Gelegenheitsbarfen?

Emine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2019
Beiträge
45
Hey hey,

also ich muss sagen ich hab mehrmals versucht mich beim Barfen einzulesen, aber weil ich gerade parallel so viele Baustellen in meinem Leben habe löst das alles noch anxities bei mir aus.

Ich hab mich gefragt, ob ich einfach mal ein paar Monate Gelegenheitsbarfen anwenden kann. Sprich rohe Hänchenbrustfilets.

Bei welcher wöchentlichen Menge pro Kater kann ich denn unbedenklich füttern, ohne dass ich suplementieren muss?
Danke im Voraus!
 

Usambara

Saggsnveilchen
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.027
Hallo,
die Regel sagt 80% normales Futter und 20% Rohfleisch sind völlig in Ordnung, ohne zu supplementieren.
Das sind bei einer normalen Katze ca. 200g pro Woche (Rohfleisch):)
 

merteuille

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
504
Du kannst 20 % der gesamten Futtermenge Rohfleisch füttern (da fast alles Dosenfutter übersupplementiert ist), aber dann solltest du auch die Fleischsorten abwechseln und nicht nur Hühnchen nehmen.

Mehrere Monate nur Rohfleisch ohne Supplementierung füttern, solltest du auf keinen Fall. Und schon gar nicht nur Hühnchenbrust.
Denk lieber nicht ans Barfen, wenn du nicht die Zeit und die Energie hast, dich damit auch auseinanderzusetzen.

In dem Fall tust du deinen Katzen mit hochwertigem Nassfutter den größeren Gefallen.
 

SiRu

Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.495
Rohes Fleisch mit rein gar nix sonst gehört in keine Katze.
Schon gar nicht zu 1/5 der Fressmenge - egal ob Tag oder Woche.

Als Leckerchen könnte man drüber reden (Thrive ist auch nix anderes, nur gefriergetrocknet), aber eben auch nur in Leckerchenmenge.
Und das ist deutlich weniger als 1/5 der Gesamtfuttermenge. (Und ersetzt dann auch jegliches leckerchen.)

Wenn es mehr als 15 g Frischfleisch/Tag sein sollen:
Eierschalmehl auf jeden Fall dran. 5 g je kg Fleisch. 1 Eierschale ist das so ungefähr...
Das buffert die Phosphate, die bei Eiweißverdauung immer anfallen, und sonst ungebremst auf die nieren durchschlagen. Und nein, Fefu ist nicht so übersupplementiert, das das irgendwas abfangen könnte.
Schön wären außerdem 'ne kleine Prise Salz und dito Taurin...

Ansonsten: 1 kleine Packung Felini complete oder Easy barf plus kosten nu auch nicht die Welt - machen aus dem Hähnchenfilet aber zumindest fütterbares, das dann auch den Namen Barf verdient hat. (Bitte die jeweilige Packungsbeilage beachten und befolgen.)
 

Myma

Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.365
20% Rohfleisch mit nix, nichtmal Kalzium, würde ich nicht geben, zumindest nicht über längere Zeit.

Warum besorgst du dir nicht z.B. eine Dose Felini Complete? Damit wären die Kater erstmal gut versorgt, bis du dich besser informiert und sicherer fühlst.

Oh, SiRu war schneller. :oops:
 

SiRu

Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.495
Welche Katze kommt denn mir nur 1kg Futter pro Woche aus?
'ne mäßig verfressene vollgebarfte 5 kg Katz ;)

(mäßig verfressen = 25 g Fleisch/Tag/kgKatz - dann reichen 1 kg Fleisch bei 5 kg Katzenmasse tatsächlich für 8 Tage.
Normalverfressen schafft 27,5 g Fleisch/Tag/kg Katz , dann reicht das kg Fleisch bei 5 kg Katz nur noch für 7 1/4 Tage.
Wenn man so fressfaule (18 g Fleisch/Tag/kgKatz) Weiber hat, wie ich... 1 kg Fleisch = 11 Tage Futter.
Bei verfressenen Jungspunden... vergiß es. Schwarze Löcher werden nur gefüttert - Zubereitung nach "normal verfressen" und dann davon, was reingeht.
 

Kubikossi

Benutzer
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
1.313
'ne mäßig verfressene vollgebarfte 5 kg Katz ;)

(mäßig verfressen = 25 g Fleisch/Tag/kgKatz - dann reichen 1 kg Fleisch bei 5 kg Katzenmasse tatsächlich für 8 Tage.
Normalverfressen schafft 27,5 g Fleisch/Tag/kg Katz , dann reicht das kg Fleisch bei 5 kg Katz nur noch für 7 1/4 Tage.
Wenn man so fressfaule (18 g Fleisch/Tag/kgKatz) Weiber hat, wie ich... 1 kg Fleisch = 11 Tage Futter.
Bei verfressenen Jungspunden... vergiß es. Schwarze Löcher werden nur gefüttert - Zubereitung nach "normal verfressen" und dann davon, was reingeht.
125g pro Tag? Und das reicht einer 5kg schweren Katze ohne dass sie hungert? Dann darf die sich aber nicht viel bewegen, damit sie nicht zu viel Energie verbrennt... :grin:
 

Polayuki

Benutzer
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.837
125g pro Tag? Und das reicht einer 5kg schweren Katze ohne dass sie hungert? Dann darf die sich aber nicht viel bewegen, damit sie nicht zu viel Energie verbrennt... :grin:
von Barf wird aber tatsächlcih sehr viel weniger gefuttert. Das kann man nicht mit Dosenfutter vergleichen =) Wenn eine Katze vlt so 400g Dosenfutter verdrückt, dann sollte das nach einiger Zeit barf schon so um die 100-200g sein.
lg
 

Irmi_

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.219
Meine kommen auch mit etwa 1kg barf pro Nase pro Woche aus... sind aber dann wohl eher verfressene 3,5kg-Katzen. :aetschbaetsch1:

Allerdings ist bei uns der Energiegehalt nicht so hoch wie es sollte weil alles was irgendwie Fett ist bei den feinen Damen verpönt ist :grummel:

Edit: Heute gibt es eeendlich wieder die heißgeliebte Ziege, jetzt müssen sie sich natürlich wieder mal vollstopfen. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Myma

Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.365
Wenn eine Katze vlt so 400g Dosenfutter verdrückt, dann sollte das nach einiger Zeit barf schon so um die 100-200g sein.
lg
Ernsthaft? Meine fressen davon vielleicht um 20% weniger.
Wenn sie plötzlich nur noch ein Viertel ihrer normalen Futtermenge fressen würden, müsste ich zum Tierarzt... :eek:
 

Polayuki

Benutzer
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.837
Ernsthaft? Meine fressen davon vielleicht um 20% weniger.
Wenn sie plötzlich nur noch ein Viertel ihrer normalen Futtermenge fressen würden, müsste ich zum Tierarzt... :eek:
Zumindest hatte ich das gelesen. 100% sicher kann ich das auch nicht sagen.
 

SiRu

Benutzer
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.495
Verwechselt bitte nicht die Fleischmenge mit der Barfportion.
Die ist durchaus gewichtiger. Je nach Art der Zubereitung gar nicht so weit weg von hochwertiger Dose.

Zu den ~125 g Fleisch/Tag/4,5 kg Katz kommen ja noch Fett, Suppies wie Leber und Lachs, Eierschale, Knochenmehl, Bierhefe, Seealgenmehl, Salt, Vit-E-Tropfen, Salz, Taurin und Blut, außerdem ein Anteil Gemüse (Ballaststoffe) und ggf. noch Wasser.

Das sind dann mal mindestens 150 g Futter in der Schüssel... kann je nach dem aber auch deutlich mehr Masse noch werden.

Katzen sind hochspezialisierte Beutetiergreifer.
Die sind von Haus aus extrem energieeffizient unterwegs - sonst könnten sie mit ihrer strikten Fleischdiät nicht überleben.
Nicht jeder Angriff auf 'ne Maus ist auch erfolgreich...:cool:
 

Lord

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
80
125g pro Tag? Und das reicht einer 5kg schweren Katze ohne dass sie hungert? Dann darf die sich aber nicht viel bewegen, damit sie nicht zu viel Energie verbrennt... :grin:
Meine Kitten haben pro Katze über 400 Gramm hochwertiges Nassfutter verdrückt. Seit sie gebarft werden, reichen 200 Gramm Barf.

Ich denke, dass in Dosenfutter halt nicht nur viel Wasser und Füllstoffe kommen, sondern auch die Fleischanteile selbst sehr verwässert und nicht besonders hochwertig sind.

Menschen bekommen ja auch mehr Hunger auf hochkalorisches, wenn ihnen Vitamine und Mineralstoffe fehlen. Wer viel Gemüse und Salat isst, hat weniger Fressanfälle und ich denke, dass es bei Katzen auch so ist.
Wenn das Futter nicht optimal ist, steigt der Appetit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben