Gesichtsschwellung, tränende Augen und laufende Nase

  • Themenstarter Shanara
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
Hallo,

ich hab mich zwar heute erst angemeldet, aber doch schon eine Frage. Über die Suche bin ich dazu nicht wirklich fündig geworden.

Unsere Bagira hat seit drei Tagen ein geschwollenes Gesicht, eine laufende Nase und tränende Augen.
Wir sind gleich mit ihr zum Tierarzt (sie sieht aus, als hätte sie einen Boxkampf hinter sich) und haben sie gründlich untersuchen lassen.

- kein Fieber
- keine gerötete Schleimhäute
- Blutwerte sind gut
- sie frisst und trink normal
- Fell glänzt und ist ganz glatt

der Tierarzt schließt Katzenschnupfen aus, sie sind beide geimpft, aber das war meine größte Angst, der Kater ist fit (den hatten wir vorsichtshalber auch mitgenommen)

Unser TA tippt auf eine Allergie gegen einen Bestandteil des Futters. Ich muss dazu sagen, dass ich einen Tag bevor das angefangen hat, auch ein neues Trockenfutter hatte (gleiche Marke wir sonst, nur andere Geschmacksrichtung)

Wir haben jetzt Euphrasia Augentropfen bekommen, die wir ihr dreimal tgl. geben sollen, zusätzlich soll sie noch Säuglingsnasentropfen bekommen, damit die Schwellung zurück geht.

Ich habe das Trockenfutter gleich wieder umgestellt und es scheint tatsächlich besser zu werden. Beim linken Augen ist die Schwellung schon deutlich zurückgegangen, beim rechten geht es etwas langsamer. Die Nase ist schon viel besser geworden, sie schnaubt so gut wie gar nicht mehr und der Ausfluss ist auch nicht mehr da.
Ihr Gesicht ist immer noch recht geschwollen, aber es wird.

Eine genaue Zeitspanne konnte uns der Tierarzt nicht sagen, weil das wohl von Tier zu Tier verschieden ist.
Mein kleines Boxergesicht tut mir so furchtbar leid und unser Kater hat sie gestern auch noch zweimal voll erwischt, weil er mit ihr spielen wollte (da ist ihr nun gar nicht nach) heute wagt sie sich gar nicht aus der Schlafhöhle raus. Ich hab sie nun aus der Hand gefüttert, gekochtes Hühnchen und eine handvoll Trockenfutter, dazu eine Schale Wasser. Sie frisst wie immer.

Hat jemand auch schon mal eine ähnliche Erfahrung gemacht? Wenn ja, wie lange hat es gedauert, bis die Schwellungen weg waren?
Wir haben noch einen Termin für nächsten Freitag, sollte es keine Besserung geben.

LG
Shana
 
Werbung:
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
834
Erfahrung damit habe ich leider nicht. Allerdings verstehe ich nicht wieso Dein TA Katzenschnupfen ausschließt. Die Impfung ist ja keinerlei Garantie, dass sie es nicht doch bekommen.
 
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
Weil wohl die Symptome nicht passen, bzw. sie bis auf tränende Augen und Nase keins der typischen Symptome zeigt.

Sie hat weder Fieber, noch ist sie appetitlos, die Mandeln und Lymphknoten sind nicht angeschwollen, die Bindehäute sind nicht gerötet.
Die Schwellungen gehen auch zurück, das würde doch beim Katzenschnupfen nicht passieren oder? Ich weiß das gerade nicht so genau.

Ich glaube meinem TA, ich bin schon seit über 15 Jahren mit meinen Tieren dort und bisher haben seine Diagnosen immer gestimmt.

LG
Shana
 
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
Ihr geht es heute schon wesentlich besser, sie frisst gut, die Schwellungen gehen merklich zurück. Nase und Augen tränen nicht mehr.

Ich bin wirklich froh darüber und weiß, dass ich die Finger von dem Futter lasse.

LG
Shana
 
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
Ich weiß nicht, ob hier jemand mitliest, aber ich schreibe trotzdem mal.

Heute morgen ging es ihr ganz schlecht, die Augen waren ganz schlimm und die Nase auch. Nachdem ich Babysitter organisiert hatte, Katzi eingepackt und wieder zum TA.

Heute hatte sie fast 40°C Fieber, das hatte sie letzte Woche noch nicht. Es weißt nun doch alles auf einen beginnenden Katzenschnupfen hin :(
Abstirch wurde heute genommen.

Zudem hat sie noch die allergische Reaktion, die sich noch verschlimmert hat. Die Schwellungen sind zwar so gut wie weg, dafür hat sie nun an sämtlichen Pfötchen blutige und eiternde Wunde, das gleiche an den Ohren. Über Nacht ist das quasi alles aufgerochen.
Mein TA meint so etwas hätte noch nie in einer Kombination mit Schnupfen, noch bei einer reinen Wohnungskatze gesehen.

Sie lag heute am Tropf und hat AB bekommen, morgen müssen wir wieder hin.
Sie war heute sehr apathisch, lag einfach auf dem Tisch beim TA und hat sich alles gefallen lassen. So kenne ich sie gar nicht, zumal sie hier ja auch noch rumlief und auf dem Kratzbaum rumturnte.

Es wäre schön, wenn Bagira ein paar Daumen bekommen würde.

LG
Shanara
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Oh weh! Gute Besserung und die Daumen sind gedrückt!
 
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
ohjehh... :(
ich hab mal ein bisschen recherchiert...die pfötchen- und ohrenwunden werden wirklich nirgends (soweit ich gelesen hab) in verbindung mit katzenschnupfen genannt...
niest sie denn oder hustet sie?

vielleicht würde eine 2. ta-meinung helfen? ich weiss, das ist immer stress für die tiere, aber vielleicht nützt es ja...ich glaub ich würd das machen, zumal euer ta auch ratlos scheint...

guck mal hier, vielleicht mal eine ganzheitliche ta-praxis?
http://www.dr-laininger.de/philosophie.php?lang=de
oder http://www.tierarzt-in-lichtenrade.de/033c259a110d7a40c/index.html

2 daumen und 8 pfötchen :verschmitzt:
 
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
sorry, ich hab das hier glatt übersehen :oops:

nein, sie niest nicht und husten tut sie auch nicht. Die Wunden stehen in Verbindung mit der Allergie, sind aber heute schon wieder sehr gut verheilt, alles trocken und abgeheilt :)

Aber ich werde da mal anrufen, ist von hier zwar ein Stück weit weg, aber ihr macht Autofahren nichts.

danke dir :pink-heart:
 
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
Aber ich werde da mal anrufen, ist von hier zwar ein Stück weit weg, aber ihr macht Autofahren nichts.

danke dir :pink-heart:

gern :) hab irgendwie die vorstellung, dass ganzheitliche tierärzte vielleicht umsichtiger, ja wenn nicht seriöser sind....;):confused:
ich hoffs zumindest :oops:
 
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
  • #10
So, nach heutigem TA Besuch sieht es wie folgt aus.

- sie hat 100g zugenommen
- Flüssigkeitshaushalt stimmt wieder, keine Austrocknung mehr
- sie ist nicht ansteckend
- die Abzesse am Körper, den Ohren und den Hinterpfoten sind super abgeheilt
- der Schnupfen ist weg

- die Vorderpfötchen sind noch sehr entzündet, das wurde heute gereinigt (sie war schon wieder sehr wehrhaft)

Das Baytril hat zwar angeschlagen aber nicht in dem Rahmen wie es hätte sein sollen, ab heute gibt es AB als Suspension, Veraflox heißt es.
Es ist definitiv eine Infektion mit Staphylococcen kein Virus (zum Glück) Freitag sollen wir wieder kommen.

LG
Shanara
 

Ähnliche Themen

Namibo
Antworten
11
Aufrufe
5K
Namibo
Namibo
M
Antworten
10
Aufrufe
7K
Mimi2015
M
L
Antworten
2
Aufrufe
204
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben