Gibt es hier noch Hoffnung?

C

Chili&Eddie

Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
43
Ort
Göttingen
Hallihallo,
zunächst mal eine kurze Vorgeschichte. Vor ca. vier Jahren habe ich zwei Miezen, Eddie und Chili, adoptiert. Neulich musste ich Eddie leider nach langer Krankheit erlösen, nix ging mehr. Er ist immerhin 17 Jahre alt geworden. Chili (10J) und er haben sich relativ gut vertragen. Sie hat ihn abgöttisch geliebt, immer seine Nähe gesucht, er war eher genervt von ihr, hat sie aber meistens einfach geduldet – will sagen, es gab nie wirkliche Probleme zwischen den beiden.
Ansonsten ist Chili eine scheue und ängstliche Katze, lebt schon immer in der Wohnung bzw. bei uns im Haus, geht nicht raus. In den vier Jahren hat sie große Fortschritte gemacht, lässt sich beschmusen, fordert ihre Spieleinheiten ein, frisst gut, hat sonst keine gesundheitlichen Probleme, aber sie kommt z. B. nicht bei uns auf den Schoß, lässt sich nicht auf den Arm nehmen und ist teilweise sehr schreckhaft.

Nach Eddies Tod brauchte Chili sehr viel Aufmerksamkeit, was sich darin äußerte, dass sie sehr viel miaut hat, bis man sich mit ihr beschäftigte, dann war Ruhe. Wir beschlossen kurzerhand uns eine Zweitkatze zu suchen, sie sollte keine Einzelkatze bleiben.
Wir fanden Lissy, eine 5jährige Katzendame, die im Tierheim auch eher erstmal etwas zurückhaltend, aber doch sehr lieb und verschmust war, und mit ihren Zimmergenossen gut zurecht zu kommen schien. Wir dachten, sie könnte die perfekte Freundin für Chili sein.

Vor 1 1/2 Wochen zog sie dann bei uns ein. Lissy und Chili habe ich gleich erstmal separiert. Lissy hat ein eigenes Zimmer und kann nach Bedarf auch die komplette obere Etage unseres Hauses nutzen. Chili wohnt unten, geht aber auch nach oben, wenn wir eine Sperrvorrichtung im Treppenhaus weg nehmen . Vor Lissys Zimmer habe ich eine Babygittertür angebracht und habe an ihrem zweiten Tag bei uns, einen ersten Blickkontakt erlaubt. Leider war Chili gar nicht begeistert von ihrer neuen Mitbewohnerin und das hat sich bis heute leider nicht ein Stück gebessert. Die beiden starren sich an, was meist so ausartet, dass Chili aufgeplustert und manchmal auch fauchend auf die Gittertür zurast und dann laut miauend abzieht. Lissy verkrümelt sich bei diesen Ausbrüchen meist immer gleich unter das Sofa in ihrem Zimmer. Ich habe es schon mit Ablenkung durch Spielchen und Futter versucht, aber das wird beiderseits komplett ignoriert. Diese Begegnungen fanden bisher so ca. 2-4 mal täglich statt, sonst sind die beiden für sich. Wir haben Feliway Stecker angebracht und verwenden Felifriend-Spray. Chili bekommt seit drei Tagen Relaxan. Wir haben uns ja schon auf eine schwierige Zusammenführung eingestellt, aber was sich heute ereignet hat, trübt meine Hoffnung doch sehr und daher wende ich mich nun an Euch.
Erstes großes Problem: als ich heute Morgen in Lissys Zimmer kam, entdeckte ich, dass sie auf das Sofa uriniert hat.
Zweites großes Problem: auch heute Morgen hat Chili dann leider erkannt, dass sie ja eine Katze ist und prima über das Babygitter drüber hüpfen kann, was natürlich sofort in einer kurzen Rauferei endete. Mein Mann hat das sofort unterbrochen, die Zimmertür zu gemacht und jetzt fragen wir uns, wie es weitergehen soll??? Vor allem das Urinieren bereitet mir arge Kopfschmerzen und ich denke inzwischen über den Abbruch dieser Zusammenführung nach. Wie gesagt, wir haben uns auf eine lange Zusammenführung eingestellt, aber jetzt hat es eine Wendung genommen, mit der wir etwas überfordert sind.
Ich habe diesen Text jetzt nebenher auf der Arbeit runtergehackt :oops: und vielleicht habt Ihr ja noch Klärungsbedarf zu irgendwelchen Details, die ich Euch gerne versuche zu beantworten, aber jetzt hoffe ich erstmal auf zahlreiche Lösungsvorschläge:cool: Habt Ihr Ideen, wie wir weiter vorgehen sollen?
Vielen Dank schon mal,
Juliane :)
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
1,5 Wochen sind nix. Liebe auf den ersten ist es nicht, aber das ist auch nicht das, was man erwarten kann.

Als erstes baut ihr bitte eine richtige Gittertür - ist kein Zauberwerk und kostet ca. 20-30 Euro http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/55687-gittertuer-selber-bauen-tipps-gesucht.html

Dann besorgt ihr einen Enzymreiniger (zB Biodor animal) fürs Sofa, damit es nicht weiter nach Clo riecht.
Nach dem Einbruch von Chilli finde ich es nachvollziehbar, dass Lissy ihr Revier markiert. Das gibt Sicherheit.
Weitere Einbrüche solltet ihr dringend verhindern. Ein Babygitter ist gänzlich ungeeignet.

Sagen kann man noch gar nix - viele erwachsene Kätzinnen sind mehr oder weniger revierbewußt und sehr grantig, wenn eine andere Katze im Revier auftaucht.
Der Übergriff muß jetzt erstmal verdaut werden. Also Tür zu bis ihr ein Gitter habt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chili&Eddie

Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
43
Ort
Göttingen
Danke für Deine Antwort! Enzymreiniger ist bereits aufgesprüht :)
Das Urinieren kam vor (!) dem Einbruch, ist also irgendwann in der Nacht passiert. Ich habe es heute morgen nach dem Aufstehen entdeckt. Dann kam später erst im Laufe des Morgens der Überfall- falls das irgendwie relevant ist. Sicher ist, dass Lissy mit der Situation wohl nicht klar kommt.
Erst gestern hat mein Mann eine Tür beim Obi gekauft, wo er einen Ausschnitt reinmachen will und mit Estrichmatte zuhängen wird. Den Gittertür-Thread haben wir schon entdeckt.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Es kann aber sein, dass Chilli Lucy in der Nacht schon bedroht hat und dann heute morgen der Überfall kam. In der Nacht passiert viel zwischen Katzen.

Über das Pinkeln würde ich mir jetzt erstmal nicht sooo große Sorgen machen. Ihr müßt einfach dafür sorgen, dass Lissy sich sicher fühlt.
Eure Türvariante ist super und vor allem stabil:) Macht aber bitte einen größeren Ausschnitt rein, damit sich die Katzen auch von weitem im Ganzen sehen.
Ihr könnt vor die Tür ,von beiden Seiten, auch einen Karton stellen, dann haben sie Deckung, wenn sie näher an die Tür und beobachten wollen. Unsichere Katzen sitzen nicht in offenen Räumen.
 
C

Chili&Eddie

Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
43
Ort
Göttingen
Normalerweise ließen wir die beiden sich bisher nur kontrolliert beobachten. Das mit dem Überfall heute Morgen ist leider unserer Schusseligkeit zuzuschreiben...

Genau, das Pinkeln macht mir wirklich am meisten Sorge :oops:
Nachts ist die Tür zu Lissys Zimmer komplett zu. Meinst Du, dass da trotzdem durch die geschlossene Tür gedroht wird? Wenn dann nur noch ein Gitter in der Tür ist, das zwar stabil drin ist und das Chili nicht überspringen kann, wird sich Lissy dann nicht trotzdem bedroht fühlen - eben weil das Ganze offen ist und Chili davor rumlungert? Meine Sorge ist, dass Lissy dann noch mehr markiert. Lissy hat in ihrem Zimmer ja die Möglichkeit sich zu verstecken und sie ist ja auch diejenige, die immer gleich unter das Sofa krabbelt, wenn Chili da draußen rumtobt.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wenn Lissy so unsicher ist, kann es sein, dass die potentiell bedrohliche Situation ihr schon Stress verursacht. Nachts Tür zu ist dann gar nicht so schlecht.
Wie ihr die Öffnungszeiten gestaltet, da müßt ihr euch auf euer Gefühl verlassen und an Lissy orientieren.
Wichtig ist jetzt erstmal, dass sie sich in ihrem Raum sicher fühlt und sich dort frei bewegt.
Es gibt Windelunterlagen, die könnt ihr erstmal aufs Sofa zum Schutz legen.

Was helfen könnte, wäre zusätzlich Zylkene für Lissy. Beruhigt, aber ist keine wirkliche Droge, also unbedenklich. Bei vielen Katzen schlägt das gut an (auch bei Stresspinklern). Sollte man aber länger geben.
Oder Bachblüten wären auch eine Möglichkeit (Profi dafür hier im Forum: Ina1964)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chili&Eddie

Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
43
Ort
Göttingen
Seit drei Tagen bekommt Chili Relaxan und ich kann leider 0,0 Wirkung feststellen. Wäre das vielleicht auch ein Mittel für Lissy (wo ich es grad da habe)? Kannst Du Relaxan mit Zylkene vergleichen? Ich glaube mal gelesen zu haben, dass jede Katze individuell auf diese Mittel reagiert und manchmal wirkt es eben auch gar nicht.
Bisher fand ich die Lissy ja recht cool. Immer wenn so eine Attacke auf die Gittertür passierte, kam sie relativ schnell wieder unter ihrem Sofa hervor, war uns gegenüber aufgeschlossen und sobald die Chili nicht in der Nähe ist, ist sie relativ entspannt unterwegs auf ihrer Etage, aber jetzt scheint es sie wohl doch mitzunehmen. Windelunterlagen sind eine prima Idee! Aber hast Du ne Ahnung, wo man die bekommt? Ich habe heute Morgen das Sofa erstmal mit einer Malerabdeckfolie überdeckt und dann einen Überwurf drüber.

Übrigens 1000 Dank schon mal für Deinen Einsatz hier, liebe Tiedsche :pink-heart:
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Zu Relaxan kann ich leider nix beitragen:oops:
Aber du hast recht, solche Mittel schlagen individuell an- bei manchen mehr bei anderen weniger:)
Bei den Windelunterlagen bin ich auch überfragt...Drogerie sicher oder Sanitärfachhandel (Inkontinenz). Im Internet sicher wieder günstiger. Gelesen hab ichs sicher, aber da ichs nicht brauchte wieder verdrängt;)
Entweder Google beauftragen oder Suchfunktion
 
C

Chili&Eddie

Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
43
Ort
Göttingen
So, Unterlagen sind bestellt und Ina1964 habe ich mal wegen BB angeschrieben. Am Wochenende wird die Tür bearbeitet und eingehängt und dann wollen wir doch mal sehen, ob wir das Problem nicht in den Griff bekommen!! Ich hoffe, ich kann hier bald die erste positive Rückmeldung geben. Für weitere Tipps bin ich natürlich weiterhin offen :)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #10
Du bist aber flott:D
Dann drück ich mal die Daumen, insbesondere erstmal für die Pinkelfront;)
 
C

Chili&Eddie

Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
43
Ort
Göttingen
  • #11
Naja, ich will keine Zeit verschwenden und habe dann hoffentlich bald Ruhe in der Bude :D
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
32
Aufrufe
4K
chrissie
Antworten
25
Aufrufe
1K
Moonrise88
Antworten
18
Aufrufe
6K
Antworten
3
Aufrufe
210
basco09
Antworten
48
Aufrufe
1K
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben