Gracie springt ständig auf die Küchenzeile

Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Hallo an alle!
Habe mal wieder ein kleines Problem mit meinem Stinker :) Gracie springt immer wieder auf unsere Küchenzeile. Könnt sicherlich verstehen, warum ich das nicht so prickelnd finde. Leider bringt ein ausdrückliches "NEIN" leider auch nicht mehr das erwünschte Ergebnis. Zwar springt sie direkt von der Arbeitsplatte, meist auch schon, wenn ich sie nur dabei erwische und nicht einmal etwas sage, aber nach 5 min sitzt sie schon wieder drauf. Habe vor kurzem gelesen, dass man der Katze in solchen Momenten auch leicht mit einer Zeitung auf den Popo hauen soll,um sie ein wenig zu erschrecken. Also ich mache das auch wirklich nur leicht. Nicht dass ihr meint, ich würde meine Katze schlagen. Das würde ich NIEMALS tun! Aber leider klappt auch das nicht so wirklich. Ich meine, einerseits kann ich sie ja auch verstehen. Von der Küchenzeile aus hat man einen super Blick auf die Straße und sie kann auch die anderen Katzen in der Straße beobachten. :) Aber das kann sie auch von den anderen Fenstern aus. Zwei haben wir ihr schon extra freigeräumt, damit sie nach draußen schauen kann. Kann leider auch nicht einfach die Küchentür schließen, weil unser Wohnzimmer uns unsere Küche miteinander verbunden sind. Außerdem will ich Gracie ja auch nicht einen Teil ihres Revieres berauben. Sie hat auch genügend Möglichkeiten, an Schränken hochzuklettern, aber momentan sucht sie sich am liebsten den Kühlschrank aus. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ganz liebe Grüße von Ava und natürlich auch von Gracie
 
Werbung:
4

4Cats

Gast
dann lass sie doch drauf sitzen, wo ist das Problem?
achte darauf das wenn du kochst , sie nicht hochspringt, und deck die Herdplatten ab. fertig, anschonsten halt öfter drüberwischen;)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
dann lass sie doch drauf sitzen, wo ist das Problem?
achte darauf das wenn du kochst , sie nicht hochspringt, und deck die Herdplatten ab. fertig, anschonsten halt öfter drüberwischen;)

Schließe mich hier an.:D
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Ja, ich allein würd das auch lockerer sehen, aber ich wohne mit meinem Papa zusammen und der möchte das halt absolut nicht
 
S

shyva

Gast
Ich mag es auch nicht, wenn meine Katzen auf der Küchenzeile hocken. Deswegen ist die Küche ohne Aufsicht tabu!
Und wenn dann doch die Arbeitsplatte als Liegeplatz genutzt wird, wird die Katze verjagt, ggf. mit Wasser bespritzt.

Bitte nicht schlagen!
Auch nicht ganz leicht! Das Vertrauen ist schneller hin als man glaubt und dann lernt die Katze noch langsamer, was sie darf und was nicht.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Mit Wasser hab ich es auch schon ausprobiert. Hat alles das selbe Ergebnis. Gracie rennt schnell weg, aber früher oder später sitzt sie doch wieder auf der Arbeitsplatte. Besonders schlimm ist es, wenn ich ihr Futter fertig mache. Naja, verständlicherweise! :) Ich denk mal, sie hofft einfach noch irgendwas von den Resten vom Geschirr, das in der Spüle liegt abzustauben. Spül meistens auch schon alles direkt, aber manchmal fehlt ja auch einfach die Zeit dafür. Dann deck ich es mit einem Tuch ab. Hilft zwar auch nicht wirklich auf Dauer, aber es wird wenigstens etwas besser
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Kieran ist bei mir immer auf den Rechner gesprungen. Fand ich natürlich auch nicht prickelnd, da sich bei 5 KG Katze durchaus mal was lösen kann. Ich habe doppelseitiges Klebeband draufgeklebt. Nach ein bis zwei Versuchen hat er es gelassen. Wäre vielleicht für Dich eine Lösung. Es muß ja nur vorübergehend sein.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Du hast ansonsten nur die Möglichkeit: immer wieder runtersetzen und nein sagen. Vielleicht hast du mit viel Ausdauer irgendwann Erfolg.:D

Arbeitsplatte abwischen ist weniger anstrengend.;)
 
4

4Cats

Gast
  • #10
Du hast ansonsten nur die Möglichkeit: immer wieder runtersetzen und nein sagen. Vielleicht hast du mit viel Ausdauer irgendwann Erfolg.:D

Arbeitsplatte abwischen ist weniger anstrengend.;)

:D:D:D:D:Dich stell mir das gerade hier mal 4 vor:D:D:D:D:D
 
U

Ute

Gast
  • #11
Ich denke auch, entweder ist hier Ausdauer deinerseits gefragt, oder wirklich Katze verjagen wenn Papa kommt. Wenn ihr ausser Haus seit, macht sie es doch bestimmt auch, wo ist dann das Problem....

Ich denke auch es ist wie bie Kindern, Verbote reizen noch mehr... :D
 
Werbung:
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #12
Ich hab's inzwischen aufgegeben.

Wenn ich aus dem Haus gehe, sehe ich beide Katzen, wie sie mir vom Küchenfenster auf der Arbeitszeile nachschauen!

Fehlt bloß noch, dass sie mir zuzwinkern!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Hallo an alle!
Habe mal wieder ein kleines Problem mit meinem Stinker :) Gracie springt immer wieder auf unsere Küchenzeile. Könnt sicherlich verstehen, warum ich das nicht so prickelnd finde.
nö, kann ich nciht- katzen leben nunmal dreidimensional und du hast sicherlich einen Wischlappen,um die Arbeitsfläcjhen zu reinigen, wenn du sie benutzen willst:rolleyes:
Leider bringt ein ausdrückliches "NEIN" leider auch nicht mehr das erwünschte Ergebnis. Zwar springt sie direkt von der Arbeitsplatte, meist auch schon, wenn ich sie nur dabei erwische und nicht einmal etwas sage, aber nach 5 min sitzt sie schon wieder drauf.
udn was glaubst du, was sie macht, wenn du schläfst oder nciht zu hause bist?:D
Habe vor kurzem gelesen, dass man der Katze in solchen Momenten auch leicht mit einer Zeitung auf den Popo hauen soll,um sie ein wenig zu erschrecken. Also ich mache das auch wirklich nur leicht. Nicht dass ihr meint, ich würde meine Katze schlagen. Das würde ich NIEMALS tun! Aber leider klappt auch das nicht so wirklich.
:eek::eek::eek::eek: das ist jetzt nciht dein ernst ,oder??? Du schlägst nach eienr KATZE und erwartest,dass sie sich katzenuntypisch verhält, weuil DU es dir so vorstellst????
Ich meine, einerseits kann ich sie ja auch verstehen. Von der Küchenzeile aus hat man einen super Blick auf die Straße und sie kann auch die anderen Katzen in der Straße beobachten. :) Aber das kann sie auch von den anderen Fenstern aus. Zwei haben wir ihr schon extra freigeräumt, damit sie nach draußen schauen kann.
ganz offensichtlich gefällt ihr der Ausblick von der küchenzeile aus besser...
Kann leider auch nicht einfach die Küchentür schließen, weil unser Wohnzimmer uns unsere Küche miteinander verbunden sind. Außerdem will ich Gracie ja auch nicht einen Teil ihres Revieres berauben. Sie hat auch genügend Möglichkeiten, an Schränken hochzuklettern, aber momentan sucht sie sich am liebsten den Kühlschrank aus. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ganz liebe Grüße von Ava und natürlich auch von Gracie

eigentlich hast du nur vier verschiedene Möglichkeiten, wobei ich eien kombination aus a und b als die sinnvollste erachte

a) du akzeptierst deien Katze auf der Anrichte und reinigst die Fläche, wenn du sie benutzen willst
b) (und das solltest du ohenhin tun) du sucht Gracie ganz schnell einen Spiel udn Tobepratner,damit sie nciht weiter sehnsüchtig aus dem Fenster schauen muss, sondern drinnen spielen kann
c) du entlässt sie in den Freigang, damit sie nicht mehr sehnsüchtig am Fenster hängen muss oder
d) du gibst Gracie ab und kaufst die ein Steifftier- das kannst du dann hinsetzen, wo du möchtest udn brauchst keien Angst zu haben,dass es auf die Arbeitsfläche springt
 
CenTony

CenTony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. April 2008
Beiträge
322
  • #14
Gerade aus Liebe zu meinen Katzen haben diese nichts auf der Küchenzeile verloren. Wenn ich dort am arbeiten bin, koche, schneide und was man dann nicht noch so alles macht, hat Katze dort nicht hinzuspringen. Egal wie dreidimensional sie lebt. Dafür hat sie in allen anderen Räumen genug Möglichkeiten ihre Welt von oben zu erleben. Ich habe keine Lust dazu, mit der Katze zum Tierarzt zu müssen, weil sie sich verletzt hat. Zum Wohle der Katze muss man ihr auch mal was verbieten. Und meine Kater leben und sind nicht unzufrieden damit. Konsequentes runter setzen auf den Boden und ein strenges Nein dazu und die Sache ist geritzt. Das nimmt dir keine Katze übel.

Ich kann mich nur wiederholen: Meine Katzen haben für ihre Sicherheit nichts auf der Küchenzeile verloren, noch dazu weil mein Herd gleich daneben steht. Dafür sitzen sie dann auf der ohnehin höheren Fensterbank und schauen mir zu.
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
  • #15
Du kannst einer Katze nun mal nichts verbieten, wenn sie während Deiner Abwesenheit sich so locker über das Verbot hinwegsetzen kann. Das wär schon was anderes, wenn Du eine Küchentür zum Schließen hättest.

Als ich mit Luna noch daheim gewohnt habe, hat sie dort nirgens draufspringen dürfen. Luna durfte nicht raus, wegen ihrem Herzfehler und hatte auch keinen kätzischen Spielpartner :oops::(
Mein Vater hatte auch riesige Probleme damit, dass Luna überall hochspringen möchte. Egal ob Schuhschrank oder Küchentisch.

Also hab ich sie machen lassen, ich hab sie hochspringen lassen und wenn ich meinen Vater gehört hab, hab ich sie schnell runter genommen. Wenn ich zu langsam war, hab ich so getan, als wäre ich ganz entrüstet.

ich glaub Luna hat das auch kapiert ;)

Nun bin ich ausgezogen, Luna darf alles (außer Küche, die hat aber ne Tür) und hat einen Kumpel.
 
M

Minewitt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. April 2008
Beiträge
454
  • #16
Bei deiner Aufzählung fehlt ein Punkt Raupenmama.

[Ironie]e) Du schmeist deinen nicht mitspielenden Vater aus der Wohnung :D[/Ironie]

Es ist nicht allein ihre Entscheidung!
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #17
Doppelpost
 
Zuletzt bearbeitet:
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #18
Hi,

könntest Du evtl. einen Kompromiss eingehen und den Aussichtsplatz einerseits so attraktiv gestalten, dass die Katze nur noch dort hingeht ( bequemes Brettchen z.B.), andererseits den Rest der Platte z.B. mit dem von Blackfire vorgeschlagegen Klebeband oder evtl. auch mit Alufolie vorübergehend abdecken, bis ein Lerneffekt eintritt und die Zonen eingehalten werden ? Es bräuchte in dem Fall allerdings unbedingte Konsequenz, z.B. dürftes Du das Katzenfutter nicht mehr auf der Arbeitsplatte herrichten. Ein einmaliger "Erfolg" kann ein langes Training schnell zunichte machen.

Meine Katzen ( Freiläufer) gehen bei der Nachbarin ein und aus ( sie Wurstesser, wir Vegetarier ), aber niemals auf die Arbeitsplatte...... bei uns schon, weil der Gatte es halt manchmal doch durchgehen lässt. Es darf sich für die Katze einfach nicht "lohnen", da raufzugehen, sh. die Wurstdiebe.

Wir haben es den Vieren zumindest abgewöhnen können, ständig auf der ganzen Platte herumzulungern. An einer deutlich abgegenzten Ecke am Rand ( anderes Material, Holz ) gibt es tatsächlich Futter - für uns jetzt nur noch Schlüsselablage etc. - und ein Aussichtsbrett. Der Rest ist eigentlich tabu und wird inzwischen auch meistens gemieden.
Und gewischt.

LG
Marion
 
Foxy05

Foxy05

Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
  • #19
Ich kann dich verstehen, mir geht es genauso. Ich mag es auch nicht, wenn die Katze auf der Arbeitsplatte herum rennt. Ich weiß, dass sie auf die Arbeitsplatte geht, wenn wir nicht da sind. Ihre Pfotenspuren haben sie des öfteren schon verraten. Aber sie macht es nur ganz selten wenn wir da sind. Bekommen wir es mit, kommt halt der Wassersprüher in den Einsatz. Mit einem gleichzeitigen "Nein".
Ich denke, jeder hat da seine eigenen Ansichten. Ich finde es nicht so toll, wenn ich bei einer Bekannten bin, wo der Perser auf die Arbeitsplatte darf. Das auch wenn Essen zu bereitet wird. Meistens findet man leckere Haare im Essen. :(
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #20
Hallo,

hab zur Zeit das gleiche Problem :rolleyes:

Nelly springt auch mal gerne auf die küchenanrichte..
hab immer nen wasserspritzer gereitstehen.. aufstehen reicht mittlerweile auch das die wieder runterspringt.
Werd das solange machen bis sie aufhört..

Finde es zwar eigentlich nicht so schlimm wenn sie da rumläuft, aber es würde mich beim kochen extrem stören, und habe keine lust beim kochen die ganze zeit die katze runter zu setzen..
und wenn sie drauf darf versteht sie nicht, das ich koche und sie jetzt runter soll..

und zur zeit ist es so das sie zwar immer mal drauf springt(nachts und wenn wir weg sien bestimmt auch länger xD) aber sobald wir in der küche stehen bleibt sie unten..

hoffe zwar das sich das draufspringen auch noch legt, weil man alle 15min vom pc oder so aufstehen und böse gucken muss :D
aber besser so, als eine katze beim kochen ^^

das mit dem doppelklebeband ist mal eine idee.. die teste ich mal, muss auch gar net viel abkleben, da sie immer an der gleichen stelle hochspringt :rolleyes:

achja wäre Nelly doch nur genauso friedlich wie Amy :)

naja wünsche uns beiden dann mal mehr ausdauer als unsere katzen *g*

mfg Sophia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

ClaudiaP
Antworten
30
Aufrufe
2K
ClaudiaP

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben