Futterumstellung - Durchfall?

  • Themenstarter KleinFinda
  • Beginndatum
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2013
Beiträge
22
Hallo,

ich bin gerade dabei, meinen "neuen" kleinen Kater (4 Monate :pink-heart:) von Trocken- auf Nassfutter umzustellen. Er bekommt derzeit noch beides, aber das Nassfutter interessiert ihn viel mehr. In den vergangenen zwei Tagen hat er vielleicht etwas Verstopfung gehabt (jedenfalls habe ich steinharte Klumpen aus dem Katzenklo geholt), heute aber eher Durchfall. Also, es ist schwer zu sagen, weil die Klumpstreu ja die Konsistenz vom Kot verändert, aber nachher hatte er ein wenig Kot am Beinchen und sein Po war auch nicht so super sauber wie sonst. Jetzt meine Frage, soll ich weiterhin Nass- und Trockenfutter geben und darauf warten, dass er sich umgewöhnt, oder war das schon ein Zeichen dafür, dass er das Nassfutter nicht verträgt und ich die Marke nicht mehr geben soll (Porta 21 Hühnchen bzw. Rind)?

Außerdem finde ich, dass er für ein Kitten ziemlich wenig frisst :verstummt: Wenn ich ihm das Futter hinstelle, stürzt er sich zwar gleich darauf und fängt an zu schmatzen, es scheint ihm also schon zu schmecken. Aber nach kurzer Zeit verliert er die Lust und kommt zu mir, um sich streicheln zu lassen, oder er putzt sich. So frisst er vielleicht 100 - 200 Gramm pro Tag, plus ein paar Klümpchen Trockenfutter. Leckerchen, sogar die Whiskas Huhn-Käse-Knuspertaschen, oder auch Gimpet-Grasbits, interessieren ihn nicht die Bohne. Leider kommt er mir recht mager vor, kann ich ihm zusätzlich Katzenmilch geben, um ihn ein wenig aufzupäppeln, oder wird das mit dem Durchfall dann noch schlimmer?

Und zum Schluss: Mir ist aufgefallen, dass er manchmal hinten rum unangenehm riecht. Bis heute war er wie gesagt am Po immer ganz sauber, aber trotzdem ist da öfters so ein Gestank, vor allem wenn der Kater aufgeregt ist. Ansonsten riecht er überall gut bzw. nach gar nichts. Seltsamerweise finde ich auch, dass sein Kot kaum stinkt. Jetzt überlege ich, ob er vielleicht ein Problem mit den Analdrüsen hat :confused: Ich würde gern heute oder morgen mit ihm zum Tierarzt gehen, aber ich habe ein bisschen Angst, dass das Ausdrücken der Drüsen ihm schrecklich wehtun könnte :stumm: Hat jemand damit Erfahrung?

Danke und liebe Grüße!
 
Werbung:
DragonIce

DragonIce

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2012
Beiträge
1.159
Alter
48
Erstmal willkommen im Forum!

Das Trockenfutter kannst du ganz weg lassen,das ist als würdest du deinem Kater andauernd Chips oder Kekse geben.

Ausserdem entzieht es dem Körper nur noch mehr Wasser und wenn der Kleine eh schon Durchfall hat ist das dann noch ungünstiger.

Fütterst du nur Porta21?Das ist ein Ergänzungsfutter und sollte nur ab und zu mal gefüttert werden.Ferner solltest du mindestens 3-4 verschiedene Marken und Sorten füttern damit du Abwechslung in die Fütterung bekommst und deinen Kater nicht zum Mäkelfritzen erziehst.

Wegen des Durchfalls solltest du mal 3 Tage in einem Schraubglas etwas von dem Kot sammeln und das zum Tierarzt bringen.Dort veranlasst du ein Kotprofil wo auch auf Giardien gestest wird.

Versuch dem Katerchen abgekochtes Hühnchen mit ein bisschen Möhren und Brühe zu geben,bis sich der Durchfall normalisiert hat.

Dann andere Futtermarken und Sorten einkaufen und teelöffelweise anbieten.

4-5 Mahlzeiten am Tag müsste dein Kleiner bekommen und da dann kleine Portionen anbieten und wenn er noch mehr möchte noch mal nachgeben.
Kitten dürfen soviel fressen wie sie wollen.

Bitte keine Milch egal ob Katzenmilch oder andere,das verschlimmert den Durchfall.

Das dein Kleiner wenig frisst und dann zu dir kommt ist völlig normal,so ein kleiner Magen kann mit grossen Mengen auf einen Schlag nichts anfangen,daher mehrmals am Tag füttern.

Last but not least,sollte das Katerchen bei dir alleine sein bitte schau dich ganz schnell nach einem Kumpel um.Kitten in Einzelhaltung geht garnicht und du wirst sehr schnell hier feststellen das man darüber sehr sehr ungehalten wird.
 
K

KleinFinda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2013
Beiträge
22
Hallo,
vielen Dank für die ausführliche Antwort! Dann lass ich das mal lieber mit der Katzenmilch. Porta 21 ist nicht das einzige Nassfutter, das ich hier habe; ich habe auch noch Grau, Animonda Carny und Macs gekauft. Für den Anfang wollte ich aber erst mal drei, vier Tage nur eine Sorte füttern und die Verdauung beobachten, denn wenn ich gleich mische, weiß ich ja nicht, welches Futter nicht vertragen wird.
Dass das kurze Fressen normal ist, beruhigt mich. Ich habe ihm vielleicht immer zu große Portionen gegeben, sodass er überfordert war.
Und keine Angst, ich weiß, dass Einzelhaltung bei Katzen nicht geht. Der Kleine kam nur ziemlich überraschend (also nicht die Katzenhaltung war ungeplant, aber der Zeitpunkt), und er war der Letzte aus seinem Wurf. Ich bin aber schon auf der Suche nach einem gleichaltrigen, vom Charakter her passenden Kumpel.
Liebe Grüße!
 

Ähnliche Themen

N
2
Antworten
33
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
L
Antworten
6
Aufrufe
6K
L
D
Antworten
20
Aufrufe
3K
D
T
Antworten
6
Aufrufe
2K
K
Mima
Antworten
21
Aufrufe
3K
Mima

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben