Garten bald ausbruchsicher - ich bin so aufgeregt!!

kurze

kurze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2010
Beiträge
154
Ort
Nordhorn
Hach Mädels, bald ist es endlich soweit!!

Wir haben schon vor einer Weile angefangen, unseren Garten komplett einzuzäunen! War meine Idee. Mein Mann fand das erst nicht soo toll, aber da wir genau gegenüber ein Krankenhaus stehen haben, war er irgendwann einverstanden, damit die uns nicht mehr in den Garten sehen können!
Naja, ich hab dann gleich ein wenig weitergedacht, und wir haben noch ein weiteres zaunelement und eine Tür bestellt, sodass wir den garten hinterm Haus einmal komplett eingezäunt haben! (alcatraz lässt grüssen..!!!). Das letzte zaunelement steht allerdings noch nicht. Es war geplant, erstmal Rasen zu säen und dann den Zaun aufzustellen. Allerdings wird das mit dem Rasen wohl noch eine Weile dauern...
Durch mein "quengeln" (und das des Katers!) haben wir dieses Element aber schonmal "provisorisch" augestellt, und der Kater durfte letzte Woche zum ersten mal raus! man, war das aufregend! :aetschbaetsch1:
Allerdings war der Zaun "nur" circa 1,80 hoch, und nicht abgedeckt... ok, unsere Maus ist wahrlich kein Kletterass, aber ich hatte doch angst, und hab ihn nicht aus den augen gelassen, wenn er draussen war.. :eek:

Das hatte allerdings den Nachteil: Frauchen muss aufs Klo, Katerchen muss wieder rein!! Das geht natürlich gar nicht (meint der Kater!!) :grummel:
Naja, leider ist uns beim Sturm am Montag der provisorische zaun flöten gegangen.. Aber ich hab meinen Mann nun tatsächlich soweit, dass er den Zaun jetzt fest aufbauen will! juhu!! und, ratet mal, wo wir heute waren??? Im Baumarkt! Haben Winkel, Holzlatten und Katzendraht gekauft! juhuu!! Das muss jetzt nur noch angeschraubt werden, und der Garten ist tatächlich ausbruchsicher (hoffe ich jedenfalls... :p) Ich freu mich so! Dann kann ich die Maus rauslassen und muss ich die GANZE Zeit auf ihn aufpassen!! :muhaha:
Bilder folgen natürlich!!

Allerdings muss ich zugeben, dass ich in der letzten zeit schon das Gefühl habe, die einzige Katzenverrückte zu sein.. Klar, es gibt euch alle, aus dem Forum, und einige sind garantiert noch viel schlimmer als ich :)aetschbaetsch2:), aber gerade in meiner Familie oder meinem Freundeskreis gibt es NIEMANDEN, der katzen überhaupt mag... Vielleicht hab ich mir den falschen Freundeskreis gesucht??? ;) Jedenfalls beruhigt es mich, wenn ich eure Beiträge hier lese!! Mein Mann hält mich allerdings für völlig verrückt.. Tja, das hätte er vorher wissen müssen...!
 
Werbung:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Unser Zaun war bisher das Teuerste an der Hausrenovierung ;) :D.

Du bist nicht allein!
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
kann Deine Aufregung gut verstehen! Ist aber auch ein tolles Gefühl, wenn alles fertig ist und die Fellnasen endlich gesichert rauskönnen!
 
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
Hach,das kenne ich!!!!!!!

Frauchen traut sich nicht mehr auf's Klo wenn Katerchen draussen ist!!!

Also Du bist hier nicht die einzige Verrückte.

Wir haben auch einen 2m hohen Zaun um unseren Garten bauen lassen. Einen grünen Maschendrahtzaun der oben im 45 Grad Winkel noch mal abgeschrägt ist wie ein Industriezaun. Mein Mann hatte dafür kein Verständnis,hat nur den Kopf geschüttelt.

War auch nicht gerade billig. Ich war ganz happy und dachte mir da kommt keiner raus........von wegen!!!!!

Ballou ist da mal locker drübergeklettert! Jetzt habe ich ganz oben am Zaun nochmal ein Katzennetz befestigt!

Zur großen Belustigung aller Nachbarn und mein Mann sagt auch nur noch "unser Alcatraz!"

Alle halten mich für total bekloppt aber das ist mir egal!!!!!

Bin schon total auf Deine Photos gespannt.

LG
Marga
 
kurze

kurze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2010
Beiträge
154
Ort
Nordhorn
Männer... also echt...
Jetzt haben wir am Wochenende den zaun endlich dichtgemacht, Kater durfte auch schon raus, allerdings logischerweise nur unter Aufsicht. Und da meinte mein Mann doch gestern "Ach, ich überleg gerade, ob wir den Katzenzaun nicht weglassen...!" Ahhhhh... Warum??? Naja, sieht vielleicht nicht so gut aus.... *grrrrrr* Das kann ich ja überhaupt nicht leiden, erst zustimmen und dann doch nen rückzieher machen... Naja, ich werd mich da schon durchsetzen! Ich kann doch nicht IMMER aufpassen wie ein Luchs, wenn der Kater draussen ist, und jedes mal fast nen Herzkasper kriegen, wenn der Kater auch nur nach oben guckt.... :eek:
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Ich habe ja meinen Garten auch abgesichert, allerdings teilweise nur mit einem Elektrozaun. Netterweise wird das von den Miezen akzeptiert.
Büsche und Bäume habe ich halt soweit zurückgeschnitten das sie nicht mehr über den normalen Zaun hängen und wirklich hohe Bäume habe ich gegen hochklettern gesichert.
Alles in allem ist es relativ stressfrei wenn die "Biester" draussen sind.
Nur auf 2 Stellen muss ich aufpassen..... der Weg übers Gartenhaus in die Freiheit (wurde schon ausprobiert :D) und eine Absperrung Richtung Vorgarten. Beides kann ich von der Terasse kontrollieren. Also null Problemo ... und falls doch jemand besonders mutig ist, kommst die Wasserpistole zum Einsatz.:D

Ich hoffe dein Katzentier hat genauso viel Spass im Garten wie meine Bande. Wenn sie abends zu viert fangen spielen und quer über die Rasenfläche laufen, dann weiss ich das es alles so richtig ist wie es ist.
 
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
Männer... also echt...
Jetzt haben wir am Wochenende den zaun endlich dichtgemacht, Kater durfte auch schon raus, allerdings logischerweise nur unter Aufsicht. Und da meinte mein Mann doch gestern "Ach, ich überleg gerade, ob wir den Katzenzaun nicht weglassen...!" Ahhhhh... Warum??? Naja, sieht vielleicht nicht so gut aus.... *grrrrrr* Das kann ich ja überhaupt nicht leiden, erst zustimmen und dann doch nen rückzieher machen... Naja, ich werd mich da schon durchsetzen! Ich kann doch nicht IMMER aufpassen wie ein Luchs, wenn der Kater draussen ist, und jedes mal fast nen Herzkasper kriegen, wenn der Kater auch nur nach oben guckt.... :eek:

Kann ich nur beipflichten.........Männer!!!!!!!!!!!!!

Sieht auch nicht gut aus,kann ich bestätigen, sieht sogar richtig sch......aus.

War mir aber egal!!!!

Setz Dich nur durch......ich bin auch so ein Angsthase und muß jedes Loch abgesichert wissen.

LG
Marga
 
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
  • #10
Ich habe ja meinen Garten auch abgesichert, allerdings teilweise nur mit einem Elektrozaun. Netterweise wird das von den Miezen akzeptiert.
Büsche und Bäume habe ich halt soweit zurückgeschnitten das sie nicht mehr über den normalen Zaun hängen und wirklich hohe Bäume habe ich gegen hochklettern gesichert.
Alles in allem ist es relativ stressfrei wenn die "Biester" draussen sind.
Nur auf 2 Stellen muss ich aufpassen..... der Weg übers Gartenhaus in die Freiheit (wurde schon ausprobiert :D) und eine Absperrung Richtung Vorgarten. Beides kann ich von der Terasse kontrollieren. Also null Problemo ... und falls doch jemand besonders mutig ist, kommst die Wasserpistole zum Einsatz.:D

Ich hoffe dein Katzentier hat genauso viel Spass im Garten wie meine Bande. Wenn sie abends zu viert fangen spielen und quer über die Rasenfläche laufen, dann weiss ich das es alles so richtig ist wie es ist.

Sorry Kurze wenn ich jetzt Deinen Tread missbrauche aber ich muß mal kurz mit Rübe reden.

Wie hast Du das mit dem Elektrozaun gemacht?

Erzähl mal kurz eine Geschichte,Ihr dürft mich auch ruhig auslachen.

Die Idee hatte ich auch schon.

Also bin ich losgezogen in den Pferdeshop und habe einen Weidezaun gekauft.

Das ist ein breites weisses Kunststoffband das mit Klemmen oben am Zaun befestigt wird, so wurde es mir erklärt.

Trafo anschliessen, erden,fertig.

So,habe es dann auch getestet.......mit Erfolg....habe ganz schön eine draufgekriegt.

Dann saß ich da ganz gespannt und hab gewartet bis Ballou zum Klettern anfing.

Dauerte nicht lange,er hat mit der Pfote das Band berührt,dann mit dem Bauch und ruck zuck war er drüber!!!!!!

Ich konnte es nicht glauben und hab mir den Kopf zermartert warum das nicht funktioniert.

Dann kam ich darauf!!!!!!:verschmitzt:

Wenn er nicht mindestens mit einer Pfote auf der Erde steht, dann passiert da gar nix!!!!!!!!

Ha ha ha ha ha..........Hirni!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also alles wieder abgebaut und 200 € in den Sand gesetzt!

LG
Marga
 
hasso

hasso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
695
  • #11
Äääääääääääääähm..............tatsächlich?????????????:aetschbaetsch2: :aetschbaetsch2:

Würde jetzt gerne Deinen Gesichtsausdruck sehen!

LG
Marga

Ich kann aus Solidarität nur so viel sagen: Das ist alles nur ein taktischer Instrumenteneinsatz, gehörend zu einem strategischen Gesamtkonzept. Ob sich darüber alle bewusst sind, oder sie instinktiv nach einem erprobten, genetischen Programm handeln, muss erst noch wissenschaftlich untersucht werden. :stumm:
 
Werbung:
hasso

hasso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
695
  • #12
Sorry Kurze wenn ich jetzt Deinen Tread missbrauche aber ich muß mal kurz mit Rübe reden.

Wie hast Du das mit dem Elektrozaun gemacht?

Erzähl mal kurz eine Geschichte,Ihr dürft mich auch ruhig auslachen.

Die Idee hatte ich auch schon.

Also bin ich losgezogen in den Pferdeshop und habe einen Weidezaun gekauft.

Das ist ein breites weisses Kunststoffband das mit Klemmen oben am Zaun befestigt wird, so wurde es mir erklärt.

Trafo anschliessen, erden,fertig.

So,habe es dann auch getestet.......mit Erfolg....habe ganz schön eine draufgekriegt.

Dann saß ich da ganz gespannt und hab gewartet bis Ballou zum Klettern anfing.

Dauerte nicht lange,er hat mit der Pfote das Band berührt,dann mit dem Bauch und ruck zuck war er drüber!!!!!!

Ich konnte es nicht glauben und hab mir den Kopf zermartert warum das nicht funktioniert.

Dann kam ich darauf!!!!!!:verschmitzt:

Wenn er nicht mindestens mit einer Pfote auf der Erde steht, dann passiert da gar nix!!!!!!!!

Ha ha ha ha ha..........Hirni!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also alles wieder abgebaut und 200 € in den Sand gesetzt!

LG
Marga

Wenn Du es nicht zurück geben kannst, gäbe es noch eine Bastellösung. Über und unter der spannungsführenden Leitung jeweils einen Draht spannen, der über Isolatoren einen von Dir gewählten Abstand (unten vielleicht 10 cm, oben 15 cm) einhält. Diese beiden Drähte dann erden.
Oder ist dein Zaun etwa nicht isoliert? In dem Fall den Zaun erden.
 
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
  • #13
Ich kann aus Solidarität nur so viel sagen: Das ist alles nur ein taktischer Instrumenteneinsatz, gehörend zu einem strategischen Gesamtkonzept. Ob sich darüber alle bewusst sind, oder sie instinktiv nach einem erprobten, genetischen Programm handeln, muss erst noch wissenschaftlich untersucht werden. :stumm:

Prof.Dr. Hasso............

Diese wissenschaftliche Untersuchung,ob alles nach erprobten und genetisch bedingten Verhaltensmustern abläuft, würde ich zu gerne leiten!!!:verschmitzt:

LG
Marga
 
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
  • #14
Wenn Du es nicht zurück geben kannst, gäbe es noch eine Bastellösung. Über und unter der spannungsführenden Leitung jeweils einen Draht spannen, der über Isolatoren einen von Dir gewählten Abstand (unten vielleicht 10 cm, oben 15 cm) einhält. Diese beiden Drähte dann erden.
Oder ist dein Zaun etwa nicht isoliert? In dem Fall den Zaun erden.

Daran dachte ich auch schon.

Aber da ich kein Elektroingenieur bin,stelle ich mich etwas blöd an.

Reicht das, diese Drähte nur einmal zu erden????

LG
Marga
 
Zuletzt bearbeitet:
hasso

hasso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
695
  • #15
Daran dachte ich auch schon.

Aber da ich kein Elektroingenieur bin,stelle ich mich etwas blöd an.

Reicht das, diese Drähte nur einmal zu erden????

LG
Marga

Ich auch nicht bin ein Elektrotechniker sein tun.

Theoretisch: Ja. Im Prinzip sollte es reichen, die Enden in die Erde zu stecken. Sollte nur tief genug gehen. Alternativ kann man einen beliebig anderen Metallgegenstand (z. B. Wasserhahn, Abfluss- und Dachrinnen, ...) missbrauchen.

Praktisch gesehen: Ich würde an dieser Stelle mein Multimeter auspacken und den Widerstand zw. Messpunkt am Draht gegen Erde an verschiedenen stellen durchmessen. Oder, man greift, gegen den Boden gut isoliert (z. B. Gummischuhe, Holzbretchen, ...) in den Zaun. Ist nur ein kleiner Stoß, falls eine Erdung reicht. Ansonsten, wenn nichts oder nur wenig zu spüren ist, bedarf es weiterer Erdungen ...

Das ganze ist nur theoretisch betrachtet und in keiner Weise erprobt. Vielleicht spielen auch noch andere (unbekannte) Parameter ein Rolle ...
 
smilo

smilo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
6.677
Ort
Zeil am Main
  • #16
Ich auch nicht bin ein Elektrotechniker sein tun.

Theoretisch: Ja. Im Prinzip sollte es reichen, die Enden in die Erde zu stecken. Sollte nur tief genug gehen. Alternativ kann man einen beliebig anderen Metallgegenstand (z. B. Wasserhahn, Abfluss- und Dachrinnen, ...) missbrauchen.

Praktisch gesehen: Ich würde an dieser Stelle mein Multimeter auspacken und den Widerstand zw. Messpunkt am Draht gegen Erde an verschiedenen stellen durchmessen. Oder, man greift, gegen den Boden gut isoliert (z. B. Gummischuhe, Holzbretchen, ...) in den Zaun. Ist nur ein kleiner Stoß, falls eine Erdung reicht. Ansonsten, wenn nichts oder nur wenig zu spüren ist, bedarf es weiterer Erdungen ...

Das ganze ist nur theoretisch betrachtet und in keiner Weise erprobt. Vielleicht spielen auch noch andere (unbekannte) Parameter ein Rolle ...

Ein Versuch ist es wert.

LG
Marga
 
kurze

kurze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2010
Beiträge
154
Ort
Nordhorn
  • #17
:aetschbaetsch2:So, um nochmal auf THEMA zurückzukommen:
Hier Fotos von unserem Garten! :aetschbaetsch2:

Welcome to Catcatraz (an dieser Stelle muss ich mich bei einer Forine entschuldigen, deren Idee ich "geklaut" habe! Leider kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wer mich auf diesen Namen gebracht hat.. :oha:
4978400.jpg



Also, hier der "Katzenzaun"
4978364.jpg


4978369.jpg


Und hier mal die ersten Impressionen!

4978452.jpg


Das Halsband mit Glöckchen hat er nur bei seinem ersten "Ausflug" umgehabt! Da war der Katzenzaun noch nicht dran, und ich konnte ihn noch nicht so einschätzen!!:zufrieden:

4978453.jpg



4978454.jpg


4978455.jpg


4978456.jpg


Bitte achtet mal nicht auf den "Rasen" (falls man es so nennen darf...) Der muss noch erneuert werden!!:sad:

4978443.jpg

Bekanntschaft mit Gismo, unserem Kaninchen, hat er auch schon gemacht. Bis jetzt hat aber definitiv Gismo die Hosen an..!!

4978444.jpg


4978446.jpg


4978449.jpg

Häh???
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben