Futtersuche ....

Lavenderchen

Lavenderchen

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
80
Ort
Berlin
Hallo,

ich brauch mal wieder ein paar Ratschläge, diesmal zum Futter.

Es geht um unsere Katzen (ca. 5 Jahre und 6 Jahre) wobei wir bei der Mieze keine Schwierigkeiten haben, die Futtert ALLES, nur unser Katerli macht uns ein bisschen Sorgen.

Er ist ziemlich empfindlich was Futter angeht, wenn es das "falsche" ist dann reagiert er ziemlich schnell mit dem Fell. Wir waren beim Tierarzt, der meinte nur das er eben auf manche Futtersorten reagiert, die sollen wir dann weglassen. Das ganz billige Futter geht gar nicht, da merkt man es schon nach zwei Tagen, wir haben dann Kitekat für ihn entdeckt, das ging ganz gut. Jetzt fängt er leider wieder an. Das Fell wird stumpf und schuppig und er mag auch nicht mehr so richtig fressen.

Hat vielleicht jemand eine gute Futtersorte, oder die gleichen Erfahrungen gemacht? Wir haben auch eine Weile eine Sorte vom TA gefüttert, die ist auf dauer für 2 Katzen jedoch etwas teurer...leider und wir haben ja gesehen das es mit etwas günsitigeren auch geht. Es geht nicht unbedingt um den Preis, etwas teurer als Kitekat ist schon okay aber 2 € pro Dose ist uns etwas zu teuer.

Danke schonmal!
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Geht es dir einfach um Futter, welches hochwertig aber bezahlbar ist?

Bei mir gibts Grau,Mac´s,Smilla und Animonda.

Jenachdem wie ich bestelle und obs Rabatt gibt zahl ich bei ner Großbestellung 80 Cent pro 400gramm Dose.
 
Lavenderchen

Lavenderchen

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
80
Ort
Berlin
Ja, naja es geht um Futter was gut verträglich ist und einigermaßen bezahlbar! Bekommt man die Sorten nur online oder auch im Handel?
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Naja da kommt es natürlich immer drauf an was dein Tier verträgt. Nur weil es Katze a verträgt, heißt es ja noch lange nicht dass es Katze b verträgt. Da muss man dann wohl oder übel einfach ausprobieren.


Ich weiß dass es Animonda im Laden gibt, bei den anderen Marken glaube ich eher, dass man die nur online bekommt. Im Laden ist Animonda jedoch aber auch teurer (wird irgendwas über 1 € pro 400gramm sein), da man da keine Pakete bekommt sonder nur einzelne Dosen.

Ich liebe das online bestellen mittlerweile. Alle paar Monate eine Großbestellung, die mir direkt vor die Wohnungstür gebracht wird.
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
Ich würde dir Bozita, Almo Nature oder Grau nahe legen wollen (Animonda hab ich letztens auf Peta's Schwarzer Liste entdeckt http://www.helpless-animals.de/webde_webbaukasten/page7.php :( )
Ist auf alle Fälle gut verdaulich und im Bereich der höherwertigen Produkte bezahlbar. Bei zooplus gibt es oft Prozente und das mit dem Liefern ist doch klasse! Zudem zahlst du dort keine Versandkosten!
Musst du einfach mal ausprobieren, was er mag. Manche Miez steht auch nicht auf Futter, auch wenn es "höherwertig" ist. Aber du hast ja noch die andere, die es aufputzt, falls es vom Kater verschmäht wird ;).

Liebe Grüße und deinen Katzen baldigen, guten Appetit! :smile:
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Royal Canin ist doch aber eigentlich nur teurer Müll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Sorte da besser sein soll :confused:
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
hmm, kommt wahrscheinlich auf die erfahrung an, die man damit gemacht hat. also ich habe eine spezielle sorte gefüttert bei unverträglichkeit bzw. empfindlichem magen. und es hat gewirkt. es wird zudem von vielen veterinärmedizinern empfohlen. außerdem war es auch nur ein vorschlag ;):).
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
hmm, kommt wahrscheinlich auf die erfahrung an, die man damit gemacht hat. also ich habe eine spezielle sorte gefüttert bei unverträglichkeit bzw. empfindlichem magen. und es hat gewirkt. es wird zudem von vielen veterinärmedizinern empfohlen. außerdem war es auch nur ein vorschlag ;):).

naja die die Frage ist, hast du dich schonmal mit RC auseinandergesetzt? Dir die Zusammensetzung durchgelesen? Wie gesagt - teurer Müll.

Und TÄ empfehlen dass sicherlich auch nur, weil sie dafür Geld bekommen.. denn viele TÄ haben einen Vertrag mit der Firma.
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
  • #10
naja die die Frage ist, hast du dich schonmal mit RC auseinandergesetzt? Dir die Zusammensetzung durchgelesen? Wie gesagt - teurer Müll.

Und TÄ empfehlen dass sicherlich auch nur, weil sie dafür Geld bekommen.. denn viele TÄ haben einen Vertrag mit der Firma.

habe ich. ich habe ja auch nicht royal canin, sondern die drei anderen sorten, siehe oben, empfohlen. es war nur eine weitere variante von futter, die sie ausprobieren könnte. nachdem sie das gelesen hat, wird sie es aber nun nicht mehr tun. die diskussion kann also beendet werden. bei akkutem durchfall und cryptossporidien ist royal canin, vor allem das trockenfutter, aber trotzdem das einzige futter was bei meinen katzen hilft, ich habe also nur versucht mit meiner erfahrung zu dienen und wollte nichts böses. wie gesagt, bonita und co sind mir auch lieber ;) danke dennoch, für deinen sicher nett gemeinten, hinweiß. :)
 
Lavenderchen

Lavenderchen

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
80
Ort
Berlin
  • #11
Das Problem ist ja auch, das er nach kurzer Zeit, wenn wir das Futter nicht umstellen, anfängt sich Wund zu kratzen, weswegen wir mit ihm damals beim TA waren und der meinte dann wir können einen teuren Allergietest machen, oder das Futter umstellen denn daran wird es liegen.

Bei Sandras Tieroase kann man auch einzelne Dosen bestellen, oder?
Ich denke wir werden einfach mal die verschiedenen Sorten 1 Woche lang ausprobieren und dann sehen wie er reagiert.

Und ja, der kleine Müllschlucker Millie futtert alles, hauptsache es gibt was zwischen die Zähnchen ;) ausser Trockenfutter, da sie aus dem Tierheim kommt hat sie davon sehr viel gefressen, aber natürlich nur Iams, man ist ja verwöhnt *hihi* was anderes isst sie davon nicht. Sonst alles....Kartoffeln, Köttbular, Eisstäbchen, Hähnchepfanne mit Nudeln und und und...und "nein" wir geben es ihr nicht! Aber trotz ihrer drei Beine schafft sie es in 3 Sek. auf den Tisch zu springen und sich was zu schnappen! :p
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #12
Habt ihr schon mal an eine Ausschlussdiät gedacht? Dieses Wundkratzen würd ich nicht durch wildes Rumprobieren auf die leichte Schulter nehmen. Sondern ein für allemal feststellen wollen, von welchem Futterbestandteil das kommt, damit ich den in Zukunft vermeiden kann.
 
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
640
  • #13
bitte mach erst einen "teuren" allergietest statt rumzuprobieren.da hat der arzt schon recht.und lass dir von keinem TA futter aufschwatzen! die haben meistens futterverträge mit den herstellern (momentan viel hills und RC) und haben in ihrem studium nicht komplett das ganze thema katzenernährung durchgenommen.es gibt hier im forum sicherlich paar leute die sich besser auskennen,sogar ohne in einem buch nachgucken zu müssen.klingt hart,is aber so.gibt natürlich ausnahmen.
das hört sich bei deinem kater schon nach allergie an und ein test kann dir sagen an welchem stoff/fleisch/zusatz es liegt.nützt dir ja auch nix wenn du ständig umstellst,dir en kopf machst und eig garnicht genau weißt an was es liegt.
einzeldosen gibts es in den inet shops oft,is auch günstiger als im laden.
viel glück
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
  • #14
bitte mach erst einen "teuren" allergietest statt rumzuprobieren.da hat der arzt schon recht.



dem würde ich auch zustimmen. beim thema geld kann ich dich schon verstehen. ich bin studentin, zwar mit nebenjob, aber gerade durch die ganzen tests, die wir in den letzten monaten machen lassen haben und auch durch das "teure" futter und weil ich an keinem spielzeug vorbeigehen kann, ohne was mitzunehmen, sieht das konto am ende des monats auch immer schlimm aus. denke aber immer, liebe spare ich an mir, als an den tieren. und ich denke, wenn du einmalig 'nen allergietest machst und dann genau weißt, was du füttern kannst und dir dementsprechend 'ne halbwegs günstige und gute marke suchen kannst, kommst du günstiger, als wenn du jedes futter mal ausprobierst. außerdem tut es dem katerle sicher auch besser. hat der tierarzt denn gesagt, was so ein test kosten würde? ich habe für einen giardientest beim ta 35 euro gezahlt und für eine parasitologische komplettuntersuchung bei exomed 45 euro - sind zwar zwei verschiedene paar schuhe, aber so viel teurer kann doch ein allergietest auch nicht sein!?:confused: was meinst du?

liebste grüße :)
 
Lavenderchen

Lavenderchen

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
80
Ort
Berlin
  • #15
Der Komplettest liegt laut unserem TA bei ca. 200 € leider. Das Futter vom TA nehmen wir schon nicht mehr, weil es die fast gleichen Bestandteile hat wie anderes Futter.

Wie mache ich denn so eine Ausschlussdiät? Ich mein ich kann ja schlecht bestimmen was in den Dosen drin ist, oder?
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
  • #16
Der Komplettest liegt laut unserem TA bei ca. 200 € leider. Das Futter vom TA nehmen wir schon nicht mehr, weil es die fast gleichen Bestandteile hat wie anderes Futter.

Wie mache ich denn so eine Ausschlussdiät? Ich mein ich kann ja schlecht bestimmen was in den Dosen drin ist, oder?

Du könntest auch mal an Laboklin schreiben- 'ne ganz kurze Mail, dass du auf Futtermittelallergie testen willst und was es kosten würde. Oft ist das sogar günstiger als beim Tierarzt. Keine Ahnung, warum, aber meine Erfahrung hat das so bestätigt. Oder exomed- die waren bei mir sehr zuvorkommend, auch am Telefon. Bei denen weiß ich aber nicht genau, ob sie den Test auch im Programm haben. Ne Mail oder ein Anruf kostet dich ja erstmal nichts und die antworten echt schnell und kompetent :).
Ich kenne Ausschlussdiät so, dass man mit einer Fleischsorte anfängt (evtl. eine, die die Katze noch nie hatte) und abwartet bis der Zustand der Katze sich stabilisiert hat und dann Zutat für Zutat hinzufügt. Wie z.B. hier erklärt:http://www.warum-ada.de/Maja/chico_ausschlussdiaet-allgemein.html. Ist sicher nicht ganz einfach, vor allem, wenn die Miezen etwas wählerisch sind. Aber vllt kennt jemand 'ne bessere Variante? :confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
Starfairy
Antworten
8
Aufrufe
4K
Leokadia
Antworten
16
Aufrufe
5K
Antworten
6
Aufrufe
345
TOM&JERRY2018
Antworten
1
Aufrufe
535
zoeykatze
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben