Gebrochenes Bein schief zusammengewachsen, humpelt nun häufig?

  • Themenstarter Simba&Luni
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bein bruch humpeln humpelt kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Simba&Luni

Simba&Luni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. März 2022
Beiträge
17
hey,
ich habe meinen Simba jetzt etwas über einen Monat und als ich ihn bekommen habe ist mir schon aufgefallen, dass sein eines Bein kürzer aussieht und er immer leicht humpelt. Das liegt an einem Bruch der schief zusammengewachsen ist.
Vor zwei Wochen hat er dann aber doller gehumpelt und ich bin sofort zum Tierarzt.
Dort ist er dann aus der Box direkt vom Tisch gesprungen und in die Ecke gerannt, woran die Tierärztin schon erkannt hat, dass es nichts schlimmes sein kann. Sie hat ihn abgetastet, konnte aber nichts ungewöhnliches erkennen oder fühlen und hat mir erstmal Schmerzmittel mitgegeben.
Als ich mit ihm zuhause war, ist er gelaufen, als wäre gar nichts gewesen, also hab ich ihm das Schmerzmittel nicht gegeben.
Wir hatten eine Woche später noch einen Kontrolltermin, aber auch da alles super.
Seit heute Morgen läuft er jetzt nur noch auf drei Beinen... aber er springt, spielt und frisst normal und ich kann sein Beinchen auch ganz normal anfassen und abtasten... Ich habe ihm nun sicherheitshalber trotzdem das Schmerzmittel gegeben, welches ich noch vom letzten Mal hatte, weil ich zur Arbeit musste.
Die Tierärztin hat gesagt beim nächsten Mal soll ich lieber ein paar Tage warte bevor ich komme und das erstmal beobachten.
Hat jemand sowas schon mal gehört?
 
A

Werbung

Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.672
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
hey,
ich habe meinen Simba jetzt etwas über einen Monat und als ich ihn bekommen habe ist mir schon aufgefallen, dass sein eines Bein kürzer aussieht und er immer leicht humpelt. Das liegt an einem Bruch der schief zusammengewachsen ist.
Vor zwei Wochen hat er dann aber doller gehumpelt und ich bin sofort zum Tierarzt.
Dort ist er dann aus der Box direkt vom Tisch gesprungen und in die Ecke gerannt, woran die Tierärztin schon erkannt hat, dass es nichts schlimmes sein kann. Sie hat ihn abgetastet, konnte aber nichts ungewöhnliches erkennen oder fühlen und hat mir erstmal Schmerzmittel mitgegeben.
Als ich mit ihm zuhause war, ist er gelaufen, als wäre gar nichts gewesen, also hab ich ihm das Schmerzmittel nicht gegeben.
Wir hatten eine Woche später noch einen Kontrolltermin, aber auch da alles super.
Seit heute Morgen läuft er jetzt nur noch auf drei Beinen... aber er springt, spielt und frisst normal und ich kann sein Beinchen auch ganz normal anfassen und abtasten... Ich habe ihm nun sicherheitshalber trotzdem das Schmerzmittel gegeben, welches ich noch vom letzten Mal hatte, weil ich zur Arbeit musste.
Die Tierärztin hat gesagt beim nächsten Mal soll ich lieber ein paar Tage warte bevor ich komme und das erstmal beobachten.
Hat jemand sowas schon mal gehört?

Hallo.
Das Katzen beim TA nicht unbedingt Schmerzen zeigen ist normal. Ängstliche, panische, gestresste Katzen stecken so voll Adrenalin, das es beim TA zur "Spontanheilung" kommt.
Sobald das Adrenalin abgebaut ist, sind die Schmerzen wieder da.
Das ist eine natürliche Reaktion, der Fluchtreflex.
Eigenartig dass das für deine TÄ ein Beweis war, das nichts Schlimmes ist.
Wenn schon die Diagnose gibt, das dort ein falsch zusammen gewachsener Bruch im Bein ist, wurde mal ein Kontrollröntgen gemacht? Arthrosen angesprochen?
Wenn deine TÄ das nicht glaubt, mach Videos auf denen das Humpeln zu sehen ist.
 
  • Like
Reaktionen: Simba&Luni und basco09
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
1.030
Katzen sind begnadete Schauspieler wenn es darum geht gesund zu wirken. Die würden noch mit dem Kopf unterm Arm behaupten dass alles in Ordnung sei. Die Erfahrung musst Ich schon mal leider machen.

Wichtig wäre das Bein zu Röntgen um zu schauen wie der Bruch zusammen geheilt ist. Da würde ich nicht drei Tage warten.
 
  • Like
Reaktionen: Black Perser, Poldi und Simba&Luni
Simba&Luni

Simba&Luni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. März 2022
Beiträge
17
Hallo.
Das Katzen beim TA nicht unbedingt Schmerzen zeigen ist normal. Ängstliche, panische, gestresste Katzen stecken so voll Adrenalin, das es beim TA zur "Spontanheilung" kommt.
Sobald das Adrenalin abgebaut ist, sind die Schmerzen wieder da.
Das ist eine natürliche Reaktion, der Fluchtreflex.
Eigenartig dass das für deine TÄ ein Beweis war, das nichts Schlimmes ist.
Wenn schon die Diagnose gibt, das dort ein falsch zusammen gewachsener Bruch im Bein ist, wurde mal ein Kontrollröntgen gemacht? Arthrosen angesprochen?
Wenn deine TÄ das nicht glaubt, mach Videos auf denen das Humpeln zu sehen ist.
Sie meinte, dass er auch da gehumpelt hätte, wenn es schlimm gewesen wäre, aber danach war ja dann tatsächlich für ungefähr 2 Wochen wieder alles gut.
Wäre es nicht besser geworden, hätte sie röntgen wollen, aber weil sie ihn dafür in Narkose legen müsste, wollte sie das vermeiden wenn es geht.
Sie meinte, dass ihre Katze das wohl auch hat und hin und wieder wetterbedingt oder so doller humpelt und dann mal wieder gar nicht.
Kann er mit nicht mal 2 Jahren schon Athrose haben?
Ich denke ich werde mir dann nochmal die Meinung eines anderen TA's einholen, aber mir wurde gesagt, dass das hier in der Nähe zwar die teuersten, aber auch die Besten sind, deswegen hatte ich ihr da vertraut...
 

Ähnliche Themen

Lenatee
Antworten
12
Aufrufe
6K
Lenatee
Lenatee
M
Antworten
11
Aufrufe
6K
monexy85
M
N
Antworten
57
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
Rockville
Antworten
12
Aufrufe
4K
Rockville
Rockville
F
Antworten
6
Aufrufe
7K
Fredde99
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben