Glaube habe alles falsch gemacht was man nur machen kann :/

E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
Hallo zusammen,

ich habe das Forum heute erst gefunden und mich eingelesen. Habe wohl alles falsch gemacht durch Unwissen.
ja es ist meine Schuld ich hätte mich viel eher erkundigen müssen. Aber dafür ist es zu spät daher bitte nicht steinigen.

ich habe eine 6 Monate altes Kitten. Da ich berufstätig bin wurde mir nach kurzer Zeit klar, dass die kleine nicht alleine sein kann. Früher hatte ich auch nur das Wissen, dass Katzen Einzelgänger sind etc pp was der totale Schwachsinn ist jetzt im Nachhinein.

damit meine kleine Early nicht einsam ist, habe ich ein kitten von meiner Freundin bekommen. Sie ist jetzt 3 Monate alt und kam gestern zu mir.
ja auch ein Grund zum steinigen da ich in Tierheimen etc suchen müsste. So kam es aber durch Freundin dazu, dass ich die kleine mitgenommen hatte da sie die letzte war und ich nicht wollte, dass die irgendwo evtl alleine aufwächst und meine early evtl eine Spielgefährtin hat.

am ersten Tag habe ich die kleine in mein Schlafzimmer getan. Habe eine 52 qm Wohnung. War mit meiner early im Wohnzimmer.
die kleine ist sehr sehr neugierig. Sobald die Box auf war, kam sie raus und hat alles erkundet hat mit den Spielsachen gespielt mich ständig zum kraulen animiert etc.
Meine early hingegen hat gemerkt dass was ist. Habe eine Gittertür sodass ich die langsam aneinander gewöhnen wollte.
mein Bruder kam mir zu Hilfe da ich nicht wollte dass die kleine alleine ist und alleine die Nacht verbringt da ich mich um early kümmern muss.

als mein Bruder dann die Tür aufmachte hat meine early die kleine vom Weizen entdeckt. Seit dem war sie ständig an der Tür und hat miaut.
also hab ich heute zugelassen und die Innentür aufgemacht sodass die sich durch die Gittertür sehen können ( ist mit katzennetz gesichert)

seit dem fauchen die sich gegenseitig an. Sobald ich die Tür zu mache, miauen die da sie neugierig auf die andere sind.
die early sitzt vor dem Gitter und guckt zu wie die kleine spielt. Wenn sie an die Tür kommt, faucht sie die kleine an.
die kleine reagiert erst mal nicht und geht weiter spielen. Wenn early weiter faucht kommt die kleine und faucht zurück 😅

nun meine Frage an alle ohne dass ihr mich steinigt.
soll ich das so weiter lassen und die kleinen sich weiterhin durch die Tür sehen lassen? Wenn ja wie lange? Bis die sich gegenseitig riechen wollen?

ich bin mir im Nachhinein bewusst was für blöde Fehler ich gemacht habe. Aber ich muss jetzt zusehen dass ich es ab jetzt richtig mache daher würde ich mir wünschen hier keine hassnachrichten zu lesen sondern hoffentlich Ratschläge.

danke im Voraus und liebe Grüße
Elle
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
erst mal ein beruhigungstee. und durchatmen.

dann versuch mal, das genöhle am gitter zu ignorieren. oder mach die tür erst einmal wieder zu. ist doch noch nix passiert:)

btw. ist dein großer kastriert? falls nein, dringend und umgehend nachholen! und auch für den zwerg schon mal klären, wann das gemacht werden kann.

und: sind die beiden geimpft? wäre auch sehr wichtig! falls nein, erst mal wirklich getrennt lassen
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
erst mal ein beruhigungstee. und durchatmen.

dann versuch mal, das genöhle am gitter zu ignorieren. oder mach die tür erst einmal wieder zu. ist doch noch nix passiert:)

btw. ist dein großer kastriert? falls nein, dringend und umgehend nachholen! und auch für den zwerg schon mal klären, wann das gemacht werden kann.

und: sind die beiden geimpft? wäre auch sehr wichtig! falls nein, erst mal wirklich getrennt lassen
Meine early ist komplett geimpft und wird in 3 Wochen kastriert. Sie muss wegen was anderem ne kleine op hinter sich bringen leider da wird die Kastration direkt gemacht.
die kleine hat die erste Impfung am 06.05. bekommen.
bevor sie zu mir kam war ich bei der TÄ und hab gefragt ob ich die kleine am Montag holen sollte anstatt am Samstag ( also gestern) damit wir sie direkt impfen können bevor sie zu mir kommt.
Sie meinte, dass das in Ordnung ist und wir sie wie geplant nach 4 Wochen impfen können also am 02.06. sie soll sich erst mal einleben.
für die Kastration werde ich einen Termin machen wenn ich sie impfen lasse.
dann sollen beide bei der Kastration auch gechipt werden.

ich ignoriere die beiden auch mache mein Haushalt nebenbei und tue so als ob ich nicht zugucke.
nur tut mir die kleine voll leid wenn ich ständig hier im Wohnzimmer bin. Dann muss ich halt die Räume wechseln Türe zu machen damit early nicht sieht dass ich mit der kleinen spiele etc. Damit sie nicht eifersüchtig wird.
dann ist das Geschreie von early groß da ich nicht bei ihr bin 😖

laufe also immer mal hin und her zwischen den Räumen.
jetzt habe ich seit 30 min Ruhe da die kleine im Schlafzimmer schläft und early am Fenster auf ihre Hängematte.

mache mir schon Gedanken wie die Nacht sein wird da mein bruder nicht bei mir bleiben kann. Habe selber extra zwei Wochen Urlaub genommen. Dann muss ich die kleine alleine lassen was ich auch nicht möchte und werde dann anscheinend weiterhin hin und her gehen. Weiß nur nicht ob das nicht auch Stress für die kleinen ist.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
die werden sich ratzefatze aneinander gewöhnen. erst mal ist fauchen ein total normales verhalten, sogar für zwerge und halbwüchsige. das wird sich sicher schnell legen, wenn die erste aufregung überstanden ist.

wenn die sich am gitter sehen können, ist das ja schnell normal, dann legt sich die aufregung.
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
die werden sich ratzefatze aneinander gewöhnen. erst mal ist fauchen ein total normales verhalten, sogar für zwerge und halbwüchsige. das wird sich sicher schnell legen, wenn die erste aufregung überstanden ist.

wenn die sich am gitter sehen können, ist das ja schnell normal, dann legt sich die aufregung.
Ich hoffe es sehr. Habe es schon soweit bekommen, dass sie am Gitter isst. Wenn die kleine 30 cm nah an sie kommt, wird gefaucht ansonsten wird neugierig beobachtet durch meine early😊
Die kleine ist für mich ein Geschenk dass sie so neugierig und angstlos ist ist für mich ein Wunder. Es wäre viel schwieriger gewesen, wenn sie eine wäre, die sich tagelang versteckt.
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2021
Beiträge
163
Fauchen ist kein Grund zur Beunruhigung sondern ganz normal. Also keine Sorge, das wird schon. Versuche nur bitte, dich möglichst viel um early zu kümmern. Sie muss das Gefühl behalten, die Nummer eins zu sein, damit keine Eifersucht aufkommt. Also das neue Kitten erst mal ignorieren (ja, das ist schwierig, aber sie kommt schon klar) und viel Zeit mit early verbringen. Dann wird das schon.
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
Fauchen ist kein Grund zur Beunruhigung sondern ganz normal. Also keine Sorge, das wird schon. Versuche nur bitte, dich möglichst viel um early zu kümmern. Sie muss das Gefühl behalten, die Nummer eins zu sein, damit keine Eifersucht aufkommt. Also das neue Kitten erst mal ignorieren (ja, das ist schwierig, aber sie kommt schon klar) und viel Zeit mit early verbringen. Dann wird das schon.
Danke. Ja, ich bin nur bei early. Nur wenn mein Bruder zur Hilfe kommt, gehe ich kurz zu der kleinen rein damit wir uns auch ein wenig kennen lernen.
ich schlafe mit der early im Wohnzimmer und die kleine im Schlafzimmer. Early kann weiterhin mit mir spielen und sich kraulen lassen wenn sie mag und mit mir auf den Balkon gehen.
weiss nur nicht wann der Zeitpunkt kommt, um die Gittertür auf zu machen.
erst wenn beide sich in Ruhe gegenseitig beschnuppern? Wäre das ein guter Zeitpunkt? Oder lieber nach paar Tagen ausprobieren?
 
DeborahK

DeborahK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2015
Beiträge
338
Ort
köln
  • #10
erst mal ein beruhigungstee. und durchatmen.

dann versuch mal, das genöhle am gitter zu ignorieren. oder mach die tür erst einmal wieder zu. ist doch noch nix passiert:)

btw. ist dein großer kastriert? falls nein, dringend und umgehend nachholen! und auch für den zwerg schon mal klären, wann das gemacht werden kann.

und: sind die beiden geimpft? wäre auch sehr wichtig! falls nein, erst mal wirklich getrennt lassen
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
  • #11
Meinst du damit, dass das gefauche ok ist und ich die Tür öffnen kann?
 
Werbung:
Leynael

Leynael

Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2021
Beiträge
86
Ort
Oberfranken
  • #12
Ich würde die Gittertüre erst aufmachen, wenn du die Futterschüsseln von beiden ein paar Tage lang direkt am Gitter stehen hast und es beim gemeinschaftlichen Fressen kein Gefauche mehr gibt.

Möglicherweise beschnuppern sich die beiden dann auch schon außerhalb der Fütterungen durch das Gitter durch. Das wäre natürlich ideal.

Hab bitte noch ein bisschen Geduld mit den beiden !
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
  • #13
Ich würde die Gittertüre erst aufmachen, wenn du die Futterschüsseln von beiden ein paar Tage lang direkt am Gitter stehen hast und es beim gemeinschaftlichen Fressen kein Gefauche mehr gibt.

Möglicherweise beschnuppern sich die beiden dann auch schon außerhalb der Fütterungen durch das Gitter durch. Das wäre natürlich ideal.

Hab bitte noch ein bisschen Geduld mit den beiden !
Ich hab zwei Wochen Urlaub also denke ich Zeit genug zu warten 😁 mir ging es nur drum wann ich es zulassen soll. Was am besten ist. Danke dir. Das mache ich auch so
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2020
Beiträge
436
  • #14
Die beiden sind 3 und 6 Monate?
Da würde ich gar nicht mit Gittertür arbeiten.
Die sind so klein, da passiert eigentlich nichts und die gewöhnen sich sehr schnell aneinander.
Das sind ja beides noch Kinder.
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
  • #15
Die beiden sind 3 und 6 Monate?
Da würde ich gar nicht mit Gittertür arbeiten.
Die sind so klein, da passiert eigentlich nichts und die gewöhnen sich sehr schnell aneinander.
Das sind ja beides noch Kinder.
Ja genau. Die kleine kam mit 12 Wochen und die andere ist vor 4 Tage 6 Monate geworden...überall stand dass man trennen soll Gittertür besorgen soll etc. Zumindest laut YouTube. Auch hier im Forum wird das geraten jetzt wo ich mich hier eingelesen habe.
keine Ahnung was richtig ist.
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2020
Beiträge
436
  • #16
Gittertür ist bei erwachsenen Tieren auch durchaus angebracht.
Aber deine sind ja noch Kinder, die kann man noch sehr viel leichter vergesellschaften.
Ich würde sie zwar beaufsichtigen, aber nicht durch Tür trennen.
Die machen das schon.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2020
Beiträge
1.029
Ort
Stuttgart
  • #17
Ja genau. Die kleine kam mit 12 Wochen und die andere ist vor 4 Tage 6 Monate geworden...überall stand dass man trennen soll Gittertür besorgen soll etc. Zumindest laut YouTube. Auch hier im Forum wird das geraten jetzt wo ich mich hier eingelesen habe.
keine Ahnung was richtig ist.
Ich für meinen Teil kann dir die Zusammenführung mit der Gittertür nur empfehlen.
Bei unserer waren die 2 Bestandskatzen 8 Monate alt und die beiden neuen 6 und 7 Monate und ohne die Gittertür hätte es bei uns ziemlich sicher nicht funktioniert.

Gelesen habe ich zwar auch schon öfter, dass es in dem Alter kein Problem darstellen sollte, ich würde allerdings jederzeit lieber auf Nummer sicher gehen. Wenn alles gut klappt spricht ja nichts dagegen die Gittertür schnell zu öffnen.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.346
Ort
Leonberg
  • #18
Ich hab bei mir auch mit Gittertür gearbeitet. Akuma war 6,5 Monate alt, als er zu meinen beiden Jungs (damals 16 Monate alt) zog. Ihn hatte ich im Schlafzimmer undtergebracht und ihm hab ich immer die Nacht verbracht, den Tag mit den beiden Blackies im Rest der Wohnung.
Glücklicherweise sind alle 3 sehr sozial und neugierig. Gefaucht hatte Akuma zwar auch 2x, aber nur gegen mich. Ansonsten lagen alle immer vor der Tür, haben sich beobachtet und beschnuppert. Daher konnte ich schon nach 1 Woche die Tür aufmachen.
 
E

Ellenor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2021
Beiträge
446
  • #19
Ich danke euch für das mitteilen eurer erfahrungen. Ich merke, dass meine early nicht mehr an der Tür mit mir spielt. Sie zieht sich immer aufs Balkon zurück.
sie meidet die Tür zum Schlafzimmer.
habe sie paar mal dazu gebracht dort zu spielen als die kleine drinnen am schlafen war. Da hab ich aber die innentür komplett zu gemacht. Wenn die Tür auf ist, ist sie aber sehr neugierig.
mein Bruder ist derjenige, der sehr oft bei der kleinen ist. Seitdem meldet early meinen Bruder und lässt sich nicht anfassen 😖
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
  • #20
wie gesagt. nur die ruhe! und gar nicht groß die beiden zueinander lotsen, machen lassen. und wenn die große noch nicht will, auch gut.

ernsthaft, entspann dich!

du solltest auch ruhig beim zwerg im schlafzimmer schlafen. das wird die große auch überstehen;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
51
Aufrufe
1K
Kiara_007
Antworten
3
Aufrufe
827
Antworten
26
Aufrufe
7K
Antworten
1
Aufrufe
272
andkena
Antworten
1
Aufrufe
302
Nebelkraehe
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben