Glückskatze (Maikätzchen 2014) in 14478 Potsdam gefunden

L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
Am Samstag Abend 06.12. lief die Kleine auf Futtersuche in den Netto Supermarkt, wo ich grad einkaufen war. Habe sie in Absprache mit dem Ordnungsamt dann mitgenommen. Zettel mit Foto & Rufnummer verteilt, Tierschutzbund & Tasso informiert & in den örtlichen Kleinanzeigen unter vermisst sowie die Polizei hat das auch noch mal aufgenommen. Ebenfalls ist die Katze beim örtlichen Potsdamer Tierschutzbund usw. gemeldet.

Ich war am selben Abend noch beim Tierarzt mit ihr, bis auf Hunger und Flöhe ist sie gesund, nicht gechipt keine Tätowierung, nicht kastriert.
Nach der Entflohung und dem Aufpäppeln fühlt sie sich pudelwohl. :)
 

Anhänge

  • Miez1.jpg
    Miez1.jpg
    90,3 KB · Aufrufe: 117
Werbung:
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Danke, dass Du nicht weggesehen hast und Dich um die Kleine kümmerst!!! Sie sieht auf dem Foto sehr zufrieden aus. :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hat sich denn inzwischen schon jemand gemeldet?
 
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
Hat sich denn inzwischen schon jemand gemeldet?


Hallo zurück,

nein, hat sich niemand gemeldet.
Dafür aber einige Interessenten, die sie gern nehmen würden, falls sich der Besitzer nicht findet (über die örtlichen Kleinanzeigen unter der Rubrik "vermisste Haustiere - zugelaufen").

Unser Katerchen ist ja leider letztes Jahr altersbedingt fortgegangen und wir würden sie behalten, wenn sich der Besitzer nicht findet. Bin mir nur unsicher, da wir ihr keinen Freigang bieten können ob das für ein so junges Tier auch artgerecht ist. Tagsüber sind wir immer arbeiten da hat sie gestern und heute friedlich geschlafen und abends spielt und kuschelt sie ständig mit uns so ein liebes und friedliches Tier man glaubt es kaum. Als hätte sie schon immer bei uns gelebt (gefühlt) und das nach 3 Tagen... :pink-heart:
 
J

Jorya

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2014
Beiträge
5.382
Alter
41
Ort
Berlin
Sie muss keinen Freigang haben zum Glücklichssein wenn sie es nicht fordert, aber wenn ihr sie drin lasst, solltet ihr über eine Gefährtin für die Maus nachdenken.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Es wäre wunderbar, wenn Ihr die Katze adoptieren würdet, falls sie niemandem gehört! Sie scheint sich ja bei Euch schon wie Zuhause zu fühlen. :)

Wenn Katzen in der Wohnung ausreichend Platz, Zuwendung, Kratz-, Kletter-, Liege-, Versteck- und Spielmöglichkeiten haben, brauchen sie keinen Freigang.

Vielleicht habt Ihr ja einen Balkon (o. ä.), den sie nutzen kann, nachdem er mit einem Katzennetz gesichert wurde? Aber auch ein schönes Aussichtsplätzchen an einem vernetzten Fenster sorgt für Abwechslung.

Allerdings wäre es gut, wenn die Katze bei Euch nicht alleine bleiben würde. Zu zweit ist das Katzenleben einfach viel schöner!
 
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
Ein Katzennetz auf dem Balkon hatten wir schon früher für unseren Kater, da brauchen wir nur ein neues zu kaufen. Ich seh das schon vor mir, dass die Kleine bei uns bleibt ;)

Jetzt sind's schon 4 Tage, dass sich keiner gemeldet hat.

Ein herrenloses Maikätzchen, dass man im Dezember findet und keiner meldet sich... vielleicht doch ausgesetzt jetzt wo sie größer wird und kein ganz niedliches "Spielzeug" mehr ist? Wo Kosten für Kastration, Chippen usw. ins Haus stehen? Alles wilde und unsinnige Spekulationen, schon klar. Um ehrlich zu sein muss ich zugeben, dass wir hoffen, dass sich kein Besitzer mehr meldet... Natürlich würden wir uns freuen, wenn ein überglücklicher Besitzer sie bei uns abholt und andererseits denken wir: Vielleicht war es Schicksal, sie wurde ausgesetzt und lief uns in die Arme... andererseits ist sie auf sämtlichen Seiten & Vereinen mit Fotos und allen Angaben gemeldet und nichts passiert.

Echt hart wärs natürlich wenn sich der Besitzer in 1-2 Monaten findet aber das kann ich mir irgendwie kaum vorstellen...:eek::confused:
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Ein Katzennetz auf dem Balkon hatten wir schon früher für unseren Kater, da brauchen wir nur ein neues zu kaufen. Ich seh das schon vor mir, dass die Kleine bei uns bleibt ;)

Jetzt sind's schon 4 Tage, dass sich keiner gemeldet hat.

Ein herrenloses Maikätzchen, dass man im Dezember findet und keiner meldet sich... vielleicht doch ausgesetzt jetzt wo sie größer wird und kein ganz niedliches "Spielzeug" mehr ist? Wo Kosten für Kastration, Chippen usw. ins Haus stehen? Alles wilde und unsinnige Spekulationen, schon klar. Um ehrlich zu sein muss ich zugeben, dass wir hoffen, dass sich kein Besitzer mehr meldet... Natürlich würden wir uns freuen, wenn ein überglücklicher Besitzer sie bei uns abholt und andererseits denken wir: Vielleicht war es Schicksal, sie wurde ausgesetzt und lief uns in die Arme... andererseits ist sie auf sämtlichen Seiten & Vereinen mit Fotos und allen Angaben gemeldet und nichts passiert.

Echt hart wärs natürlich wenn sich der Besitzer in 1-2 Monaten findet aber das kann ich mir irgendwie kaum vorstellen...:eek::confused:


Deine Überlegungen sind weder wild noch unsinnig, sondern leider traurige Realität.

Erfahrungsgemäß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Euer Glückskätzchen von überglücklichen Besitzern abgeholt wird, schon jetzt relativ gering. Und sie sinkt mit jedem weiteren Tag. Trotzdem muss natürlich alles versucht werden, um eventuelle Besitzer ausfindig zu machen. Und das hast Du getan.

Der "Besitzanspruch" auf ein Fundtier geht meines Wissens erst nach einem halben Jahr auf neue Halter über. Sollten sich innerhalb dieses Zeitraums die ursprünglichen Halter des Tieres melden und eindeutig nachweisen können, dass es sich tatsächlich um ihr Tier handelt, muss es - so hart es auch sein mag - zurückgegeben werden.

Ich freue mich sehr, dass Ihr Euch des Kätzchens angenommen habt und dass Ihr es auch gerne adoptieren würdet! Für die Kleine ist das eine Win-win-Situation. :)

Sollten sich eventuelle Besitzer melden, kommt sie wieder nach Hause zurück, muss sich in der Zwischenzeit aber nicht alleine draußen durchschlagen, sondern wird bei Euch gut versorgt. Sollte es keine Besitzer geben, ist sie sozusagen jetzt schon in ihrem neuen - oder vielleicht sogar allerersten - Zuhause. Besser hätte die Süße es nicht treffen können!

Habt Ihr denn schon über eine Spielgefährtin nachgedacht, falls die Kleine bei Euch bleibt? Über nicht vorhandenen Freigang und arbeitsbedingte Abwesenheit müsstet Ihr Euch dann keine Sorgen mehr machen!

Da Ihr es Euch so sehr wünscht, drücke ich die Daumen, dass die kleine Glückskatze bald auch offiziell ein Mitglied Eurer Familie sein wird!!!
 
Tigerin74

Tigerin74

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2012
Beiträge
9.738
Schön dass du nicht weggesehen hast und dich um die Süße so gut um sie kümmerst.
Ich weiß ehrlich gesagt garnicht was ich dir wünschen soll, ob ihr sie offiziel bei dir einziehen soll oder sich doch noch ein Besitzer meldet. :)
 
L

Leibeigener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2012
Beiträge
727
Ort
Potsdam
  • #10
Sollten sich eventuelle Besitzer melden, kommt sie wieder nach Hause zurück, muss sich in der Zwischenzeit aber nicht alleine draußen durchschlagen, sondern wird bei Euch gut versorgt. Sollte es keine Besitzer geben, ist sie sozusagen jetzt schon in ihrem neuen - oder vielleicht sogar allerersten - Zuhause. Besser hätte die Süße es nicht treffen können!

Habt Ihr denn schon über eine Spielgefährtin nachgedacht, falls die Kleine bei Euch bleibt? Über nicht vorhandenen Freigang und arbeitsbedingte Abwesenheit müsstet Ihr Euch dann keine Sorgen mehr machen!

Da Ihr es Euch so sehr wünscht, drücke ich die Daumen, dass die kleine Glückskatze bald auch offiziell ein Mitglied Eurer Familie sein wird!!!

Danke Katzenmami & Tigerin74 :)

Betreffs Spielgefährte/in würden wir erst mal noch abwarten ob sich der Besitzer findet und dann steht auch noch ein eventueller Umzug nächstes Jahr ins Umland an (raus aus der Stadt) wo sie wahrscheinlich sogar Freigang hätte.
Andererseits haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich Katzenkinder, die zusammen aufwachsen, meist sehr gut verstehen, erwachsene Katzen aber oft gar keine andere Katze dulden...

Eine weitere Frage wäre die anstehende Kastration. Unser Kater war schon kastriert aus dem Tierheim da stellten sich solche Fragen nicht. Die Tierärztin meinte, man solle nicht warten bis die Katze 1 Jahr oder älter ist. Dass sich der Besitzer nach Monaten findet und uns die Hölle heiß macht, weil wir seine Katze haben kastrieren lassen wird wohl kaum passieren und die TA Kosten wollen wir auch nicht zurück, darum gehts nicht.

Erst hat sie nur einen kleinen, beweglichen Kratzbaum genutzt.
Heute habe ich den selbstgebauten Kratzbaum aus dem Keller geholt, wieder angebracht und seit 2 Stunden tobt sie hoch und runter als wärs schon immer ihrer gewesen meine bessere Hälfte und ich waren echt gerührt und auch ein paar schmerzliche Erinnerungen an unseren Kater kamen gleich wieder hoch da sind ein paar dicke Tränen gekullert.

Zum Thema zweite Katze / Spielgefährte / Vereinsamung usw. habe ich mich jetzt erst eingelesen muss zugeben, dass mir die Thematik unbekannt war. Unser Kater hat keine andere Katzen geduldet und auch im Hof regelmäßig Prügel ausgeteilt. Vom Tierheim aus galt er damals als "unvermittelbar".

Die jetzige Situation ist ja gänzlich anders mit dem zugelaufenen Katzenkind. Falls wir sie behalten dürfen ist nach allem was ich jetzt gelesen / dazugelernt habe eine zweite Katze im Grunde Pflicht und alles andere wäre Tierquälerei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben