Genug...keine Geduld mehr!!!

M

mickey09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2008
Beiträge
13
Ort
Chemnitz
Hallo!
Ich habe schon ein paar mal über den weichen Stuhlgang meiner mittlerweile 4Monate alten Katzen berichtet.
Folgende Dinge wurden berets unternommen:
Bactisel, Entergeletan, Stuhluntersuchung mit Nachweis von Giardien Antigen, 2 mal 4 Tage Panacur, 1 Woche Metronidazol, Kohle, Futterumstellung auf Mac´s (ohne Konservierungsstoffe, Soja etc.).
Doch meine Katzen haben seit nun mehr 2 Monaten so gut wie immer weichen Stuhl. Ich weiß nicht mehr weiter, da die Katzen auch immer Kot am After haben und diesen in der Wohnung verteilen.
Kann es denn wirklich sein, dass der weiche Stuhl einfach nicht weggehen will. Sind wirklich die Giardien an der ganzen Sachen schuld.
Irgendwann muss es doch mal weggehen!!!???
Auf Hygiene habe ich auch geachtet und die Wohnung mit Dampfreiniger desinfiziert.
Ich brauche ect dringend euren Rat, vorallem von denen die ähnliche Probleme hatten. Dauert es denn wirklich so lange mit den Parasiten???
Ist es ratsam noch eine Kur mit Panacur und Antibiotika durhczu führen???
 
Werbung:
M

Momo08

Gast
Hallo, habe selber noch keine Erfahrung in Sachen giardien gehabt aber ich habe gehört das es wirklich ne ganz hartnäckige Sache ist, obwohl habe ja gelesen das ihr mit Panacur behandelt habt das soll wirklich sehr gut sein, am besten ist Du gibst nochmal von all deinen Tieren eine Kotprobe ab da es ja höchst ansteckend ist, ich wünche euch das ihr da sbald überstanden habt ;)
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Es ist erstmal wichtig, dass du herausfindest, ob noch Giardien da sind. Wenn ja, musst du nochmal kurieren, wenn nein, ist wohl die Darmsanierung nicht lange genug gelaufen, dann solltest du da nochmal ansetzen.
Macs ist auch suboptimal, weil es nicht wenig Reis enthält, Giardien lieben Kohlenhydrate. Stell am Besten auf ein Futter ohne Getreide um, oder versuch mal, selber zu kochen, Hühnerbrust und so.
Ich wünsch dir viel Glück und den Miezen gute Besserung.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
:( Oje, dass tut mir leid. Kann dir leider dazu auch nichts sagen.
Da müssen ein paar Fachleute her.
Aber ne Kotprobe würde ich auch noch mal abgeben - von allen.
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Das tut mir leid, dass die Viecher einfach nicht weichen wollen.
Was sagt den der TA dazu?

Deine Beschreibung, was alles gemacht wurde, ist etwas durcheinander

Wir hatten schon 2 x Giardien. Einmal brachte sie Isy von der Züchterin mit und wir hatten die Viecher innerhalt 5 Wochen los.

Dieses Mal brachte unser WEihnachtsengelchen welche mit und wir hatten sie innerhalb 3 Wochen los.

Behandlung: das betroffene Tier erhält täglich eine halbe Tablette für Metronidazol und zwar 5 Tage lang, dann 14 Tage Pause und Kotprobe von 2 aufeinanderfolgenden Tagen, bei Befund wird die Behandlung wiederholt.

Tiere, die mit im Haushalt leben, werden prophylaktisch mitbehandelt. Entweder mit Panacur oder auch mit Metronidazol, hierbei jedoch nur 3 Tage lang.
Und wie gesagt, nach der 14tägigen Pause, waren wir die Viecher los.
Anschließende Darmsanierung ist wichtig

Ich habe nicht mal mit dem Dampfreiniger gearbeitet, wichtig ist das Kaklo, das habe ich in der 1. Woche täglich gereinigt und die Streu getauscht, denn das ist der eigentliche Übertragunsherd.

So meine Erfahrung und unsere Behandlung durch den TA, womit wir bisher sehr gut gefahren sind.

Wünsche euch von Herzen, dass ihr die Viecher bald los werdet. Evtl. mal den TA wechseln?
 
L

Liane F.

Gast
Machst Du mal ein großes Blutbild plus T4 - Wert.
Ist zwar selten, aber auch junge Katzen können eine Schilddrüsenüberfunktion haben.
Eine Kotprobe könnte noch auf die Futterverwertung untersucht werden.
Gibst Du Trockenfutter ? Wenn ja, weglassen.

Nur nebenbei; es gibt Katzen, die niemals ein festes Röllchen zustande bringen, aber trotzdem kerngesund sind.

Alles Gute und liebe Grüße
Liane
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Nur nebenbei; es gibt Katzen, die niemals ein festes Röllchen zustande bringen, aber trotzdem kerngesund sind.

Alles Gute und liebe Grüße
Liane

DAS wusste ich nun auch noch nicht Liane, danke :smile: und weißt du auch, woran das dann liegt?
 
L

Liane F.

Gast
Nein, eben nicht, NIE etwas gefunden worden.
Lilly ist fast 7 Jahre alt, geht normal aufs Klo, aber der Kot ist halt immer weich. Es geht ihr wirklich gut.
Unser Dok hats gesagt.
Liebe Grüße
Liane
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
weichen Stuhlgang

Was heißt weicher Stuhlgang??

Geformt aber weich?

Weich = Flüssig?

Ein Häufchen, weich?
Kannst Du es bitte mal besser beschreiben. Danke.
Weicher Kot in Würstelform ist absolut nichts schlimmes.

LG
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #10
Alles klar Liane, danke
 
M

mickey09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2008
Beiträge
13
Ort
Chemnitz
  • #11
Der Stuhl ist nicht geformt, kein Würstchen, Farbe wechseln (gelb bis braun), z. T. auch flüssig.
Ich glaube nicht an eine Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse oder Schilddrüse, da beide Katzen das Problem haben (die jedoch mehr als die Andere).
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #12
Dann mußt Du wirklich noch einmal untersuchen lassen.
Und wenn Du schreibst, Genug - keine Geduld mehr....
hoffe ich, dass es nur eine momentane Stimmungslage ist.
Es wird wieder!!
LG
 
T

Tinka

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2009
Beiträge
34
  • #13
Hallo,

also, 2x Panacur für 4 Tage reicht eigentlich nicht aus, um Giardien loszuwerden, ich kenne das mit 5 Tage Behandlung, 5 Tage Pause, 5 Tage Behandlung, 5 Tage Pause und wieder 5 Tage Behandlung. Das reicht dann eigentlich aus, da braucht man auch kein Metronidazol.
Ich würde den TA da nochmal drauf ansprechen und im Zweifelsfalle einen weitere aufsuchen.
 

Ähnliche Themen

birgitdoll
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
77K
birgitdoll
birgitdoll
highlander
Antworten
43
Aufrufe
7K
highlander
highlander

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben