Futterumstellung

Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
Wie stelle ich meinen 4 jährigen Kater am besten auf Nassfutter um?
Wie schon gesagt ist mein Kater 4 Jahre alt und ich möchte ihn umstellen da er jetzt Blasensteine hatte. Sind zwar Oxilate aber ich will trotzdem was tun. Dazu kam dann noch nach der Op, das er ne massive Verstopfung bekommen hat. Nun muß er zusätzlich jeden Tag Lactulose erhalten, was er auch gerne frisst.
Habe jetzt zu Hause verschiedene Futtersorten und zwar Schmusy, Leonardo, Grau, Macs und Sheba.
Sind die Sorten denn okay?
Nun ist es so, daß er am Morgen immer nur ganz wenig davon frisst. Er frisst höchstens ne viertel Schälchen. Am Abend frisst er fast nen ganzes Schälchen. So kommt er am Tag auf ca. 120-150 g. Ist das zu wenig oder reicht ihm die Menge?

Würde mich über eure Antworten und Tipps seht freuen.
Lg Madlen
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hier mal ein Link, in dem es gute Tips zur Futterumstellung gibt: Suppenkasper

Zu der angepaßten Fütterung bei Oxalat kenne ich mich nicht aus. Was aber immer gut ist, wäre, daß man auf hochwertiges Futter Wert legt, auf reichlich Trinken achtet, daß man den pH selber so oft wie möglich überwacht, Futtertagebuch führt, und so sich Wissen und Erkenntnisse über die Wirkung von allem aneignen kann.

Bei Struvit hatte ich immer drauf geachtet, daß der Rohaschegehalt vom Futter so tief wie möglich war, doch auf was man bei Oxalat achten muß, kann ich leider nicht sagen.


Zugvogel
 
Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
Bei Oxalatsteinen kann man nicht viel machen. Ich muß nur regelmäßig zum Ultraschall mit ihm.
Danke für den Link.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Da eine grundlegende, homöopathische Entgiftung/Antivakzinose bei unserer Katze Struvit geheilt hat, könnte ich mir vorstellen, daß auch bei Oxalat eine solche Behandlung gut wirken könnte.
Allerdings sollte das nur von einem erfahrenen Homöopathen durchgeführt werden, hättest Du einen, an den Du Dich wenden kannst?


Zugvogel
 
Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
Mein Züchter fragt diese Woche bei seiner Homoöpathin mal nach ob man was geben kann. Denn ich finde man kann viel damit machen und es schadet ihm auch nicht.
 

Ähnliche Themen

Tiger_ty
Antworten
9
Aufrufe
14K
Muppi25
Beverly
Antworten
4
Aufrufe
1K
Beverly
Beverly
Salsa
Antworten
13
Aufrufe
2K
Salsa
Salsa
A
Antworten
6
Aufrufe
692
A
T
Antworten
46
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben