Grau Dilemma

  • Themenstarter Knitterfee
  • Beginndatum
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Ich bin mir noch nicht sicher, aber wenn ich mir die Bestellung richtig angesehen habe, hat mein Freund wohl ein Mixed Megapack Grau für Hunde bestellt :(

Ich habe mich noch über die andere Sortenbezeichnung gewundert, aber dann habe ich fast zeitgleich hier im Forum was über neue Sorten gelesen und mir keine weiteren Gedanken gemacht.
Da vermutlich er falsch bestellt hat, können wir das bei Zooplus auch kaum reklamieren. Also habe ich mal zusammengestellt, wie sich z.b. die Hunde- und die Katzen Version von Pute mit Vollkornreis unterscheiden. Bei dem Hundefutter fehlen die Angaben zu Zink, Jod, Selen und Taurin. Die anderen Zusatzstoffe sind gleich.
Lediglich im Proteingehalt etc. unterscheidet sich das Katzenfutter marginal um ein paar Prozentpunkte. Grau ist nicht das Hauptfutter bei uns, sondern wird mit Carny, Smilla und jetzt auch noch Christopherus und MAC's abwechselnd gefüttert, ausserdem gibt es im Schnitt ein bis zweimal die Woche rohes Fleisch. Trockenfutter gibt es in Ausnahmefällen und als Leckerchen.

Hier die Daten der beiden Futter:

Hund
Pute mit Vollkornreis: Putenfleisch (ca. 50%), Vollkornreis (ca. 5%).
Vitamin A (2.000 IE/kg), Vitamin D3 (200 IE/kg), Vitamin E (25 mg/kg).



Rohprotein 11
Rohfett 6,2
Rohfaser 0,2
Rohasche 2,2
Kalzium 0,3
Phosphor 0,25
Feuchtigkeit 0,77



Katze
Putenfleisch (65%), Puteninnereien (24%), Vollkornreis (4%).
Zusatzstoffe:
Vitamin A (2.000 IE/kg), Vitamin D3 (200 IE/kg), Vitamin E (25 mg/kg), Zink (15 mg/kg), Jod (0,75 mg/kg), Selen (0,03 mg/kg), Taurin (1.000 mg/kg).


Rohprotein 10,5
Rohfett 5,5
Rohfaser 0,3
Rohasche 2,0
Kalzium 0,3
Phosphor 0,25
Feuchtigkeit 79,0

übrigens fehlen bei dieser Sorte und bei Lamm und Vollkornreis und Thunfisch mit Vollkornreis die Angaben zu Chlorid, Kalium und Natrium, die bei den anderen Sorten angegeben sind.

Was meint Ihr, kann man das verantworten?
 
Werbung:
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Schick es doch einfach zurück, Du hast bei Internet-Bestellungen ein Umtauschrecht von 14 Tagen, auch wenn Du oder wer auch sonst falsch bestellt hast. Einen Grund musst Du innerhalb dieser Frist nicht angeben. ;)

Ich würde es nicht verfüttern.

Da bei zooplus bestellt wurde, sieh mal hier nach.
http://www.zooplus.de/hilfe#47

Ist alles nicht dramatisch!
Danke, ich kenne die Rückgabebestimmungen. Allerdings: etwas auf eigene Kosten zurückschicken zu müssen, finde ich schon ärgerlich.
Mit Sicherheit nicht dramatisch, aber es muss nun auch nicht unbedingt sein, wenn es sich vermeiden lässt. Daher frage ich.
Aber gut, dann habe ich eine Stimme dagegen *notier*
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bevor ich etwas nur halbherzig oder gar mit Magenzwicken meinen Katzen in den Napf fülle, würde ich lieber die anfallenden Portokosten tragen, die bei Rücksendung fällig werden.

Zugvogel
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Bevor ich etwas nur halbherzig oder gar mit Magenzwicken meinen Katzen in den Napf fülle, würde ich lieber die anfallenden Portokosten tragen, die bei Rücksendung fällig werden.

Zugvogel

Oder dem TH ein Geschenk machen:)
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Hast Du bisher nur die Bestellbestätigung oder schon die Versandmitteilung?

Ich habe das Futter. Hier stehen.

-> Dem Tierheim schenken war nicht die Frage, die Frage war, wie Eure Meinung dazu ist, es zu verfüttern.

Danke Zugvogel für Deine einfache Antwort auf meine einfache Frage! :)
 
SanneG

SanneG

Forenprofi
Mitglied seit
14. März 2008
Beiträge
1.417
Alter
48
Ort
Berlin
So richtig sicher wäre ich mir wohl nicht, ob ich das füttern würde. Auf der anderen Seite könntest Du es langsam über längeren Zeitraum drunterrühren oder nur einmal die Woche eine solche Dose aufmachen. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dies zu Schäden führen würde - es sei denn, Du verfütterst 50 Dosen hintereinander weg.

Hast Du mal getestet, ob sie es überhaupt fressen? Wenn nicht, ist die Entscheidung zugunsten der Portokosten wohl gefallen ;)
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Es sieht so aus als sei im Hundefutter weniger Fleisch 50% bei Katzenfutter 65% und tierische Nebenerzeugnisse.Sonst ist die Analyse wirklich fast gleich,ist schon interessant.
Hundefutter ist meist etwas gröber gewolft und riecht nicht so intensiv deshalb würd ich es zurückschicken da Du ja noch in der Frist bist.
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Ich habe das Futter. Hier stehen.

-> Dem Tierheim schenken war nicht die Frage, die Frage war, wie Eure Meinung dazu ist, es zu verfüttern.

Danke Zugvogel für Deine einfache Antwort auf meine einfache Frage! :)

Natürlich dem TH schenken, weil ich es nicht verfüttern würde und die Sache mit dem Porto in meinen Augen auch nicht lohnend wäre;)
 
S

Sacomo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2
Schreib GRAU doch mal an und frag nach.
Oder zurück schicken :)

LG
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Bei drei, vier Dosen würd ich mir keine Gedanken machen und meinen Katzen den Napf füllen, aber gleich ein Megapack ... hm, da würd ich doch versuchen, es zurückzuschicken / umzutauschen. Die Versandkosten würd ich als Dummheitsgebühr verbuchen. ;)
 
C

calm25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
511
Ort
Österreich
  • #11
ich würde die fa. grau anrufen und sie mal fragen, immerhin müssten sie es am besten wissen ;)

ansonsten würde ich es spenden oder verschenken oder tauschen, was auch immer ;)
 
Werbung:
S

Sphynx_Katerchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2008
Beiträge
282
Ort
Berlin - Neuköln
  • #12
Hm also ich würde meinen Katern kein Hundefutter geben. Schicke es lieber zurück oder verkaufe es irgendwo. Weiß ja nicht wie teuer das war aber ich würde mich glaub etwas ärgern wenn das Geld einfach so weg wäre.

Ich hatte früher einen Hund der viel zu dünn war und einfach nicht zugenommen hat. Der TA meinte zu mir ich soll mal vier Wochen lang Katzennassfutter füttern und ich würde staunen. Ok ich habe gestaunt weil der Hund in kürzester Zeit ordentlich zugelegt hatte. Ich denke mal in Katzenfutter ist irgendwas mehr vorhanden als im Hundefutter. Länger sollte ich es nicht füttern weil es wohl nicht gut gewesen wäre. Ist schon so lange her.

Fütter es lieber nicht das wirst du auch so bestimmt gut los ohne große Geldverluste.
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #13
Ich hab mal gelernt, dass in Hundefutter oft bestimmte Zusätze enthalten sind, die bei Katzen innerhalb weniger Tage zum Tod führen, zumindest aber schlimme Folgen haben können. Ich schau' mal ob ich die Unterlagen noch finde, da ich mich gerade nicht erinnern kann, wie das noch genau war. Ich würde es jedenfalls nicht füttern.
 
J

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2010
Beiträge
1.821
Ort
47906 Kempen
  • #14
Hast du die 200 g oder die 400 g Dosen?
Bei den 400 g Dosen wärst du über 40 Euro und Zooplus übernimmt den Versand.
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #15
So, hab es gefunden:

Der Konservierungsstoff 1,2-Propandiol (im Hundefutter) schädigt bei Katzen die Erythrozyten (rote Blutkörperchen) und kann innerhalb von wenigen Tagen zum Tode führen.

Außerdem fehlt natürlich das Taurin und andere wichtige Aminosäuren im Hundefutter, was kurzfristig gesehen sicher das geringere Übel wäre. Einem Hund könntest du Katzenfutter geben (kurzfristig!), umgekehrt würde ich es nicht riskieren.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #16
Ich hatte jahrelang auch Hunde die Katzen haben auch das Hundefutter gefressen,ist keine gestorben wirklich nicht.
Ich dachte in Grau Futter wären keine Konservierungsstoffe:confused:
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.788
Alter
53
Ort
Saarland
  • #17
Im Grau sind keine Konservierungstoffe.
Ich würde ohne Bedenken eine Dose pro Woche verfüttern, mehr aber nicht
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
Ich weiß nicht wieviele Dosen das sind und wieviel g.
Du kannst es schon verfüttern, allerdings würde ich dann max. 1 - 2 Mahlzeiten por Woche davon geben und den Rest gutes Katzenfutter.

Einfacher ist es, wenn du es zurückschicken oder weiterverkaufen/schenken kannst.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
  • #19
Vielen Dank für Eure Meinungen und die hilfreichen Antworten auf meine Frage, ein paar waren ja dann doch dabei. :)

Zum Thema Zusatzstoffe: Wer aufmerksam gelesen hat, hat bemerkt dass ich die Zusatzstoffe bereits im ersten Beitrag gepostet habe. Dort war weder von Konservierungsmitteln die Rede, noch waren die Anteile signifikant unterschiedlich.
Lediglich die Sache mit dem Taurin machte mir etwas Sorgen, alle anderen Inhaltsstoffe fand ich jetzt eher vertretbar.

->Gefragt habe ich hauptsächlich, weil 20 Augen oder mehr eben auch mehr sehen. Vielleicht hätte ja jemand eine Information gehabt, die das ganze wirklich unverantwortlich macht. <-

Achso, zu der Frage ob die Beiden es überhaupt fressen würden: Sie fressen alles. Sie fressen jede Art von Nassfutter und vertragen bisher auch jede Art, ausser dieses Zeug aus dem Tetrapack.
Sie fressen jede Art von Rohfleisch und gekochtes Fleisch. Sie betteln am Frühstückstisch meisterlich um eine Messerspitze Leberwurst oder Quark. Sie fressen jede Art von Leckerchen. Leo liebt Käse und Gemüsebrühe und Flix Kartoffelchips :rolleyes:
Und sie lutschen Mandarinen aus und schleppen die leeren Hüllen als Beute durch die Wohnung.
Kurz und knapp: Es gibt nichts, was sie nicht anrühren ;)

Vielleicht schreibe ich auch wirklich mal an Grau und frage nach, wie bedenklich oder unbedenklich das ist.

Weiterverkaufen kommt für mich nicht in Frage, und das war ja letztlich auch nicht meine Frage. Wenn ich keine Ideen hätte, was ich mache wenn ich die Dosen (ich glaube es sind 24x200g) nicht verfüttern will, dann hätte ich danach gefragt. Ich bin wirklich dankbar für Antworten auf meine Frage, aber kaum etwas ist weniger hilfreich, als wenn man sich durch Antworten auf Fragen wühlen muss, die man nicht gestellt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #20
Weiterverkaufen kommt für mich nicht in Frage, und das war ja letztlich auch nicht meine Frage. Wenn ich keine Ideen hätte, was ich mache wenn ich die Dosen (ich glaube es sind 24x200g) nicht verfüttern will, dann hätte ich danach gefragt. Ich bin wirklich dankbar für Antworten auf meine Frage, aber kaum etwas ist weniger hilfreich, als wenn man sich durch Antworten auf Fragen wühlen muss, die man nicht gestellt hat.

Etwas unhöflich, ist schließlich ein Diskussionsforum :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
4
Aufrufe
710
C
L
Antworten
11
Aufrufe
8K
Samra
giovanna_sr
Antworten
10
Aufrufe
2K
giovanna_sr
giovanna_sr
Flauschi1
Antworten
4
Aufrufe
2K
senoritarossi
senoritarossi
Anneli
Antworten
5
Aufrufe
5K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben