ganz böser kater

S

Siamixis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
7
Hallo liebe leute
Ich bin ja wirklich die allerletzte die ein Tier "mistvieh" nennt aber bei dem Kater (4 Jahre) meiner Mutter fällt mir nichts anderes mehr ein.
Er ist so bösartig.man darf ihn nicht streicheln,ohne Vorwarnung beißt er irgendwehn in die waden.er faucht wenn man nur an ihm vorbei geht und wenn er zb auf den Tisch springt was er noch nie durfte und man ihn mit einem deutlichen "runter" des Platzes verweisen will,dann faucht er,denkt nicht dran runter zu gehen sodass man ein Kissen nehmen muss um ihn runter zu schieben weil man sonst eine geschossen bekommt.
Er ist kastriert .
Hat jemand irgendeine Ahnung oder ähnliche Erfahrungen??
 
Werbung:
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Hallo.:)
Habt ihr den Kater mal beim Tierarzt vorgestellt?
Wesensänderung und Aggressivität können ein deutliches Zeichen für Schmerzen sein!:(
Blutbild und Untersuchung sind auf jeden Fall angebracht.
Ist der Kater alleine?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.891
Ort
Oberbayern
Ein Tier kann nicht "bösartig" sein.

Lebt der Kater in Wohnungshaltung?
Hat er einen Artgenossen?
Was wisst ihr über seine Vorgeschichte?
Wann wurde er das letzte mal von Kopf bis Fuß durchgecheckt? Unerkannte Erkrankungen und daraus entstehende Schmerzen sind leider ein häufiger Auslöser für "Aggressionen". (Besonderes Augenmerk würde ich auf die Zähne legen!)
 
Mietzies Tante

Mietzies Tante

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
6.078
Ort
Berlin, im Sommer Brandenburg
Ich habe nicht viel Erfahrungen, aber würde mit ihm zum Arzt gehen um abklären zu lassen ob er Schmerzen hat.
Na da haben wir uns überschritten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.632
Ort
35305 Grünberg
Weißt du , ich nehme an, der arme Kater wird Zeit seines Lebens alleine gehalten?
Ja und dadurch ist der Gute einfach so. Er hat nie einen Kumpel mit dem er spielen und diese Dinge klären kann.
also, nicht er ist böse sondern die Menschen, die dieses Arme Tier so halten und ihn dazu gemacht haben.
Er ist ganz normal,das er halt auf Grund der falschen Haltung Verhaltensstörungen entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Wenn ein Tier bösartig wird, war jemand vorher zu ihm bösartig. Mal abgesehen davon, dass eine Katze kein Hund ist, die man "auf ihren Platz verweist". Du und Deine Mutter, Ihr solltet Euch dringend mit Katzenverhalten befassen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Wenn sich der Kater erst seit kurzem so verhält, ab zum Tierarzt, das kann gesundheitliche Gründe haben.

Wenn er schon immer so war, dann ist nicht der Kater bösartig, sondern seine Halter sind komplett unwissend, was artgerechte Katzenhaltung angeht. Dann fehlt dem kleinen Kerlchen einfach ein Raufkumpan. Was soll er denn machen, wenn er niemanden hat, mit dem er sich austoben kann?

Katzen, die sich so verhalten, haben einen guten Grund dafür und dieser Grund ist bei den Menschen zu finden, die offenbar seine Bedürfnisse völlig missachten.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Vorstellungsthread
Darf ich vorstellen .......
Hallo ihr Lieben.ich bin seit heute neu hier und möchte meine kleine Familie gleich mit vorstellen:
Ich und meine kleine Tochter leben mit unseren 4 Fellpfoten zusammen.12 Jahre,12 Jahre,11 Jahre und 4 Jahre.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Vorstellungsthread
Und was sagt das nun?
Den habe ich gelesen und drum frage ich ja.

Entweder hat sie zufällig auch einen 4jährigen Kater oder es ist der von der Mutter übernommene.

In letzerem Fall müßte man deutlich mehr über die Vorgeschichte, die Zusammenführung und den aktuellen Stand wissen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Das soll gar nix sagen, sondern nur ne zusätzliche Info sein;)
Deine Fragen sind schon richtig und wichtig:p
 
Werbung:
S

Siamixis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
7
  • #12
typisch...

An alle die hier klugscheißen bevor sie was wissen.
Man möchte Erfahrungen austauschen und wird angegriffen.woher wollt ihr wissen ob nicht noch ne zweitkatze da ist? Weil ich nicht die kompletten wohnungsumstände breitgetreten habe?es ist noch eine Katze da,4 Jahre älter und die macht er komplett fertig.beißt sie,buttert sie total unter.beim Tierarzt benimmt er sich wie ein lamm.ist auf der Straße gefunden worden als kitten.es kam im Haushalt keiner dazu,keiner weg,kein Umzug,nichts.er ist einfach nur älter und damit arschiger geworden.
So wie Menschen miese Charakter haben,haben diese auch Tiere.
Wollte hier lediglich Meinungen und Erfahrungen lesen aber wie Mans von den "allwissendenden"gewohnt ist,gibts wieder nur Beleidigungen.
Vielen dank und Adieu
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
1.727
Alter
57
Ort
Österreich
  • #13
Ist hier halt so- take it or leave it.

Ich schreib schon fast automatisch dazu dass ich 8 Katzen hab, gesicherten Freigang und ja alle kastriert :D

Was sagt denn der Tierarzt zu dem Verhalten deines Katers? Ich könnte mir auch Zahnschmerzen vorstellen- da bin ich auch unleidlich :cool:

Evtl die Zähne mal röntgen? Zahnschäden sieht man ja von außen nicht immer
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
1.727
Alter
57
Ort
Österreich
  • #14
GK du hast absolut recht-

und sicher auch Ideen wie man die Situation für den Kater nun verbessern kann :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Siamixis, statt rumzupampen solltest du besser die nötigen Infos geben.
Beantworte die Frage(n) und gib so viel Info wie nur möglich.

Das man zigmal nachfragen muß, ist schon im anderen Thread nervig.

Die Fragen haben einen Sinn und du willst hier von den Leuten, daß sie dir Zeit widmen und helfen, nicht umgekehrt.

Also verhalte dich auch bitte so.

Ja, Katzen haben unterschiedliche Charaktere, manche sind ungeduldiger, manche versuchen eine Unsicherheit mit scheinbarer Aggression zu überspielen, manche haben gelernt, daß sie sich auf eine bestimmte Weise verhalten müssen, wenn sie ihr Ziel erreichen wollen.
Aber "böse" ist keine.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
Hallo liebe leute
Ich bin ja wirklich die allerletzte die ein Tier "mistvieh" nennt aber bei dem Kater (4 Jahre) meiner Mutter fällt mir nichts anderes mehr ein.
Er ist so bösartig.man darf ihn nicht streicheln,ohne Vorwarnung beißt er irgendwehn in die waden.er faucht wenn man nur an ihm vorbei geht und wenn er zb auf den Tisch springt was er noch nie durfte und man ihn mit einem deutlichen "runter" des Platzes verweisen will,dann faucht er,denkt nicht dran runter zu gehen sodass man ein Kissen nehmen muss um ihn runter zu schieben weil man sonst eine geschossen bekommt.
Er ist kastriert .
Hat jemand irgendeine Ahnung oder ähnliche Erfahrungen??

Er ist mit Sicherheit nicht bösartig, auch wenn es dir als Mensch so erscheint durch unerwartete Verhaltensweise die du - aus welchem Grund auch immer - nicht einschätzen kannst.

An alle die hier klugscheißen bevor sie was wissen.
Man möchte Erfahrungen austauschen und wird angegriffen.woher wollt ihr wissen ob nicht noch ne zweitkatze da ist? Weil ich nicht die kompletten wohnungsumstände breitgetreten habe?

Du wurdest nicht angegriffen; wenn du das so empfindest solltest du dir überlegen warum.

Es geht nicht um "breittreten von den kompletten Wohungsumständen", aber darum das du wesentlich Informationen einfach nicht geschrieben hast.

Dein Eingangsbeitrag enthält zu wenige Informationen, um überhaupt mal Ansätze für Ursachen zu diskutieren.

es ist noch eine Katze da,4 Jahre älter und die macht er komplett fertig.beißt sie,buttert sie total unter.beim Tierarzt benimmt er sich wie ein lamm.ist auf der Straße gefunden worden als kitten.es kam im Haushalt keiner dazu,keiner weg,kein Umzug,nichts.er ist einfach nur älter und damit arschiger geworden.
So wie Menschen miese Charakter haben,haben diese auch Tiere.
Wollte hier lediglich Meinungen und Erfahrungen lesen aber wie Mans von den "allwissendenden"gewohnt ist,gibts wieder nur Beleidigungen.
Vielen dank und Adieu

Deine Angriffe hier sind unverschämt.

Auch jetzt noch keine genauen Infos.

Die weitere Katze: seit wann im Haushalt, leben sie schon immer zusammen?
Haben sie sich bisher vertragen, früher vertragen? Freigänger oder Wohnungskatzen? Wann kastriert etc..

Es fehlen noch viel zu viele Informationen über den Kater mit Vorgeschichte.

Du erwartest Meinungen; dann gib auch genügend Infos für Tipps und Meinungen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Ok; da hab ich nicht genau gelesen und nachgerechnet.

Könnte ein Problem sein; muss es aber nicht.

Es fehlen einfach zu viele Informationen - auch z.B. seit wann sich der Kater "arschig" verhält und noch viel mehr.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #19
Ich habe auch ab und an einen "arschigen" Kater hier. Er heißt Taki, seines Zeichens hyperaktiv und nicht auf den Kopf gefallen und er ist ganz sicher nicht vom Charakter her manchmal ein kleiner Arsch.

Meistens wird er so, wenn er nicht genug gefordert ist. Wenn seine Artgenossen z.B. krank sind und dann nicht so spielen wollen (Yoris Schnupfen, Rikkus Arthrose), selten fällt er auch mal die anderen an, wenn er ganz aufgeregt ist und übermütig wird. Das ist dann aber schnell wieder vorbei.

Wenn ihm langweilig wird, baut er auch gerne Mist. Räumt Regale aus usw.

Letztens hatte Taki eine ganz schlimme Phase. Er hat die anderen Katzen ziemlich geärgert und uns Menschen als angefaucht, gezwickt.

Ein Gang zum Tierarzt hat dann eine leichte Zahnfleischentzündung und - was schmerzhafter sein dürfte - Arthrose in beiden Knien und Ellenbogen mit Wassereinlagerungen.

Unterm Strich kommt Takis arschiges Verhalten nicht von einem bösen Charakter, sondern liegt an Umständen, die ich als Halterin beeinflussen kann und es auch meine Verantwortung ist, dass ich das tue.

Edit: Und Arthrose ist nur eine Krankheit, die man von außen nicht sehen kann und verdammt weh tut. Außerdem betrifft das auch nicht nur ältere Tiere. Bei meiner Rikku wurde bereits mit 2,5 Jahren Arthrose zweifelsfrei mit Röntgenaufnahme diagnostiziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
1.770
  • #20
Siamixis, vielleicht liest du ja noch mit - und falls nicht, vielleicht hilft es ja mal anderen...

Ich finde es auch nicht richtig, ein Tier als "Mistvieh" oder als "bösartig" abzukanzeln. Ja, ein Tier kann sich arschig verhalten, Kater sowieso - aber das hat dann einen Grund. Mit Beileidsbekundungen à la "Mann, das ist aber echt doof, dass ihr/ deine Mutter so ein doofes Tier erwischt habt" - damit ist keinem geholfen, weder dem Kater, noch der Katze, noch den menschlichen Mitbewohnern.

Ist also nicht zielführend.

Aber um herauszufinden, warum der Kater sich so verhält, braucht man nunmal Infos. Du musst ja nicht die gesamte Lebenssituation offenlegen, aber es wäre sehr hilfreich, mehr über den Kater zu erfahren. Ganz wichtig, wie andere ja schon aus eigener leidvoller Erfahrung geschrieben haben, wäre es erstmal, alles gesundheitliche abzuklären. Ich bin auch reizbarer, wenn ich Schmerzen habe, aber ich kann verbal ausdrücken, was los ist - dem Kater bleibt nur, um sich zu schlagen.

Wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist, gibt es immer noch 1001 mögliche Gründe, und dann muss man eben mal genauer schauen. Solange man keine Details hat, ist alles nur Spekulation. Ich möchte allerdings gerne mal teilen, was mir bei deinen kurzen Beschreibungen durch den Kopf ging:

- Einzelkater? Gut, ist er nicht, das wissen wir mittlerweile.
- Freigänger? Ein Kater, der ungehindert rein und raus kann, ist oft entspannter als ein völlig unausgelastetes, gelangweiltes Katzentier in der Wohnung.
- Wie ist der Umgang mit dem Kater, wie sieht sein Tagesablauf aus, kriegt er genug zu futtern, werden seine Signale verstanden?

Nicht jede Katze hat eine ganz deutliche Körpersprache. Ich dachte, ich verstehe Katzen ganz gut, aber als ich meine jetzigen beiden aufnahm, musste ich auch erstmal einige Dinge neu lernen. Mein Kater kannte keine "netten" Signale, um zu zeigen, was er wollte. Er ist halt scheu und hatte Angst, und wenn ich ihm meine Hand angeboten habe, hat er primär erstmal gebissen. Nicht so, dass es ernste Verletzungen gegeben hätte, aber deutlich. Das kam für mich oft ganz unerwartet. Mistvieh?

Nö, einfach ein Kater mit sehr subtilen Zeichen. Da war es eben ganz wichtig, ihn kennenzulernen und ihm Freiraum zu lassen. Mittlerweile kommen solche Mini-Attacken gar nicht mehr vor. Ich habe gelernt, ganz ruhig und ganz zurückhaltend zu sein, und er hat gelernt, dass er nicht beißen muss. Wenn ich ihm die Hand anbiete, hält er mir entweder seinen Hals hin - ich darf! - oder er dreht den Kopf weg - bitte jetzt nicht!.

Von daher frage ich mich, wie sehr der Kater in seinen Bedürfnissen respektiert wird, wenn er sich nicht anders zu helfen weiß als aggressiv zu werden. Wird er einfach gepackt, wenn man mit ihm kuscheln will? Wird er grob "seines Platzes verwiesen"? Wie geht das eigentlich? Meine Katzen wissen, dass sie nicht auf die Anrichte sollen - aber runterschubsen oder grob werden musste ich noch nicht, geschweige denn lauter werden. Da reicht ein Blick. Was nicht heißt, dass sie nicht doch hochspringen, wenn ich nicht hinsehe. Das sind halt Katzen.

Ohne nähere Infos ist es schlichtweg unmöglich zu sagen, warum der Kater so ist, wie er ist. Aber es ist extrem wichtig, sich bewusst zu machen, dass es Gründe gibt. Die sind für den Menschen nicht unbedingt immer nachvollziehbar, müssen sie aber auch nicht sein. Da ist schon etwas Verständnis gefragt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
708
minna e
Antworten
20
Aufrufe
1K
MagnifiCat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben