Gefährtin für Mimi gesucht....brauche euren Rat

  • Themenstarter Pattsy
  • Beginndatum
Pattsy

Pattsy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. November 2021
Beiträge
496
Alter
61
Ort
Dresden
So ich mal wieder :rolleyes:
Wie ja einige von euch wissen oder verfolgt haben, braucht meine Mimi (8 mon.alt) wieder kätzische Gesellschaft nach dem plötzlichen Tod ihres Gefährten Maxi.
Die beiden waren ein Dream-Team. Maxi besorgt, liebevoll, Mimi hing an ihm wie eine Klette, machte ihm alles nach.
Frass nur, wenn er frass, spielte nur, wenn er dabei war, dasselbe beim kuscheln.
Nun habe ich hier ein völlig verstörtes Katzenseelchen, was ständig nur am suchen ist. Zuckt bei jedem Geräusch zusammen, guckt in jede Ecke, ob da nicht ihr Maxi lauert. Mir bricht es fast das Herz. Sind jetzt 2 Wochen her, aber unverändert.
Darum wollte ich ihr halt schnell eine passende Gefährtin suchen, aber die Katze vom TS, die ich im Blick hatte, passt nicht.
Habe ich heute erst erfahren, die Vorkontrolle war schon, Schutzvertrag auch fertig, nur noch nicht unterschrieben.
Nun kamen der Pflegemutti von ihr plötzlich Bedenken. Erstens auch wegen der Entfernung , 3std. fahrt hin und zurück jeweils.
Da wäre es schwierig mit zurückgeben, wenn es nicht klappt.
Aber hauptsächlich darum, Weil Mimi und die Vivi sich zu ähnlich sind. Beides schüchterne, ängstliche, die besser etwas souveränes, selbstbewusstes an ihrer Seite hätten. Die Vivi hat sich in der Pflegestelle mit einer älteren Katze angefreundet, die ihr Sicherheit gibt. Und bei Mimi und ihrem Halbbruder war es ja ähnlich. Nach langem Gerede am Telefon hat die Pflegefrau mich überzeugt, das diese Kombi wohl für beide nicht gut wäre. Da musste ich ihr auch recht geben. Ihr Rat war, suchen Sie doch in Dresden und Umgebung nach einer passenden Katze, da gibt es sicher genug.
Dachte ich auch....aber Pustekuchen.
Habe 6 verschiedene Tierheime angerufen, überall das gleiche.
Nein wir haben nur Freigänger, ganz junge Kitten, Alte und Kranke. Nichts was für mich bzw. Mimi passt.
Ja glaubt man es? Bin geschockt.
Und von ebay oder überhaupt privat lasse ich die Finger, das habe ich hier im Forum gelernt.
Was mache ich denn jetzt? Jemand eine Idee? :unsure:
 
A

Werbung

Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.103
Wie schade! Das klang doch alles vorher so gut und das Bedenken erst nach der Vorkontrolle geäußert werden... Hm...
Zuerst dachte ich ja vielleicht ja 2 Katzen wenn Vivi ähnlich ist und jemand passenden gefunden hat, aber die Entfernung ist natürlich trotzdem die selbe.
Das mit den Tierheimen kenne ich leider auch, ich kann nur die Daumen drücken das sich schnell jemand Passendes findet! 🍀🍀🍀
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo
KleinerZoo

KleinerZoo

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2022
Beiträge
1.140
Ort
Niederösterreich
Stell doch hier ein gesuch ein hier gibt es so viele Nottfelchen da wirst du und deine Maus sicher fündig
 
  • Like
Reaktionen: teufeline und Yarzuak
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.633
Ort
Südmittelhessen
Ich würde wahrscheinlich auch erst einmal hier ein Gesuch aufgeben. Hier ist noch der Link zum Fragebogen

Steckbrief: Gesuche
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Hast du denn hier schon mal sämtliche Notfellchen durchgesehen?
Wenn etwas zu weit weg ist, werden manchmal auch Fahrketten gebildet.
 
P

Pipi-Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2022
Beiträge
3
So ich mal wieder :rolleyes:
Wie ja einige von euch wissen oder verfolgt haben, braucht meine Mimi (8 mon.alt) wieder kätzische Gesellschaft nach dem plötzlichen Tod ihres Gefährten Maxi.
Die beiden waren ein Dream-Team. Maxi besorgt, liebevoll, Mimi hing an ihm wie eine Klette, machte ihm alles nach.
Frass nur, wenn er frass, spielte nur, wenn er dabei war, dasselbe beim kuscheln.
Nun habe ich hier ein völlig verstörtes Katzenseelchen, was ständig nur am suchen ist. Zuckt bei jedem Geräusch zusammen, guckt in jede Ecke, ob da nicht ihr Maxi lauert. Mir bricht es fast das Herz. Sind jetzt 2 Wochen her, aber unverändert.
Darum wollte ich ihr halt schnell eine passende Gefährtin suchen, aber die Katze vom TS, die ich im Blick hatte, passt nicht.
Habe ich heute erst erfahren, die Vorkontrolle war schon, Schutzvertrag auch fertig, nur noch nicht unterschrieben.
Nun kamen der Pflegemutti von ihr plötzlich Bedenken. Erstens auch wegen der Entfernung , 3std. fahrt hin und zurück jeweils.
Da wäre es schwierig mit zurückgeben, wenn es nicht klappt.
Aber hauptsächlich darum, Weil Mimi und die Vivi sich zu ähnlich sind. Beides schüchterne, ängstliche, die besser etwas souveränes, selbstbewusstes an ihrer Seite hätten. Die Vivi hat sich in der Pflegestelle mit einer älteren Katze angefreundet, die ihr Sicherheit gibt. Und bei Mimi und ihrem Halbbruder war es ja ähnlich. Nach langem Gerede am Telefon hat die Pflegefrau mich überzeugt, das diese Kombi wohl für beide nicht gut wäre. Da musste ich ihr auch recht geben. Ihr Rat war, suchen Sie doch in Dresden und Umgebung nach einer passenden Katze, da gibt es sicher genug.
Dachte ich auch....aber Pustekuchen.
Habe 6 verschiedene Tierheime angerufen, überall das gleiche.
Nein wir haben nur Freigänger, ganz junge Kitten, Alte und Kranke. Nichts was für mich bzw. Mimi passt.
Ja glaubt man es? Bin geschockt.
Und von ebay oder überhaupt privat lasse ich die Finger, das habe ich hier im Forum gelernt.
Was mache ich denn jetzt? Jemand eine Idee? :unsure:
Hallo an Alle, bin ganz neu hier, den selben Verlust hat meine Pipi auch vor einigen Jahren erlitten. Ihre Trauerzeit dauerte fast 4 Wochen. Ich habe sie ihr gegeben.
Diese Erfahrung hatte ich mit Katze Susi und Zwergkaninchen Purzrl.
Meine Pipi hat auch ihren Gismo wochenlang gesucht. Nach einem Monat ca. habe ich alle Ecken,
Kanten, Tischbeine (überall dort wo mein Gismo durch Kopfreiben sein Revier bekundet hat )
mit Spüliwasser angewaschen. Einfach überall wo seine Berührungspunkte waren.
Dann hab ich von mir ein getragenes t-Shirt auf Pipis Lieblingsplatz gelegt. Damit sie sich nicht so alleine fühlt wenn ich arbeite.
Fakt ist sass sie Zeit zum Trauern brauchen. Ich würde wenn ein neuer Gefährte dazu kommt auf jeden Fall einen Kater dazugeben, weibl. Katzen können wenn sie ausgewachsen sind
richtige Revierkämpfe abhalten und sich dadurch überhaupt nicht mehr verstehen. Meine
Pipi, da sie mit Kater Gismo aufgewachsen ist hat im Garten nur mehr mit männlichen Tieren
problemlos kommuniziert. Sie war durch Freund Gismo richtig auf Kater geprägt.
Ich hoffe die Trauerarbeitet übersteht Deine Katze bald. Lb.Grüße
 
Schnoki

Schnoki

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2022
Beiträge
1.156
Ort
Niedersachsen
Ich würde wenn ein neuer Gefährte dazu kommt auf jeden Fall einen Kater dazugeben, weibl. Katzen können wenn sie ausgewachsen sind
richtige Revierkämpfe abhalten und sich dadurch überhaupt nicht mehr verstehen.
Also so sehe ich das nicht. Ob Kater oder Katze, kommt auf die jeweiligen Tiere an. Das würde ich nicht verallgemeinern.
 
  • Like
Reaktionen: Delisa, Lenotti, Vitellia und 2 weitere
P

Pipi-Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2022
Beiträge
3
Also so sehe ich das nicht. Ob Kater oder Katze, kommt auf die jeweiligen Tiere an. Das würde ich nicht verallgemeinern.
nicht böse sein aber bitte genau lesen. Ich schrieb I C H würde das nicht tun. Und ich schrieb auch es k ö n n e n diese Revierkämpfe auftreten. Das heißt nicht dass es so kommren muß. Verallgemeinern ist etwas andereres.;)
 
  • Like
Reaktionen: Schnoki
Pattsy

Pattsy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. November 2021
Beiträge
496
Alter
61
Ort
Dresden
Danke euch, ja ich fand das auch etwas komisch mit der Pflegemama, das ihr plötzlich Bedenken kamen. Aber naja, was solls.
Das mit der anderen Katze dazu nehmen, an die sich die Vivi angeschlossen hat, dachte ich zuerst auch, aber die gibt Pflegemutti nicht her, weil das ihre eigene ist. Und selbst wenn, wäre dann immer noch das Problem, das meine Mimi da keinen anschluss findet und aussen vor bleibt, eben weil sie so ängstlich und schüchtern ist *seufz*
Ja das mit dem Gesuch hier aufgeben könnte ich machen, hab da nur etwas gezögert, weil "Notfellchen" klingt so bisschen nach viell. krank, behindert, traumatisiert etc. Und sorry für meine Ehrlichkeit, sowas traue ich mir nicht zu. Aber versuchen kann ich es ja mal ;)

@Pipi-Cat
Danke für dein Feedback. Ja das ist echt eine schlimme Sache. Das Mimi jetzt nur auf Kater geprägt ist, glaube ich eher nicht. Sie waren ja nur 5 Monate bei mir zusammen und Mimi ist noch jung. Und Maxi war ein totaler "Mädchenkater", das könnte mit einem anderen Kater ganz anders aussehen. Hier wird ja immer empfohlen, Katze zu Katze, Kater zu Kater. Sicher wirds auch mal Weibsen geben, die sich nicht vertragen, das weiss man vorher nie.
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia, Delisa, Poldi und eine weitere Person
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.103
  • #10
Ja das mit dem Gesuch hier aufgeben könnte ich machen, hab da nur etwas gezögert, weil "Notfellchen" klingt so bisschen nach viell. krank, behindert, traumatisiert etc. Und sorry für meine Ehrlichkeit, sowas traue ich mir nicht zu. Aber versuchen kann ich es ja mal ;)
Entschuldige dich bitte nicht für deine Ehrlichkeit, es hilft ja niemandem wenn du dir dann mehr zumutest weil du denkst es sollte so sein. Mir ging es hier ähnlich, zwar nicht mit einem Gesuch, aber es ergab sich in irgendeinem Thread das ich genau das dort erwähnte, das ich derzeit zwar keine Katzen habe, aber mir wirklich nur unkomplizierte Anfängerkatzen zutrauen würde und mich daher gar nicht trauen würde hier zu suchen, und da waren ganz viele hier sehr süß und hatten Verständnis, und auch ganz klar gesagt das es völlig okay ist, Ehrlichkeit ist ja die Basis für ein Für-immer-Zuhause 🙂
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo, Delisa, Andersland und eine weitere Person
Pattsy

Pattsy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. November 2021
Beiträge
496
Alter
61
Ort
Dresden
  • #11
Ja eben. Und die hier angebotenen Notfellchen, für mich kommt ja nur Wohnungshaltung in Frage, da war nichts passendes dabei. Hab schon geschaut. Eben viele mit Behinderung oder Kater oder zu alt.....ich mache jetzt mal ein Gesuch, da kann man ja reinschreiben, was man nicht möchte ;) ein Versuch ist es wert.
 
  • Like
Reaktionen: Lionne
Werbung:
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
1.761
  • #12
Ja das mit dem Gesuch hier aufgeben könnte ich machen, hab da nur etwas gezögert, weil "Notfellchen" klingt so bisschen nach viell. krank, behindert, traumatisiert etc. Und sorry für meine Ehrlichkeit, sowas traue ich mir nicht zu. Aber versuchen kann ich es ja mal ;)
Ja, ich würde es versuchen und auch deutlich sagen, dass du etwas unkompliziertes möchtest. Ich finde das super, wenn man da ehrlich ist und seine Grenzen kennt. Und ein Notfellchen kann ja auch die Schmusekatze sein, die leider Herrchen/ Frauchen verloren hat.
 
  • Like
Reaktionen: Lionne

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben