Gift im Leitungswasser

  • Themenstarter 4Cats
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzen wasser
Werbung:
Marion

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
1.655
Alter
37
Ort
Bockhorn/Jadebusen
:eek::eek::eek::eek:
Dann ist das Wasser ja nicht einmal zum Zähneputzen geeignet!?

Ich würde meinen Katzen in einem solchen Fall auch stilles Wasser
aus der Flasche geben. Vielleicht solches, das auch für Säuglinge
zum Trinken geeignet ist.
 
T

tiha

Gast
Ach herje :eek:.

Hab den Artikel gerade überflogen. Steht aber nirgends, wohin dieses Giftwasser "geliefert" wird. Hat da jemand Ahnung, wie man das raus bekommen kann?

Zu Deiner Frage: ich würde der Katze auch stilles Wasser geben.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
was hast du gegen stilles wasser?
 
4

4Cats

Gast
ich wohne direkt an der Ruhr/Baldeneysee.........ich hatte früher sogar nen Bootsverleih an der Ruhr,
ich habe Kunden vom ruhrverband, und hab extra noch nachgefragt.
da bekommt man dan zur Antwort, das wasser ist soo gut und wird mehrmals täglich getestet.
Ruhrwasser ist besser als Wasser aus Flaschen,
selbst die Politiker weigen einen in Ruhe, und wissen tun die das alle.
Heute stand noch so ein Bericht in der welt,
da gibts noch ne Firma die ihr Gift EDTA einleitet, und das sogar, logischerweise,
das Gift im Getreide und Tieren nachzuweisen ist.
SOWAS IST EINE SCHWEINERREI
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
EDTA?
meinst du damit Ethylendiamintetraacetat?
ich überlege gerade, warum sollte das giftig sein? meines wissens wird das sogar in kontaktlinsenpflegemitteln verwendet.

und giftig kann ich mit EDTA nicht in Verbindung bringen, ich bin Chemielaborantin, da benutzt man EDTA um Metallionen zu bestimmen. Das wäre in der Tat die einzige Idee, warum es meiner Meinung nach gefährlich sein könnte, wenn man zuviel EDTA irgendwie aufnimmt, bilden sich Metallionen daran, und man vergiftet sich an den Metallionen. Und nicht direkt am EDTA.
 
4

4Cats

Gast
ich habs nicht mit Chemie, ich versuch aber mal den text der da heute drin ist hier reinzustellen
 
4

4Cats

Gast
hauptsächlich gehts hier um das PFT, ich zitiere mal
im System des Ruhrwasserzuflusses Lenne, wurden in einer Bachforelle 803000 Nanogramm Pft je Kilogramm Gewichtgemessen,
Im Trinkwasser gelten 100 Nanogramm als tolerabel:eek::eek:
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
PFT soll krebserregend sein, lese ich gerade.
Hmm, mich würde die wirklich Belastung ja mal interessieren & wohin nun das Wasser geliefert wird, wie Tiha schon sagte.
Und deinen Katzen würde ich kein Leitungswasser mehr geben!
Du könntest aber auch vll beim Landesumweltamt in Essen nachfragen, die müßten doch auch dafür zuständig sein, oder?
Ich hab mal einen Link, zum Thema PFT
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW -
Ruf doch Dienstag einfach mal beim LUA an.
 
Zuletzt bearbeitet:
4

4Cats

Gast
  • #10
PFT soll krebserregend sein, lese ich gerade.
Hmm, mich würde die wirklich Belastung ja mal interessieren & wohin nun das Wasser geliefert wird, wie Tiha schon sagte.
Und deinen Katzen würde ich kein Leitungswasser mehr geben!
Du könntest aber auch vll beim Landesumweltamt in Essen nachfragen, die müßten doch auch dafür zuständig sein, oder?
Ich hab mal einen Link, zum Thema PFT
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW -

Klar, wenn irgendwo in Deutschland ne Chemie Fabrik abbrennt wird auch immer gesagt, das für die Menschen keine Gefahr besteht
du glaubst doch nicht das sowas zugegeben wird.
ich bin stink sauer,
u.a steht da ..Seit Ende April liegen dem Umweltministerium Informationen uber die PFT-Verseuchung von Rindfleisch vor.
in Celle wurde in eriner Kuh das Gift PFT festgestellt-und zwar in erheblicher menge. Sie fraß Mais, der auf einem Acker im Sauerland angebaut worden war

Doch die öffendlichkeit erfuhr nichts davon
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
  • #11
Doch glaube ich! Ich hab schließlich selber mal bei einem Untersuchungsinstitut gearbeitet. Deswegen glaub ich das! Und das mit dem sauer sein, kann ich verstehn! Ich würde trotzdem anrufen!
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #12
bei uns gioht es nur gefiltertes Wasser- meist auch totgekocht....
unter DEN voraussetzungen würde ic den Wasserversorger Boykottieren und mein wasser im Supermarkt kaufen.... glaube ich
 
4

4Cats

Gast
  • #13
aber ich hab nen Friseurgeschäfft, dann bin ich pleite, und waschen und duschen, muss ich auch.;)
wie könnte den so ein Boykot aussehen. ich bin zu allen schandtaten bereit
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #15
aber ich hab nen Friseurgeschäfft, dann bin ich pleite, und waschen und duschen, muss ich auch.;)
wie könnte den so ein Boykot aussehen. ich bin zu allen schandtaten bereit

hmmm ... bei dem Wetter schlecht, aber beim üblichen deutschen Sommer wetter ... Regenwasser?:D

sprichste vielleicht ne völlig neue - ziemlich grüne klientel an .... aber ... der Zweck heiligt die Mittel ;)
 
KiteKatfanDisney

KiteKatfanDisney

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
134
Ort
Duisburg
  • #16
:mad::mad::mad:
ich dachte mich trifft der schlag als ich den artikel las....
Ist Ja wohl ne frechheit von der Politik uns sowas zu verschweigen:mad:
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #17
Im Prinzip darf man auch nicht mehr atmen...wenn man mal drüber nachdenkt, wie viel Sch*** in die Luft geblasen wird.

Ich will nicht wissen, woher dieses weiße Zeug an meinem Wagen / meinen Fenstern kam, wenn es in Wuppertal geregnet hat. Da steht ein Bayer-Werk.

Oder was in den Industrieabgasen drin ist. Abends wird da manchmal der "Wasserdampf" irgendwie bunt :rolleyes:.

Natürlich ist diese Ruhrwassergeschichte eine absolute Sauerei. Aber in Panik verfallen nutzt auch nichts.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
  • #18
hmm, ich denke, man sollte das überprüfen & dann wenn das geht (davon hab ich keine ahnung) rechtliche schritte einleiten ...
 
4

4Cats

Gast
  • #19
so nun sind alle Wasserstellen ausgetauscht und mit hoffentlich gesünderem Wasser........
danke Imke für die moralische Unterstützung.;)
nur das mit dem Regenwasser könnte vielleicht mal knapp werden:eek:
ich werde mich mit dem Verbraucherschutz in Verbindung setzen
so was ist ein Skandal, ich bezahl für das Dreckwasser nicht mehr weiter:mad:
ich bezahl doch nicht dafür das man unsere Katzen und uns umbringen will
@Hellskitten.....du hast recht, aber wenn so-was bekannt ist sollte man der Bevölkerung schon reinen Wein einschütten
@Thyria..... ja vielleicht werde ich rechtliche Schritte einleiten, zumindest werde ich wohl mal so was öffentlicher machen, ich hab ja eh die Befürchtung das es viele nicht wissen, da außer der Bildzeitung wenig gelesen wird
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #20
@Hellskitten.....du hast recht, aber wenn so-was bekannt ist sollte man der Bevölkerung schon reinen Wein einschütten

Da hast du schon Recht :).

Ich meinte eigentlich eher, dass man jetzt nicht in Panik verfallen sollte. Weil eben so viel Siff um uns herum ist, dass man eigentlich nicht essen, trinken oder atmen dürfte.

Meine Mutter arbeitet in einem Labor, das Luft-, Boden- und Wasserproben bearbeitet. Ich habe da für mein Auto auch schon gejobbt. Da kriegt man einiges mit :rolleyes:
 

Ähnliche Themen

Antworten
31
Aufrufe
2K
Karlo
Antworten
14
Aufrufe
3K
Antworten
15
Aufrufe
3K
gisisami
Antworten
3
Aufrufe
672
Alison
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben