Gefahr durch Herdplatte :(

BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Guten Morgen ihr Lieben,

erst einmal hoffe ich, dass ihr ein schönes und harmonisches Weihnachtsfest mit tollen Geschenken und leckerem Essen hattet.:)

Nun zu meinem Problem: Ich erwähnte bereits in einem anderen Thread, dass ich meine Kleine über die Feiertage eigentlich in eine sehr schöne Pension bringen wollte, doch vor einigen Wochen bin ich auf eine kleine Catsitter-Firma gestoßen, die Katzen und Kleintiere 2x täglich die Tiere daheim in gewohnter Umgebung betreut. Also habe ich mich kurzerhand umentschieden und eine sehr liebe Catsitterin kennengelernt, sie schickte mir täglich Statusberichte und Bilder per WhatsApp.
Leider hat sie wohl das eine Mal die Spielangel zwar auf sie Arbeitsplatte gelegt, aber der Puschel (Flying Frenzy) schaute darüber hinweg...und so entdeckte meine Kleine das Leben auf der Arbeitsplatte, auf die sie nie vorher gesprungen ist. Mein Freund und ich haben es auch schon nach unserer Rückkehr live miterlebt und ihr deutlich gemacht, dass sie das nicht darf! Vor unseren Augen traut sie es sich auch nicht mehr, dafür aber natürlich, wenn wir nicht zu Hause oder in einem anderen Zimmer sind. Wenn wir sie ertappen meckert sie und hüpft schnell weg. Nun kommt das im Betreff beschriebene Problem zu tragen: Der Herd.
Dazu beschreibe ich erst einmal unsere Wohnsituation als solches. Unsere Küche befindet sich quasi in einer großen Nische, die man vom langen Flur aus betritt, geht man den Flur weiter so gelangt man ins Wohnzimmer, welches durch keine Tür getrennt ist. Geht man den Flur in die andere Richtung entlang so gelangt man zu den restlichen Zimmern, die man auf Wunsch von Küche und Wohnzimmer durch eine Zwischentür trennen kann. Unser Esstisch befindet sich im Wohnzimmer und in der Küche ist kein weiterer Platz für eine Essmöglichkeit.
Tja, nun kam es, dass mein Freund und ich heute morgen gemütlich am Essenstisch saßen und noch auf die Eier warteten, die munter vor sich hin kochten. Die Kleine trabte derweil aus dem Wohnzimmer und mit einem Mal springt mein Freund auf, rennt in die Küche und es gibt ein großes Donnerwetter. Merle war natürlich wieder auf die Arbeitsplatte gesprungen und kurz davor gewesen, den roten Kreis unter dem brodelndem Topf in Augenschein zu nehmen. Es ist zum Glück nichts passiert, aber der Schreck sitzt tief...wir hatten überhaupt nicht mehr an die neue Gewohnheit unserer Maus gedacht. :(
Nun meine Frage, wie ich diese Gefahr eindämmen kann. Es geht auch darum, dass wenn ich mir Essen zubereite, die Herdplatte auch danach noch Hitze ausstrahlt. Sprich, wenn ich am Tisch im Wohnzimmer sitze und esse, kann sie sich immer noch verbrennen. Gibt es etwas, dass ich auf die Herdplatte legen kann, nachdem ich alles zubereitet habe? Der Einbau einer Schiebetür oder einer Tür zum Wohnzimmer ist leider nicht möglich. Ganz zur Not muss ich sie natürlich, während ich esse aussperren sprich, dass sie keinen Zugang zur Küche oder zum Wohnzimmer hat. Wie gesagt, sie weiß ganz genau, dass sie es nicht darf, aber sie ist nun mal noch klein und eine eigensinnige Miez. Ich möchte nur um Himmels Willen verhindern, dass sie sich etwas tut. Wenn ich auf Arbeit bin und sie springt darauf herum...dann ist das nicht zu ändern, es geht um den Zeitpunkt, wenn ich mir etwas auf dem Herd koche und das hoffentlich gelungene Ergebnis dann auch warm verspeisen möchte.

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Tipps.

Liebe Grüße
Katniss
 
Werbung:
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
Mein Ceran-Feld wird durch ein Touch-Feld auf dem Herd selber an- und ausgemacht, um das zu verhindern habe ich Herdabdeckplatten aus Glas halbseitig drauf zu liegen, um das Touch-Feld abzudecken. Wenn ich gekocht habe, stelle ich einfach einen Topf mit Wasser und Deckel auf die noch warme Herdplatte.
 
N

Nicht registriert

Gast
Stell doch einfach einen Topf mit etwas Wasser auf die noch heiße Platte? ;) Dann ist die Platte abgedeckt und es kann nichts passieren.
Es gibt auch komplette Abdeckplatten (die eigentlich als Kindersicherung gedacht sind, aber für Katzen gehen die auch).

Und: Katzen sind ja nun auch nicht doof, die merken schon, wenn es (zu) heiß wird.

Meine marschieren auch (erlaubterweise) auf der Arbeitsplatte herum, nur wenn wir kochen eben nicht - da wissen sie, dass sie das nicht dürfen, weil ich es nicht unbedingt toll finde, wenn sie ihre Nasen in die Töpfe stecken.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Die beste Ablenkung vom neuen "Spielzeug" Herd wäre natürlich ein zweites Kitten ;)
Aber das wollt ihr ja demnächst in angriff nehmen oder?
Sollte die kleine Freundin nicht bald kommen?

Auf heiße Platten stelle ich immer einen Topf voll Wasser.
Am besten einen, der knapp größer ist als der Hitzering und die gefährliche Stelle komplett abdeckt.

Während des Knochens würde ich die Tür tatsächlich zumachen.
Wenigstens solange, bis sie das Interesse verloren hat.
 
N

Nicht registriert

Gast
Zum Thema Kochen und Katzen: Wir haben einen Kratzbaum in der Küche stehen, das ist beim Kochen meistens der Katzenbeobachtungsplatz, so können sie zugucken und dabei sein, ohne auf der Arbeitsfläche herumzustiefeln.
Oder sie sitzen auf den Barhockern.
Hat anfangs etwas Leckerlitraining erfordert, dass sie da auch sitzen bleiben, aber jetzt klappt das super.

Vielleicht könnt ihr ihr ja auch einen Beobachtungsplatz einrichten.
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Der Topf mit Wasser...*seufz*
Ja manchmal hat man das Brett vorm Kopp, man man man. Ja also übergangsweise wäre da wohl die einfachste Lösung erst einmal. Wie gesagt, der Schreck saß tief. ;)
Also ich bin mir auch sicher, dass sie die Herdplatte nie wieder ansehen würde, sobald sie gemerkt hat, dass es heiß ist, aber so weit möchte ich es gar nicht kommen lassen. Sie könnte ja auch so doof abspringen, dass sie gleich auf der Herdplatte landet. :O Ne ne lieber nicht... Wenn ich koche, dann traut sie sich auch nicht rauf. Was auch ganz gut ist, da ein Kratzbaum leider ebenfalls nicht mehr in die Küche passt, obwohl ich die Idee echt toll finde.

@Havanna: Ja, das kleine Kitten Lily befindet sich in der Wachstumsphase und ist am 10.01. endlich bei uns! Mal sehen, ob sich unsere kleine Maus genauso freut wie wir. ;)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich denke auch, das zählt jetzt Konsequenz. Meine gehen nie auf die Anrichte, auch nicht in meiner Abwesenheit und ich würde eben immer wieder mit Nein usw. agieren. Vlt auch Anfangs die Küche zumachen, damit sie nicht hinkann, wenn ihr es nicht kontrollieren könnt.
Bei manchen Kitten braucht eben auch 100.000 Neins. :D
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Hallo doppelpack,

Ich lese von dir oft, dass deine Miezen "aufs Wort" hören, was ist denn dein Geheimnis? ;) Also ich kann mit meiner kleinen sehr zufrieden sein, da sie sehr schnell lernt, was sie denn darf umd was nicht, aber ich könnte nicht mit Sicherheit sagen, ob sie sich auch in meiner Abwesenheit daran hält. Hilft bzw. half bei dir wirklich nur konsequentes "Nein" sagen und sofortiges Runtersetzen oder noch etwas anderes? Es würde mich einfach interessieren, da ich schon gerne möchte, dass die Küchenmöbel tabu bleiben. :)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
ich würde es mit immer wieder runtersetzen und immer ein Nein versuchen, plus großem Topf mit Wasser. Ich bin beim 99000 Nein gefühlt angekommen.

Kann die Küche aber zum Glück zumachen. Trotzdem ist der flinke Filou immer mal schnell durch oder an mir vorbeigehuscht.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Da gibt es kein Geheimnis für, ich habe einfach Glück gehabt, dass meine Katzen dafür sehr empfänglich sind. Gerade bei den Tigern war es einfach, denen hat man immer mal 2,3 Mal Nein gesagt und dann war die Sache "durch". Der Rote war da schon zeitintensiver und typisch Katze und wollte sich wirklich 1000 Mal vergewissern, dass ich auch Nein wirklich meine. ;)
Im Endeffekt hast denke ich einfach geholfen, dass sie eben von klein auf gelernt haben und wirklich konsequent eine Sache, die verboten war, eben auch wirklich immer verboten ist.
Durch das Klickern (welches ich zwar nicht für Verbote anwende) scheint es mir auch, als wären die Katzen viel mehr auf das Zusammenspiel von Mensch und Tier "eingestellt".

Dazu hilft es wohl auch, dass ich mir keine sinnlosen Sachen (wie ich finde) ausdenke. Also zB turnt Feivel gerne auf dem Klo rum und bis auf dass er dabei manchmal die Taste drückt, kann ja nix passieren.
Zudem versuche ich einfach, die Wohnung möglichst spannend zu halten und die Verbotsflächen unspannend.

Das mit der Abwesenheit: wir haben es aus Spaß einfach mal gefilmt (war eine Verkettung mehrerer Umstände), zumal ich nie irgendwelche Anzeichen gefunden hab, dass sie zB auf der Anrichte waren.

Wie man sieht, viel mehr als den Konsequenz- Tipp geben und etwas Glück wünschen kann ich gar nicht. :D
Allerdings nochmal konkret zur Anrichte: ich gabe schon ein wenig das Gefühl, dass eure Katze sich einen "Spaß" daraus macht, dass ihr sofort reagiert, wenn sie hochhüpft. Vlt versucht ihr auch nochmal die Fläche unattraktiv zu machen? Klebeband, Alufolie, da gibt's ja so einige Ideen.
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
  • #11
Wie stelle ich das mit dem Klebeband bzw. der Alufolie am besten an? Also lege ich beides einfach aus, sodass meine Kleine gar nicht erst hoch kommt oder was mögen Katzen an den beiden Dingen nicht? Also heute Nacht habe ich genau gehört, dass mein kleiner Schlingel in der Spüle war um mit einem Löffel zu spielen. :rolleyes: :mad: Naja ich gebe nicht auf. :D
 
Werbung:
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #12
Hallöchen ihr Lieben:)

@ Doppelpack, das mit Klebeband und Alufolie würde mich auch gerne wissen.
Seit Samstag hüpft unsere Peppi aufs Board in der Küche und gestern hatte sie die Absicht auf den Herd zu springen.
Leider stört sie das Geräusch oder das Material der Alufolie überhaupt nicht, im Gegensatz zu ihrer Schwester, welche sobald sie die Rolle sieht das Weite sucht. Ich kann zwar zu Peppi sagen, Nein...hier Platz und sie geht auch auf die andere Seite der Küche, aber es duftet anscheinend zu gut, so dass sie ständig ihre Pfoten an den Herd stämmt oder davor sitzt und wie gesagt hochspringen will.

Was mich interessiert... was tun, wenn die Pfoten doch auf der Platte waren oder an der Herdklappe...ausser TA, die Pfoten unter lauwarmes Wasserhalten oder Eisbeutel drauf?:confused:

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:

Achja wir haben normale Kochplatten und da kann man doch nicht einfach solche Abdeckungen draufmachen, wenn sie noch warm sind...Topf ist gute Idee
 

Ähnliche Themen

Y
Antworten
14
Aufrufe
385
KatzeK
K
openend
2
Antworten
36
Aufrufe
5K
openend
Vita
Antworten
19
Aufrufe
1K
Quasy
F
Antworten
10
Aufrufe
969
filousimba
F
Μ
Antworten
83
Aufrufe
6K
Lennartsmama
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben