Futtermenge im Napf

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
626
Hallo!

Meine beiden Kitten (seit 1 Woche bei mir, sind jetzt 14 und 16 Wochen alt) fressen ihr Nassfutter nur, wenn nur eine sehr kleine Menge im Napf ist (z.B. 85g Beutel auf 2 Näpfe aufgeteilt). Sobald etwas mehr (z.B. ein ganzer Beutel) in einem Napf ist, lassen sie es komplett stehen. Es kann auch nicht daran liegen, dass es schlecht wird, denn sie essen es nicht mal wenn es frisch ist. Prinzipiell habe ich aber das Gefühl, dass ihnen das Futter schmeckt, daran sollte es also auch nicht liegen. Derzeit gibt es verschiedenste Sorten von Catz Finefood, in den nächsten Wochen möchte ich beginnen noch weitere Marken dazuzufüttern.

Ist das normal bzw. kann man ihnen das eurer Meinung nach abgewöhnen oder soll ich mich damit abfinden, dass ich nur kleine Mengen hinstellen kann und dafür dauernd nachfüllen muss? :)
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie viel Futter fressen sie denn insgesamt über den Tag?
Und was haben sie vorher bei den Vorbesitzern gefressen?
Kriegen sie auch Trockenfutter oder nur Naßfutter?

Wenn sie die Hälfte eines kleinen Beutels fressen sind das dann ja nur 40 Gramm. Dann müßten sie normalerweise 5 bis 10 von diesen Beuteln am Tag fressen um genug Nahrung zu sich zu nehmen.
Junge Katzen sollten eigentlich mehr fressen.
Kann aber auch daran liegen daß sie gewohnt sind anderes Futter zu fressen oder noch in der Eingewöhnung sind.

Sind sie vom Gewicht her normal?
 

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
626
Sie fressen gemeinsam ca. 6 Beutel am Tag. Gewicht ist bei beiden normal, ich war letzten Freitag auch mal beim Tierarzt mit ihnen und sie haben auch beide in dieser 1 Woche zugenommen. Sie kriegen eigentlich nur Nassfutter, nur 2x habe ich ihnen eine kleine Menge Trockenfutter hingestellt, als ich länger wegmusste. Einer von beiden hat auch zuvor schon u.a. CFF bekommen, für den anderen ist die Marke neu (hat aber auch zuvor schon u.a. Nassfutter bekommen). Es scheint aber beiden zu schmecken.

Vielleicht liegt es aber auch wirklich noch an der Eingewöhnung, oder vielleicht sollte ich es sonst einfach mal stehen lassen, auch wenn sie es nicht anrühren, und hoffen dass sie irgendwann doch hungrig genug werden? Wie lang sollte man Nassfutter denn maximal offen im Napf stehen lassen?

Danke!
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.904
Ort
An der Ostsee
Huhu!

Mach ihnen einfach den Napf voll und warte ab. Ich bin mir sicher wenn sie hungrig sind gehen sie schon hin.
Ich weiß du findest das nicht lustig, aber ich musste schon leicht lachen als ich gelesen habe, dass die Katzen nur fressen wenn wenig im Napf sind. Wenn ich bedenke, dass mein Kater mir den Todesblick meines Lebens zuwirft wenn ich es wage nur ein gramm zu wenig in den Napf zu tun :grin:

Gib einfach rein, denke nicht dass sie den Tag über hungern werden bis du ihnen weniger rein tust. Wenn du Angst hast dass das Futter trocken wird gib ein Schuss wasser dazu, dann nehmen sie sogar noch mehr Flüssigkeit auf =)

lg
 

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
626
Vielen Dank, dann probier ich das einfach mal so.

@Polayuki: Haha doch jetzt musste ich auch lachen 😂 Kann ich mir gut vorstellen! Das Problem ist ja auch nicht sooo schlimm bei mir, bin froh dass sonst mit den Kleinen und der Zusammenführung auch alles so gut geklappt hat und sie sich super verstehen...das ist doch das Wichtiste :)
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Die Menge passt dann schon und das mit dem Trockenfutter würde ich ganz weg lassen.
Wenn dann als Leckerlie oder werfen und sie fangen es oder laufen dafür.

Ich würde auch Futter stehen lassen.
Und mal probieren ob und wann sie fressen wenn der Napf voll ist.
Denn die Tüten kosten ja wesentlich mehr als wenn du eine Dose von 200 oder 400 gr aufmachst!
Probier mal eine Dose und die komplett in zwei Näpfe.
Ich denke auch wir sind oft übervorsichtig und verschulden dann selber daß wir Mäkelkatzen haben. :oops:
 

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
626
Ja es kann wirklich sein, dass ich etwas übervorsichtig bin 😬 Mit 200g Dosen hab ichs schon versucht, aber eben leider ohne Erfolg, ich musste das ganze wegwerfen. Werde es aber einfach nochmal versuchen und mal länger stehen lassen, mal sehen was sie dann machen ☺

Danke euch!
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.904
Ort
An der Ostsee
Ja es kann wirklich sein, dass ich etwas übervorsichtig bin 😬 Mit 200g Dosen hab ichs schon versucht, aber eben leider ohne Erfolg, ich musste das ganze wegwerfen. Werde es aber einfach nochmal versuchen und mal länger stehen lassen, mal sehen was sie dann machen ☺

Danke euch!
Lass ruhig mal 12h stehen die 200g und lass dich nicht zu einem mitleidsleckerli verleiten in dieser Zeit ;)
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.554
Ort
Alpenrand
Das Problem von Beutelchen zur Dose zu wechseln ist mitunter, dass die Beutelchen anders schmecken als die Dosen.
Also z.B das Beutelchen Cats Finefood mit Huhn schmeckt anders als das gleiche Cats Finefood mit Huhn aus der Dose...

Anscheinend werden die Beutelchen anders eingekocht als die Dosen und mäkliges Katzenvolk schmeckt sofort den Unterschied :eek:

Vielleicht kannst du am Anfang mischen. Also Beutelchen geben und etwas aus der Dose untermischen. Dann jeden Tag Stück für Stück die Menge aus der Dose erhöhen und die Beutelchen ausschleichen lassen.
 

tanja1644

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2018
Beiträge
626
Das habe ich auch schon gehört, allerdings scheint der Geschmack nicht das Problem zu sein, wenn ich nämlich eine kleine Menge aus der Dose in den Napf gebe, dann essen sie es gerne. Und das Problem besteht ja auch bei den Beutelchen, wenn ich z.B. ein ganzes in einen Napf fülle :)

Habe aber heute morgen mal eine größere Menge in die Näpfe gefüllt - mal sehen, ob es weg ist wenn ich nachhause komme ;)
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.554
Ort
Alpenrand
Wenn alle stricke reißen, sind Futterautomaten eine gute Sache.

Diese kann man dann, für über den Tag, mit lauter kleinen Portionen bestücken.

Aber erstmal würde ich es mit der Dose im Napf und diesen stehen lassen versuchen. Katzen sind Häppchenfresser und pilgern in der Regel den ganzen Tag über immer wieder zum Futternapf um sich einen Happen zu angeln..

Ich finde es deshalb gar nicht schlimm, dass die Beiden sich nicht auf den Napf stürzen und alles binnen Minuten hinunterschlingen. Das machen deine Mäuse also eigentlich sehr richtig..:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben