Futterumstellung: Gedanken und Fragen

Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Erstmal an herzliches Hallo an alle Katzenmamis und -papis hier!
Da eine Futterumstellung bei meinen 3 Tigern geplant ist,lese ich mich schon seit einigen Tagen durch dieses und andere Foren.

Zur Situation:
Alle 3 Katzen sind kerngesund und sollen es auch bleiben, darum eben die Futterumstellung.
Bisher füttere ich Trockenfutter und öfter mal Lux als Nassfutter.
Seltener gibts dann was Selbstgekochtes, was sehr gern angenommen wird.

Ich habe 3 Katzen:
1 Katze 9 Jahre
2 Kater (kastriert) ca. 6 Monate und 2 Jahre.

Der "grosse" Kater hat bei Futterumstellung manchmal etwas unter Unverträglichkeit zu leiden.

Mein Plan ist, nach einer gewissen Gewöhnungsphase ausschliesslich Nassfutter zu geben.

Dabei möchte ich weiterhin Lux geben, da ich gelesen habe, dass dieses Futter recht gut sein soll. (im Sinne von Preis/Leistungsverhältnis)
Ich nehme ausschliesslich die Sorten ohne Zucker und Getreide.

Zudem würde ich gern noch 2 bis 3 mal die Woche etwas höherwertiges Futter bereitstellen, in die nähere Wahl kämen da:

Grau: 200gr pro Katze/Tag
Macs 200-250gr pro Katze/Tag

Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, welche Konsistenz diese beiden Futtersorten haben und da meine "Madame" nicht gern Pate isst ...

Zusätzlich dazu soll es wenigstens einmal die Woche Selbstgemachtes geben.
Da dachte ich an so "Gerichte" wie:
- Lammgehacktes mit Eigelb
- Fisch und Gemüse (Mais, Karotten oder Ähnliches)
- Käse als "Leckerchen" (Gouda, Hütten- und Schafskäse)
- Hühnchen

Wobei da meine Frage ist, ob ich meine Fellnasen an das Hühnchen gewöhnen muss.
Ich habe schon ab und zu mal Hühnchen mit Reis gegeben, allerdings gekocht und fein in maulgerechten Häppchen "serviert" ;)
Nun habe ich aber gehört, dass man ungekochtes Huhn auch ruhig so geben kann, zum selber-ab-knabbern quasi..
Und sich dabei auch nicht das Problem von splitternden Knochen ergibt.

Muss ich meine Süssen irgendwie darauf vorbereiten ? ;)

Ausserdem frage ich mich, ob es nach der Umstellung nicht auch Probleme mit meinem grossen Kater geben könnte.
Ich werde mich vorsichtig herantasten ans neue Futter und immer mal etwas mehr an anderem Futter ins Lux mischen.
So, dass ich nach 2 Wochen komplett anderes Futter im Napf habe und dann beide Sorten (Lux und Grau/Macs) füttern kann, ohne, dass es zu Unverträglichkeit kommt.

Reicht es, die Umstellung so durchzuführen, um hinterher wirklich 2 versch. Sorten pro Woche füttern zu können?
Sollte ich dann noch zusätzlic Taurin zugeben?
Wenn ja, lieber in Pulver- oder Tablettenform?

Zudem ist meine "Madame" doch etwas zierlich, nicht dünn, aber ich möchte gern, dass sie etwas zunimmt.
Man weiss ja nie: Vielleicht (hoffentlich nicht!) kann sie die Reserven mal für die eine oder andere Krankheit gebrauchen.

Ich werde dann auch getrennt füttern, da sie es gewohnt sind, den ganzen Tag über etwas an Trockenfutter im Napf zu haben und sich bei Bedarf bedienen zu können.
Das soll, wie ich gelesen habe, nicht besonders gut sein.

Also lieber 2 oder 3 Mahlzeiten am Tag, allerdings getrennt, da meine beiden "Herren der Schöpfung" wahre Staubsauger sind ;)

Ich würde mich über Tipps und Antworten zur geplanten Umstellung sehr freuen.

LG
Duchesse
 
Werbung:
Miss-Melinda

Miss-Melinda

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
1.493
Ort
MV
Herzlich Willkommen hier im Forum :))

Macs und Grau sind festes Pate, mit Reis oder ohne, je nach Sorte, Grau enthält allerdings etwas mehr Reis in einigen Sorten als Macs :sad:

Gut finde ich es, das du komplett NaFu und Rohfleisch umstellen willst, weg vom TroFu ;)

Lux und Macs/Grau sind von der Qualität unterschiedlich und in der Verwertbarkeit auch, das wäre zu überdenken, ob es deinen Katzen dann nicht doch aufn Magen schlägt.... Das bedeutet für die Katze eine immer wiederkehrende Futterumstellung :-( Siehe hier

Die Barfer-Fragen kann ich dir leider nicht so konkret beantworten, da sind andere hier sehr erfahren...
was ich aber sagen kann,das du deine Süßen durchaus Geflügelherzen oder Leber geben kannst, roh. Wenn sie ca. 20 % der Futtermenge nicht überschreiten, kannst du bei Rohsachen ohne Supplemente auskommen....

Taurin empfielt sich immer zusätzlich zu geben, da das Taurin gerade im LUX mit 200 mg/kg sehr gering ist, loses taurin ist empfehlenswert.... Bei Lilly Bar oder Lucky Land preiswert zu bekommen....

EDIT: Loses Taurin etwas in Wasser einweichen, dann das übers Futter geben, nicht pur rüber geben,da es reizend ist

EDIT 2: Hier mal eine kleine Finanzübersicht,was einige Futtersorten pro tag etwa ausmachen. LUX ist wirklich günstig, von der Qualität eher untere Mittelklasse.... für paar Cent mehr pro Tag und Katze wäre hochwertigeres Futter möglich,wenns dann finanziell machbar wäre
 
Zuletzt bearbeitet:
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Huhu Miss-Melinda!
Danke für deine Antworten.
Wo ich Taurin finde und wie ich es einsetze, weiss ich.
Allerdings frage ich mich eben, ob es besser ist Tabletten oder Pulver zu geben.

Soso, Macs und Grau beides Pate :(
Naja, ich werd mal sehen, wie sies annimmt. ;)
Ich muss mir erstmal durchrechnen, wieviel ich wovon geben könnte bzw ob ich nicht direkt alles von einem Hersteller gebe.

Ich habe hier oft gelesen, dass Einige Lux und und auch hochwertigere Futtersorten geben.
Von daher wäre ich auch über Meldung dieser User sehr froh ;)

Dass das Lux nicht das Non-Plus-Ultra ist, ist mir schon klar, leider ist mein Geldbeutel nicht ganz so spendabel, wie ich es gern wäre ;)

Wie gesagt: erstmal durchrechnen.

Für mich wäre eben nur wichtig zu wissen, ob die Sorten Grau und Macs eben so viel besser sind.
Zudem heisst es oft, diese beiden wären so ziemlich gleich, nur eben vom Preis her nicht, stimmt das?


Edit: hab mal gerechnet:
Lux :
etwa 3 Dosen pro Tag , also 3 x 0,50 pro Tag = 46,50 € für 3 Katzen bei 31 Tagen

Macs:
etwa 1 1/2 400gr Dosen pro Tag, also 1,5 x 1,15€ pro Tag = 53,50 € für 3 Katzen bei 31 Tagen

Also DER Unterschied ist das nun nicht ;)



Liebe Grüsse
Duchess
 
Zuletzt bearbeitet:
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Hallo!

Wie Melinda schon schrieb, kannst Du problemlos bis zu 20% der Wochenration in Fleisch geben. Dabei mußt Du beachten, daß Du auf gar keinen Fall Schweinefleisch oder Wildschwein verfütterst, das kann die für Katzen tödliche Pseudowut auslösen. Keine Angst hingegen brauchst Du bei rohem Geflügel zu haben, denn Katzen sind aufgrund ihrer carnivoren Physiologie nicht anfällig gegenüber Salmonellen.
Das Gemüse kannst Du, wenn Du unter 20% der Wochenration fütterst, getrost weglassen, das brauchen Deine Katzen nicht. Wenn Du mehr Rohes füttern möchtest, dann solltest Du Dich in das Thema barf einlesen, denn dann wird mehr als nur Gemüse nötig.

So, Dosenfutter... Also das Lux von Aldi Nord soll was grundsolides sein, nicht herausragend, aber ganz okay.
Ob Du dazu dann das Macs oder das Grau füttern kannst, mußt Du ausprobieren, wenn einer Deiner Kater sich mit Futterumstellungen schwer tut, denn sowas könnte in eine ständige Futterumstellung ausarten.
In der Regel sind alle höherwertigen Futter Paté. Es gibt auch noch sowas wie das Almo Nature oder das Feline Porta 21, allerdings sind das eher Ergänzungsfuttermittel, da sie in sich nicht ganz ausgewogen sind, das sind dann aber ganze Fleischstücke.

Taurin gebe ich meinen Katzen in Pulverform ins Futter, dann noch etwas Wasser dazu und richtig vermischen, da Taurin allein reizend ist.
Taurin in Tablettenform hat unter Umständen den Vorteil, daß man Katze das als Leckerchen "verkaufen" kann - allerdings enthält eine Tablette sehr viele unnötige Sachen, die keine Katze braucht und nur sehr wenig Taurin, so daß pro Katze mehrere Tabletten am Tag nötig wären, wodurch sie letztlich teurer werden als das Pulver.

Grüßle!
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Für mich wäre eben nur wichtig zu wissen, ob die Sorten Grau und Macs eben so viel besser sind.
Zudem heisst es oft, diese beiden wären so ziemlich gleich, nur eben vom Preis her nicht, stimmt das?

Ich persönlich finde Macs und Grau sehr ähnlich. Der Unterschied besteht, meines Wissens darin, daß Grau Sortenrein ist und bei Macs die verwendeten Nebenprodukte auch von anderen Tieren sein können, aber nicht müssen. Außer Du gibst eben diese silbernen Macs-Dosen, die sind Sortenrein und enthalten Hirse statt Reis.

Edit:
In meinen Augen sind Grau und Macs ein gutes Stück besser als Discounterfutter - das Lux kenne ich jetzt nicht, aber wenns ähnlich dem Cachet select ist, wie man immer liest.
 
Miss-Melinda

Miss-Melinda

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
1.493
Ort
MV
Ja macs und Grau sind recht ähnlich,allerdings kann ich dir Macs da eher empfehlen,weils richtig gut und ist und knur knapp die Hälfte vom Grau kostet...

Es kommt wohl immer etwas auch auf die Katzen an, ich persönlich würde es nur versuchen, zu vermeiden, ab und an gibts hier auch LUX,aber jedesmal merke ich, das Geena aus ihrem Futtertritt kommt und sich jedes Mal wieder umstellen muss,wieviel sie fressen muss, um bis zur nächsten Mahlzeit hinzukommen....:sad:

Shantira hat,sehe ich gerade,die Taurinfrage schon sehr ausführlich beantwortet,dem pflichte ich bei ;)

EDIT: ja,wie shantira das schon sagte, Grau ist sortenrein und sauteuer, Macs ist Rind+ Geschmackskomponente und die Innereien kommen vom Rind und/oder von der Geschmackskomponente. Grau enthält mehr Reis und Macs weniger.... Macs gibts auch sortenrein,wie shantira schon schrieb ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
Taurin in Tablettenform hat unter Umständen den Vorteil, daß man Katze das als Leckerchen "verkaufen" kann - allerdings enthält eine Tablette sehr viele unnötige Sachen, die keine Katze braucht und nur sehr wenig Taurin, so daß pro Katze mehrere Tabletten am Tag nötig wären, wodurch sie letztlich teurer werden als das Pulver.

Grüßle!


Huhu!
Wie gesagt, ich wollte bloss einmal pro Woche Fleisch geben ;)
Dass ich Schwein nicht verfüttern darf, ist mir auch klar, darum eben die expliziete Frage nach dem Hühnchen und der eventuellen Umstellung darauf.

Genau auf den von mir zitiereten Abstaz wollte ich hinaus: Tabletten sidn vllt etwas einfacher zu geben, aber da du sagst, dass da eh zusätzlich "Füllstoffe" drin sind, ist nun klar, dass es Pulverform wird ;)


Ich persönlich finde Macs und Grau sehr ähnlich. Der Unterschied besteht, meines Wissens darin, daß Grau Sortenrein ist und bei Macs die verwendeten Nebenprodukte auch von anderen Tieren sein können, aber nicht müssen. Außer Du gibst eben diese silbernen Macs-Dosen, die sind Sortenrein und enthalten Hirse statt Reis.


Das ist gut zu wissen, vielen Dank!


Liebe Grüsse
Duchess
 
Miss-Melinda

Miss-Melinda

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
1.493
Ort
MV
Wie gesagt, ich wollte bloss einmal pro Woche Fleisch geben
Dass ich Schwein nicht verfüttern darf, ist mir auch klar, darum eben die expliziete Frage nach dem Hühnchen und der eventuellen Umstellung darauf.

Eine zusätzliche Gabe von Taurin empfielht sich auch bei dem NaFu;)
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Was mir noch einfällt:
Wenn Du Lux als Hauptfutter geben willst, dann kannst du problemlos auch das Macs nehmen, wenn das Geld nicht so üppig ist. Das Lux hat ja auch buntgemischte alle möglichen Fleischsorten drin. Da finde ich es dann auch nicht "schlimm", wenn das bessere Futter nicht ganz sortenrein ist.
Vielleicht ist dieses Futter hier http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/smilla_katzenfutter/smilla_sparpakete/115822 auch noch eine Möglichkeit für Dich - es ist ganz in Ordnung, liegt, denke ich, mit dem Macs so in etwa gleicher Höhe.

Außerdem sollte man, nach Möglichkeit, durchaus mehrere Marken füttern. Zum einen um dem Mäkeln vorzubeugen, zum anderen fallen dann eventuelle Schwierigkeiten weg, wenn ein Hersteller eben doch mal die Rezeptur ändert.
 
Miss-Melinda

Miss-Melinda

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
1.493
Ort
MV
  • #10
Wenn Du Lux als Hauptfutter geben willst, dann kannst du problemlos auch das Macs nehmen, wenn das Geld nicht so üppig ist. Das Lux hat ja auch buntgemischte alle möglichen Fleischsorten drin. Da finde ich es dann auch nicht "schlimm", wenn das bessere Futter nicht ganz sortenrein ist.

Hm, das finde ich nicht ganz so.. .macs ist qualitativ hochwertiger und wird besser verdaut und ist bekömmlicher, das unabhängig von der Sortenreinheit.... Das Fleisch an sich und die NE sind hochwertiger, im Aldi LUX ist es etwas minderwertiger .... Und das macht saich bemerkbar

Wollte dich nicht verbessern, soll nicht so rüberkommen, isr nur meine Meinung dazu :verschmitzt:
 
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
  • #11
Eine zusätzliche Gabe von Taurin empfielht sich auch bei dem NaFu;)

Huhu!
Auch das weiss ich, darum fragte ich ja nun danach ;)


Was mir noch einfällt:
Wenn Du Lux als Hauptfutter geben willst, dann kannst du problemlos auch das Macs nehmen, wenn das Geld nicht so üppig ist. Das Lux hat ja auch buntgemischte alle möglichen Fleischsorten drin. Da finde ich es dann auch nicht "schlimm", wenn das bessere Futter nicht ganz sortenrein ist.
Vielleicht ist dieses Futter hier http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/smilla_katzenfutter/smilla_sparpakete/115822 auch noch eine Möglichkeit für Dich - es ist ganz in Ordnung, liegt, denke ich, mit dem Macs so in etwa gleicher Höhe.

Hmm.. Ich frag mich eben nur, wäre das dann nicht, wie hier so oft geschrieben, eine "durchgängige" Futterumstellung?
Der Eine sagt so, der Andere so ;)
Es ist halt wichtig, dass die Umstellung auf 2 Sorten nicht auch noch einen grossen Unterschied in der Verträglichkeit mit sich bringt.

Nach dem Smilla hatte ich mich schon umgeschaut, es aber verworfen.


Außerdem sollte man, nach Möglichkeit, durchaus mehrere Marken füttern. Zum einen um dem Mäkeln vorzubeugen, zum anderen fallen dann eventuelle Schwierigkeiten weg, wenn ein Hersteller eben doch mal die Rezeptur ändert.

Das ist mir klar, nur, möchte ich zunächst erstmal überhaupt eine Umstellung nur auf Nassfutter und dann zusätzlich auf 2 Sorten "wagen".


Liebe Grüsse
Duchess
 
Werbung:
Miss-Melinda

Miss-Melinda

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
1.493
Ort
MV
  • #12
Hmm.. Ich frag mich eben nur, wäre das dann nicht, wie hier so oft geschrieben, eine "durchgängige" Futterumstellung?
Der Eine sagt so, der Andere so
Es ist halt wichtig, dass die Umstellung auf 2 Sorten nicht auch noch einen grossen Unterschied in der Verträglichkeit mit sich bringt.

Das wird wohl auch jeder anders sehen,da die Katzen auch unterschiedlich sind.. Probiere es und dann kannst du sehen.... empfehlen kann ich es jedoch nicht.... Ab und an mal LUX als Abwechslung ist ok...

Aber das weißt du ja sicherlich :aetschbaetsch2:
 
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
  • #13
Huhu!
Hmm..Jetzt doch oki?
Ne, das weiss ich ja nicht, sonst würd ich nicht fragen.. ;)

Aber Dinge,die ich nicht frage,weiss ich eben schon..
Oder frage sie zu ner anderen Situation.

Mich würde eben interessieren, dass sich User melden, die tatsächlich Lux und Grau/Macs im "Wechsel" füttern, um mal zu sehen, wie die tatsächlichen Erfahrungen sind.

Dass es gut gehen kann oder nicht, ist theoretisch ja jedem klar, die Frage ist nur, wie siehts in der Praxis aus?
Bestehen da wirklich manchmal Unverträglichkeiten oder läuft das problemlos?

Liebe Grüsse
Duchess
 
Miss-Melinda

Miss-Melinda

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
1.493
Ort
MV
  • #14
Vielleicht sind hier ja User, die das auch im Wechsel füttern....

Das einfachste ist immer, es auszuprobieren.... Dann hast du deine "eigene Meinung"

Wenn LUX kein Hauptfutter ist, ist es mal ab und an ok, sollte es aber das Hauptfutter werden und dann zusätzlich Macs/Grau, fidne ich es nicht so gut, das meinte ich....
 
Duchess

Duchess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
847
Ort
Ruhrgebeat
  • #15
Huhu!
Ich hab ja im ersten Post geschreiben, was ich wie oft füttern würde.
Ich kann dann also davon ausgehen, dass, wenn ich Lux 4 mal die Woche füttere, es das sogenannte "Hauptfutter" sein soll ? ;)

Bisher hiess es leider immer nur "Ich würde/ würde nicht" .. und nicht "Ich habe die Erfahrung gemacht" ..

Und darum gehts mir ja..:
Welche Erfahrungen andere User gemacht haben...

Ausprobieren muss ich es klar selber und dass mein Kater anders reagieren kann als eure Katzen, ist auch klar.
Nur wenn ich weiss, dass 7 von 10 Katzen keine Probleme damit haben, wärs einfacher, da ne Entscheidung zu treffen ;)

Aber wurscht jetzt :)

Mag noch jemand was zu dem Thema "Rohes Hühnchen und die Umstellung darauf" sagen?


Liebe Grüsse
Duchess
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #16
Hallo Duchess,

also ich füttere viel Mac's (zusammen mit einigen anderen Sorten) und häufig auch das Cachet Select vom Aldi (Pendant zu LUX).

Meine zwei hatten damit noch nie Probleme, alles wird gern gefressen und gut vertragen. Von Umstellungsproblemen habe ich noch nie etwas bemerkt.

So viel zu meiner ganz persönlichen Erfahrung :)

LG Kisu
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Maureen
Maureen
A
Antworten
18
Aufrufe
2K
Allgaeuer_87
A
E
Antworten
1
Aufrufe
664
G
NicknameLess
Antworten
4
Aufrufe
11K
Musepuckel
Musepuckel
Beverly
Antworten
4
Aufrufe
1K
Beverly
Beverly

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben