Dame auch mal an.

Die Seite mit den vermissten Tieren ist auch gut, da warte ich aber noch auf ein Foto. Die Besitzer haben wahrscheinlich noch gar nicht realisiert dass etwas nicht stimmt.

Meine Freundin hat jetzt auch Tierarztkosten von 400€, da helfe ich mit, das ist kein Problem. Hoffentlich finden wir ihr Zuhause so bald wie möglich, ich denke sie braucht jetzt vertraute Personen.

Drückt uns die Daumen!
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
381
Wegen den TA-Kosten könnt ihr auch mal beim Tierschutz fragen, ob es da eine Möglichkeit gibt das zu regeln falls der Besitzer nicht zu finden ist.

Aber ja, erstmal viel Glück bei der Suche! Wie gesagt, die Chancen stehen eigentlich recht gut, Freigänger laufen meist nicht allzu weit.
 
E

Emmi2014

Gast
Vielen Dank für die Tipps.

Die Finderin der Katze reitet am selben Stall wie ich und ganz viele vom Stall helfen jetzt bei den Kosten mit, das waren jetzt doch 500€. Ich denke, der Tierschutz braucht sein Geld sicher für Dringenderes.

Der Kater (kastriert) sitzt jetzt bei meiner Freundin hinter dem Schrank, hat aber schon ein bisschen was gegessen.

Wir stellen jetzt auch was bei Facebook ein und hängen natürlich Zettel auf, sobald wir ihn für ein Foto zu Gesicht bekommen :rolleyes:

Tierheime in der Gegend und auch die Polizei wissen Bescheid.

Drückt uns die Daumen, dass wir bald den Besitzer finden.
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Toll, dass ihr euch so engagiert kümmert! Tolle Stallgemeinschaft.

Alles gute der Katze. :)
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
381
Ja, Hut ab vor dem Zusammenhalt, finde ich ganz große Klasse!!

Und natürlich werden die Daumen gedrückt, dass der Kater schnell wieder nach Hause kann! :)
 
E

Emmi2014

Gast
Frauchen ist gefunden :D

Meine Freundin hat in Geisenbrunn die Klinken geputzt und so die Besitzer gefunden, die überglücklich waren.

Interessanterweise ist der Kater gechippt, aber am Kopf weiter vorne. Wenn man da nur am Nacken sucht findet man ihn nicht.

Wusste ich auch noch nicht dass es das gibt und die Tierärzte anscheinend auch nicht alle :eek:
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
381
  • #10
Super, großes Kompliment an deine Freundin!!
Ich wünschte es gäbe mehr Leute, die sich so viel Mühe geben wenn sie eine Katze finden!

Mit dem Chip ist mir auch neu. Soll das häufiger vorkommen, dass im Kopfbereich gechippt wird? Oo
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #11
Super, so eine tolle Nachricht. :)

Zum Chip: vielleicht ist der verrutscht. :confused:
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #12
Ui fein, das ist schön dass die Dosis gefunden wurden :)

So ein Chip kann auch wandern. Er wird ja ins Gewebe unter der Haut gesetzt, nicht in einen Muskel rein.

Deswegen ist es wichtig bei Fundtieren Sicherheitshalber mal an einigen Stellen zu versuchen einen Chip auszulesen, denn man weiss es nicht.

Fürs Chip-setzen gibt es eigentlich eine (freiwillige?) internationale Konvention, dass der Chip immer in die linke Seite an der Schulter gesetzt werden sollte. Egal welche Tierart... vorallem auch bei Zootieren.
Aber kann gut sein, dass manche TÄ da mal wieder eine Extrawurst braten wollen, ist ja auch so, dass es eine Allgemeine Vereinbarung gibt, aus wie sich ein Ohrtattoo zusammensetzen sollte, damit die Grundform Deutschland weit die gleiche ist. (Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube Landkreiskennzeichen + Zahl + Jahr des Täto... oder so ähnlich). Aber es gibt Tatoos von Zahlenkolonnen über Buchstabenreihen oder sonstwas.

Grüsse
neko
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
4K
Antworten
8
Aufrufe
1K
Los Gatos
Antworten
0
Aufrufe
3K
Catwoman2359
Antworten
11
Aufrufe
1K
Birgitt
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben