Giardien und Katzenschnupfen bei Kitten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
Hallo ich bin neu hier, katzenerfahren (meine Cleo wurde 18 Jahre und war immer gesund, norwegische Waldkatze), aber leider katzenkrankheitsunerfahren. Vielleicht weiß jemand bescheid:
Finja, 10 Wochen hat Katzenschnupfen (calici), es geht ihr mittlerweile ganz gut, Finn, 13 Wochen, hat Giardien (sind noch mitten in der Behandlung mit Panacur). Keiner zeigt bis jetzt Symptome von der Krankheit des anderen. Ich desinfiziere alles mit Dampfstrahler, trenne die beiden so gut es geht. Finn ist nicht geimpft wegen seiner Gardien. Was kann man tun zum Aufbau des Immunsystems damit der eine den anderen nicht ansteckt????

LG Christine
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
In diesem akuten Zustand würde ich vielleicht sogar ein Vitamindepot spritzen lassen. Zu was rät denn der TA, ich würde mit ihm darüber sprechen. Es kommt ja auch darauf an, wie stark die jeweilige Krankheit ausgeprägt ist.

Nach oder sogar schon während der Panacur-Behandlung kannst Du beiden Katzen Katzenaufzuchtmilch füttern und bei jeder Fütterung Benebac oder Bactisel HK dazugeben, immer eine Messerspitze, nicht mehr. Soviel kannst Du auch unter das NaFu mischen, gleichzeitig.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo!
Zudem gibt es Ampullen wie ImmuPet, die dem Futter bspw. beigemischt werden können über den TA zu beziehen.
Das sind homöopathische Komplexmittel, die das Immunsystem stärken.
Da gibt es verschiedene....
Ich drück Dir die Daumen dass die Medis anschlagen.

lg Heidi
 
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
Danke schön, momentan bin ich guter Dinge. Ich hoffe, dass wir diesmal auf dem aufsteigenden Ast sind.....

LG Christine

Danke für den Tipp
 
C

Catzchen

Gast
Nachdem bei Domino der Herpes ausgebrochen ist, habe ich ihn mit Interferon gepäppelt. Ist zwar sehr teuer, aber ich habe gute Erfahrungen damit gemacht!

Wegen den Giardien, würd eich auch zusätzlich etwas zur Unterstützung der Darmflora geben. Wie z.b. Quark, Joghurt, Heilerde (zur inneren Anwendung), ...
Hier hatte ich mal nen Fred dazu gemacht, vielleicht hilft er dir ja weiter.
http://www.katzen-forum.net/verdauu...ittel-zur-darmsanierung-zusammenstellung.html
 
T

tiha

Gast
Zylexis-Spritzen stärken das Immunsystem. Kannst Du auch selber machen, dann brauchst Du nicht jedes mal zum TA und sparst Dir auch das Honorar. Eine Spritze kostet ca. 10,--.
 
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
Danke

Vielen Dank für eure Typs, heute gehen wir nochmal zum TA, da trotz Panacur Kur der Stuhl immer noch flüssig ist. Jetzt hat mir jemand gesagt, dass es auch noch zusätzlich e coli sein können und dann nutzt das Panacur alleine nicht.

LG Christine
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Vielen Dank für eure Typs, heute gehen wir nochmal zum TA, da trotz Panacur Kur der Stuhl immer noch flüssig ist. Jetzt hat mir jemand gesagt, dass es auch noch zusätzlich e coli sein können und dann nutzt das Panacur alleine nicht.

LG Christine

Die Möglichkeit mit den E-Colis besteht natürlich, aber Panacur ist ein echtes Sauzeugs. Es macht die Darmflora platt. Du solltest die Tipps zum Darmaufbau beachten. Wichtig ist auch eine Kotuntersuchung auf coliforme Keime, dann hast Du Gewissheit. Ich drücke die Daume dass es keine Colis sind, das muss jetzt nicht noch zusätzlich sein.
 
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
Darmflora

Ja, danke. Ich hoffe es ist nicht auch noch das. Ich denke ich hole im mal Hüttenkäse und Quark und misch ihm das unters Futter. Er kriegt auch noch Ampullen von Pet Van betr. Aufbau des Immunsystems. Panacur kriegt er nocht für3 Tage, dann ist die Kur rum...
Wie lange darf/kann das dauern bis alles wieder normal ist??

LG Christine
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #10
Ja, danke. Ich hoffe es ist nicht auch noch das. Ich denke ich hole im mal Hüttenkäse und Quark und misch ihm das unters Futter. Er kriegt auch noch Ampullen von Pet Van betr. Aufbau des Immunsystems. Panacur kriegt er nocht für3 Tage, dann ist die Kur rum...
Wie lange darf/kann das dauern bis alles wieder normal ist??

LG Christine

Das kommt immer darauf an, wir gut sein Immunsystem die Darmflora herstellen kann, ich kann Dir nicht sagen wie schnell das gehen müsste oder könnte.

Nach der Panacurbehandlung unseres Katers hatte er auch noch DF. Der Kot wurde untersucht und festgestellt, dass er keine Giardien mehr hatte aber die Darmflora völlig zerstört war. Wir haben dann Katzenaufzuchtmilch gekauft (Pulver zum Anrühren) und Bactisel HK, das ist ein mit Darmkulturen versetztes Pulver. Dieses Pulver habe wir der Milch untergerührt, immer eine Messerspitze voll in die Milch und die gleiche Menge in das Nassfutter.

Schon wenige Tage später hat sich der Darm beruhigt und der Kot wurde fester. Seit dem ist der Kater topfit und hatte keinen DF mehr. Ob das bei Deinem Kätzchen auch so schnell geht kann ich natürlich nicht sagen.
 
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
  • #11
Darmflora

Danke, ich gehe das gleich besorgen.

LG Christine
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
92
Aufrufe
2K
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben