Geschwollener Lympknoten nach OP ???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Geschwollener Lymphknoten nach OP ???

Ist das normal nach so einer OP, daß Lymphknoten geschwollen sind???
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
...hat denn keiner sowas gehabt:confused::confused::confused:
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Hallo Silke,

also mit den Lymphknoten kann ich dir nicht sagen ob das "normal" ist.
Mein Kater Ninjo hatte vor ca. zwei Jahren eine Zahnsanierung wobei
ihm leider sechs Zähne gezogen wurden.Auch Backenzähne.
Er bekam auch eine Depotantibiose.
Also bei ihm ist alles in ca. einer Woche gut verheilt und er hatte "keine"
Drüsen geschwollen.


LG Silvi mit Ninjo und Daylight
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das gesamte Lymphsystem gehört zur Polizei des Körpers und die Lymphknoten kann man als Brückenköpfe der Abwehr sehen.
Wenn sie verdickt oder gar sehr geschwollen sind, heißt das, daß das Abwehrsystem auf Hochtouren arbeitet und Erreger bekämpft.

Somit sind geschwollene Lymphknoten keine Krankheit per se, weisen aber auf krankhaftes Geschehen und dessen Bekämpfung im Körper hin. Wenn noch Fieber dazu kommt, ist die Abwehr perfekt.

Ich wünsch Deiner armen Maus, daß sie recht bald wieder aufm Damm ist und ihr Leben ohne die Streuherde Zähne gesund und munter ist.

Zugvogel
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Gute Besserung:)
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Dankeschöööön, für die Antworten.

Zugvogel:heißt das jetzt, daß das "normal" ist für Minni´s jetzigen Zustand, weil die Wunden noch recht frisch sind, und noch gerötet und geschwollen???
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ja, das würde ich sagen und mich somit der Aussage von Deiner TÄ anschließen.

Sei froh, daß noch ein Quentchen eigene Abwehrkraft in dem Mäuselchen drin ist.

Solange der Kampf im Innern tobt, braucht sie sehr viel Ruhe, wird nicht viel futtern und nur auf ausreichend Trinken wirst Du speziell achten müssen (notfalls mit Pipette in die hintere Backentasche träufeln).

Frägst Du Deine TÄ nach einen Darmaufbaumittel, das nach dem Antibiotika nötig ist? Einer Studie zufolge (die ich jetzt erst gelesen habe), sind im Darm etwa 100 aerobe und 50 anaerobe Bakterienstämme, die zwingend nötig sind für eine gesunde Katze und mit AB werden etliche davon sehr angegriffen bis zerstört. Mit Enzymen wie Perenterol, Bactisel und ähnlichem kann man sehr gut wieder aufbauen.

Zugvogel
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Oh, ja, da frage ich mal nach.
Sag´ mal, kann das auch was mit ihrem "Durchfall" zu tun haben??

Minni hat doch ein wenig breiigen Kot.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ja, Durchfall ist meistens eine Begleiterscheinung, wenn die Darmflora angegriffen worden ist und AB machen oft (zu) ganze Arbeit :(

Zugvogel
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #10
Vielen Dank mal wieder, zugvogel, für Deine Antworten und Erklärungen.
Ich muß Montag oder Dienstag wieder zu meiner TÄ, da werde ich das direkt mal ansprechen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Kannst Du bis zum TA-Besuch und entsprechender Medizin etwas Heilerde übers Futter oder in die Pipette geben? Sie entgiftet so wunderbar.
Täglich ca 1 Teelöffelchen voll, muß nicht alles auf einmal sein.

Zugvogel
 
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #12
Ich habe keine Heilerde und weiß auch leider gar nicht, was das ist:confused:
Wo bekomme ich sowas denn??
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Heilerde einer bekannten Marke bekommst Du in Drogeriemärkten, es gibt sie als Kapseln und in zwei verschiedenen Mahlgraden: fein und ultrafein. Nimm die ultrafeine, einfach übers Futter streuen.
Sie riecht sehr erdig, ich hoffe, daß Dein Schnuffelchen das auch akzeptiert.

Zugvogel
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #14
Oh, vielen Dank.
Dann werde ich morgen gleich mal welche besorgen.Dann kann ich sie gleich anwenden.

Mal sehen, ob sie dann ihr Futter noch mag:rolleyes:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
16K
Antworten
20
Aufrufe
6K
Antworten
7
Aufrufe
4K
Antworten
0
Aufrufe
1K
Kathykeks
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben