Gartennachbarn zusammenführen?

S

Strawy

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
74
Hallo zusammen,

manchmal überschlägt sich einfach alles, aber da muss man dann auch einfach durch.

Ich beschreibe am besten zunächst kurz die Situation.

Wohnsituation: Wir wohnen auf einem Restbauernhof mit drei Wohnungen und viel Land drumherum. In der einen Wohnung leben meine eltern mit zwei 8-jährigen Katern (geschwister, kastriert). Wir leben auf der anderen Seite mit (momentan) einem Kater (1 Jahr, kastriert). das heißt, die Tiere kennen sich aus dem Garten und unser Katerchen war auch schon mal in der Wohnung meiner Eltern zum gucken.

Unser Kater: ist ja seit kurzem alleine, weil seine Schwester ja gestorben ist und wir sehen uns nach einem neuen, geeigneten Partner um.

Die anderen Zwei: der sehr forsche und neugierige Kater ist seit Montag veschwunden und auch nach großen Suchaktionen könnten wir ihn nicht finden. Zurück bleibt ein eher ruhiger und ängstlicher Kater, der seinen Bruder sehr vermisst.

Frage: Mein ihr, man könnte (in einer Woche oder so, vll taucht kater1 ja wieder auf...hoffentlich) versuchen, die beiden Kater in einer Wohnung zusammenzuführen?
Also wäre es möglich, dass der ältere Kater zu uns zieht? Ich glaube, verstehen würden sich die zwei schon, sind beides keine Alpha-Tiere, aber ich hab Sorge, dass der Kater meiner Eltern nie richtig bei uns ankommen würde, weil sich seine Situation, bis auf den Futterplatz, ja nicht ändern würde. Es ist ja das gleiche Territorium, nur eine andere Haustür.

Versteht ihr was ich meine, obwohls etwas kompliziert ist? Könnt ihr mir etwas raten?
Bevor wir gleich zwei neue Katzen anschaffen, wäre das vll auch erst mal eine Möglichkeit.

Freue mich über Ratschläge.

Lgr strawy
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Tja, wenn sich die Tiere verstehen und deine Eltern einverstanden sind, könntest du den anderen Kater anfangen bei dir zu füttern. Er wird mit Sicherheit dann mehr bei euch sein und vllt. zieht er auch um.

Was macht Ihr aber wenn der andere Kater doch zurück kommt?
 
S

Strawy

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
74
genau das ist auch ein bisschen meine Sorge, weil ich gehört habe, dass Katzen auch öfter nach einigen Wochen zurück kommen...

Wir würden schon noch ne Woche warten, bis wir es überhaupt versuchen...

Gerne noch andere Meinungen
 
S

Strawy

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
74
Hallo zusammen,

ich möchte das thema aus zwei Gründen noch mal hoch holen.

1.) muss ich mal echt dampf ablassen.
Der Kater meiner Eltern wird definitiv nicht mehr wieder kommen, weil wir ihn gestern überfahren gefunden haben, in einem Holzstapel auf unserem Grundstück. Er muss sich dorthin zurückgezogen haben, weil er es scheinbar nicht mehr bis ins Haus geschafft hat. Das ist so furchtbar, vor allem weil wir dort auch gesucht hatten, ihn so aber nicht sehen konnten, wir haben ihn im endeffekt gefunden weils so sehr gestunken hat :(
worüber ich mich aufrege ist folgendes: wir wohnen auf dem Land, nur vier Häuser stehen hier, in denen alle entfernte verwandtschaft wohnen. sonst fahren hier auf der mini-Straße auch keine Autos lang. einer von denen muss ihn ja überfahren haben, was bestimmt auch passieren kann, aber dann nichts zu sagen, obwohl man sich kennt und alle wusste, dass wir ihn vermissen finde ich so absolut schei**. was sind denn das für menschen? :eek:

2.) hat meine Anfangsfrage nun noch mehr berechtigung und vielleicht hat noch jemand ne Idee etc dazu.

Lgr Strawy
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
567
S
S
Antworten
1
Aufrufe
636
Samson1
Lionne
Antworten
11
Aufrufe
767
Lionne
Lionne
B
Antworten
6
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben