Geboren mit einer beidseitigen Niereninsuffizienz

  • Themenstarter Sulu2000
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hauskatzen main coon niereninsuffizienz norwegische waldkatze kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sulu2000

Sulu2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2021
Beiträge
6
Ort
Hessen
Hallo liebe Forenmitglieder.

Da ich hier ganz neu bin im Forum, habe ich mir einige Beiträge zum Thema Niereninsuffizienz durchgelesen und möchte Euch mit meinem Beitrag meine Situation erzählen. Ich bin gespannt und freue mich auf tolle Anregungen oder was Euch sonst einfällt.

Die Ausgangsituation war das mein Norweger Kater Oskar (11 Jahre, der Graue) seinen Kumpel Freddy (Thai, 19 Jahre) aufgrund einer altersbedingten Niereninsuffizienz verloren hat. Alleine kann ich keine Hauskatze halten, ich finde das nicht ok. Also holte ich Bailey (beige) dazu und Oskar akzeptierte ihn auch sofort. Aber spielen oder kämpfen war nicht mehr sein Ding, Oskar chillt lieber. Was auch Ok ist, umgerechnet ist er über knapp über 60 Jahre alt.

Ich merkte das es Bailey echt langweilig war und überlegte was ich tun kann. Oskar baute etwas ab, verlor Gewicht. Meine Annahme war, das er wohl keine 18 mehr wird und Bailey irgendwann alleine hier ist. Also, ok. Noch ein Kater. Eine Backuplösung damit Bailey wirklich einen Kumpel fürs Leben hat, jemand der fit wie er ist und spielt und kämpft.
1 Jahr später war Cooper teil unserer Familie. Ebenfalls ein reinrassiger Main Coon und ein Herz von Kater. Ab Tag 1 trank aber sehr oft. Als er 8 Monate alt war ging ich mit ihm deshalb mal zum TA, einfach mal checken lassen dachte ich.

Die Diagnose nach einem Blutbild und Ultraschall...beidseitig defekte Nieren. Mir wurde der Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe mit allem gerechnet, mit allem aber nicht so eine Diagnose. Ich hatte erst einen Niedergang eines Katers wegen dieser Krankheit hinter mir und wer will irgendwann einen TA anrufen um Cooper zu "erlösen"? Einen Jungkater der noch alles vor sich hat und ständig nur schmusen will?

Sei der Diagnose bekommt Cooper eine Nierendiät in Kombination mit hochwertigen 99% Fleischanteil Futter der Marke AniFit, ich setze ab und zu einen Phosphatbinder unter. Weiterhin täglich 0,5ml Renes/Visum Comp. PlantaVet, und fast täglich einen speziellen Nierendrink von Kattovit. Da er weiterhin viel trinkt, bekommt er auch Trockenfutter aus einer Nierendiät. Er mag es sehr und alle verbieten werde ich ihm nicht. Er trinkt gut 150-200ml am Tag.

Ende August wird er in der Tieruniklinik Gießen vorgestellt um einen echten Spezialisten sich den Kurzen ansehen zu lassen, eine Aussage zu treffen wie schlecht es ihm wirklich geht. Er frisst gut, spielt, ist aktiv. Eigentlich unauffällig und wäre ich nicht beim Arzt gewesen, ich wüsste gar nicht das er krank ist.

Die Werte vom Juni:
Harnstoff PHO 21.10 mmol/l (5.0-11.3) - sehr hoch
Kreatinin PHO 207.00 μmol/l (0-168.0) -knapp drüber
Gesamteiweiß PHO 65.50 g/l (57-94)
Albumin PHO 38.20 g/l (26-56)
Natrium POT 156.00 mmol/l (145-158) -grenzwertig
Kalium POT 5.60 mmol/l (3.0-4.8) -knapp drüber
Calcium PHO 2.70 mmol/l (2.3-3.0)
Phosph.-anorg PHO 2.60 mmol/l (0.8-1.9) - sehr hoch

Im schlimmsten Fall wird Bailey nun doch irgendwann relativ früh mit mir allein Vorlieb nehmen müssen...

Was meint Ihr, Eure Meinung? Kennt Ihr vergleichbare Situationen?

Viele Grüße
Sulu
 

Anhänge

  • IMG_1568.jpeg
    IMG_1568.jpeg
    62,9 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_1994.jpeg
    IMG_1994.jpeg
    534,5 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_1926.jpeg
    IMG_1926.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 25
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Leider kann ich dir auch nicht weiter helfen.
Es ist sehr schade daß du mit deinem Problem und dann auch noch mit deinem ersten Beitrag hier so gar keine Antwort bekommen hast.

Wennigstens alles Gute möchte ich euch wünschen!
 
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
1.579
Ich hätte noch ein paar Fragen.
Wie alt ist Cooper jetzt genau? So wie ich es verstehe, ist er noch jung und also eher kein typischer Kandidat für eine CNE, könnte es eine ANI sein? Oder steht eine PKD im Raum? Was zeigte der Ultraschall?
Wurde der Blutdruck gemessen? Wurde eine Urinuntersuchung gemacht?
Was ich jetzt vorschlagen würde, wäre Porus One zu geben, da liegen wohl gute Erfahrungen vor. Es bindet nierenpflichtige Stoffe schon im Darm und entlastet so die Nieren.
 
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.304
Herzlich Willkommen hier im Forum @Sulu2000 🌷🐾

Ich hoffe Du bekommst ein paar Gute Tipps von anderen
Foren Mitgliedern.

Mit Niereninsuffizienz bei einem so jungen Kater kenne
ich mich leider gar nicht aus. Ich kenne das Krankheitsbild eher
bei älteren Katzen und unser alter FamilienKater hatte es am
Ende (gepaart) mit anderen Krankheiten auch. Er musste damals
ein spezielles Trockenfutter vom Tierarzt fressen und er hat nach der Diagnose
auch noch eine schöne Zeit gehabt.

Dein Cooper ist ja noch sehr sehr jung und heute gibt es ganz andere
Möglichkeiten. Ich bin mir sicher, dass Euch auch die Klinik gut beraten wird
und Ihr noch eine schöne Zeit zusammen habt.

Berichte doch mal von Deinem Besuch nach der Tierklinik.
 
  • Like
Reaktionen: Sulu2000
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.101
Ort
Vorarlberg
Hallo Sulu2000.

Ich würde versuchen Ursachenforschung zu betreiben.
Sind nur die Nieren kaputt?

Meine Gesa ist 3 Jahre alt und hat u.a. auch kaputte Nieren. Bei ihr ist eine seltene Autoimmunerkrankung dafür verantwortlich. Seit sie dafür Medikamente bekommt ist ihr Zustand aber stabil und die ganze Gesa fit.
 
  • Like
Reaktionen: Sulu2000
Sulu2000

Sulu2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2021
Beiträge
6
Ort
Hessen
Hallo.

Am 26.08. habe ich mit ihm ein Termin in der Uni-Gießen. Dort gibt es echte Spezialisten. Werde dort alles checken lassen und hier dann ein Update geben wie seine Werte sind und welche Diagnose wir bekamen. Er wird morgen 1 Jahr.

Viele Grüße
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_ und Ayleen
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
"Daumendrück" für den Kleinen 🍀
 
  • Like
Reaktionen: Sulu2000
Sulu2000

Sulu2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2021
Beiträge
6
Ort
Hessen
Ich hätte noch ein paar Fragen.
Wie alt ist Cooper jetzt genau? So wie ich es verstehe, ist er noch jung und also eher kein typischer Kandidat für eine CNE, könnte es eine ANI sein? Oder steht eine PKD im Raum? Was zeigte der Ultraschall?
Wurde der Blutdruck gemessen? Wurde eine Urinuntersuchung gemacht?
Was ich jetzt vorschlagen würde, wäre Porus One zu geben, da liegen wohl gute Erfahrungen vor. Es bindet nierenpflichtige Stoffe schon im Darm und entlastet so die Nieren.
Hallo. Sorry das ich nicht direkt auf Deine Nachricht geantwortet habe. Ein Forum lebt schließlich davon. Sobald die Untersuchung am Donnerstag vorbei ist, weiß ich alle Details und hoffe nur das Beste. Wie sagt man, erwarte das Schlimmste, hoffe das Beste.
 
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
1.579
Kein Problem, ich denke am Donnerstag an euch.

Und natürlich alles Liebe und Gute zum ersten Geburtstag! 🎂
 
  • Like
Reaktionen: Sulu2000
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
1.579
  • #10
Wie war euer Termin denn? Hat sich etwas Neues ergeben?
 
Sulu2000

Sulu2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2021
Beiträge
6
Ort
Hessen
  • #11
Hallo,

endlich kann ich das Ergebnis mitteilen, musste warten bis der Entlassungsbericht mit allen Werten versendet wurde. Damit man das Gesamtbild versteht, ist der Bericht hier angehängt.
Der leicht erhöhten Blutdruck hing sicher auch mit der Aufregung zusammen. Er bekommt nun reine Nierendiät und in 5 Wochen erfolgt ein neues Blutbild und Blutdruckmessung. Er ist weiterhin total unauffällig, bis auf vermehrtes trinken, was mir in dem Zusammenhang sogar lieb ist.
Wenn gewünscht würde ich von Zeit zu Zeit hier Updates schreiben, wie es ihm geht usw. Auch wenn hier keiner helfen kann, hilft es vielleicht anderen Mitgliedern denen es ähnlich geht wie der Verlauf bei ihm sein wird. Laut den Medizinern kann das ganze System sehr schnell kippen und sich sein Zustand rapide verschlechtern.

Jede Meinung ist natürlich willkommen. :)

Viele Grüße & ein schönes Wochenende
Sulu
 

Anhänge

  • Bericht -S.1-3.pdf
    1,5 MB · Aufrufe: 9
  • Bericht -S.4-7.pdf
    975,4 KB · Aufrufe: 5
  • Like
Reaktionen: Ayleen
Werbung:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
  • #12
Gut hast du alles checken lassen.
Ev. überlesen: war der Urin auch dabei?

Diätfutter mögen manche Katzen nicht. Mit dem Phosphatbinder kannst du aber auch hochwertiges (NASS-) Futter geben.

Kennst du die Seite: www.felinecrf.info? Dort findest du viele Tipps für die Nieren.

Und ja, berichte gerne weiter.

Alles Gute!
 
Sulu2000

Sulu2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2021
Beiträge
6
Ort
Hessen
  • #13
Urin wurde untersucht und war unauffällig.
Aktuell gebe ich Ipakitine als Phospatblocker. Der Rat der Klinik war, ab jetzt nur noch Nierendiät zu füttern. Sollten die Werte in ein paar Wochen nicht besser sein, dann auch noch einen Phosphatbinder zu der Nierendiät. Bisher gab es immer mal ein Tag Nierendiät, dann mal hochwertiges normales Futter mit Ipakitine. Heute habe ich von Porus One, das sich angeblich über 24h im Darm hält und so theoretisch nur einmal am Tag gegeben werden müsste und nicht zu jeder Mahlzeit. Die Nierendiät von Kattovit nimmt er sehr gut an, fast alle anderen Nassfutter dagegen nicht. Der Nierendrink von Kattovit ist der Dauerrenner.

Die Seite ist interessant, werde mich dort mal durchlesen, danke für den Hinweis.

Grüße
Sulu
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.921
  • #14
Hallo,

das Phosphat muss runter, doch Ipakitine oder Nephrofer sind da nicht so stark als Binder. Ich empfehle dir, insbesondere auch zum Futtermanagement dich hier : nierenkranke-katze groups.io Group oder hier siebenkatzenleben groups.io Group anzumelden. Ich kenne nur recht wenige Tiere die das Diätfutter vom TA dauerhaft fressen. Kattawit ist auch besser als das Nierenfutter vom TA, proteiarmes Futter wird nämlich sehr kontrovers diskutiert, Katzen sind Flöeischfresser und auf Proteine angewiesen.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Sulu2000
Sulu2000

Sulu2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2021
Beiträge
6
Ort
Hessen
  • #15
Hallo an alle,

hier ein kleines Update.

Cooper bekam seit mehreren Wochen hochwertiges Futter mit PorusOne und täglich 0.5ml Renes, also keine Nierendiät. Sein Verhalten ist unauffällig, guter Appetit, erbrochen hat er sich nur einmal und da lag es wohl an einem anderen Grund.
Die letzten Blutwerte ergaben das der Krea wert von 2,5 auf 2,7 gestiegen ist, alle anderen zwar erhöht aber nicht verschlimmert.
Nach Rat der Tierärztin ist Cooper nun wieder auf Nierendiät (er frisst es gerne) und die Therapie wird von Renes auf SUC umgestellt. Meine TA hat selber Katzen mit CNI und mit SUC noch bessere Ergebnisse erzielt als mit Renes.
In 8-12 Wochen werde ich erneut ein Blutbild machen lassen um beurteilen zu können wie die Umstellung anschlägt und Euch gerne hier wieder auf dem laufenden halten.

Ein schönen 1. Advent wünsche ich.

Viele Grüße
Sulu
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
  • #16
Danke für das Update. Das klingt ja positiv 🙂.
Weiterhin alles Gute und auch euch einen schönen 1. Advent.
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben