Gefahr für Katzen im Bett?

Myreschka

Myreschka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
198
Ort
bei Schneewittchen und den 7 Zwergen
Hallo,

nächste Woche werden meine 2 Katzengeschwister-Kinder einziehen.

Jetzt habe ich mal eine Frage: Wenn die Kleinen zu uns ins Bett möchten, sollen sie das natürlich dürfen. Aber wie gefährlich ist das denn für die Kurzen? Wenn man sich nachts umdreht zum Beispiel? Ich habe schon die ganze Zeit Wahnvorstellungen, wenn man sich mal aus Versehen auf die Kleinen legt beim Drehen! Oder haben die einen Instinkt, der sie rechtzeitig „weckt“, wenn ein Dosi sich dreht?

Leider habe ich in der Forumssuche noch nichts darüber gefunden, ist ja auch waaahnsinnig viel Info hier!

Vielen Dank schonmal vorab für eure Hilfe!
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Also meine waren auch als kitten schon mit im Bett.
Und mein Freund dreht sich öfter mal nachts.

Die Katzen gehen dann schon ;)

Edit: ausser sie sind erst 6 wochen alt. Dann wäre mir persönlich das zu gefährlich. ;)
Dann sind sie ja wirklich noch mini. Und ich weiss nicht, ob sie das dann schon schnell genug hin bekommen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Wie alt sind die Kitten denn?

Wenn sie schon alt genug sind, also mindestens 12 Wochen, dann ist das eigentlich kein Problem. Katzen sind viel schneller als Du - die hauen ab, bevor Du Dich auf sie drauf legst. Oder sie wischen Dir eine, dann bist Du ganz schnell aus dem Bett draußen ;)
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Ehrlich gesagt: Ich würde es ihnen gar nicht erst angewöhnen.

Auch wenn gleich Steine fliegen ;) Die Nachtruhe ist bedeutend ungestörter, wenn die Pelzkugeln nicht im Bett liegen.

Ich weiß wovon ich rede, mein Kater beansprucht in meinem 1,40m breiten Bett immer den Platz in der Mitte und ich kann mich irgendwie um ihn herumschlängeln. Könnte ich heute wählen: Er dürfte nicht ins Bett. Abgewöhnen kann ich es ihm auch nicht mehr und mache ich nicht. Aber es wäre besser gewesen, wenn er es sich gar nicht erst angewöhnt hätte.....
 
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
1.324
normalerweise bringen sich die Katzen immer rechtzeitig in Sicherheit, also keine Angst :)

vielleicht machst du aber ganz schnell eine neue Erfahrung: du drehst dich automatisch weniger, schläftst mehr "auf der Stelle" sobald die Katzen im Bett sind. Irgendwie meldet sich da unser Unterbewußtsein
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Mit dem Platz hält es sich hier auch in Grenzen. Und Katzen, die die ganze Nacht auf mir Fangen spielen kann ich nicht gebrauchen. Meine Katzen schlafen durch. Nachts schlafen beide oder eine ab und an bei mir am Fußende. Ich schlafe fast immer mit Biggie im Arm ein, ohne ihn kann ich nicht gut schlafen. In der Nacht verdrückt er sich dann irgendwann.
Heute Morgen habe ich erst volle Kanne Dollar mit einem Fuß erwischt. Sie hatts mir nicht übel genommen und ist kurzerhand an meinen Kopf gekrochen. Biggie ließ nicht lange auf sich warten. Der Platz ist dann dementsprechend beschränkt. 30cm maximal^^. Aber das nehme ich mehr als gerne in Kauf, wenn gemeinsame Kuschelstunde herrscht.

Wie Du damit klarkommst, kann ich nicht beurteilen. Kitten sind mitunter laut, spielen, randalieren,...
Bei ganz kleinen Kitten würde ich davon absehen. Ich persönlich könnte dann ohnehin nur im Halbschlaf dösen. Bei Jungkatzen besteht da kein Problem.

Liebe Grüße
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Doch Bali, heute bin ich Pessimist.

Ob die Katzen ins Bett dürfen oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden.
Meine dürfen das. Und ich schlafe auch durch.
Hier macht nachts keiner stress. Aber das war auch ein bisschen erziehungsarbeit...
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Die Nachtruhe ist bedeutend ungestörter, wenn die Pelzkugeln nicht im Bett liegen.

Ich kann nicht schlafen, wenn die No1 nicht auf mir drauf oder auf meinem Kopfkissen liegt.
Wobei, das ist nur eine theoretische Behauptung, denn ich habe seit 16 Jahren keine Nacht (ausser im Urlaub) verbracht, ohne, dass sie gleichzeitig mit mir zu Bett gegangen wäre.
Würde sie sich, ebenfalls theoretisch, von heute auf morgen überlegen, dass sie lieber auf dem Sofa schlafen möchte, würde ich wohl eher auch auf dem Sofa schlafen als ohne sie. :dead:
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #10
Jeder so wie er es mag. Ich schlafe besser, wenn Mo sich auf den bequemen Sessel legt, der direkt neben dem Bett steht. Oder sich auf die Kommode verzieht, wo ein Kissen für ihn liegt.

Manchmal bin ich soo verspannt, weil ich mich um ihn herumlegen muss. Oder ich wache auf, weil mir kalt ist. Und er liegt so komisch auf der Decke, dass ich keinen Zipfel mehr für mich habe. Oder er schnarcht so laut, dass ich davon wach werde und Panik habe, dass ihm was fehlt...

Man muss auch ehrlich zugeben, dass viel Dreck ins Bett eingeschleppt wird. Mo ist Freigänger und manchmal habe ich einen halben Sandkasten im Bett.. Oder dekorative Matschpfotenabdrücke mitten auf dem frischen Laken...
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #11
Ich hab' mir wegen meinen beiden einfach ein größeres Bett gekauft :D
Ich lieeeeeebe es, wenn sie sich zu mir kuscheln und würde ihnen das nie verwehren. Sie sind aber auch ruhig, wenn wir ins Bett gehen - nur wenn es hell wird, werden sie ab und an aktiv, aber das ist ok.
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.135
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
Ich kann nicht schlafen, wenn die No1 nicht auf mir drauf oder auf meinem Kopfkissen liegt.
Wobei, das ist nur eine theoretische Behauptung, denn ich habe seit 16 Jahren keine Nacht (ausser im Urlaub) verbracht, ohne, dass sie gleichzeitig mit mir zu Bett gegangen wäre.
Würde sie sich, ebenfalls theoretisch, von heute auf morgen überlegen, dass sie lieber auf dem Sofa schlafen möchte, würde ich wohl eher auch auf dem Sofa schlafen als ohne sie. :dead:

das kenn ich :rolleyes:

ein pflegling von mir war immer bei mir im bett. und ja, er war eig. zu klein, um ohne mama zu sein... hoffen wir mal, bei der te ist das anders :)

ich kann nur sagen, ich hatte hin und wieder auch bedenken, dass ich die kleine klette versehentlich im schlaf zerdrück :oops: habe auch dementsprechend weniger tief geschlafen.

aber es ging und das zwergchen brauchte das dringend.

aber es stimmt schon, man muss auch mit ringkämpfen oder kuschelatacken zu unchristlichen zeiten rechnen bei kleinen katzen... das gehört dazu
 
Myreschka

Myreschka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
198
Ort
bei Schneewittchen und den 7 Zwergen
  • #13
Ob wir so schlafen können, kann ich leider jetzt noch nicht sagen ;).
Die Beiden werden dann knapp 11 Wochen alt sein, ob die das schon gewuppt kriegen, wird sich dann wohl zeigen.
Ich selbst schlafe ja seeehr ruhig, aber mein Mann wuselt schon öfter mal rum im Schlaf.
Naja, vielleicht mache ich ja auch nur die Pferde scheu, und die Lütten wollen gar nicht ins Bett sondern lieber im Haus rumtoben.
Welche Nächte dann unruhiger werden, bleibt abzuwarten.
Danke schonmal für eure Erfahrungsberichte!
 
camty

camty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. April 2011
Beiträge
12
  • #14
Also wenn man eine Katze vom Bett fernhalten möchte, hab ich aus eigener Erfahrung ein gutes Rezept: viel Zwiebeln essen! :stumm: Seitdem schlief sie nie wieder im Bett, sondern nur noch auf dem Sessel direkt daneben :(
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #15
Ich dreh mich auch oft um, bisher ist nix passiert.

Aber das mit der Nachtruhe solltest du wirklich nicht unterschätzen :)

Heute Nacht lag erst der Kater breit auf meiner Seite, ich bin dann aufgewacht und auf die andere Seite ausgewichen. Irgendwann kam seine Schwester und legte sich neben mich. Im Schlaf muss ich dann in die Mitte des Bettes abgedriftet sein. Irgendwann bin ich dann wieder aufgewacht und musste feststellen von zwei Katzen in der Mitte des Bettes eingeklemmt zu sein. Das hat dann wieder ne Weile gedauert bis ich eingeschlafen bin, da ich mich wie gesat sehr oft bewege und das einfach nicht mehr geht, wenn man von 2 Fellnasen flankiert ist. :)
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
  • #16
Unsere zwei sind auch jede Nacht bei uns auf dem Bett und wenn wir uns drehen/bewegen, dann sind die sofort woanders oder springen kurz runter um später wieder zu kommen :)

Ich schlafe viel schlechter, wenn sie nicht bei uns sind.
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
  • #17
Irgendwann bin ich dann wieder aufgewacht und musste feststellen von zwei Katzen in der Mitte des Bettes eingeklemmt zu sein.
So ist es bei mir auch oft. :D Oder wie heute morgen, wo ich aufgewacht bin, und die beiden aneinander gekuschelt bei mir in der Kuhle zwischen Beinen und Oberkörper schliefen. :pink-heart:

Und ja, ohne Katzen ist die Nachtruhe ruhiger, aber mit Katzen ist die Nachtruhe schöner. :D
 
toykind87

toykind87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
10
  • #18
Als Shia bei mir eingezogen ist kam er gleich zu uns ins Bett!
Man schläft am Anfang eigendlich eh vorsichtiger bis sich das liegen mit der Miez eingepegelt hat, zumindest war das bei uns so!
 
S

Sylvia1965

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
43
Ort
Dresden
  • #19
Mein Raufbold hat sich schon in der ersten Nacht den Platz an der Wandseite meines Bettes ausgesucht. Er lässt mich in der Regel bis 4.30 schlafen, ob im Bett, oder woanders, dann is sowieso Sense mit Pennen. Er ist ja noch nicht lange bei mir, aber das Geschnurre brauch ich inzwischen iwie zum Einschlafen, nur wenn er anfängt und mit Krallen und Zähnen zum Spielen auffordert, hau ich ihn raus aus der Falle, dann geht er meist ins Wohnzimmer und spielt oder zeigt mir beleidigt, seinen kleinen Katerhintern ;-)
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
  • #20
Hallo,

Jetzt habe ich mal eine Frage: Wenn die Kleinen zu uns ins Bett möchten, sollen sie das natürlich dürfen. Aber wie gefährlich ist das denn für die Kurzen? Ich habe schon die ganze Zeit Wahnvorstellungen, wenn man sich mal aus Versehen auf die Kleinen legt beim Drehen! !

Diese Wahnvorstellungen kenne ich gut :D:eek:

Meine durften von Anfang an mit ins Bett. Im Schlaf umdrehen war nie ein Problem.
Sie hatten / haben nur die Angewohnheit unter jede Decke zu kriechen. Wenn ich mich irgendwo (auf der Couch oder aufs Bett) setze, wo eine Decke liegt taste ich sie immer ab, damit ich micht auf keine meiner Schätze rauf setze und sie anschließend matsch sind.:massaker:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

EmmieCharlie
Antworten
19
Aufrufe
748
EmmieCharlie
EmmieCharlie
N
Antworten
24
Aufrufe
1K
GroCha
GroCha
S
Antworten
110
Aufrufe
63K
Buchenblatt
Buchenblatt
M
Antworten
32
Aufrufe
1K
Moritz2014
M
A
  • Gesperrt
5 6 7
Antworten
131
Aufrufe
9K
Gnocchilli
Gnocchilli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben