Gerötete Nase (einseitig)?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
Hallo Zusammen,

mein Stewie hat seit gestern eine gerötete Nase, aber nur auf der linken Seite. Zusätzlich tränt sein Auge auf derselben Seite. Kann es da einen Zusammenhang geben?
Sein Auge tränt immer mal wieder und wurde auch schon ausgiebig untersucht mit Augenabstrich usw., aber leider ohne Ergebnis :(. Könnte eventuell auch sein, dass er einfach sehr empfindlich ist und es schon durch trockene Heizungsluft ausgelöst wird oder durch Zugluft. Der Ausfluss ist immer klare Flüssigkeit und meist ist es nach 2-3 Tagen auch wieder gut.
Das mit der Nase ist aber neu. Hatte das von euch auch schon mal jemand?

Heute Abend haben wir einen TA Termin aber wollte gerne hier schon mal nachfragen ob jemand vielleicht weis was das sein kann?
(Ich hoff man erkennt es auf dem Foto)

37259022nq.jpg
 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.856
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Lass bitte auch die Zähne untersuchen, Tränenkanal und Zahn können einen Zusammenhang haben.
 
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
Ja die Zähne werden auch jedes Mal gecheckt, wenn ich beim TA bin. Die sind soweit in Ordnung gewesen bis jetzt.
Es ist echt mysteriös mit seinen Äugchen :(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich finde beide Augen sehen nicht gesund aus, sondern tränig (das eine schlimme als das andere).
Wie wurde denn der Abstrich genommen? Gab es zuvor oder währenddessen irgendeine Behandlung?

Katzenschnupfen, Allergie oder verkümmerte Tränenkanäle wären auch meine Hauptideen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.856
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ja die Zähne werden auch jedes Mal gecheckt, wenn ich beim TA bin. Die sind soweit in Ordnung gewesen bis jetzt.
Es ist echt mysteriös mit seinen Äugchen :(

Auch geröntgt?
Bei FORL sind die Zahnwurzeln zerstört, obwohl der Zahn äußerlich noch gut aussieht. Die meisten TÄ haben dafür kein Röntgengerät.
 
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
Ich müsste nochmal genau nachschauen was alles gemacht wurde. Das Ganze geht schon seit ca. 2,5 Jahre. Mal besser, mal schlechter :(
ich weiß noch, dass man den Tränenkanal mit so einer Flüssigkeit geprüft hat ob die durchläuft. Da war aber alles soweit ok.
Abstrich wurde einmal in der Praxis selbst unterm Mikroskop auf Herpesviren geprüft und später haben wir dann nochmal einen Abstrich eingeschickt und auf mehre Erreger testen lassen. Alle Abstriche wurden gemacht als keine Medikamente eingesetzt wurden um das Ergebnis nicht zu verfälschen.

Medikamente wurden schon sie viele getestet das ich ihm das gar nicht mehr antun will...war vorrübergehend besser aber kam immer wieder.

Wie kann man testen ob es mit katzenschnupfen zusammenhängen kann?
Also lief eig immer so ab das sein Auge etwas tränte (dadurch hatte er dann auch immer so Krusten ums Auge) kam immer nur klare Flüssigkeit, kein Eiter. Vom Verhalten war alles wie immer.
Hat gefressen, gespielt, kein durchfall oder sonstiges. Auch nicht schlapp.
Nach 2-3 Tagen war alles wieder in Ordnung. Weiß mir da echt nicht mehr zu helfen :sad:

Zähne wurden noch nicht geröntgt. Er ist jetzt 3 Jahre und das ging mit ca. 6 Monaten los. Kann er so jung denn schon FORL gehabt haben :hmm: ?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
Das tückische an einem Abstrich ist, dass dieser falsch negativ sein kann. Wurde mal mit AB behandelt?


Leider können Katzen auch mit 6 Monaten schon an Forl erkranken =/
lg
 
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
Leider können Katzen auch mit 6 Monaten schon an Forl erkranken =/
lg

das wusste ich gar nicht. :(

Wie gesagt haben wir schon sehr viele Augensalben und Tropfen bekommen aber kann leider nicht mehr sagen welche und das für Wirkstoffe mit drin waren :verstummt:

Nach der Arbeit haben wir einen Termin und dann soll sie die Augen auf jeden Fall auch nochmal checken ...mir tut er so leid...hat schon so eine Tortur durch mit seinen Augen und schon richtig Angst vor Tierärzten :sad:
Er und ich haben schon gar keine Lust mehr, weil einfach alles immer negativ ist und ich bin eben kein TA.
Ich muss darauf vertrauen das die wissen was sie mir sagen und was ich noch tun kann.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.856
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Falls es eine Erkrankung aus dem Katzenschnupfenkomplex ist, dürfen die Augensalben kein Cortison enthalten. Cortison fährt das Immunsystem herunter, bei Katzenschnupfen muss es gestärkt werden.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #10
Ich kann das gut nachvollziehen =(
Aber nein, du musst da nicht drauf vertrauen. Hab ich auch nicht. Sonst hätten dir mir einem 7 wochen alten Kater mit Doxy behandelt, was überhaupt nicht angehen kann.
Lies dir in Ruhe durch was Frau Freitag dazu schreibt (FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.), vlt kannst du dich auch mal bei ihr melden. Tiha ist auch sehr versiert.

Versuche die TA-Besuche möglichst positiv zu gestalten. ich musste mit meinem Kleinen in den letzten Wochen auch unglaublich oft zum TA, unter anderem wegen Abstrichen. Er bekommt dort vor Ort immer sehr viele Leckerlis, wird viel gestreichelt und gelobt und darf dort viel frei rumlaufen. Ich versuche also immer diese Besuche möglichst auch positiv zu besetzen und meine TÄ macht da gut mit, streichelt den KLeinen und gibt ihm Leckerlis.
lg
 
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
  • #11
Mh ok. Kann man das auch mit einem Abstrich testen?
Weil wenn ich mich recht erinnere hat die TÄ damals gesagt, nachdem der Augenabstrich negativ war, wir nun auch Cortison haltige Medikamente versuchen können.
Bin da leider echt nicht so tief drinnen, gerade was Katzenschnupfen angeht finde ich das sehr komplex und kompliziert. :(
Wären es da aber nicht mehr Symptome als nur ein tränendes Auge?
Und auch ansteckend? Habe ja noch 2 Katzen die vollkommen gesund sind.

Danke für den Link. Ich lese mir das mal in Ruhe durch. Fühl mich da immer so hilflos weil man ist einfach so ausgeliefert und denkt ja eig das Ärzte wissen was sie da tun und sagen :(
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #12
Mh ok. Kann man das auch mit einem Abstrich testen?
Weil wenn ich mich recht erinnere hat die TÄ damals gesagt, nachdem der Augenabstrich negativ war, wir nun auch Cortison haltige Medikamente versuchen können.
Bin da leider echt nicht so tief drinnen, gerade was Katzenschnupfen angeht finde ich das sehr komplex und kompliziert. :(
Wären es da aber nicht mehr Symptome als nur ein tränendes Auge?
Und auch ansteckend? Habe ja noch 2 Katzen die vollkommen gesund sind.

Danke für den Link. Ich lese mir das mal in Ruhe durch. Fühl mich da immer so hilflos weil man ist einfach so ausgeliefert und denkt ja eig das Ärzte wissen was sie da tun und sagen :(

Huhu,

ich würde auf jedenfall nochmal einen Abstrich machen lassen. Aber bitte behalte im Hinterkopf, dass dieser auch falsch negativ sein kann. Deshalb nun also Cortisonhaltige Medis zu nehmen, erachte ich als falsch.

Bzgl deiner Frage: nein da können auch nur tränende Augen im Spiel sein. Der Kater von GroCha z.b. ist positiv auf Herpes, dessen Auge tränt eigentlich immer. Mein Kitten ist nun auch positiv auf Herpes, dessen Auge tränt auch ganz doll =/ Das Niesen und die anderen Symptome sind wieder weg.

Ich weiß, wie hilflos du dich fühlst =( Hab das ja auch alles durch. Wenn man sich gut beliest, dann wird das aber mit der Zeit.

lg
 
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
  • #13
Kater von GroCha z.b. ist positiv auf Herpes, dessen Auge tränt eigentlich immer. Mein Kitten ist nun auch positiv auf Herpes, dessen Auge tränt auch ganz doll =/ Das Niesen und die anderen Symptome sind wieder weg.
lg

Bekommt man die tränenden Augen auch wieder in den Griff oder müssen die Katzen dann damit leben?
Das komische ist einfach, dass es für ein paar Monaten super ist und dann fängt es wieder an zu tränen. Also das sieht nicht durchgehend so schlimm aus wie auf dem Foto.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.856
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
Das Virus bleibt, Calici, haben meine, zieht sich in die Mandeln zurück. Da kann es lange ruhen, und bei Stress wieder ausbrechen.

http://www.katzenschnupfen.de/caliciviren/virus.asp

Bei meinen Vierlingen war es unterschiedlich. Zwei hatten Bläschen im Maul, einer tränende Augen, einer Schnupfen. Sie reagieren gut auf Zylexix, so dass wir auf AB verzichten können.

Wie es mit Herpes aussieht, weiß ich nicht.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #15
Bei Herpes ist es ähnlich. Hat das Tier ein lebenslang und kann immer wieder in sogenannten Schüben ausbrechen, wenn es z.B. sehr gestresst ist. (unserer hat momentan wieder ganz schlimme Augen, TÄ vermutet Stress durch Zahnwechsel)
 
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
  • #16
Guten Morgen,

also an sich hört sich das echt sehr nach Herpes an, aber das wurde 2-mal schon getestet und war jedes Mal negativ. Aber hab auch das Gefühl das es bei Stewie mit Stress zusammenhängt, wenn er mal wieder anfängt zu tränen.

So jetzt zu gestern....:dead:
Mein Freund und ich haben echt alles versucht Stewie in die verdammte Box zu bekommen, aber das was absolut nicht machbar. Ich musste den Termin nun absagen und morgen dann einen neuen Versuch Starten (außer es ist bis dahin von selbst besser)
So schlimm war es noch nie....es ist immer ein Theater aber ich musste noch nie einen Termin absagen...ist mir echt so unangenehm gewesen aber er hat sich am Schluss in seine kratztonne verkrochen das ich absolut nicht mehr ran kam. Miaut als ob wir ihn abstechen wollen :sad:
Muss mir da jetzt echt was einfallen lassen, weil so geht das einfach nicht mehr weiter...Boxen Training jeden Tag oder an Leine gewöhnen oder andere Box die von oben zugänglich ist...bin echt am Ende mit meinem Latein :sad:
Mit seine 6,5kg hat er halt echt ne kraft das ist unfassbar.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.856
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #17
Lis@

Lis@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2017
Beiträge
243
  • #18
Beim ersten Abstrich wurde es gezielt auf Herpes getestet, wenn ich das noch richtig im Kopf habe und das haben sie in der Praxis selbst machen können. Beim zweiten Abstrich wurde es ins Labo geschickt und auf mehrere Viren und Erreger geprüft. Da war Herpes aber auch negativ.
Ich müsste die Laborwerte mal raussuchen was damals getestet wurde (falls ich die überhaupt bekommen habe :confused: )
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.684
Alter
53
Ort
NRW
  • #19
ich hoffe, du bekommst den wutz beim nächsten mal in die box. ich kenne das, mein luka wurde immer zur wehrhaften krabbe, wenn ich den entüten musste :rolleyes:

zur nase: ist mal zufällig geguckt worden, ob der kleine kerl einen fremdkörper in der nase hat? eine minifaser kann das schon auch sein, die ihn stört. der körper versucht, das auszuschwemmen (=tränendes auge) und die permanente reibung führt zu reizung / entzündung
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
962
Allesamt
Allesamt
jillys
Antworten
26
Aufrufe
19K
jillys
jillys
Kira.kun
Antworten
4
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben