Giardiendrama mit zwei kleinen Katern

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

hemera76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2021
Beiträge
3
Nun habe ich hier schon so viel gelesen und muss nun mal unser Drama schildern. Ich hatte zwei kleine Kater aus zwei verschiedenen Würfen bei uns aufgenommen. Der erste war 6 Wochen bei uns als der 2. einzog. BIs dahin war bei NUmmer 1 alles super. Dann brachte Nummer zwei Giardien mit. Wir haben die mit Panacur nach TA Empfehlung mit 3-5-3-5-3-5 behandelt und danach (nach 5 Tagen Pause am Ende) Kot gesammelt und ins LAbor geschickt. Mein Ta arbeitet mit dem Pet Check Ip. Giardien waren negativ, Spulwürmer, Hakenwürmer und Petschenwürmer waren auch negativ. Kokzidien wurden auch negativ getestet.
Ich hab mich so gefreut. Und nun: 2,5 Wochen nach der negativen Probe haben beide nun wieder Matschkot. Es riecht streng und hat auch manchmal die Farbe von Geflügelhackfleisch oder hellbraun.
Was soll ich denn nun machen. Ich hatte mit Bactisel angefangen um den Darm audzubauen und gebe auch Heilerde, wenn es ganz schlimm ist.
Gefüttert habe ich bisher Carny, aber da das ja wohl auch DF macht, habe ich nun Huhn pur von mjamjam, animonda integra, wilderness und macs hier.
Fressen tun sie wie Heuschrecken.

Soll ich nochmal nur auf Giardien testen lassen? Kot nach Giessen schicken? Pet Check IP ist halt auch teuer und testet ja auch noch die anderen Parasiten, die ja auch schon zweimal ausgeschlossen wurden.

Bitte helft mir. ich bin mit den Nerven am Ende.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.055
Ort
Oberbayern
Ja, ich würde an deiner Stelle in jedem Fall noch einmal auf Giardien testen lassen. Für mich liest sich das wie eine Reinfektion.

Wenn du Proben nach Gießen einschicken willst, kannst du das entweder direkt morgen machen oder bis nächsten Montag warten.

Mit dem Pet Check ID habe ich keine persönlichen Erfahrungen, aber nach dem Überfliegen der Beschreibung, scheint es mir, dass hierbei nur auf Endoparasiten und Giardien getestet wird. Ist das richtig?

Falls man ein vollständiges Profil möchte, sollte der Kot immer auf folgende Punkte untersucht werden:
  • Bakteriologische Untersuchung (fakultativ und obligat darmpathogene Keime)
  • Mykologie (Pilze)
  • Clostridium-perfringens-Enterotoxin und Clostridium-difficile-Toxin A und B
  • Endoparasiten
  • Einzeller (Giardien, Cryptosporidien und Tritrichomonas foetus als PCR

Der Kostenpunkt hierfür liegt in der Regel bei ca. 250€ wenn der Kot über den Tierarzt zur Untersuchung eingeschickt wird.
 
H

hemera76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2021
Beiträge
3
Ja, ich würde an deiner Stelle in jedem Fall noch einmal auf Giardien testen lassen. Für mich liest sich das wie eine Reinfektion.

Wenn du Proben nach Gießen einschicken willst, kannst du das entweder direkt morgen machen oder bis nächsten Montag warten.

Mit dem Pet Check ID habe ich keine persönlichen Erfahrungen, aber nach dem Überfliegen der Beschreibung, scheint es mir, dass hierbei nur auf Endoparasiten und Giardien getestet wird. Ist das richtig?

Falls man ein vollständiges Profil möchte, sollte der Kot immer auf folgende Punkte untersucht werden:
  • Bakteriologische Untersuchung (fakultativ und obligat darmpathogene Keime)
  • Mykologie (Pilze)
  • Clostridium-perfringens-Enterotoxin und Clostridium-difficile-Toxin A und B
  • Endoparasiten
  • Einzeller (Giardien, Cryptosporidien und Tritrichomonas foetus als PCR

Der Kostenpunkt hierfür liegt in der Regel bei ca. 250€ wenn der Kot über den Tierarzt zur Untersuchung eingeschickt wird.
Hi! Danke für deine Nachricht. Nun habe ich heute keine Kotröhrchen parat. Von daher werde ich das dann am Montag machen, dass ich das nach Giessen schicke. Reinfektion, ich krieg die Krise. Ich hab hier geputzt wie ein Teufel inkl. richtig guter Dampfreiniger etc.
Vollständiges Kotprofil für 250Euro kann ich mir gerade nicht leisten. Das ist echt zu viel gerade.
Pet Check IP hat Endoparasiten und Giardien getestet. Davor hatte ich aber schon auf Kokzidien testen lassen.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.732
Ort
am Bodensee
Hallo,

ich glaube Gießen ist eine gute Lösung für dich. Du kannst dort auch gleich die anderen Einzeller (Cryptosporidien und T. foetus) mittesten, dann bist du so ca. bei 80 Euro und hast schon mal relativ viel erledigt. Da bisher ja nur auf Würmer und Giardien getestet wurde ist es nämlich schwer zu sagen, ob da noch etwas anderes mitspielt, die Giardien wieder da sind oder es eine Folge der Behandlung ist.

Zusätzlich würde ich dir empfehlen dich mit dem Thema Krankenversicherung für deine Katzen zu beschäftigen. Da sie noch jung sind, wird es nun in der Regel noch leicht sein sie zu versichern. Das hilft dir zwar im aktuellen Fall nicht, aber für die Zukunft ist das sehr hilfreich. Katzen können immer mal unvorhergesehen krank werden und dann wird es schnell sehr teuer. Mit einer Versicherung bist du nicht darauf angewiesen, das Geld für die passende Behandlung erst anzusparen.
 
H

hemera76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2021
Beiträge
3
Hallo,

ich glaube Gießen ist eine gute Lösung für dich. Du kannst dort auch gleich die anderen Einzeller (Cryptosporidien und T. foetus) mittesten, dann bist du so ca. bei 80 Euro und hast schon mal relativ viel erledigt. Da bisher ja nur auf Würmer und Giardien getestet wurde ist es nämlich schwer zu sagen, ob da noch etwas anderes mitspielt, die Giardien wieder da sind oder es eine Folge der Behandlung ist.

Zusätzlich würde ich dir empfehlen dich mit dem Thema Krankenversicherung für deine Katzen zu beschäftigen. Da sie noch jung sind, wird es nun in der Regel noch leicht sein sie zu versichern. Das hilft dir zwar im aktuellen Fall nicht, aber für die Zukunft ist das sehr hilfreich. Katzen können immer mal unvorhergesehen krank werden und dann wird es schnell sehr teuer. Mit einer Versicherung bist du nicht darauf angewiesen, das Geld für die passende Behandlung erst anzusparen.
Hi Kayalina,

danke für deine Antwort. Ich hab heute mal Kotprobemröhrchen besorgt und werde es dann am Montag nehmen und nach Giessen schicken.
Verrückt ist nur: jetzt ist der Kot wieder ganz normal. Aber ich gebe ja immer noch Heilerde. :rolleyes:

Thema Krankenversicherung: was kannst du denn da empfehlen? Wir hatten nun 19 Jahre einen Kater, und da hätte sich das halt null gelohnt. Das teuerste an dem war der Flug von den USA nach Deutschland mit uns und die ganzen Voruntersuchungen dafür:unsure:.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
26
Aufrufe
3K
sence82
T
Antworten
7
Aufrufe
467
Tiffy02
T
paulinchen panta
Antworten
8
Aufrufe
1K
paulinchen panta
paulinchen panta
S
Antworten
7
Aufrufe
343
bohemian muse
bohemian muse
Schlumps
Antworten
2
Aufrufe
289
Schlumps
Schlumps

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben