Gibt es "Katzenlähme"

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

LissyLE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
9
Hallo Zusammen,

Katerchen hat sich am Montag (im Haus) verletzt (wie=???) und ging hinten links stark lahm. Er hat aber bis gestern das Aua-Bein beim Gehen und Spielen ein wenig eingesetzt. Seit heute setzt er das Beinchen kaum noch ein. Er frisst aber und hat auch eine normale Verdauung. Ab und zu steht er drauf. Meistens liegt Katerchen jedoch auf dem kranken Bein.

Krallen, Ballen, Mittelfußknöchelchen sind beim Abtasten ok. Er lässt sich das Bein nach hinten gerade ziehen, aber nicht unter den Bauch und nach oben beugen. Das kranke Bein hat normale Temperatur und keine Schwellung. Wenn ich ihn auf seine 4 Beine stelle ist die Hüfte normal - es scheint also nichts ausgekugelt zu sein. Abtasten der Wirbelsäule ohne Befund. Da er das Bein doch ab und zu einsetzt gehe ich davon aus, daß nichts gebrochen ist. Er bewegt seinen Schwanz normal. Er spielt mit seinen Spielsachen.

Ich möchte ihm den Streß mit dem Tierarzt ersparen, da er teilweise sehr empfindlich (Verdauung Durchfall/Steinkot) reagiert. Katerchen ist 7 Monate alt und hat kein Übergewicht.

Gibt es so etwas wie eine Krankheit mit schleichender Lähmung einzelner Gliedmaßen? Katerchen hat vollen Impfschutz und ist kein Freigänger. Danke für Eure Ideen und Unterstützung.
Gruß LissyLE
 
Werbung:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Kannt Du den Tierarzt nicht um einen Hausbesuch bitten? Wenn es schon einige Tage so geht, wäre es besser, er sieht sich das mal an.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Bitte geh mit ihm ziemlich schnell zum TA oder hol einen ins Haus - das kann bös ins Auge gehen.
lg Heidi
 
L

LissyLE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
9
Vielen Dank (zu "Gibt es Katzenlähme")

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Tipps. Leider hat mein Tierarzt kein mobiles Röntgengerät sonst hätte ich ihn bestimmt um einen Hausbesuch gebeten.

Inzwischen hat mein Süßer auch alles überstanden. Man bin ich happy! Die gute Homöopathie hat geholfen. Er geht lahmfrei und tobt im Haus rum. Ich habe wohl das richtige Mittel getroffen, denn er hat relativ schnell das kranke Beinchen wieder eingesetzt. Inzwischen flitzt er wieder die Treppen rauf und runter, hoch auf den Kratzbaum, von dort im Freiflug aufs Bett kurzum, es geht ihm Gott sei Dank wieder gut.

Danke nochmal
Gruß
LissyLE
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben