gesicherter freigang

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
604
hallo zusammen


wir wollen in unserem neuen eigenheim den katzen einen ausbruchsicheren garten bauen

nun meine frage: muss man das mit den nachbarn absprechen?
Wie viel kosten kommen etwa auf einen zu wenn man so einen zaun bauen will?
 

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.198
hallo zusammen


wir wollen in unserem neuen eigenheim den katzen einen ausbruchsicheren garten bauen

nun meine frage: muss man das mit den nachbarn absprechen?
Wie viel kosten kommen etwa auf einen zu wenn man so einen zaun bauen will?
Wenn der Zaun eine bestimmt Höhe überschreitet, ist er genehmigungspflichtig.
Es ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich wie hoch er sein darf.
Der Preis kommt natürlich auf die Länge und die Art des Zauns an, was hast du dir denn vorgestellt?
 

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
604
Materialmäßg noch gar nichts
:reallysad:

aber als Höhe 2 Meter

mein Partner meint aber, dass die katzen das eventuell überspringen
Sind aber faule BKH und ich finde im WWW keine Zäune über 2 meter

was sind eure erfahrungen?
 

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Wenn der Zaun eine bestimmt Höhe überschreitet, ist er genehmigungspflichtig.
Das stimmt nur dann, wenn der Zaun auch gleichzeitig die Umfriedungsgrenze darstellen soll. Nur für diese gibts von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedliche Vorschriften. Alles was innerhalb davon ist und kein festes Gebäude ist und die Höhe des Hauses nicht überschreitet muss weder gemeldet noch von denen genehmigt werden.

Tut der Gehegezaun das nicht und befindet sich in entsprechendem Abstand zur Umfriedungsgrenze (glaub das waren irgendwas zwischen 50 und 80 cm), muss das lediglich GöGa 'genehmigen'. Und die Höhe spielt dann auch keine Rolle mehr und auch nicht ob dann da nen Netz als 'Deckel' draufkommt.
Und die Nachbarn gehts erst recht nix an, was Ihr innerhalb eurer Grundstücksgrenze tut, solange davon weder Geruchs- noch unbotmäßige Lärmbelästigung ausgeht und Ihr Euch an die Abstandsvorschriften zur Grundstücksgrenze haltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
604
danke!

Wie sind eure Erfahrungen mit Volieren?

Reicht den Katzen das?

Wenn ich das Gehege mit Abstand zum Grundstück mache, erinnere es mich fast mehr an Voliere, oder wenn auch nicht, muss ich gerade dennoch über Thema Voliere nchdenken zumals sicher deutlich günstiger.....


Würdet ihr eine Voliere empfehlen oder sagt ihr, dass KAtzen ja keine Kaninchen sind
 

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.617
Warum willst du den Garten überhaupt sichern?
Habt ihr eine stark befahrene Straße vor der Tür?
 

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
604
Zum einen das und zum anderen zwei BKH Kater

also zwei gründe dagegen, wobei je nach meinung der erste grund wohl mehr gewicht hat als der zweite
 

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.198
Das stimmt nur dann, wenn der Zaun auch gleichzeitig die Umfriedungsgrenze darstellen soll. Nur für diese gibts von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedliche Vorschriften. Alles was innerhalb davon ist und kein festes Gebäude ist und die Höhe des Hauses nicht überschreitet muss weder gemeldet noch von denen genehmigt werden.

Tut der Gehegezaun das nicht und befindet sich in entsprechendem Abstand zur Umfriedungsgrenze (glaub das waren irgendwas zwischen 50 und 80 cm), muss das lediglich GöGa 'genehmigen'. Und die Höhe spielt dann auch keine Rolle mehr und auch nicht ob dann da nen Netz als 'Deckel' draufkommt.
Und die Nachbarn gehts erst recht nix an, was Ihr innerhalb eurer Grundstücksgrenze tut, solange davon weder Geruchs- noch unbotmäßige Lärmbelästigung ausgeht und Ihr Euch an die Abstandsvorschriften zur Grundstücksgrenze haltet.
Da Tauphi von einem ausbruchsicheren Garten geschrieben hat, bin ich natürlich von einem Zaun an der Grundstücksgrenze ausgegangen,
war wohl ein Denkfehler meinerseits.
Wobei, was ich mir schwierig vorstelle, ist wenn du dann "außerhalb" des Zauns noch 50-80 cm hast,
was kannst du mit denen anfangen?
Wir haben letztes Jahr einen Katzenzaun um das ganze Grundstück gezogen, der ist natürlich auch höher als erlaubt.
Da es in unserer Gemeinde aber nur dann Schwiergkeiten gibt wenn der Zaun eine Problem für den Verkehr ist (Sichteinschränkung)
oder sich die direkten Nachbarn beschweren war es kein Thema..
 

Tauphi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
604
Also einen Zaun ziehen und hoffen dass sich keiner bescwehrt ist auch schwierig oder?

Dann lieber alles im vorfeld klären

oder


:confused:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben