Futtermenge berechnen

  • Themenstarter SusuChan
  • Beginndatum
SusuChan

SusuChan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2021
Beiträge
6
Hallo ihr Lieben,
Ich bin neu hier und habe eine Frage.
Mein Kater ist 5 Jahre alt, er wiegt 7,2kg und ist damit etwas übergewichtig.

Meine Frage wäre nun, wie viel sollte er zu fressen bekommen?
Er bekommt Nass und Trockenfutter.
Nassfutter ist er leider sehr mäkelig und frisst wirklich nur Gourmet, was ja wirklich kein gutes Futter ist. Trockenfutter bekommt er magenschonendes von I/d, extra über den Tierarzt bestellt, da er seit kurzem immer wieder Probleme hat mit Durchfall und Appetitlosigkeit. Blut wurde gestern abgenommen, da warte ich nun auf die Ergebnisse.
Er bekommt derzeit 160g Nassfutter und 100g Trockenfutter am Tag auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt. Ist das zu viel?
Der Tierarzt meint er wiegt mindestens ein halbes Kilo zu viel.

Liebe Grüße von Jenny und Fellnase Clarence
 
Werbung:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.568
Alter
45
Hallo und herzlich willkommen,

hochwertiges Nassfutter (hoher Fleischanteil, ohne Zucker und Getreide) soviel er möchte, rund um die Uhr zur Verfügung stellen.

Trockenfutter komplett weglassen, das ist der Dickmacher und dazu noch ungesund.

Nur zum Vergleich:
Meine beiden Kater (fast 7 Jahre) wiegen 5,0 bzw. 5,5 kg, sind schlank, aber verdrücken zur Zeit täglich je 400g Nassfutter (wenn es nicht so heiß ist, auch gerne mehr).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Polayuki, GroCha und Grinch2112
Maude

Maude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
381
Hallo SusuChan,
Trockenfutter wird von vielen Tierärzten empfohlen, ist aber kein gesundes Futter. Zum einen entzieht es der Katze Flüssigkeit und zum anderen macht es dick. Besser wäre, du fütterst nur Nassfutter. Dann brauchst du nichts berechnen und dein Kater wird vermutlich trotzdem abnehmen und sich dabei aber satt fressen können. Warum es als Appetitanreger gegeben wird, obwohl dein Kater abnehmen soll verstehe ich nicht so richtig.?
Was und welche Sorten hast du denn schon probiert, um deinem Kater Nassfutter schmackhaft zu machen?
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und BilBal
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.049
100g Trockenfutter ist viel zu viel. Tockenfutter hat sehr viele Kalorien. Beim Nassfutter ist jedes NaFu gesünder als TroFu, das Ziel wäre also langfristig ihn komplett auf NaFu umzustellen. Hast du eine Waage zuhause? Wenn nicht würde ich mir auf jeden Fall eine kaufen. Katzen dürfen nur langsam abnehmen, das ist sehr wichtig. Ich würde ihn täglich wiegen und dann das Trockenfutter reduzieren (sagen wir auf 80g), gleichzeitig mit dem Nassfutter hochgehen (200g) damit er satter ist. Und dann eben kontrollieren, ob er zunimmt, Gewicht hält oder abnimmt. langsam immer weiter reduzieren und Nassfutter erhöhen.

Wenn er einen Wechsel spontan mitmacht, einfach das TroFu komplett weglassen und dafür all you can eat Nassfutter anbieten. Das heißt jedes mal den Napf nachfüllen (komplett auffüllen) wenn er leer ist. Zu Orientierung: meine Katzen wiegen 3,5kg und fressen meistens so 400g pro Katze am Tag (aber auch mal phasenweise weniger). Ein Kater kann normalerweise deutlich mehr verdrücken.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und BilBal
SusuChan

SusuChan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2021
Beiträge
6
Ich habe schon einige Sorten hochwertiges Nassfutter ausprobiert. (Wildkind, Bozita, Premiere, catz finefood...) Habe mich im Fachhandel beraten lassen, darauf geachtet dass das Futter mindestens 70% Fleischanteil hat. Aber sobald er etwas im Napf hat was er nicht kennt frisst er nicht mehr. Also wirklich gar nichts.
Ich habe schon versucht es langsam unter sein gewohntes Futter zu mischen, aber sobald auch nur das kleinste bisschen da drin ist verweigert er. Trockenfutter habe ich schon komplett weg gelassen, aber er hungert dann lieber bevor er da dran geht. Ich habe schon versucht das Futter aufzuwärmen um es ihm schmackhaft zu machen, hat auch nicht geklappt. Ich verzweifle langsam. Ich möchte ich so gerne wirklich richtig ernähren, aber er weigert sich.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.855
Ort
Unterfranken
Zum einen entzieht es der Katze Flüssigkeit und zum anderen macht es dick.
Und das is auch der einzige Grund, warum es so aussieht, als würde es bei Durchfall helfen.

Es überdeckt aber nur die Symptome und kümmert sich nicht um den Auslöser.
Trockenfutter sollte man gerade bei Durchfall - und eigentlich auch sonst - tunlichst nicht in die Katze kippen.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki, Grinch2112 und Maude
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.049
Dann reduziere das Trockenfutter langsam und gib ihm das ungesunde Nassfutter. Das ist trotzdem besser als Trockenfutter. Hast du schon Mal probiert Trockenfutter zu zerkleinern/zermahlen und es unter hochwertiges Nassfutter zu mischen? Oder bei Fiona (ist auch mäkelig) hilft es, wenn ich ein bisschen vom verschmähten Futter auf einen Löffel tu und ihr dann ans Mäulchen drücke, wenn sie sich dann abschleckt merkt sie meistens dass es doch nicht so schlimm ist und frisst den Rest vom Löffel. Das ein paar Mal machen und dann geht sie normal zum Napf.
 
  • Like
Reaktionen: Maude
SusuChan

SusuChan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2021
Beiträge
6
Dann werde ich das Mal so versuchen.
Vielen Dank für die Tipps.
Was füttert ihr denn? Vielleicht gibt's da irgendwas was ich noch nicht ausprobiert habe. :)
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.855
Ort
Unterfranken
Er bekommt derzeit 160g Nassfutter und 100g Trockenfutter am Tag auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt. Ist das zu viel?
Wenn er täglich 160g Nassfutter bekommt, wird er das doch auch fressen, oder nicht?
Sonst würdest Du ihm doch nicht so viel davon hinstellen, wenn Du es jeden Tag entsorgen müsstest. Ergo: Der Kater frisst Nassfutter, wenn er Hunger hat.
Also Trockenfutter weg lassen, dann jammert der ein paar Tage, aber er wird nicht verhungern.

Anders sähe die Sache aus, wenn er wirklich gar nichts fressen würde. Und selbst, wenn er von den 160g nur 100 frisst: Er frisst es, wenn er Hunger hat. Also mäkelt er nur, und ist kein kompletter Nassfutter-Verweigerer.
Da muss man einfach mal hart sein.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und Maude
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.829
  • #10
Hast du schon mal GranataPet probiert? Gibt´s beim Futterhaus (Woanders sicherlich auch).
 
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.049
  • #11
Was füttert ihr denn?
Fionas Lieblingssorte/Marke ist Select Gold Pure Adult Wildschwein. Damit hab ich sie auch zum Fressen überredet als es ihr total schlecht ging (Magenschleimhautentzündung oder sowas, musste über Nacht in der Klinik bleiben und wollte absolut gar nichts mehr essen)
 
Werbung:
Maude

Maude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
381
  • #12
Dann werde ich das Mal so versuchen.
Vielen Dank für die Tipps.
Was füttert ihr denn? Vielleicht gibt's da irgendwas was ich noch nicht ausprobiert habe. :)
Ich füttere Leonardo, Feringa, Pfotenliebe, Mjamjam, Tasty Cat und GranataPet. Wir mussten uns aber auch langsam rantesten.
 
Zuletzt bearbeitet:
SusuChan

SusuChan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2021
Beiträge
6
  • #13
Sein gewohntes Nassfutter frisst er natürlich wenn er Hunger hat. Nur halt nichts was er kennt.

Hier sind Bilder von ihm.


 
  • Love
Reaktionen: Grinch2112
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.855
Ort
Unterfranken
  • #14
Sein gewohntes Nassfutter frisst er natürlich wenn er Hunger hat. Nur halt nichts was er kennt.

Hier sind Bilder von ihm.


Hast Du Bilder von ihm, wo man ihn von oben sieht und ganz von der Seite?
Also aus diesen Perspektiven:
41839169ix.jpg
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.829
  • #15
Auf deinen Fotos kann man wirklich nicht sehn, ob er übergewichtig ist. Manche Kater haben eine extrem breite Brust (so wie unserer) und wirken im ersten Moment übergewichtig. Man kann bei ihm allerdings die Rippen ohne Druck fühlen, gemauso die Wirbelsäule. Zudem ist er um die Taile recht schlank, also Typ "Muskelmann" :grin:
 
SusuChan

SusuChan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2021
Beiträge
6
  • #16
Ich habe Mal eben neue Bilder gemacht. Also das sind jetzt topaktuelle Fotos.
Ich hoffe man erkennt es ein bisschen besser.






Er hat halt einen ziemlichen Hängebauch, das war schon Mal weniger
 
  • Love
Reaktionen: Grinch2112
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.829
  • #17
Also, für mich sieht der normal aus.
Kannst du die Rippen leicht fühlen, oder mußt du drücken um sie ertasten zu können.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.568
Alter
45
  • #18
Auf dem ersten Bild finde ich, sieht er ganz normal aus.

Wie gesagt, Trockenfutter weglassen und alles ist tutti. 😁
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Maude
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.094
Ort
Südmittelhessen
  • #19
So fürchterlich übergewichtig wirkt er auf mich jetzt auch nicht.

Trotzdem sollte Trockenfutter nicht als Hauptmahlzeit gefüttert werden. Der Tipp von @Grinch2112 hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil zu füttern ist gut - aber wenn er das nicht (sofort) annimmt, ist es immer noch besser, weniger hochwertiges Nassfutter zu füttern als Trockenfutter.

Wir füttern hier eine Mischung aus BARF, hochwertigem Nassfutter (Mjamjam, Sandras Schmankerl, Tasty Cat, Leonardo, Catz Finefood) und akzeptablem Supermarktfutter, d. h. ohne Zucker und Getreide (z. B. Cachet von Aldi Süd, Coshida Selection von Lidl, Feine Mahlzeit von Edeka und Zooroyal (bei Rewe erhältlich)). Dabei wird eine "Qualitätsstufe" immer über längere Zeit gegeben, um die Verdauung nicht zu verwirren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und zizi
SusuChan

SusuChan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2021
Beiträge
6
  • #20
Seine Rippen kann ich ganz leicht fühlen, muss aber ein ganz kleines bisschen drücken.
Dann lasse ich mal das Trockenfutter weg.
Vielen lieben Dank für die Tipps!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
4K
Ava
G
Antworten
3
Aufrufe
791
Polayuki
Polayuki
M
Antworten
10
Aufrufe
1K
S
zorromaus
Antworten
43
Aufrufe
4K
January54
January54
T
Antworten
11
Aufrufe
3K
Empyria

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben