Gallenblasenresektion, Folgen, Fütterung, alles...

  • Themenstarter Motzfussel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
Kinners, ich drehe bald durch.

So. Musste mal raus.
Toby hat viele dicke Gallensteine und die Gallenblase soll kommende Woche raus.

Nun hat Toby aber AUCH ne IBD, verträgt mutmaßlich keine Binder, soll Monoprotein fressen und nach der OP unter 15% Fett im Trockenanteil (das mit dem Trockenanteil hab ich erst heute gerafft).

Ich finde sehr, sehr, sehr wenig zu Gallenblasenentfernungen oder -steinen bei Katzen. Scheint selten zu sein. Entsprechend kann ich nicht nachlesen, welche Schwierigkeiten ggf. auf uns zukommen können (Verdauungsprobleme? Durchfall? Irgendwas?). Ich finde keine Erfahrungswerte. Ich kann die TA-Aussage "unter 15% Fett" nicht nachprüfen, was ich aber nachprüfen kann: KEIN vernünftiges Futter erfüllt das. Keines. Habe gerechnet.

Ich hab das Gefühl, wir laufen mit dieser OP ins Unbekannte. Und ich weiß nicht, was ich mich dann trauen darf, zu füttern. Und AUCH weiß ich nicht, wie die Steine zustande kommen und ob sie uns auf ein anderes Grundproblem hinweisen, um das wir uns kümmern sollten?

Kurz: Alle Infos bitte zu mir! Ich bin um jede Erfahrung oder jeden educated guess zum Thema, sehr auch bzgl. Fütterung, dankbar!
 
  • Wow
  • Sad
Reaktionen: Yarzuak und Vyshr
Werbung:
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.430
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.430
Was mir dazu noch einfällt. Durch d. Gallensteine kann/ist die Verdauung ja auch gestört, vielleicht stellt sich nach dem Entfernen und der Erholung auch raus, das Toby garkeine IBD hat 😉.
 
  • Like
Reaktionen: Mellie89, Pitufa und Cat_Berlin
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.162
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.430
@Poldi , wie aktuellem Anlass 😩? Wen hat es denn jetzt schon wieder erwischt 🥴?
 
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
671
Wie hast du das denn gerechnet? es gibt eine NFE App, zumindest für Android, mit der kannst du das berechnen und es gibt sehr, sehr viele Futtersorten die gehen. Für Zuckerkatzen wird ein NFE unter 10 empfohlen und meine hatte Zucker, ist zum Glück in Remission, ich füttere aber überwiegend immer noch danach, zumindest gucke ich, daß der Wert nicht zu hoch ist. Miamor, Moments, Premiere hat ganz viele Sorten, die gehen. Ich kann nach der Liste gucken nachher.

Hier ist auch ein Rechner:

NFE-Rechner
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
Was mir dazu noch einfällt. Durch d. Gallensteine kann/ist die Verdauung ja auch gestört, vielleicht stellt sich nach dem Entfernen und der Erholung auch raus, das Toby garkeine IBD hat 😉.
Da bin ich auch total überfragt. Also ob das geht. Immerhin wurde der Darm ja biopsiert...
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
  • #10
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
671
  • #11
Ich bin mir fast sicher, daß dein TA den NFE-Wert meint, frag bitte nach ;) Um Rohfett in der Trockenmasse zu berechnen, brauchst du ja erst mal den Wert Trockenmasse: 100 % - % Anteil Feuchtigkeit = x und das ist dein Tr. Um Rohfett in der Trockenmasse zu berechnen:

auf der Packung angegebener Rohfettanteil (unter analytische Bestandteile) ÷ den errechneten Tr. x 100 = Fett in Trockenmasse

Um den NFE zu berechnen brauchst du das hier alles: Tr – Rohprotein – Rohfett – Rohfaser – Rohasche = NfE
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
  • #12
Ich bin mir fast sicher, daß dein TA den NFE-Wert meint, frag bitte nach ;) Um Rohfett in der Trockenmasse zu berechnen, brauchst du ja erst mal den Wert Trockenmasse: 100 % - % Anteil Feuchtigkeit = x und das ist dein Tr. Um Rohfett in der Trockenmasse zu berechnen:

auf der Packung angegebener Rohfettanteil (unter analytische Bestandteile) ÷ den errechneten Tr. x 100 = Fett in Trockenmasse

Um den NFE zu berechnen brauchst du das hier alles: Tr – Rohprotein – Rohfett – Rohfaser – Rohasche = NfE
Meint er! Aber halt bezogen auf Fett und nicht auf Kohlehydrate. Und so ein Fettanteil von 5% auf 21% Trockenanteil macht eben gute 20% NFE (Fett). Haben soll er aber maximal 15%.

Und weil der Kerl ja auch Monoprotein fressen soll und am Besten keine Binder, ist die Auswahl an passendem Futter gering. Das fettärmste, das ich gefunden habe, ist Sandras mit 21%. Also auch drüber. Und das hasst Toby.

Edit: Genau die von dir aufgeschriebene Formel hab ich ja benutzt ;) Also irgendwie scheinen wir das gleiche zu meinen und irgendwie auch nicht? Hää?
 
T

TheodoraAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
502
  • #13
Zur Entfernung der kompletten Gallenblase würde ich eine Zweitmeinung einholen. Kann man nicht einfach nur die Steine entfernen? Ich wünsche Toby gute Besserung!
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
  • #14
Zur Entfernung der kompletten Gallenblase würde ich eine Zweitmeinung einholen. Kann man nicht einfach nur die Steine entfernen? Ich wünsche Toby gute Besserung!
Das macht wohl schon Sinn, weil, wenn man nur die Steine entfernt, das Risiko von Komplikationen und Rezidiven wohl höher ist. Scheint auch in der Humanmed so zu sein. 🤷‍♀️
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.430
  • #15
Ach mensch @Motzfussel das tut mir richtig, richtig leid, das ihr nun wieder so ein Projekt mit tausend ? habt😔.

..ich ruf mal ganz laut nach @Slimmys Frauli 😘. Ich glaube Slimmy hat was mit Galle und geschädigten Darm, so richtig bekomme ich das aber nicht mehr auf die Kette. In Sachen Ernährung ist sie da mittlerweile ein Spezi.
 
  • Like
Reaktionen: Motzfussel
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
  • #16
@Minki: Danke dir!

Und zum medikamentösen Auflösen (ich bin gerade im Stress und lese hier zwischen Tür und Angel, deshalb durchgerutscht):

Haben wir die letzten drei Monate versucht. Ursochol hat er bekommen. Alles, was an kleineren Kristallen oder noch "weicher" Ansammlung da war, hat sich davon auch gelöst. Übrig geblieben sind nun die dicken Brocken und da sagt die TÄ, das wird medikamentös nix mehr.
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.430
  • #17
@Minki: Danke dir!

Und zum medikamentösen Auflösen (ich bin gerade im Stress und lese hier zwischen Tür und Angel, deshalb durchgerutscht):

Haben wir die letzten drei Monate versucht. Ursochol hat er bekommen. Alles, was an kleineren Kristallen oder noch "weicher" Ansammlung da war, hat sich davon auch gelöst. Übrig geblieben sind nun die dicken Brocken und da sagt die TÄ, das wird medikamentös nix mehr.

Ah, na nu wird ein Schuh draus 😉, dann ist’s sicher auch nicht nötig ne Zweitmeinung einzuholen. Mist ich hätte für euch gehofft, das ihr um die Entfernung rumkommt 😔.


Okay, dann suche ich jetzt Infos mit Katzis so ohne Galle. Schnauf durch, ihr schafft das💪🏼
 
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
671
  • #18
Was kommt denn bei den Werten bei dir raus:

Analytische Bestandteile
Rohprotein 13%, Fettgehalt 1%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 1,5%

Zusammensetzung
51% Thunfisch, 6% Shrimps

Feuchtegehalt
83%
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
  • #19
Okay, dann suche ich jetzt Infos mit Katzis so ohne Galle. Schnauf durch, ihr schafft das💪🏼
Da bin ich gespannt, ich war dabei nämlich recht erfolglos :glubschauge:
Wobei ich auch nicht jede Seite, die schon in der Ergebnisliste nicht vielversprechend aussah, geöffnet habe. Wie gesagt, Zeitstress gerade. Google-Tieftauchen mache ich am WE jetzt...
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.502
  • #20
Was kommt denn bei den Werten bei dir raus:

Analytische Bestandteile
Rohprotein 13%, Fettgehalt 1%, Rohfaser 0,5%, Rohasche 1,5%

Zusammensetzung
51% Thunfisch, 6% Shrimps

Feuchtegehalt
83%
5,88% Fett. Allerdings: Von der Zusammensetzung sieht das nach Ergänzungsfutter aus, oder?
Das ist ja das zweite Problem: Wir brauchen hochwertiges Monoproteinfutter möglichst ohne viele künstliche Zusätze, pflanzlichen Kram, etc, weil wir immer noch forschen, was der Darm verträgt und was nicht. Der Kompromiss, einfach irgendein mittelwertiges Futter zu nehmen, weil halt der Fettanteil niedrig ist, scheidet also aus.

Was wir im Schrank haben:
Macs (kriegt Toby nicht, Bindemittel)

Tasty Cat (kriegt er momentan zähneknirschend, weil er es ganz okay vertragen hat in der Vergangenheit, auch Binder)

The Goodstuff (gerade mit dem Hersteller geklärt, dass es komplett Bindemittelfrei ist. Ist Mono, hat nicht viel Zusatzgedöns, das wäre nun unser geplanter nächster Versuch, sobald wir mehr im Haus haben, als das Testpaket)

Mjamjam (verträgt er gar nicht, auch Binder, gibt's nicht)

Alle davon liegen bei 21-30% Fett im Trockenanteil. The Goodstuff mit 23% noch am niedrigsten. Sandras haben wir gerade nicht da, weil unbeliebt, aber auch das würde außer dem Fettanteil die Kriterien erfüllen. Fett bei 21%.

Wenn ich - sobald ich in Ruhe suchen kann - also nichts besseres finde, erwäge ich fast, es einfach mal mit The Goodstuff zu versuchen und zu sehen, ob's geht oder er Durchfall und co. bekommt. Ne bessere Idee hab ich nicht.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben