Gelbe Flüssigkeit - was ist es?

  • Themenstarter wonnie4u
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Alternative Fragestellung

Was kann es sein, wenn eine Katze gelbe Flüssigkeit erbricht?

W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Hi!

Habe eben auf den Fliesen eine gelbe Flüssigkeit gefunden. Sieht mehr aus wie Erbrochenes als Urin. Auf jeden Fall ist die Farbe heftig: richtig sonnengelb. Irgendwelche Stücke hab ich nicht ausmachen können. Es sah aus wie gelber Sirup, war nur nicht so zähflüssig.
Hat die Farbe irgendwas zu bedeuten? Von welcher Katze das kam ist natürlich im MOment nicht klar. ;)

Seit gestern haben die Katzen einen neuen Katzengras-Büschel in der Küche stehen. Sie knabbern eifrig dran. Kann das davon kommen? Gras war jedoch nicht dabei.

Danke und Gruß!
 
Werbung:
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
39
Ort
NRW
Sorry falsch gelesen. Wenn es richtig Sonnengelb ist würde ich zum Arzt gehen. Bei hellgelbem Schleim ist es meist nur Magensäure oder etwas Galle.
 
F

FeLuMaCo

Gast
So kann es bei der Galle aussehen ;) Also nichts schlimmes, sofern es nicht öfter passiert!
Nur bevor Mietz Galle erbricht, kommt erst alles andere raus - ich würd mal schauen, ob du nicht doch noch irgendwo mehr Erbrochenes findest!?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
guck´ doch mal, ob du noch irgendwo ander was "richtiges" erbrochenes findest....futter, haarwurst oder sowas.

bei uns ist das auch immer so, wenn eine der mädels erbrochen hat.
erst kötzeln sie richtig...und dann gehen sie woanders hin und erbrechen nur noch flüssigkeit....mal hell, mal dunkel,mal gelb mal schaum...
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
So kann es bei der Galle aussehen ;) Also nichts schlimmes, sofern es nicht öfter passiert!
Nur bevor Mietz Galle erbricht, kommt erst alles andere raus - ich würd mal schauen, ob du nicht doch noch irgendwo mehr Erbrochenes findest!?


hihiiiiiii....2 doofe, 1 gedanke:D
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
gelbe "kotze" ist für mich ein alarmzeichen. würde mit dem tier zum arzt gehen
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
würde mit dem tier zum arzt gehen
ehrlich, warum denn? Gibt es Krankheiten mit dieser Indikation? Das Problem: Ich weiß bis dato ja nicht, wer es war. Nur Lilly kann ich ausschließen, die ist draußen. Die drei anderen sind drinnen und verhalten sich völlig unauffällig. :verstummt:
 
bonzo

bonzo

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
2.767
Alter
63
Ort
Heidelberg
Gibt es Krankheiten mit dieser Indikation?

.. wenn es statt Erbrochenem z.B. gelber Durchfall ist - ja, dann gibbet durchaus klinische Indikationen ...

Bis jetzt ist die "Flüssigkeit" noch nicht zugeordnet ...

.. der Grund des Erbrechens - so es Erbrochenes ist - ist ebenfalls nicht erkannt ...

.. eine Häufigkeit des Erbrechens bzw. Spurenhinterlassens zudem nicht ausreichend geklärt ...
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Ich habe im Haus nix anderes gefunden. Allerdings hab ich jetzt die Frieda gesucht. Sie saß oben und schaute aus dem Fenster, aber irgendwie - keine Ahnung - sie kommt mir ein wenig schlapp vor. Wobei die beiden anderen inzwischen auch rumliegen und kein Bein krumm machen, und Lilly liegt draußen in der Sonne. Wenn ich sie mir ganz genau betrachte, wirkt das Fell ein wenig struppig. Aber wie gesagt: Ich bin ein Meister im Einbilden und Einreden. Nach einer akuten Gefahr sieht es jedenfalls nicht aus, und sie läuft auch rum und putzt sich. Hm... vielleicht ist ihr also einfach nur schlecht?? WENN sie es denn ist?
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #10
unser sternchen leon hat reine gelbe flüssigkeit erbrochen. allerdings nicht nur 1x sondern mehrfach über den tag verteilt ( habens erst nach der arbeit gesehen). er ist an darmnekrose verstorben. seitdem macht mich gelbe kotze "panisch"
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #11
Oh nein, wie traurig... Was ist denn Darmnekrose? Hatte er weitere Anzeichen? Hatte er vorher abgenommen? Oder irgendwas anderes auffälliges? Was mir bei Frieda aufgefallen ist: Sie frisst weniger Nassfutter, dagegen würde sie sich permanent auf TroFu stürzen, wenn sie dürfte. Ich gebe ihr aktuell viele Küken, damit sie nicht dünner wird, aber so super fressen tut sie grade auf jeden Fall nicht, das steht mal fest. Aber das geht schon eine ganze Weile - seit sie im Urlaub mehr TroFu als nötig bekommen hat. Da hat es ein jugendlicher Katzenpfleger (der Nachbarsjunge, der immer zum Streicheln kommt, wenn wir weg sind) ein wenig zu gut meinte... Er hat das Activity-Board praktisch im TroFu ertränkt!! ;)
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #12
der darm war abgestorben. da er erst einen tag da war, wissen wir nicht ob es anzeichen gab. nach 1 woche mit 2 op hat er denn kampf verloren.
zu 90% war es mutierte katzenseuche.

will damit keinen in panik versetzn.
 
bonzo

bonzo

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
2.767
Alter
63
Ort
Heidelberg
  • #13
will damit keinen in panik versetzn.

.. verdammt, ist das traurig gelaufen bei Euch!! .. mein Mitgefühl ist Euch sicher ...

.. gut, dass Du das deutlich schilderst - Weckrufe zur Aufmerksamkeit, da Katzen gerne auch mal was Ernstes überspielen bis sie nicht mehr "blenden" können - dann ist es fast immer bereits zu spät ...
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #14
obwohl er nur 24std bei uns war, und dann die woche in der tierklinik, habe ich sehr gelitten. musste am telefon die entscheidung treffen ihn nicht mehr aus der narkos zu holen, bei der 2ten op. ( wie auch bei merlin vor ca 3 monaten) den tag vorher hatte er bei meinem besuch in der TK noch etwas gefressen und alle dachten er schafft es doch noch. dazu kam natürlich auch die hohen kosten von um die 1300€....

nicht jedes erbrechen ist ein alarmzeichen. öhrchen spukt zb ihr essen wieder aus, wenn sie zu viel schlingt, oder einer von den anderen kotzt haarbüschel irgendwo hin.
aber wenn es reine gelbliche flüssigkeit ist, gehen bei mir die alarmglocken.
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #15
Ja, es war rein gelb und durchsichtig. Kein Schaum, keine Haare, kein Gras. Nur gelbe Flüssigkeit eben. :(

Habe eben bei Frieda Fieber gemessen, das Thermometer zeigte 39,4 an. Also ich schätze mal, da ist was im Busch. Mein Tierarzt hat heute zu. Habe eben auf seine Handymailbox gesprochen. Der Tierarzt in der Nachbarschaft hat auch zu. Wenn sich der Doc nicht bald bei mir meldet, muss ich wohl in die TK fahren, oder was meint ihr?
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
39
Ort
NRW
  • #16
Glaub im Zweifelsfall würd ich auch lieber einmal umsonst fahren. Bei uns sind meist Grasbüschel oder Schaum dabei. Gute Besserung und falls du fährst berichte mal was es genau ist.
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #17
Sind wieder da! Also: Schleimhäute und Tastbefund normal. Das Blut war okay, nur die Leukos waren im Grenzbereich (11.000 sei wohl der höchste Normalwert, Frieda hatte 10.700). Er vermutet einen Infekt, kann allerdings nicht sagen, ob aus dem Magen-Darm-Bereich oder anderswo. Das Erbrechen kann auch einfach vom Fieber und UNwohlsein kommen, muss also kein Hinweis auf einen Infekt im Magen-Darm-Bereich sein.
Frieda bekam jetzt ein AB gespritzt, das dennoch auch besonders auf den MD-Bereich hinwirkt. Ist es morgen besser, dann kriegt sie am Freitag eine weitere Spritze. Ist es morgen nicht deutlich besser, müssen wir morgen wieder hin. Dann kriegt sie wohl ein anderes AB bzw. es wird weitergeforscht. Von etwas Schlimmerem geht der Doc jetzt aber nicht aus (unter Vorbehalt, versteht sich).

Danke für eure Tipps!
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
  • #18
gut, daß du doch noch gefahren bist....dann ist man doch beruhigter, wenn ein arzt nachgeschaut hat.

dann drücken wir mal die däumchen, daß die süße morgen schon fitter ist *daumendrück*
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #19
Heute Morgen hatte Frieda Kohldampf und hat bisschen was gefuttert. Sie kam mir heute Nacht auch entgegen, als ich heimkam. Die Nacht war sie bei uns im Schlafzimmer im Bett und hat auch schon wieder ein bisschen geschnurrt, auch "redet" sie wieder mit uns. Aber richtig die Alte ist sie nicht. Drückt die Daumen, dass sich das dann heute im Laufe des Tages weiter verbessert, ja?

Danke!!!
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
  • #20
das hört sich aber schonmal besser an:)

klar...daumen werdeb weiter gedrückt für die kleene:pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

W
Antworten
63
Aufrufe
29K
xkrice
B
3 4 5
Antworten
80
Aufrufe
36K
sabinee
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet
Sahera
Antworten
11
Aufrufe
626
Sahera

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben