Geranien - okay oder nicht?

Flauschfreund

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
121
Moin,
leider gehen die Angaben hier bezüglich Geranien ziemlich auseinander. In dem einem Thread werden sie als giftig, in einem anderen als unbedenklich eingestuft. Da ich demnächst schon mal die Balkonkästen befüllen, später aber den Balkon einnetzen will mag ich natürlich nichts falsch machen. Leider bin ich ein ziemlicher Blümchenlegastheniker, das einzige was ich bisher nicht getötet habe waren eben Geranien :D
Oder hat jemand eine andere Idee für katzensichere Pflanzen die a) trottelsicher sind und b) auch ordentlich Sonne vertragen? Der Balkon ist ab mittags unter sonnigem Dauerbeschuss.
Die Blumenkästen werden zwar außerhalb des Schutznetzes sein, aber irgendwas wächst ja immer rein...

Danke für Eure Antworten,
Steffi
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.660
Ort
Alpenrand
Die Gefahr, das Katzen an Geranien nagen ist realtiv gering.
Für Katzennasen stinken diese nämlich eklig und diese dickeren haarigen Blätter finden sie auch meist sehr uninteresannt.
Und selbst wenn sie mal eine Blüte oder Blatt durch die Gegend tragen ensteht hier nicht gleich eine Vergiftung.
Dafür müsste die Katze alle Blumenkästen leerfuttern, damit wirklich irgendwelche Folgen enstehen.

In unserer Gegend sind jede Menge Bauernhöfe und es gehört zum guten Ton dort wahre Geranienwunder auf allen Hofbalkonen zu pflanzen. Und wo Bauernhöfe, da auch viele Katzen.
Ich kenne keinen Fall, wo eine Katze durch Geranien in Trouble geraten wäre.
Meine Oma hatte auch ganze Geranienteppiche vom Balkon fluten und wir hatten immer Katzen..die Geranien fanden die Katzen allesamt so eklig, dass die freiwillig einen Bogen drum rum machten.

Allerdings weil Katzen Geranien nicht leiden können, würde ich alleine aus diesem Grund auf dem Spielbalkon keine pflanzen :D

Wie wäre es mit vielen Kräutern, welche auch die Katzen mögen? Die meisten vertragen auch Hitze, Sonne und Trockenheit sehr gut.

Lavendel
Katzenminze
Katzengmander
Thymian
Salbei
Säckelblume
Scheinbeeren
Blaubeeren

Alles recht pflegeleichtes Gestrüpp und Pfotentauglich.
Katzenminze gibt es in in blau,weiss, rosa blühend, das mit Lavendel und seinen lila Blühten kombiniert und als grüne Auflockerung zwischendrin noch Thymian mit unterschiedlich farbigen Blätternm sieht nett aus und wenn man dann noch schöne Blumenkästen hat...
 

Flauschfreund

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
121
Vielen Dank erst einmal.
Nee, ich will ihnen den Balkon ja auf keinen Fall madig machen, die sollen sich da ja wohlfühlen. Nur fände ich es etwas doof diese Katzenkräuter in die Kästen zu pflanzen, aber die Katzen könnten nicht dran knabbern weil die Kästen außerhalb des Schutznetzes sein werden.
Sowas habe ich für die erreichbaren Plätze geplant, allerdings muss ich erstmal schauen ob dafür noch Platz bleibt, bei dem ganzen Kram den ich vorhabe.
Für die Kästen werde ich wohl Hornveilchen nehmen. Die sollen ja völlig ungiftig sein, sind ganz hübsch und auch angeblich recht idiotensicher. Schauen wir mal ob ich damit umgehen kann. Dienstag kommt erstmal neues Katzengras. Mal sehen wie lang es diesmal hält ^^
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.660
Ort
Alpenrand
:D ahh die Rühlemanns-Mischung

Die kann ich wämstens empfehlen :)

Ahh wenn die Pflanzen für ausserhalb des Netzes sind, dann kann ich dir noch Kappkörbchen empfehlen. Blühen wie blöde, haben mit Hitze kein Problem, kommen auch mit trockenen Füssen klar. Dazu gibt es die auch in dutzenden Farbvarianten.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben