Giardien, Flöhe u.s.w - Weiß nicht mehr weiter

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Summerkiss

Summerkiss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2011
Beiträge
19
Wir haben uns vor kurzem eine kleine Katze zu unserem Kater dazugeholt und uns leider von den Vorbesitzern gründlich übers Ohr hauen lassen.:grummel: Sie sollte angeblich entwurmt, entfloht und laut Tierarzt bestens gesund sein.
Wir merkten jedoch schnell, das dies nicht der Fall war (Nickhautvorfall, starker Durchfall, Niesen). Wir also sofort mit ihr zum Tierarzt, erstmal nur eine Wurmtablette bekommen, es hieß das es an den Würmern liegt und sich dann bessern würde. Als sie nach einer Woche immer noch Durchfall hatte und unser Kater plötzlich richtig heiser wurde, sind wir nochmal zu einer anderen Tierärztin. Diese stellte Flöhe :wow:, Katzenschnupfen :eek: und nach einer Kotuntersuchung auch noch Giardien, Sproßpilze und Coli-Bakterien fest :eek::( Die arme Kleine tut mir so leid und unser armer Kater, der vorher kerngesund war hat die ganze S****ße jetzt noch mitbekommen. Er musste Antibiotikum gegen den Katzenschnupfen nehmen, welches zum Glück angeschlagen hat, er hat seine süße Mauzstimme wieder :pink-heart: Bei der kleinen ist der Katzenschnupfen wohl nicht direkt ausgebrochen.
Die Hygienebedingungen zwecks Flöhe und Giardien machen mich allerdings fast wahnsinnig, habe mir sogar schon frei nehmen müssen dafür. 2 x täglich alles saugen, mit Umgebungsspray einsprühen, die Waschmaschine läuft ununterbrochen und der Gefrierschrank ist voller Katzenspielzeug :sad: Jetzt haben die beiden Tabletten gegen die Giardien bekommen und ich verzweifele fast :( Jimmy kann man die Dinger zu Pulver zermahlen und in einer Katzenmalzsauce noch halbwegs unterjubeln (den Rest muss ich ihm dann immer an die Schnauze schmieren, er sieht dann aus wie ein Schwein der Arme aber wenigstens isst er es) Die kleine Flori rührt das Zeugs aber nicht an. Ich habe schon alles versucht : In Futter versteckt, in Knabberstangen eingearbeitet, ihr mit Malzpaste an das Schnäuzchen geschmiert, ihr die Tablette zwangsweise ins Mäulchen geworfen u.s.w mein letzer Versuch ihr das ganze in etwas Wasser aufgelöst in einer Spritze zu verabreichen hat leider auch nicht wirklich geklappt. Die Arme hat schrecklich gemaut und mich zerkratzt und hatte dann ganz viel Schaum vorm Maul und hat alles wieder ausgesabbert :( Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, werde jetzt gleich mal die Tierärztin anrufen. Gibt es denn da nichts anderes was man machen kann :( ? Liebe Grüße
 
Werbung:
Jukriwi

Jukriwi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2011
Beiträge
415
Mein kleiner hatte auch giardien, ich würde an deiner stelle wenn deine kleine eh so skeptisch ist, die tabletten zerbröseln, quasi mit dem löffel zerdrücken und einer spritze mit etwas katzenmilch und/ oder dabei auch etwas vitaminpaste mischen, und es kurz und zügig ins mäulchen spritzen.

ich habe mal beim tierarzt gearbeitet, deswegen kann ich katzen gut festhalten.
du musst entweder am nachen packen, oder die kleine auf den schoß nehmen, den arm um sie legen , sie am kopf festhalten, und sie an deinen körper halten.

dies ist kurz und schmerzlos, mein kleiner nimmt alles ohne mucken.
wichtig ist dass du die kleine wirklich konsequent festhälst, und dies nicht zu weich, damit mein ich natürlich nicht dass du sie um jeden preis mit aller gewalt sie festhälst, sondern nur energisch das tier im griff hast, dann kann eigentlich nichts schiefgehen^^

Lg! :)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Lass dir das richtige Halten vom TA noch einmal zeigen.

Die Methode mit der Spritze dürfte die beste sein, allerdings müsst ihr beide das noch ein wenig üben. Gib ihr jedes Mal anschließend ein Leckerchen, damit sie es schneller akzeptiert und lernt, dass es sooo schlimm nicht ist.


Tut mir leid, dass der Vorbesitzer euch da so übel getäuscht hat. Ich wünsch dir ganz starke Nerven für die nächste Zeit, Giardien sind wirklich zermürbend. :(

Gute Besserung für die beiden!
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
Hallo,

bei uns ist es gerade ähnlich, so wie es aussieht haben die beiden Kleinen nicht nur KS eingeschleppt, denn der Große hat auf einmal KS (ist geimpft) sondern eben auch Giardien.
Für alle nehme ich Panacur Paste...bei den Kleinen sind es nur 3 Einheiten, beim Großen 9 die ich ins Maul spritzen muss, aber auch das geht wenn man konsequent ist und nicht zögert. Beim ersten Mal ging auch einiges daneben, weil ich zu zögerlich war, aber das geht mit jedem Mal besser und eben auch stressfreier für die Tiere.
Was die Putzerei betrifft, derzeit warte ich noch auf das Disifin animal (Desinfektionsmittel) was empfohlen wird und koche zunächst alles was möchlich ist aus, bzw. kommen Bettchen, Hängematten etc. in die Badewanne und werden mehrfach mit kochendem Wasser übergossen und dann in der WaMa gewaschen.
Wenn das Disifin da ist, wird damit gewischt, eingesprüht und was waschbar ist danach gewaschen, bzw. gekocht.
Viel Erfolg...und immer daran denken...irgendwann muss man sie in der Griff bekommen!
 
Summerkiss

Summerkiss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2011
Beiträge
19
Also habe gestern bei der Tierärztin angerufen und die Sprechstundenhilfe konnte mir leider auch nicht wirklich weiterhelfen :( Sie meinte ich solle es nochmal in Johurt versuchen, aber den mag sie leider auch ohne das Zeug überhaupt nicht. Also muss ich es wohl nochmal mit der Spritze versuchen.
Zudem ist die Frage, welche Medis du bekommst, denn Metro darf man nicht zerbröseln. Milch absorbiert die Wirkung der Medikamente.
Die Ärztin hat mir nichts davon gesagt :confused: Ja sie bekommen Metronidazol. Warum darf ich das nicht zerbröseln, dann wird die Sache ja noch schwieriger :eek:
Für alle nehme ich Panacur Paste...
Ist die vielleicht weniger bitter ? Dachte die wäre nur für Hunde ? Die Tierarzthelferin meinte auch es gäbe nichts anderes als das Metro ? Bin jetzt echt verwirrt :(
Ich frage mich immer wieder, weshalb man es den Tieren antut mit Medis zu quälen, anstatt dass man mal den sanften homöopathischen WEg geht.
Mmh du meinst kolloidales Silber oder ? Habe ich auch schon dran gedacht, da ich einige Ratschläge dazu hier gelesen habe. Allerdings habe ich hier das Problem, das mein Freund das partout nicht möchte. Er vertraut immer den Ärzten (ob nun bei sich oder bei den Tieren) und tut alles was sie sagen. Er traut sich nicht etwas anders zu probieren. Ich persönlich würde es auch gerne mal damit versuchen, zumal das bestimmt nicht so ne große Qual wird es den beiden zu verabreichen (normale Wurmtabletten nehmen sie ja schließlich auch weil sie nicht so bitter sind).
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Die Giardien meiner Katzen wurde auch mit Panacur bekämpft. Google mal und bring deiner TA einen Auszug mit.

Vermutlich ist es wirklich weniger bitter. Hier war es nicht sooo schwer, das ins Tier zu kriegen.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Und was machst Du gegen den Pilz im Darm?
Auch da kann ich Dir eine homöopathische Behandlung wärmstens empfehlen.
 
dudapp

dudapp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
132
Alter
45
Ort
Oberpfalz
Wir hatten die Panacur Paste.
Pedro frißt eh alles, aber Einstein -kannst vergessen. Bei DM gibts "Mein Bestes- Schnurr" ist ein flüssiges Leckerli, da gab's die Paste rein, hat funktioniert. Zumindest ne Zeitlang:grummel:
Versuchs doch mal damit.
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Man geht davon aus, dass Metro eine Cancerogene Wirkung hat. Deshalb hat es einen sChutzfilm, der nicht schon im Mund weg ist und die Wirkung erst im Magen beginnt. Ich persönlich finde es höchst unverantwortlich, Metro Kitten zu geben. Denn dieses Medikament belastet Nieren und Leber enorm. In der Zwischenzeit bekommst du es bei uns in der Schweiz auch nicht mehr.

Nein mit Homöopathie meine ich Natrium Chloratum C30, und um gleich etwas für den DF zu tun D-mannose. Hier funktioniert das immer: Schnell, einfach, ohne schädliche Nebenwirkungen.

Auch Panacur kann den Darm schaden, Metro macht die ganze DAmrflora platt, da kann man dann nur noch sagen: viel Spass beim Aufbau der DArmflora:cool:

Im übrigen tötet Metro die Giardien nicht ab, sondern verhindert nur die Vermehrung. Wenn der Körper es nicht schafft sie auszuscheiden, wirst du die G auch nicht mit Metro los. Und je länger man das gibt, um so mehr schadet man dem Darm, welcher zentral für ei funktionierendes Immunsystem verantwortlich ist.

Und sag deinem Freund einen schönen Gruss, ob er denn auch gerne Medis zu sich nehme, die krebserzeugend sind!

Zustimm! Ich kann diese Homöopathische Behandlung nur empfehlen.
Wirkt super, keine Probleme bei der Eingabe und keine Nebenwirkungen. Der Darm ist ja auch schon genug geschädigt.... Versuch es!
 
Summerkiss

Summerkiss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2011
Beiträge
19
  • #10
Also wir haben jetzt nochmal mit der Tierärztin gesprochen. Und das hat sie gesagt.
Zu Panacur Paste : Hilft auch, ist auch nicht so bitter, Metro dagegen hilft besser und auch gegen die anderen Bakterien und Pilze, wenn wir Panacur haben wollen, kann sie uns das auch mitgeben, dann müssen sie jedoch noch ein Antibiotikum bekommen gegen die anderen Sachen :oha: Sie gibt Panacur, wenn die Katze "nur" Giardien hat.
Zu Homöopathie : Hat sie nur schlechte Erfahrungen mit gemacht, würde sie nicht empfehlen. Metro hilft wesentlich besser und effektiver.
Löst Metro Krebs aus ? Nein, nur wenn es in hoher Dosierung über Jahre hinweg gegeben wird. Die beiden bekommen ganz wenig (der Kater 4 Tabletten über 8 Tage, die Kleine 1 Tablette über 8 Tage) das wäre optimal und sie hätte damit nur positive Erfahrungen gemacht.
Darf man das Metro zerstampfen ? Ja, gar kein Problem.
Mmmh was meint ihr ? Ich habe mich jetzt erstmal dazu entschieden ihnen das Medikament zu Ende zu geben. Ist ja nur noch heute. Der Kleinen haben wir jetzt immer eine Spritze ins Mäulchen gegeben das hat halbwegs gut geklappt.
Hab auch noch eine Frage : Wo kann ich Disfin Animal bestellen ? Ich finde das nur einmal bei Amazon und da ist es nur ein Tab für 2,95 Euro und die Versandkosten betragen glaube ich 6 Euro. Finde ich bisschen ungünstig so :( Ansonsten finde ich noch das für Pferde aber das ist ja wohl nicht das Richtige, oder ?
 

Ähnliche Themen

Vyshr
Antworten
37
Aufrufe
1K
Vyshr
FranzLeopold
Antworten
14
Aufrufe
660
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben