Futtermittelallergie, keine Besserung in Sicht

B

Betti2112

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
36
Hallo,

meine MaineConn leidet seit ca. einem Jahr unter einer Allergie.
Die ersten Symptome zeigten sich Anfang letzen Jahres, mit aufgekratzten Ohren.
Zeitweise wurde es letztes Jahr von alleine besser, als es wieder schlimmer wurde, waren wir bei einem Tierarzt der auf Dermatologie und Allergologie spezialisiert ist.
Dieser vermutete eine Futtermittelallergie und evtl. noch einen Kreuzallergie dazu, z.B. Hausstaub oder Polen.
Die empfohlene Ausschlussdiät mit Pferdefleisch wurde anfangs noch von beiden Katzen akzeptiert.
Nach einigen Wochen haben beide Katzen das Futter verweigert, sodass ich die Ausschlussdiät abbrechen musste.
Ich habe es mit fertigem Hypoallergenen Futter probiert, wurde akzeptiert.

Jetzt ist die Allergie allerdings so schlimm wie noch nie!
Die Ohren sind wund, sie kratzt sich immer wieder von neuem auf und das eine Ohr hat schon gar kein Fell mehr.

Da in dem Hypoallergenen Futter Huhn und Fisch enthalten ist,füttere ich momentan Lamm sensitiv von MAC´s.
Das Futter wird akzeptiert, allerdings kratzt sie sich weiter.
Ich kann überhaupt nicht einschätzen, ob sie sich nun wegen der Allergie kratzt oder die ganzen Krusten sie vielleicht einfach jucken.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfe, ich weiß einfach nicht was ich noch tun kann.
Wäre ein anderes Futter besser, oder ein Trichter damit sie sich erstmal nicht mehr kratzen kann?

Danke für die Hilfe
LG
Bettina
 
Werbung:
B

Betti2112

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
36
Danke für die Antwort.

Es gibt für beide Katzen seit Monaten keine Leckerlies mehr.
Ich füttere beide Katzen komplett gleich, ohne Leckerlies, da mir gesagt wurde das kleinste Mengen durch z.B. den Trinkbrunnen übertragen werden können und so die Allergie verschlimmern kann.

LG
Bettina
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Seit wann gibt es denn jetzt ausschließlich das Macs?

Und wie ist die sonstige Behandlung? Manchmal kanns sinnvoll sein, wenns schlimm ist, die Symptome erstmal zu bekämpfen und dann weiterzuschauen, eben weil die wunde Haut an sich schon juckt und das ganze System weiter Amok läuft.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Es kann sein, dass auf einen Bestandteil im Futter eine Reaktion erfolgt - unser Kater ist u.a. auf künstliches Taurin hochallergisch! Das haben wir nur im Rahmen einer Ausschlussdiät herausgefunden.

Evtl. macht es wirklich Sinn, erst mal Cortison zu geben, damit die Haut sich erholen kann. Und das Tier gleich mit.
 
B

Betti2112

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
36
Hallo,

es gab am Anfang bevor die Frage der Futtermittelallergie aufkam eine Cortisonsalbe.
Die Ärztin hatte uns gesagt, dass sie es lieber ohne Begleitmedikamente probieren würde, da die Ausschlussdiät sonst nicht Aussagekräftig genug ist.

Mac´s füttere ich seit ca 9 Tagen.
Ich habe auch schon überlegt vielleicht nur Rohfutter zu geben, würdet ihr das empfehlen?
Sollte ich die betroffenen Stellen mit Corstison behandeln?

LG
Bettina
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wenn er Rohfleisch frisst, würde ich das probieren. Er kann schließlich auch auf irgendeinen Zusatz im Futter reagieren.
 
B

Betti2112

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
36
Ich probier es dann mal mit Rohfleisch, bei dem Pferdefleisch hat es leider nicht geklappt :sad:

Und mit welcher Sorte sollte ich es am besten probieren?
Hast du einen Typ?

LG
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Pferd fällt raus? Das ist blöd... Es muss eben etwas sein, was er garantiert vorher noch nicht bekommen hat. Strauß, Truthahn, Hirsch/Reh... Oder auch was ganz expotisches wie Känguruh. Muss man eben immer schauen, wo man es herbekommt und ob es bezahlbar ist.
Musst du mal überlegen, womit er noch nicht in Kontakt kam.
 
B

Betti2112

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
36
Pferd haben sie überhaupt nicht gefressen :sad:
Es gab vor der Allergie meistens Huhn oder Fisch, darum wollte ich es jetzt mit Lamm probieren.

Ich habe mich für MAC entschieden, da es Monoprotein ist.
Bei anderen Futtersorten besteht ja die Gefahr, dass anderes Fleisch mit verarbeitet wurde.

Habt ihr einen Tipp, wo ich noch exotisches Fleisch kaufen könnte?

LG
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #10
Tipp: nur Fleisch wäre nicht ganz so gut. Da es keine bekannte Reaktion auf Calciumcarbonat (bildet die Knochen im Beutetier nach) und Salz gibt, würde ich das zumindest zu einem Teil dazugeben.
Rohfleisch fühlt sich im Mäulchen ganz anders an als das gekochtes Fertigfutter - und wenn man dann noch gleich volle Ladung an Zusätzen dazugibt, geht das oft schief :oops:.

Auf 1kg Fleisch kannst du ca. 6 gr Calciumcarbonat und 2 gr Salz (Meersalz aus dem Biobereich, das hat keine Rieselhilfen!) geben bzw. anfangs weniger zum Einschleichen. Dann hast du erst mal eine Größenordnung zur Orientierung.

Wir haben beherzt mit Pute angefangen und Glück gehabt, das funktionierte.
 
B

Betti2112

Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
36
  • #11
Hast du das Rohfutter dann anfangs unter das Dosenfutter gemischt?
Wie lange hat es gedauert bis du eine Besserung festgestellt hast?

LG
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #12
Nein, wir haben komplett und gleich auf Rohfleisch umgestellt. Das ist jetzt 6 Jahre her....ich kann dir nicht mehr sagen, wie lange es gedauert hat, aber bei uns war es auch nicht ganz so schlimm wie bei dir.
Auf jeden Fall habe ich, als es besser wurde, viel zu schnell hintereinander alles mögliche probiert.
Jede Woche 1 neue Zutat oder Fleischquelle - nicht eher!

Bei uns war übrigens der Auslöser zu häufiges (=jährliches!) Impfen :(.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #13
Nach 9 Tagen ist die Sache doch noch null aussagekräftig, hat deine TA dir das nicht gesagt?

Ich würde ehrlich gesagt eh du nun wild hin und her wechselst die Sache mal durchziehen und das mindestens 6 Wochen, denn alles andere ist zu kurz um etwas zu sagen.
 
K

Kirsten0305

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2015
Beiträge
29
Ort
Luzern
  • #14
probier doch mal Schüssler Salze. Nur gegen den Juckreiz, damit die Katze nicht immer kratzt. Somit kannst du auch feststellen, ob das kratzen "nur" noch an den heilenden Wunden liegt oder an der Allergie oder beides. Ausserdem mag es niemand gerne wenns juckt.

Die folgenden Schüssler-Salze können bei Tieren gegen Juckreiz eingesetzt werden:


Nr. 6. Kalium Sulfuricum
Nr. 7. Magnesium Phosphoricum
Nr. 10. Natrium Sulfuricum
Nr. 11. Silicea
Nr. 13. Kalium arsenicosum
Nr. 20. Kalium aluminium sulfuricum
Nr. 21. Zincum chloratum
Nr. 24. Arsenum jodatum
Nr. 25. Aurum chloratum natronatum


Anwendung

Katzen3 mal täglich 1/2 Tablette
Tabletten mit Wasser auflösen und unter das Futter mischen oder mit einer Spritze ohne Nadel direkt ins Maul spritzen.

Schüssis sind Homoöphatisch und die geringe Menge an Lactose wird auch von Tieren gut vertragen. Eine Schüssler-Salze Kur dauert aber mind 3 - 8 Wochen. Natürlich kann es nach 2 Tagen besser werden, aber es kann auch sein, dass es 2 Wochen geht... Schüssler regen nur die Zellen an, die benötigten Stoffe aus der Nahrung zu holen. Es gibt aber auch Salben (gibts in Apotheken) falls die Katze das nicht trinken mag...

Welches der Salze helfen musst du selbst testen, ich würde aber mit 6 - 7 anfangen. Da man für Tiere eigtl nur die 1 - 10 nutzt und die anderen Salze Zusätze sind. Ausserdem sind die auch gut für Menschen. :)
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #15
Gegen Juckreiz kann man auch ein einziges Mittel einsetzen ;):
Cardiospermum in einer kleinen D-Potenz. Wirkt ähnlich wie Cortison, hat aber
nicht dessen Nebenwirkungen.

Bei einer Ausschlussdiät kann es bis zu 3 Monaten dauern, bis alles raus ist
aus dem Körper, was allergische Reaktionen verursacht.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #16
Bei Fixi half Silicea Nr.11 und die wunden Stellen mit verdünnter Calendula Tinktur betupfen.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
8
Aufrufe
3K
Rickie
kasha_x3
Antworten
10
Aufrufe
797
kasha_x3
kasha_x3
Tina.Benni
Antworten
10
Aufrufe
5K
Tina.Benni
Tina.Benni
Yarzuak
Antworten
40
Aufrufe
829
Yarzuak

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben