Futterrat gesucht bei 7 Monate alten Geschwistern!

N

Ninjatoertchen-Kana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2015
Beiträge
10
Hallo liebe Katzen-Forum - Nutzer!

Ich bin noch richtig neu in diesem Forum und man möge mir ein paar Fauxpas verzeihen, sollte ich mich nicht wie der gebürtige Forum-User zeigen :)

Zu meinem Anliegen: Wir haben 2 7 Monate alten Katzenkinder adoptiert, die eine etwas unschöne Vergangenheit hatten. Sie wurden schon nach 8 Wochen von der Mutter weg gegeben, waren verfloht und unrein. Die Vorbesitzer mussten sie abgeben und nun versuchen wir unser bestes, dass es ihnen wohl bei uns geht.
Nun ist es so, dass sie einmal Durchfall hatten, der sich aber schnell beruhigt hat und heute allerdings schon wieder sehr dünn war. Zudem waren die Süßen sehr durstig, was natürlich auch die Folge des Durchfalls sein kann. Meine Frage: Wir füttern nass und nebenbei Trockenfutter. Wir probieren gerade mehrere Nassfuttersorten durch, weil sie nicht nur eine einzige kriegen sollen und irgendwie bekomme ich immer den Gedanken, dass irgendeine Futtersorte unter den Nassfuttern für den Durchfall sorgt. Vor allem in Verbindung mit Sheba und Gourmet werde ich misstrauisch und brauche euren Rat, welche Marken sich wirklich lohnen zu kaufen und welche nicht. Mich ärgert es, dass überall Getreide und Zucker drin steht, da sie das eigentlich nicht bekommen sollten! Habt ihr einen Tipp?
Welche Sorten füttert ihr denn? Was ist hochwertig? Auf welche Inhaltsstoffe muss ich auch bei Trockenfutter achten?

Ihr würdet mir eine große Hilfe sein! Vielen Dank schon mal für eure Aufmerksamkeit!

Ich mach mir Sorgen um unsere Tiger :(
 
Werbung:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
Hallo und Willkommen :)

Schön, dass die beiden nun bei euch sind & ihr ihnen ein schönes Leben ermöglicht.

Am besten schaust du hier im Forum mal in die Rubrik Nassfutter rein, da findest du viele wertvolle Tipps.

Das mit dem Zucker und Getreide hast du schon ganz richtig erkennt - das ist in fast allen Supermarktfuttersorten drin.
Trockenfutter am besten auch ganz weg lassen, bzw nur als Leckerli geben. (Auch dazu findest du hier einige Infos. Trockenfutter ist eigentlich gar nicht katzengerecht)

Gutes Futter findest du im Internet oder auch im Zoogeschäft. Empfehlungen geben ist da recht schwer, denn das hängt auch stark davon ab, was man so ausgeben möchte.
Ich füttere hier zB die Marken Macs, Grau, Premiere, Catz Fine Food und hin und wieder gibt es auch "Junkfood" vom Aldi.

Wenn der Durchfall nicht nachlässt, dann kannst du übrigenes erstmal Schonkost verabreichen: gekochtes Hühnchen ;)
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Wenn sie verfloht und unrein waren, dann würde ich doch mal eine Kotprobe beim Tierarzt untersuchen lassen - nicht, dass ihr "Untermieter" habt! Da nützt dann das beste Futter nichts...

Und natürlich auch von mir herzlich willkommen hier im Forum!
 
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
Also es gibt im Forum auch Unterrubriken zb speziell für Nassfutter. Da gibt es einige Threads die du dir zu dem Thema durchlesen kannst.
Du hast ja schon selbst erkannt, Zucker und Getreide brauchen die Miezen nicht und Sheba und Gourmet ist da einfach nicht das wahre ;)

ich kann dir Sandras Tieroase empfehlen, da findest du eine große Auswahl an gutem und sehr gutem Nassfutter für Katzen wo wirklich hauptsächlich nur Fleisch drin ist. Mit der Zeit kommt man dann auch rein in das Thema mit den ganzen Marken und weiß was man gerne füttert und was die Katzen auch gerne fressen.
Wenn man mehrere Shebas füttert kommt man auch auf den gleichen Preis wie bei einer 400g Dose gutem Futter und davon brauchen die Miezen auch weniger weil einfach mehr drin ist.

Es gibt hier auch Profis die können dir auch sagen was die Zusatzstoffe vom Futter angeht, aber so genau schau ich da auch nicht drauf. Ich füttere z.B. einfach mehrere unterschiedliche Sorten so kennen sie viele Marken und haben unterschiedliche Zusammensetzungen.

Es gibt aber auch bei Zooplus noch zusätzlich Eigenmarken wie Smilla(günstiger aber nicht ganz so gut) und Feringa. wichtig ist auch dass Alleinfutter dabei steht dann bist du auf der richtigen Seite ;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ja, laß erst einmal eine Kotprobe untersuchen.

Wenn sich allerdings bestätigt, das sie nicht jedes Futter vertragen, kannst du mal ein Futtertagebuch führen. Ich habe auch eine Katze, die nicht alles verträgt, und damit habe ich recht schnell rausgefunden, was geht und was nicht.

Oder, wenn du 1 Futter hast, was sie gut vertragen, ein paar Tage lang dieses Futter geben und dann eine Marke nach der anderen dazunehmen. Nicht zu viele Marken auf einmal füttern, sonst wird das unübesichtlich. Also die Hauptmarke und dann ein paar Tage lang eine andere dazu. Dann weißt du, ob du dieses Futter mit füttern kannst. Dann mit dem nächsten Futter weitermachen.
Oft ist das Problem aber schon gelöst, wenn die Katzen hochwertigeres Futter bekommen. An deiner Stelle würde ich aber Animonda Carny und Bozita vermeiden, davon bekommen viele Katzen Dünnpfiff, und bei emfpindlichen Katzen würde ich es da nicht darauf ankommen lassen.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Finde ich ganz toll,daß Ihr die zwei aufgenommen habt! Ich hoffe, Eure Probleme gehören bald der Vergangenheit an,freue mich auf einen Schnappschuß!
 
M

Meraa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2014
Beiträge
1.509
Ort
Österreich
Ich kann Starfairy nur zustimmen, wenn keine Ursache in der Kotprobe und allgemeinen Untersuchung gefunden wird, würde ich auch empfehlen erst einmal nur eine Sort zu füttern. Ich würde eine wählen bei der du bisher das Gefühl hattest, dass sie sie gut vertragen, oder eine besorgen die allgemein gut vertragen wird (meine mögen und vertragen Mac's Mono Pute, will nicht schon wieder Werbung machen, aber ich bin immer noch heilfroh, dass ich die Situation damit bei uns unter Kontrolle hab :oops:). Wenn das eine Zeit lang gut funktionoiert (meine hatten eine Darmentzündung ungeklärter Ursache, ich hab zwei Monate nur dieses Futter gefüttern), dann kannst du immer neues Futter ausprobieren und bei Problemen auf das zurück kommen, das funktioniert hat! :)
 
N

Ninjatoertchen-Kana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2015
Beiträge
10
Vielen Dank euch allen für die lieben Antworten! Ich habe mir jetzt auch in diesem Forum ein paar Threads zu Nassfutter durchgelesen und habe mir in einem Tierbedarfsladen ein paar dort erwähnte Futtersorten besorgt.
Gestern habe ich Hühnchen abgekocht und die bereits erwähnte Schonfutterration gegeben. Heute sah das Katzenklo besser aus, aber noch nicht optimal.
Zu den genannten Theorien wegen der 'Untermieter': Kurz nachdem wir die Tiere bekamen haben wir gemerkt, dass sie sich sehr häufig kratzten, sie hatten also auch bei uns Flöhe, die sich prächtig vermehrt haben (Vielen Dank an dieser Stelle an die Vorbesitzer für die Erwähnung ihres Verdachts, nachdem wir ihnen mitgeteilt haben, was wir entdeckt haben...)
Danach gings zum Tierarzt, Spot on drauf, Spetzial Wurmkur verpasst, Wohnung vergast = Alles sauber!
Da es sich heute gebessert hat habe ich mir ein Futtertagebuch angelegt, wie es auch die liebe Starfairy vorgeschlagen hat und werde jetzt nach und nach die Futtersorten durchprobieren, sobald ihr Stuhlgang wieder normal ist (Unter den neu gekauften Futtersorten zählen übrigens: Schmusy nature, Animonda und Macs! Einen Snackball gabs obendrauf x3)
Ich habe sie heute auch gewogen (das mache ich gerne ab und an, weil ich nichts falsch machen möchte und so ein bisschen Kontrolle gerade wegen des Futters habe) und gesehen, dass alles im Grünen Bereich liegt. Sie spielen, schnarchen und futtern wie gewohnt. Falls es jemanden interessiert, werde ich in den nächsten Tagen hier aber vielleicht noch schreiben, wie es dann geworden ist!

Vielen, vielen Dank und liebe Grüße!
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Hallo Ninja,

ich glaube, meine Vorschreiberinnen meinen etwas anderes als Flöhe wegen der Kotuntersuchung, es gibt da sowas nettes wie Giardien, die Durchfall auslösen und die man über eine Kotuntersuchung im Labor herausfinden kann.

Die sind leider nicht mit einfachen Mitteln zu bekämpfen wie eine Wurmkur.

Ansonsten interressiert und NATÜRLICH immer, wie es weiter geht, und Bilder wollen wir, Bilder in Unmengen :)

(Hochzuladen bei z.B. picr.de)
 
N

Ninjatoertchen-Kana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2015
Beiträge
10
  • #10
Nun gut, nachdem ich eure Kommentare gelesen habe, habe ich mir auch den Entschluss gesetzt zum Tierarzt zu gehen. Und schwupps - Am Abend bevor ich gehen wollte, war dann auch alles wieder in Ordnung.

Anstatt Cachet von Aldi habe ich ihnen Schmusy gegeben und der Kot wurde sehr schön fest und hatte seine typische Form. Was mir auch direkt aufgefallen ist: Im Katzenklo war nicht so eine Sauerrei, wie zuvor. Sie hatten wirklich viele Häufchen in der Toilette und durch die Konsistenz dann auch alles hin und her geschmiert. Nun sieht alles wieder normal und super aus ^^ Ich denke wir werden auch bei Schmusy bleiben, da es ihnen schmeckt und es gut für sie ist. Der Tage werde ich noch mal Macs ausprobieren und dann sehen, ob Macs auch zu den Sorten gehört, die wir ab und an geben werden ^^

Vielen lieben Dank an euch für euren Rat und eure Hilfe!
 
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
  • #11
Huhu!

Da sich das ursprüngliche Thema ja glücklicherweise bereits wieder erledigt hat, hier ein kleiner Tipp am Rande:

Du sagst, du wiegst deine Miezen ab und an, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist.
Gegen das Wiegen an sich spricht nichts, allerdings solltest du im Hinterkopf behalten, dass deine Miezen noch Kitten sind, und Kitten bis zu einem Jahr sollten fressen können, so viel sie wollen, auch wenn das mal 800g am Tag sind.
Wenn sie dann mal ein bisschen kugeliger werden macht das auch nichts, der nächste Wachstumsschub regelt das wieder ;-)

LG
 
Werbung:
N

Ninjatoertchen-Kana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2015
Beiträge
10
  • #12
Gegen das Wiegen an sich spricht nichts, allerdings solltest du im Hinterkopf behalten, dass deine Miezen noch Kitten sind, und Kitten bis zu einem Jahr sollten fressen können, so viel sie wollen, auch wenn das mal 800g am Tag sind.
Wenn sie dann mal ein bisschen kugeliger werden macht das auch nichts, der nächste Wachstumsschub regelt das wieder ;-)

LG


Danke dir Chloui für diesen Tipp! Ich hatte es auch schon hier im Forum gelesen und daher mache ich mir keine Sorgen um das Gewicht ^^ Es ging mir in erster Linie auch eher um ein mögliches Untergewicht zu unterbinden.

Zu dem Durchfall:
da unsere Bastet nun doch wieder Durchfall hatte sind wir dann zum TA. Er hat Fieber gemessen und Bastet untersucht, doch es ließ sich nichts feststellen. Da dieser Durchfall auch zwischen den beiden hin und her wandert, hat er eine Kur gegen Giardien verschrieben, die wir nun 3 mal täglich unters Futter mischen. Für eine Nachbehandlung nach 2 Monaten hat er noch eine weitere mit gegeben.

Dennoch habe ich die Futtermarke gewechselt und füttere sie mit Schmusy, ab und an mit Cachet und mit Athena.

Soweit zum aktuellen Stand.
Liebe Grüße!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.006
Ort
Oberbayern
  • #13
Zu dem Durchfall:
da unsere Bastet nun doch wieder Durchfall hatte sind wir dann zum TA. Er hat Fieber gemessen und Bastet untersucht, doch es ließ sich nichts feststellen. Da dieser Durchfall auch zwischen den beiden hin und her wandert, hat er eine Kur gegen Giardien verschrieben, die wir nun 3 mal täglich unters Futter mischen. Für eine Nachbehandlung nach 2 Monaten hat er noch eine weitere mit gegeben.

Was für eine "Kur" ist das denn?
Giardien lassen sich ausschließlich mit starken Medikaenten bekämpfen, die keinesfalls ohne gesicherte Diagnose verschrieben werden sollten!
Wenn ihr befürchtet, dass die Kleinen Giardien haben, dann sammelt drei Tage lang Kotproben und lasst diese im Labor untersuchen.
Durch reines Handauflegen kann kein Tierarzt feststellen ob eine Katze mit Giardien befallen ist oder nicht und sowohl die Behandlung bei Nichtbefall also auch die ausbleibende Behandlung bei eine tatsächlich Befall können sehr negative Folgen haben.
Also bitte keine Experimente :(
Notfalls wechselt ihr lieber den Tierarzt und sucht jemanden, der sich mit der Diagnose/Behandlung von Giardien besser auskennt.

Bei Durchfall solltet ihr außerdem vorerst lieber Schonkost füttern (weichgekochtes Huhn ohne Knochen).
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #14
Kann mich Bohemian nur anschliessen.
Euer TA macht Kaffeesatzlesen und das geht überhaupt gar nicht. Der spinnt wohl.

Wechselt bitte umgehend den TA, sammelt 3, besser 4 Tage Kot am besten zu unterschiedlichen Tageszeiten gelegt und lasst ein großes Kotprofil machen mit zusätzlich ELISA auf Giardien, Kokzidientest und Trichiomona Foetus sowie Futterverrwertungsprofil.

Animonda würde ich gar nicht geben, das haut bei den meisten Kitten sowas von durch.
und jetzt bei der Darmschieflage würde ich auch nicht so durcheinander füttern. Bitte ausschliesslich Schonkost geben bis das Thema Darm durch ist.
Da das je nachdem ne Weile dauern kann, müsst ihr supplementieren.
Hierzu könnt Ihr entweder easybarf nehmen plus Taurin und Kalziumcarbonat oder Ihr nehmt felini complete ohne weiteren Zusatz.
Die Schonkost kann auch roh gegebrn werden, muss nicht gekocht werden.

Und da die Lütten aus solch nem Schweinehaushalt kommen, würde ich an Euerer Stelle das ganz große TA Programm auffahren lassen. Einmal Rundum sorglos Untersuchung inclusive grosses Blutbild und ggf. sogar Kontrastmittelröntgen.
 
Modox

Modox

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
29
  • #15
Mich würde Interessieren warum Animonda bei vielen zu Durchfall führt ?
Gibt es dazu eine Quelle ?
Meine bekommen Animonda und auch der Züchter und Bekannte geben ihren Katzen das Futter.
Keine davon hat Durchfall. Mich würde halt nur Interessieren woher die Duschfallthese kommt.
Wäre ja Interessant zu wissen was da drin sein könnte das dazu führt.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #16
Mich würde Interessieren warum Animonda bei vielen zu Durchfall führt ?
Gibt es dazu eine Quelle ?
Keine wissenschaftliche Studie, wenn du das meinst ... nur relativ viele Erfahrungsberichte z.B. hier im Forum.
Verursacht wird das vermutlich durch den hohen Lungen- und Euteranteil im Futter.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #17
Ich hatte auch lange Animonda gefüttert, ohne Probleme. Tja, dann ist Raya hier eingezogen. Und die bekommt "galloppierenden Durchfall" davon.

Einfach so auf Giardien zu behandeln, ohne den Nachweis zu haben, ist absolut grob fahrlässig!

Diese Medikamente machen den Darm, der in jedem Fall bereits angegriffen ist, noch mehr kaputt. Und sind eine absolute Belastung für den ganzen Organismus.

Dazu kommt, Giardien kann man nicht mal so eben nebenbei wegwischen. 3 Tage Medis, und gut ist.
Wenn wirklich Giardien vorliegen, kommt da noch einiges dazu. Dann muß in der Toilette und auch sonst peinlichste Sauberkeit. Das geht über das normale Putzen bei weitem raus. Dafür brauchst du spezielle Desinfektionsmittel (sehr teurer), normale Haushaltsreiniger machen Giardien überhaupt nichts aus.

Das alles ist sehr aufwändig, du kannst hier im Forum viele Threads finden, wo die Besitzer fast verzweifelt wären an diesen Dingern.

Deshalb gehört da auf jeden Fall vorher eine vernünftige Diagnose. Warum hast du nicht eine Kotuntersuchung machen lassen?
Der Durchfall kann 1001 Gründe haben. Dies "Kur" verändert jetzt das Darmmilieu, und verfälscht jetzt u.U. das Ergebnis.

Übrigens ist das Schema für Giardienbehandlung auch anders. Allerdings hab ich das jetzt nicht mehr genau im Kopf, lies mal den Beipackzettel, da steht das bestimmt drauf.

Und hinterher sind regelmässige Kotproben absolut notwendig, bis man 3 hintereinanderfolgende negative Ergebnisse hat.

Ich war zuerst auch bei einem Tierarzt, dem nichts anderes eingefallen ist, als diese Entwurmungen (das sind gleichzeitig Wurmmittel) ständig zu wiederholen. Als dort dann nicht mehr ausgeschlossen wurde, das meine Kitten daran auch sterben könnten, bin ich aus der Praxis raus und zu einem anderen Tierarzt, wo erst einmal eine vernünftige Diagnostik gemacht wurde.

Ich hätte mir viel Geld, schlaflose Nächte und meinen Katzen viele unnötige Tierarztbesuche ersparen können, hätte ich das gleich gemacht.
 
N

Ninjatoertchen-Kana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2015
Beiträge
10
  • #18
Puuuh, also ich gehe bald die Wände rauf!

Wir haben folgende Medikamente vom TA bekommen:
Diarsanyl für beide und anschließend Panacur Paste.

Wir hatten ja auch extra eine Kotprobe mitgenommen, damit das untersucht werden kann, aber er meinte, dass diese Laboruntersuchung viel zu teuer wäre.

Ich habe für die Medikamente 38 € bezahlt und war sowieso schon knapp bei Kasse. Momentan ist es echt schlimm mit allem! Zumal wir zuvor ja auch Schonkost gegeben haben und es nichts wirklich gebracht hat!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.006
Ort
Oberbayern
  • #19
Tut mir leid das zu sagen, aber dieser Tierarzt erscheint mir leider alles andere als kompetent und verantwortungsvoll :(
Ich würde mich an eurer Stelle schleunigst nach einer anderen Praxis umsehen, in der gewissenhafte Diagnostik betrieben wird und man Tiere nicht einfach im Blindflug mit belastenden Medikamenten vollstopft. Gerade bei einer ohnehin schon bestehenden Durchfallerkrankung kann die zusätzliche Belastung der Darmflora mit falschen Medikamenten sehr langwierige Folgen haben.
 
N

Ninjatoertchen-Kana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2015
Beiträge
10
  • #20
Hmm... Das ist einfach zu seltsam! Die Eltern meiner Lebenspartnerin sind seit über 40 Jahren dort und auch ich habe über sie sehr gute Erfahrungen mit diesem TA gemacht!
Kann es nicht einfach sein, das er im Ausschlussverfahren gehandelt hat und deshalb so schnell an diese Diagnose kam? Er hat uns ja auch befragt, ob die beiden Freigänger sind und ob nur einer von ihnen stets Durchfall hat oder beide abwechselnd und da erscheint es mir schon als logisch, das er so entschieden hat.

Warum kam hier eigentlich Animonda auf? Ich schrieb ja Athena und nicht Animonda.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
5K
Paty
M
Antworten
21
Aufrufe
1K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
S
Antworten
10
Aufrufe
9K
Juniwindt
Juniwindt
Nese2020
Antworten
14
Aufrufe
511
Nese2020
Nese2020
L
Antworten
17
Aufrufe
6K
Schnufff
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben