Futterfrage (Macs und ziwschendurch Animonda Carny - gut bzw bessere Alternativen?!)

  • Themenstarter tedash
  • Beginndatum
  • Stichworte
    almondi carny macs nassfutter
T

tedash

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2014
Beiträge
7
Hallo liebe Forenmitglieder,

als ich letzte Woche erfahren habe, dass man bei Katzenfutter nicht nur darauf achten sollte, dass das Nassfutter nicht nur keinen Zucker, sondern auch kein Getreide enthalten sollte und einen möglichst hohen Fleischanteil usw., habe ich gestern den ganzen Tag im Internet rumrecherchiert und zwei Marken gefunden, die für mich gut klangen und vorallem für unsere Geldbörse verkraftbar sind.

Als kleine Info: Zuvor hatten wir das "multifit light at home" Nassfutter von Fressnapf und das passende Trockenfutter dazu. Was ja anscheinend leider total Mist ist was ich so gelesen habe.

Nun habe ich das Nassfutter von Macs gefunden, dass ich gerne hauptsächlich verfüttern möchte. Ich dachte mir zwischendurch kann man dann, wenn die Haushaltskasse etwas knapper ist immer mal etwas Animonda Carny füttern.

Hier auch direkt die Zusammensetzung des Futters:
Animonda Carny:
Zusammensetzung:
Rindfleisch pur:Rind (68%, Fleisch, Herz, Leber, Lunge, Niere, Euter), Brühe (31%), Calciumcarbonat.
Multi-Fleischcocktail: Rind (40%, Fleisch, Lunge, Niere, Herz, Euter), Brühe (31%), Huhn (21%, Leber, Fleisch), Wildfleisch (7%), Calciumcarbonat.
Rind & Huhn: Rind (52%, Fleisch, Lunge, Herz, Niere, Euter), Brühe (31%), Huhn (16%, Leber,Fleisch), Calciumcarbonat.

Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin D3 (200 IE/kg), Jod (0,2 mg/kg), Mangan (1,5 mg/kg), Zink (10 mg/kg).

Analytische Bestandteile:
Probierpaket Animonda Carny Adult, Kreationen mit Rind
Rohprotein Rohfett Rohfaser Rohasche Feuchtigkeit
11.5 % 5.5 % 0.5 % 1.4 % 79.0 %

(Ich habe hier jetzt speziell drei Sorten rausgesucht, da ich dazu ein gutes Angebot gefunden habe - 1,98€ das Kilo)

Zusammensetzung Macs
Zusammensetzung
Fleisch (min. 35% Hühnchen, min 30% Rind) und tierische Nebenerzeugnisse (Hühnerherz, Hühnermagen, Rinderleber, Rinderlunge, Rinderpansen, 10% Rinderherz), Mineralstoffe, Taurin

Analyse
Rohprotein 10,80%
Rohfett 6,50%
Rohasche 1,90%
Rohfaser 0,30%
Feuchtigkeit 80,00%

Zusatzstoffe (pro kg)
Vitamin D3 200 I.E.
Vitamin E 30 mg
Taurin 1500 mg
Zink als Zinksulfat, Monohydrat 15 mg
Mangan als Mangan-II-sulfat, Monohydrat 3 mg
Jod als Calciumjodat, wasserfrei 0,75 mg
Selen als Natriumselenit 0,03 mg

(Für 2,71€ das Kilo)

Was meint ihr zu den Sorten? Kennt ihr vllt noch eine bessere und preislich gleichliegende Marke zu Animonda Carny. Bin mir nämlich mit der Marke etwas unsicher... Soll aber ja auch nicht jeden Tag gefüttert werden.

Vielen Dank schon mal. Ich bin nämlich momentan echt etwas am verzweifeln. :verstummt:
 
Werbung:
S

Sheera

Benutzer
Mitglied seit
21. März 2012
Beiträge
48
Vielen Dank schon mal. Ich bin nämlich momentan echt etwas am verzweifeln. :verstummt:

Hallo tedash,

ich bin kein Experte zum Thema Katzenfutter, meine bekommen Animonda Carny und Real Nature. Ich würde auch ein bißchen danach gehen, was Katz frisst, hinterher steht man da mit einer Palette Dosenfutter, welches die Miezen nicht fressen. Macs ist auf jedenfall schon mal gut und AC ist auch nicht schlecht...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Tedash,

das mit dem "kein Getreide" kann man so nicht stehen lassen, das wird zwar gerne wie ein Mantra wiederholt, stimmt so aber nicht.

Es sollte kein Getreide in undeklarierter Menge enthalten sein. Aber es gibt etliche sehr hochwertige Sorten, die zum Beispiel vier bis fünf Prozent Reis oder Hirse als Ballaststoff enthalten - solche Sorten können durchaus hochwertiger sein als das Carny, was solide Mittelklasse ist.

Deine Futterauswahl ist schon ganz gut, ich würde aber noch zwei, drei Sorten hinzunehmen. Und zwar aus folgendem Grund: Hersteller ändern gerne mal die Rezeptur, dann wird das Futter verweigert und Du hast unter Umständen das Problem, dass anderes Futter nicht mehr akzeptiert wird, weil ungewohnt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Welches Futter benutzt du denn, wenn ich fragen darf? :) Vllt passt das bei uns ja preislich.

Meine Futtersorten werden Dir wenig helfen, da ich kranke Katzen zu Hause habe und daher nach bestimmten Kriterien füttere. Hier gibt es viel Pfotenliebe, Nehls, Bioforcats und Hermanns Bio, allesamt recht teure Futter. Außerdem gibt es hier auch barf.

Vorher gab es hier viel Grau, Granatapet ist auch noch ganz gut, aber auch die Sorten sind nicht ganz so günstig.

Bei den Sorten, die preislich günstiger liegen, finde ich das Amadeus ganz sympathisch, auch wenn es nicht so gut deklariert ist. Ropocat käme für Dich auch in Frage, ebenso das Christopherus. Das ist alles solide Mittelklasse und wenn Du dann noch hin und wieder Rohfleisch gibst, ernährst Du Deine Katzen schon ziemlich gut.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Ich füttere momentan auch vermehrt das Ropocat und kann es auch nur empfehlen, es ist aber von den Sorten recht einseitig.

Granatapet geht hier auch immer sehr gut. Da gibt es viele Sorten mit Fisch, die werden sehr gerne gemocht, sind aber teurer wie Ropocat.

Du musst auch schauen ob sie das Futter vertragen. Zwei meiner drei Kater haben auf das Animonda Carny ganz fürchterlich Durchfall bekommen.

Zucker sollte tatsächlich nicht im Futter enthalten sein, aber Getreide (wie Maiglöckchen schon schrieb) ist eine Frage der Menge (und somit der Deklaration).
 
T

tedash

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2014
Beiträge
7
Bei den Sorten, die preislich günstiger liegen, finde ich das Amadeus ganz sympathisch, auch wenn es nicht so gut deklariert ist. Ropocat käme für Dich auch in Frage, ebenso das Christopherus. Das ist alles solide Mittelklasse und wenn Du dann noch hin und wieder Rohfleisch gibst, ernährst Du Deine Katzen schon ziemlich gut.

Danke für die Antwort :) Habe mich jetzt erst mal über das Amadeus informiert. Nur ich hab eben gelesen, dass eine Katze ca. 400g am Tag braucht. Ist das nicht etwas viel und somit dann auch das Futter nicht "soo" gut?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Danke für die Antwort :) Habe mich jetzt erst mal über das Amadeus informiert. Nur ich hab eben gelesen, dass eine Katze ca. 400g am Tag braucht. Ist das nicht etwas viel und somit dann auch das Futter nicht "soo" gut?

Mein Merlin frisst als Freigänger wirklich viel, hat aber niemals davon 400 Gramm geschafft. Auf Fütterungsempfehlungen gebe ich persönlich gar nichts.

Mir gefällt das Futter deshalb, weil man da zum Teil noch erkennen kann, was drin ist und man sogar noch richtige Fleischfasern darin findet.
 
Evvi

Evvi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2013
Beiträge
1.806
Ort
Niederbayern
Ich finde dein Futter auch ok, schließe mich aber an, dass du noch mehrere Sorten dazunehmen solltest. Macs füttern wir hier auch, Carny hab ich noch ein paar Restdosen und werde nicht mehr nachkaufen, wenn das leer ist. Kommt hier nicht so gut an.
Wir füttern im Moment hauptsächlich Grau, CFF, Granatapet und zum Preis drücken gibts ab und zu Smilla oder Cachet vom Aldi. Amadeus und Christoferus kommen hier auch super an und sind von der Qualität ok. Ropocat wird hier nicht angeschaut, ich weiß nicht warum. Leonardo fällt mir dann noch ein, ist jetzt auch nicht sooo teuer.

Ich geb dir einen Tipp: Achte auf Angebote, insbesondere auch Preisfehler. Ich kaufe dann sehr gerne solches Futter, dass mir sonst zu teuer wäre. Hier im Forum gibts ein Thema dafür, wo man darauf aufmerksam gemacht wird. Und nicht jedes Futter ist in jedem Shop gleich günstig. Oder halt große Dosen kaufen, wenn das gefressen wird. Kommt aber auf die Katzen an, 800g Dosen kann ich vergessen, meine Katzen wollen nicht den ganzen Tag das gleiche fressen.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #10
Ich empfehle folgenden Thread als Einstieg: http://www.katzen-forum.net/ernaehrung-sonstiges/117397-kein-zucker-kein-getreide-oder-so-einfach-ist-das-nicht.html

Es ist einfach wichtig, sich selbst einzulesen und dann zu entscheiden, nach welchen Kriterien du das Futter aussuchst und auch in Zukunft beurteilst, wenn sich bei euch was ändert (Futter wird nicht mehr vertragen, du kannst mehr Geld ausgeben etc.)

Als günstige Futtersorten kann ich noch empfehlen:
- Amadeus, Amora, Cat&Clean, Ropocat (z.B. bei Sandras Tieroase)
- Allco Carat, Leonardo, Mac's (z.B. bei petobel)
- Smilla (zooplus)

Die sind jetzt alle nicht so toll deklariert, wie die teureren Marken. Aber ich finde auch, man sieht und riecht die Qualität, wenn man die Dose aufmacht.
Animonda Carny wurde bei unseren Katzen auch nicht vertragen. Müsstest du ausprobieren. Außerdem ist da halt recht viel Lunge als Füllstoff drin (wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass das bei den Marken, die nicht vollständig deklariert sind, natürlich auch sein kann).

Wenn es doch ein bisschen mehr kosten darf, gäbe es zB noch:
- CatzFinefood, Feringa (z.B. bei zooplus)
- Christopherus, Felini Nature, Petnatur (z.B. bei Sandras Tieroase)
- Granatapet, grau, O'Canis (z.B. bei Futterplatz)

Aber wie gesagt - lies dich selber ein, damit du dir ein Urteil bilden kannst im Futterdschungel ;)

Edit: Und hier der Thread, den Syrina meint. Da kann man wirklich Schnäppchen machen: http://www.katzen-forum.net/nassfutter/75430-futter-im-angebot-thread.html
 
talanna

talanna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
137
Alter
32
Ort
Wuppertal
  • #11
Kennt ihr vllt noch eine bessere und preislich gleichliegende Marke zu Animonda Carny.
Ja, günstiger; nein, keine Marke:
Mit Rohfleisch kann man sehr günstig und hochwertig füttern.

Wir barfen und zahlen gut 50ct pro Tag und Katze, ist also in etwa so teuer wie günstiges Supermarktfutter; auf das Kilo umgerechnet sind es rund 3€ bis 4€ pro kg, aber Katz' benötigt nur 120gr bis 150gr pro Tag.

Der "Nachteil" ist nur, dass man sich vorher informieren und das Futter selbst zusammenstellen muss.
 
Werbung:
T

tedash

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2014
Beiträge
7
  • #12
Mit Rohfleisch kann man sehr günstig und hochwertig füttern.

Darüber habe ich inzwischen auch schon nachgedacht, aber ich glaube meine Mutter kann ich davon nicht überzeugen. Die findet das mega ekelhaft und will leider auch nicht wirklich, dass ich das bei ihr in der Küche machen, weil wir halt ein Vegetarierhaushalt sind. :D Naja, vielleicht lässt sie sich ja noch irgendwann überzeugen. Bis dahin werde ich wohl Mac´s usw. holen, habe hier ja schon einige tolle Tipps bekommen. :)
 
T

tedash

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2014
Beiträge
7
  • #13
Ich hab jetzt eben mal genauer geschaut, welche Sorten ich von Macs gerne bestellen würde. Da bin ich auf diese zwei Sorten gestoßen und bin etwas stutzig geworden was nur wirklich reines Fleisch und was tierische Nebenerzeugnisse sind.

Ente Pute und Huhn:
Fleisch(mind. 20% Ente, 25% Pute, mind. 25%Huhn) und Fleischnebenerzeugnisse (Herz,Leber,Magen), Mineralstoffe, Taurin

Rind Hühnerherz:
Fleisch (mindestens 35% Huhn, mind. 30% Rind) und tierische Nebenerzeugnisse (10 % Herz, Leber, Magen, Lunge, Pansen), Mineralsstoffe, Taurin.

Bei der Sorte "Rind Hühnerherz" kann man sich ja wirklich sicher sein, dass mind. 35% reines Fleisch und 30% Fleisch vom Rind stammen und da keine tierischen Nebenerzeugnisse mit dazuzählen. Nur bei der Sorte "Ente Pute und Huhn" bin ich mir etwas unsicher, ob bei den 20% Ente, 25% Pute und 25% Huhn nicht auch noch die tierischen Nebenerzeugnisse mit dazuzählen.

Wisst ihr vielleicht wie das zu verstehen ist bzw. blickt ihr da durch? :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

soul589
Antworten
10
Aufrufe
2K
Bea
K
Antworten
4
Aufrufe
2K
Bea
Rajani
2 3
Antworten
50
Aufrufe
19K
R
Meeerle
Antworten
4
Aufrufe
247
Meeerle
Y
Antworten
14
Aufrufe
21K
Cassis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben