Gewicht Kater Russisch Blau?

Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
Hallo an alle Russisch Blau Besitzer!

Vorab: Ich hoffe, dass es nicht schon einen ähnlichen Threat gab bzw. ich etwas in der Suche übersehen habe.

Nun aber mein Anliegen. Ich bin mir sehr unsicher, was das Gewicht von meinem RB Kater angeht. Er ist jetzt 2 Jahre alt und wiegt zwischen 5,1 und 5,2 kg (ich wiege ihn täglich). Die TÄ meinte, sein Gewicht wäre optimal, im WWW habe ich gelesen, dass RB Kater zwischen 4 und 6 kg wiegen - insofern wäre also alles gut.

Nun meinte seine Züchterin neulich aber (sie sollte es wissen?!) - auf Grundlage dieses Videos, das ich ihr geschickt habe: http://www.youtube.com/watch?v=aAIzcfONxfg&feature=mfu_in_order&list=UL - dass er etwas moppelig sei und ich mit der Fütterung aufpassen solle. Dies hat mich sehr verunsichert. Zum einen hat er schon ein kleines "Bäuchlein", aber man kann seine Rippen fühlen beim Streicheln und vor allem auch die einzelnen Wirbel sehr deutlich spüren, wenn man seinen Rücken streichelt.

Die Äußerung der Züchterin hat mich sehr aufgeschreckt, da ich zu dicke Katzen ganz furchtbar finde und um jeden Preis verhindern möchte, dass Pegasus zu viel "Speck" ansetzt. Da ich leider keine andere RB Katze bzw Kater in natura kenne, habe ich keinen Vergleich, um Pegasus' Statur einschätzen zu können.

Kann mir hier vielleicht jemand Erfahrenes einen Hinweis geben, wie es sich mit Pegasus' Gewicht verhält? Zusätzlich zum o.g. Vidoe habe ich auch noch einige Fotos: http://www.boardgame.de/bilder/katzen/fotos.html

Viele Grüße und Dank
Kralle
 
Werbung:
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Ich habe keine RB, aber man sieht auch so das der Kater bisschen moppelig ist. Der Speckbauch ist doch nicht rassetypisch, oder?:verschmitzt:

Vielen Dank für die erste Einschätzung! Wie gesagt, ich bin eben sehr unsicher, weil es einerseits dieses Bäuchlein gibt, andererseits das Gewicht nach Aussage der TÄ und nach Vergleich mit den generellen Angaben zu RB-Katern (4-6kg) eben normal ist. Es ist aber sehr interessant für mich, die Einschätzung von anderen, d.h. Fremden zu hören; da ich den Kater ja jeden Tag vor Augen (und keinen Vergleich) habe, kommt mir seine Statur natürlich eher normal vor. Wenn aber jemand anderes, wie jetzt Du oder auch schon die Züchterin, spontan sagt, er sei moppelig, dann scheint mir dies doch ein Indiz dafür zu sein, dass dem so ist und sein Gewicht reduziert werden sollte.

Das Video war lustig. So richtig aktiv warst nur Du. Sind RB so faul?:verschmitzt:

Pegasus' ist nicht wirklich faul, er jagt und rennt schon gerne, aber das gezeigte Spiel war in seinen Augen eher "Kinderkram", auf den er sich nicht so richtig einlassen wollte. Nur Kira (die schwarz-weiße) flippt jedes Mal aus vor Begeisterung, wenn man mit dem Wollpusch kommt:D

Viele Grüße
Kralle
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
über 5 kg finde ich tatsächlich schon beachtlich.
Aber letztendlich ist ja nicht allein das Gewicht entscheidend, sondern immer im Zusammenhang mit der Größe zu sehen.

Mein Russe ist jetzt auch gut 2 Jahre alt (*Abril 2009) und wiegt nur 3,7 kg. Dabei ist er ein guter Fresser, futtert mehr als die beiden Dickis bei mir. Wer weiß, wo es bleibt. Er ist aber auch sehr agil.:)

Aber im Vergleich zu meinen anderen Katzen ist er auch wirklich eher klein, aber schon auch schlanker.:rolleyes: Gut, BKHs sind jetzt vllt. kein so guter Vergleich.:D

Aus der Zucht, aus der mein Süßer kommt, waren aber auch die Elterntiere nicht so groß. Die Mutter hatte ich sogar erst für ein Jungtier gehalten.
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
Das Video war lustig. So richtig aktiv warst nur Du. Sind RB so faul?:verschmitzt:

Nee, habe auch gerade das Video angeschaut...:D Das ist ja ne faule Socke!

Wenn ich einen Federwedel in der Hand habe, kennt Murphy kein halten, ich nenne ihn auch gern Flummy, weil der wie ein Gummiball rumspringt. Beim Spielen hinlegen, undenkbar bei Murphy. Ich denke, du hast einen richtigen Gemütlichbär.:)
Aber, ein wunderschönes Fell hat er!!:pink-heart:
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
Mein Russe ist jetzt auch gut 2 Jahre alt (*Abril 2009) und wiegt nur 3,7 kg. Dabei ist er ein guter Fresser, futtert mehr als die beiden Dickis bei mir. Wer weiß, wo es bleibt. Er ist aber auch sehr agil.:)

Ui, 3,7 kg sind aber wirklich nicht viel - etwa soviel wiegt Kira, und die ist ein ganz dürres "Hemd". Auch ist Pegasus kein Vielfraß; im Gegenteil, er bleibt in seinen Rationen immer unter dem, was ihm zustände. Aber gemütlich ist er schon, das stimmt. So richtig rennen und toben mag er nur mit Kira oder wenn es darum geht, Fliegen zu erlegen. Seit er ein "Großer" ist, interessieren ihn Federwedel und Co. kaum noch - das ist nur was für die kleinen Mädchen im Haus:D.

Morgen muss ich sowieso mit ihm zu (einem anderen) TA. Den werde ich dann auch noch einmal zum Thema Gewicht befragen. Laut dieser Tabelle: http://www.tierklinik.de/medizin/uebergewicht-adipositas/diagnose-des-uebergewichtes-bei-der-katze liegt Pegasus mit 29% Körperfett am Gesamtgewicht gerade noch so im grünen Bereich. Ich werde das auf jeden Fall gut im Auge behalten.

Vielen Dank soweit schon einmal und viele Grüße
Kralle
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
ich glaube, dein Hübscher ist auch wesentlich größer als mein Murphy, soweit man das auf dem Bild sehen kann.;)
Ich denke aber, dass die TÄe was die Gewichtsspezifik verschiedener Rassen angeht, nicht unbedingt soviel Ahnung haben werden.
Die wissen ganz grob aus ihrer Ausbildung, dass Katzen 5 kg +/- wiegen, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass der TA Bedenken anmelden würde. Aber, er ist ja auch nicht wirklich dick, nur eben nicht so eine halbe Portion, wie meiner z.B. Mir wäre auch lieber, er hätte etwas mehr auf den Rippen, kann man nichts machen. Aber, der ist kerngesund, frißt gut, Kotzerites kenne ich von ihm garnicht, auch DF oder so Fehlanzeige(toi-toi-toi:))
 
Famiras Püppi

Famiras Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2010
Beiträge
1.298
Ort
Menzendorf
Mein 6 Monate alter TÜV wiegt 3800 Gramm; mein 9 Monate alter BKH-Mix wiegt 2800 Gramm.

Warum ich das schreibe? Weil Listen nichts taugen. Ich weiß das der schwerere TÜV ein schmaler Hering ist an den noch was ran muß. Und das der Henry nicht zu dünn ist. Beide haben keinen Hängebauch. Das ist das Entscheidende.

Dann habe ich noch 2 Tigerkater. Völlig unterschiedlich in der Größe. Nach welchen Tabellen sollte ich mich richten? Meine Augen und meine Hände erkennen ob da Speck dran ist oder nicht. Das muß mir kein TA sagen.:smile:
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Ich war heute noch einmal beim TA und dieser hatte tatsächlich keine Bedenken. Er hat ihn gut abgetastet nach Fettablagerungen, ihn gewogen und insgesamt begutachtet. Schlussendlich wurde gesagt, Pegasus sei in einem sehr guten Zustand, Gewicht auch in Ordnung, aber er sollte nicht zunehmen. Das deckt sich mit dem, was ich mir auch denke, beruhigt mich aber auch, dass es noch nicht "zu spät" ist, also noch kein Übergewicht besteht, das jetzt abgebaut werden müsste.

Ich denke aber, dass die TÄe was die Gewichtsspezifik verschiedener Rassen angeht, nicht unbedingt soviel Ahnung haben werden.
Die wissen ganz grob aus ihrer Ausbildung, dass Katzen 5 kg +/- wiegen, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass der TA Bedenken anmelden würde.

Ich vertraue dem Votum des TA schon, denn ich denke, dass vor allem anhand der Untersuchung, wo und wie ausgeprägt es Fettpolster gibt, wie gut sich Knochen tasten lassen etc. sich schon sagen lässt, ob ein Tier Übergewicht hat, unabhängig davon, zu welcher Rasse es gehört. Bei Pegasus ist es anscheinend so, dass er nicht so "athletisch" aussieht, wie es der Rassestandard vorgibt (und mithin auf Ausstellungen keinen Blumentopf gewinnen würde:p). Mir kam es jedoch darauf an festzustellen, ob sein Gewicht/seine Konstitution noch als gesund anzusehen sind oder schon eine gesundheitliche Beeinträchtigung wegen Übergewicht vorliegt. Dem scheint ja zu Glück nicht so zu sein.

Unsere Kira dagegen scheint es Deinem Murphy gleich zu tun: Trotz Päppeln behält sie immer ihre gertenschlanke "Model-Figur" und nimmt einfach nicht zu - wenn, dann geht das Gewicht nur nach unten (wenn sie wieder einmal nichts frisst:() und es ist dann unendlich mühsam, die verlorenen Gramm wieder anzufüttern....

Viele Grüße
Kralle
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
  • #10
Hallo!

Warum ich das schreibe? Weil Listen nichts taugen.

Ich finde Listen insofern ganz hilfreich, weil sie eine zumindest grobe Orientierung geben und die Halter ggfs. auch aufrütteln können, sie darauf stoßen, dass es u.U. ein Problem mit dem gewicht ihres Tieres geben könnte.
Auch fürchte ich mich persönlich immer davor, bei den eigenen Katzen zu "blauäugig" und unkritisch zu sein, also anzunehmen "Der Kater ist ein strammer Kerl" während andere, objektive Beobachter vielleicht schon sagen würden "Das Tier hat Übergewicht". Auch hier helfen Listen, indem sie eine Richtschnur vorgeben.

Dann habe ich noch 2 Tigerkater. Völlig unterschiedlich in der Größe. Nach welchen Tabellen sollte ich mich richten?

Die Tabelle, die ich oben angegeben habe, bezieht z.B. die Größe des Tieres eindeutig mit ein, indem nämlich auch die Länge des Unterschenkels für die Berechnungen herangezogen wird; das wird dem Einzelfall schon sehr gerecht, wie ich meine.

Viele Grüße
Kralle
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
  • #11
ist deine Kira auch eine Russin?

Ich würde ja gerne mal ein repräsentatives Bild von unserem Murphy zeigen, aber um ein ordentliches Foto von ihm zu bekommen, muss er schlafen...:oops: In etwa kann man sich ihn aus dem Benutzerbild vorstellen, außer dem weißen Fleck am Hintern, wo der auf dem Bild herkommt...:confused:
Der bleibt niiieee so lange auf einem Fleck sitzen oder stehen, dass ich Zeit für ein Foto hätte.:rolleyes:
Aber o.k., ich bin auch keine begnadete Fotografin.:oops:
 
Werbung:
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
  • #12
Hallo Katzenbande!

Nein, Kira ist keine Russin, sondern ein Siam/EKH-Mix, was man ihr allerdings nicht direkt ansieht, da sie schwaz/weiß ist. Hier: http://www.boardgame.de/bilder/katzen/fotos.html gibt es ein paar Fotos von ihr. Das Siam-Erbe scheint nur in der Form ihres Kopfes, im seidigen Fell fast ohne Unterwolle sowie in ihrem schlanken Körperbau durchzukommen - und in ihrem Wesen: Sie ist sooo anhänglich, sozusagen mein kleiner Schatten:pink-heart::pink-heart:

Dein Murphy sieht, jedenfalls auf dem Signaturbild, sehr athletisch und auch ein wenig orientalisch aus - wirklich ganz apart! Vor allem der Blick scheint mir seeehr russisch-distinguiert! Ein echter Prachtkerl!

Ich habe hier: http://www.wasjugan.de/typen.html so eine Übersicht mit verschiedenen RB-typen gefunden; Pegasus scheint mir vom Gesicht und Körperbau diesem "kontinentalen Typ" zuzugehören. Aber wie dem auch sei - er ist unser Schönster:pink-heart:

Viele Grüße
Kralle
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #13
Ich weiß ja nicht, was du fütterst. Aber sollte es Trockenfutter sein, dann stelle lieber auf Nassfutter um. Ist gesünder und weit weniger Kalorienreich.

Und wegen dem Federwedel :D:
Meine Katze ist auch nicht so ein druff-und-weg-damit-Spieler, sondern eher eine Taktikerin. Bei der würde ich wahrscheinlich mit dem wilden Rumgefuchtel aus dem Video auch nichts erreichen. Versuche mal es langsam! über den Boden zu ziehen und immer kurz aus dem Blickfeld zu nehmen und wenn er es wieder sehen kann, dann nur ganz langsam und nur ein bisschen Wedeln. Vielleicht gefällt ihm das besser.

Ansonsten denke ich auch nicht, dass man das mit dem Gewicht so ernst nehmen kann. Es kommt halt immer stark auf die Größe an. Mein Kater wiegt beispielsweise knapp 4 Kilo und ist nur Haut und Knochen. Meine Katze wiegt 3,5 Kilo und ist leicht mopsig, also das hängt wirklich stark von der Größe ab.
 
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
1.526
  • #14
Ich hab den Thread gerade erst entdeckt. Mein Russisch Blau Kater ist 2,5 Jahre alt und wiegt 3,6kg. Dein Katerchen wirkt auf mich jetzt nicht übergewichtig, auch wenn das Gewicht schon recht hoch klingt. Es gibt ja verschiedene Russisch Blau Linien. Die Katzen der alten Linie sind kräftiger als die der neuen Linie. Trotzdem würde ich beim Futter etwas aufpassen.

Liebe Grüße
Cosmi
 
Silberschimmer

Silberschimmer

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
58
Ort
Nähe Köln
  • #15
Am Anfang habe ich mir immer Sorgen gemacht, dass meine beiden Russen nicht richtig zunehmen. Aber wenn ich lese, wie viel dein Kater wiegt, Cosmiccat, bin ich ganz zufrieden.
Che wiegt jetzt mit fast einem Jahr 3,8 kg. Aber er gehört auch eher zu den schlanken Vertretern seiner Art.
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
  • #16
hallo, silberschimmer:)
deine zwei russischen Fellchen sind ja auch hübsch, sehen meinem Murphy zum Verwechseln ähnlich.:pink-heart:
Ich habe damals, als ich mich zur Zeit der Anschaffung von Murphy etwas intensiver mit der Rasse beschäftigt habe, auch schon von verschiedenen Linien gelesen. Da sprach man aber von der europäischen bzw. der amerikanischen Linie, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Und die Amikätzchen sind auch etwas anders in der Statur, die Kopfform ist wohl weniger orientalisch, das Fell etwas heller. Vielleicht sind sie auch etwas kräftiger. Aber ganz genau weiß ich es nicht mehr.
Mein Murphy entspricht dann wohl auch eher dem europäischen (neuen) Standard.
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
  • #17
Hallo!

Mein Russisch Blau Kater ist 2,5 Jahre alt und wiegt 3,6kg. Dein Katerchen wirkt auf mich jetzt nicht übergewichtig, auch wenn das Gewicht schon recht hoch klingt. Es gibt ja verschiedene Russisch Blau Linien. Die Katzen der alten Linie sind kräftiger als die der neuen Linie. Trotzdem würde ich beim Futter etwas aufpassen.

Ja, es könnte wirklich sein, dass es sich bei Pegasus um einen Vertreter einer anderen Linie handelt (ohne jetzt eventuell "schönreden" zu wollen, dass er mindestens "gut im Futter steht"): Auch Dein Cosmo hat einen, wie ich finde, eher "orientalischen" Kopf. Pegasus dagegen hat rein gar nichts Orientalisches an sich, er ist von Kopfform, Ohrenform und -ansatz sowie vom Körperbau her einer ganz normalen (Haus-)Katze sehr ähnlich (bis auf das Fell natürlich). Auch war er immer schon sehr kräftig und nicht besonders feingliedrig.
Beim Fressen hat er eigentlich ein ganz gutes Maß und schlingt nicht wie ein Verhungerter alles in sich rein, was man ihm hinstellt, teilt sich seine Portionen z.B. auch über einige Stunden auf. Allerdings kann ich ihn nicht wirklich auf Diät setzen, denn für Kira muss Futter ständig bereit stehen, und wenn bei Pegasus der Hunger zu groß wird, dann frisst er eben auch ihr Futter (was er ansonsten verschmäht).

Aber wenn Du schreibst, dass sogar Dein Kater "nur" 3,6 kg wiegt, dann bin ich im Hinblick auf Kira ein wenig beruhigter. Sie bringt 3,5 kg auf die Waage und ist in meinen Augen viel zu dürr. Aber da sie ja zur Hälfte Siam ist, ist ein solches Gewicht für sie ggfs. ganz normal.

Viele Grüße
Kralle
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
  • #18
Hallo!

Meine Katze ist auch nicht so ein druff-und-weg-damit-Spieler, sondern eher eine Taktikerin. Bei der würde ich wahrscheinlich mit dem wilden Rumgefuchtel aus dem Video auch nichts erreichen. Versuche mal es langsam! über den Boden zu ziehen und immer kurz aus dem Blickfeld zu nehmen und wenn er es wieder sehen kann, dann nur ganz langsam und nur ein bisschen Wedeln. Vielleicht gefällt ihm das besser.

Pegasus' Spielverhalten hat sich in letzter Zeit irgendwie verändert. Bis vor ein paar Monaten mochte er das "wilde Rumgefuchtel" sehr gerne, es hat ihn sehr gut zum Spielen animiert, sodass er dann auf der Jagd nach dem Wedel mit ungeheurer Energie über alle Möbel gesetzt ist. Momentan fällt es schwer, ihn aus der Reserve zu locken. Vielleicht liegt es ja auch am Wetter...Aber ich werde den vorgeschlagenen Wechsel der Spielstrategie auf jeden Fall einma ausprobieren!

Viele Grüße
Kralle
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
2K
Antworten
11
Aufrufe
343
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben