Futtermittelallergie, welche Snacks?

  • Themenstarter Neo&Fee
  • Beginndatum
N

Neo&Fee

Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2013
Beiträge
38
Ort
saarland
Hei!

Eine meiner Katzen leidet an einer Futtermittelallergie, sie ist so ziemlich gegen alles allergisch, was in so ziemlich jedem Futter, ob Leckerlis,, T- oder Nassfutter zu finden ist.
(Huhn, Getreide, Rind, Schwein, Pute...)

Da sie auch noch Wohnungskatzen sind würde ich gern wissen, was man als Alternative, für Clickern oder Fummelbrett geben könnte.

Wenn Trockennahrung Geflügelfett enthält, ist es dann auch schon allergieauslösend?

Und kann man Schildkrötennahrung, also getrocknete Fische, als Leckerchen benutzen?

DAnke für die Hilfe
v.a. von Fee:pink-heart:
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Eine meiner Katzen leidet an einer Futtermittelallergie, sie ist so ziemlich gegen alles allergisch, was in so ziemlich jedem Futter, ob Leckerlis,, T- oder Nassfutter zu finden ist.
(Huhn, Getreide, Rind, Schwein, Pute...)

Wenn Trockennahrung Geflügelfett enthält, ist es dann auch schon allergieauslösend?

Und kann man Schildkrötennahrung, also getrocknete Fische, als Leckerchen benutzen?

Hallo,

wie habt ihr die Allergien denn genau festgestellt bzw. die Fülle an Allergieauslösern? Wurde es mittels Ausschlußdiät gemacht? Wie genau lief das ab? Sind ja doch schon recht viele Dinge.

Du könntest Trockenfleisch zum Clickern und im Fummelbrett verwenden. Das gibt es ja von diversen Tieren z.B. Kaninchen, Ente, ....

Wenn die Allergie nur gegen Huhn und Pute besteht, sollte Geflügelfett von anderen Tieren keine Probleme machen, Huhn und Pute würde ich allerdings weglassen.

Welche Fischsorten wären das denn genau?
 
N

Neo&Fee

Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2013
Beiträge
38
Ort
saarland
DA undsere Fee schon ziemlich viele Löcher im Fell hatte, haben wir uns gegen die AD entschieden und einen Allergenbestimmungstest gemacht.

Der besagt, dass sie gegen Huhn, Rind, Soja, Pute, Weizen, mais, Schwein,
Getreidemischung, Knäuelgras und weidel/Raygras allergisch reagiert.


Ich glaub in den meisten Fällen sind es doch Sardellen. Gegen Fisch ist sie nämlich nicht allergisch.

HAbe dieses Futter gefunden, bin mir aber wegen der Bierhefe und Geflügelfett nicht sicher..?
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_trockenfutter/granatapet/345524#composition
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
DA undsere Fee schon ziemlich viele Löcher im Fell hatte, haben wir uns gegen die AD entschieden und einen Allergenbestimmungstest gemacht.

Der besagt, dass sie gegen Huhn, Rind, Soja, Pute, Weizen, mais, Schwein,
Getreidemischung, Knäuelgras und weidel/Raygras allergisch reagiert.

Ich glaub in den meisten Fällen sind es doch Sardellen. Gegen Fisch ist sie nämlich nicht allergisch.

HAbe dieses Futter gefunden, bin mir aber wegen der Bierhefe und Geflügelfett nicht sicher..?
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_trockenfutter/granatapet/345524#composition

Die Tests können aber auch sehr oft falsch positiv anschlagen und auch Allergieauslöser übersehen. Gerade bei so vielen Fleischsorten würde ich das Ergebnis hinterfragen. Ich meine das Getreide kann man einfach weglassen, das braucht keine Katze, aber um die ganzen Fleischsorten wäre es schade.

Wie ist ihr jetziger Zustand denn? Beschwerde- und symptomfrei?

Sardellen als Trockenfisch würde ich nicht als ständiges Leckerli wählen, da diese größere Mengen des fettlöslichen Vitamin D enthalten. Das kann auf Dauer zur Überversorgung führen.

Ihr füttert aber schon Nassfutter und das TroFu soll das Leckerli werden? Die Zusammensetzung liest sich jetzt nicht unbedingt toll, aber das tut sie bei keinem Trockenfutter wirklich. Wenn sie keine Beschwerden zeigt ist es auf Leckerlibasis aber schon in Ordnung. Wobei das Geflügelfett eben sehr wahrscheinlich Huhn ist. Eine richtige Ausschlußdiät würde Sicherheit bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Neo&Fee

Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2013
Beiträge
38
Ort
saarland
Ja dank getreidefreiem Fischfutter geht es ihr super und die Wunden und offenen Stellen sind super verheilt.

Im Moment nur NAssfutter, Trockenfutter, was wir fürs Fummelbrett oder Ä. benutzen würden haben wir noch keins gefunden, was sich anbietet.

An Fleisch steht ja immerhin noch ente, Lamm, Kaninchen und Wild zur Auswahl.

Ich würde dann demnächst einfach mal Fleisch trocknen... im Ofen.
Als kleine Stücke, dürfte sich das auch bezahlt machen für besondere Leistungen...:)

DAnke für die Hilfe
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.894
Alter
54
Ort
Saarland
Quiko macht Visvit-Trockenfleisch reines getrocknetes Fleisch gibts als Fisch und Ente
Kleine Trockenfische (Anchovis) gibt es von Trixie.
Normalerweise sollte geflügelfett nix ausmachen bei einer Allergie, weil es die Proteine sind die Allergen sind. Allerdings würde ich bei einem so gravierenden Fall kein Risiko eingehen wollen
 
N

Neo&Fee

Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2013
Beiträge
38
Ort
saarland
ok danke.

Das Fischfutter ist von Smilla, da gibt es 3 Sorten, die bedenkenlos für Fees Allergie sind.

Ok, ich schau mich mal die Woche im Fressnapf oder sonst wo um, ob die sowas wie Trockenfleisch oder Trockenfische zu bieten haben.

Danke!
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Das Fischfutter ist von Smilla, da gibt es 3 Sorten, die bedenkenlos für Fees Allergie sind.

Also ich finde das als angestrebte Dauerlösung ungeeignet. Wenn sie momentan komplett beschwerdefrei ist, würde ich nocheinmal eine kontrollierte Ausschlußdiät in Angriff nehmen. Zumindest für Huhn/Pute und Rind/Kalb. Alternativ dazu, zumindest beim Futter mehr Abwechslung bieten. Da gibt es ja noch diverse Alternativen an sortenreinem Futter ohne Huhn/Pute/Rind/Schwein und auch komplett ohne pflanzliche Erzeugnisse. Du kannst Sorten mit Wild (Kaninchen, Hirsch, Fasan, ...), Lamm, Pferd, ... in den Speiseplan aufnehmen.

In reiner/überwiegender Fischfütterung sehe ich zwei Risiken, zum einen schmeckt Fisch sehr intensiv, und das kann auch zur Mäkeligkeit führen. So dass wenn man (warum auch immer), das Futter erneut umstellen muss, das schwer bis unmöglich werden könnte, weil nichts anderes akzeptiert wird.

Der andere Grund ist, dass viele Katzen im Alter an SDÜ erkranken. Die Ursachen sind noch nicht wirklich geklärt, aber neben anderen Vermutungen steht der Verdacht im Raum, dass diese mit dauerhafter, überwiegender Fischfütterung zusammenhängen könnte.
 
N

Neo&Fee

Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2013
Beiträge
38
Ort
saarland
  • #10
Ok, das wusst ich nicht. Wir schauen uns mal noch nach Alternativen um.

Wer weiß denn, welche Marken sortenreine Futter Kaninchen, Lamm, Ente oder Wild anbietet?

Ich habe noch keine gefunden, allerdings habe ich bis jetz eher bei dem mittelteurem Futter Ausschau gehalten...
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #11
Werbung:

Ähnliche Themen

oneironautin93
Antworten
10
Aufrufe
510
BlackSquirrel
BlackSquirrel
E
Antworten
63
Aufrufe
6K
Schnurpel
Schnurpel
F
Antworten
27
Aufrufe
1K
Findus2703
F
M
Antworten
23
Aufrufe
2K
dieMiffy
dieMiffy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben