Futterempfehlung - worauf Katzenbesitzer achten sollten

  • Themenstarter doraemoninvienna
  • Beginndatum
doraemoninvienna

doraemoninvienna

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
64
Ort
Wien, Österreich
;) Da ich hier immer wieder auf die Frage: Wenn Industriefutter, worauf muss ich achten? - stoße, hier meine Tipps & auch Vorschläge zur

FUTTEREMPFEHLUNG

Gleich vorweg: BARFen wäre die gesündeste Form der Fütterung.
Dass nicht jeder die Zeit, Energie oder sonst. Möglichkeiten (zB keine Tiefkühltruhe) hat, ist verständlich.

Wenn es jedoch Industriefutter sein muss, dann bitte achtet auf ein paar Dinge:

************************************

INDUSTRIEFUTTER - WICHTIG:

- Reiner Fleischanteil mindestens 70%
- keine "und tierische Nebenerzeugnisse"
(tierische Nebenerzeugnisse sind Schlachtmüll: Federn, Haare, Sehnen - zT sogar Tierkadaver!)

- Fette klar beschrieben (zB Sonnenblumenöl, Hühnerfett, Nussöl, etc.)
- kein Zucker, kein Karamell (!)
- keine Farb- und Konservierungsstoffe (!)
- kein Übermaß an unnötigen Füllstoffen (zu viel Getreide, Soja, etc.)

************************************

;) Einfach die Dose umdrehen, auf das Etikett schauen - und ihr werdet schnell einen geschulten Blick dafür bekommen, welches Futter tatsächlich hochwertiger ist.

Beispiele für hochwertiges Industriefutter:

Alleinfutter:
- Marke: Miamor/ Sorte: Schälchen milde Mahlzeit (über 90% Fleisch)
- Marke: Porta 21/ Dosen in verschiedensten Sorten
- Marke: Animonda/ Sorte: Schälchen Light Lunch (über 90% Fleisch)
- Marke: Herrmanns Katzenfutter/ Sorte: Säckchen Bio-Menü (über 90% Fleisch)

Ergänzungsfutter
- Marke: Almo Nature/ div. Dosen und Beutel (kein Taurin enthalten, daher ergänzend!)

Oben angeführte Futtersorten gibt es zB bei zooplus

Wer keine Online-Bestellung aufgeben möchte, dafür einen Fressnapf in der Nähe hat:
- Marke: Miamor/ Sorte: Schälchen milde Mahlzeit (über 90% Fleisch)
- Marke: Real Nature/ Sorte: Dosen in verschiedensten Sorten
- Marke: Select Gold/ Sorte: Dosen in verschiedensten Sorten

:) Leider gibt es viele Katzenbesitzer, denen ein Blick aufs Etikett zu "mühsam" ist (ist ja "nur" ne Katze)

... diesen Leuten rate ich, schon mal fleissig Geld zu sparen für die auf lange Sicht notwendig werdenden Tierarzt-Besuche (ihr habt keine Ahnung, wieviele Erkrankungen eine Konsequenz von jahrelanger, ungesunder Ernährung sind). * Und bitte bedenken: Katzen können bis zu über 15 Menschen-Jahre alt werden!

:) noch ein Grund für hochwertiges Futter:
- von hochwertigem Futter braucht ihr nur weniger pro Katze und pro Tag füttern
- bei Billig/Supermarkt-Futter sind die empfohlenen Tagesrationen viel höher, d.h. mehr einzukaufen (!)

- - -

:) Freue mich, wenn hier User weitere wichtige Tipps bei der Futterauswahl posten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Außer auf gute Zusammensetzung lege ich noch gesteigerten Wert auf Bioware.
Auch die unbekannten Ingredienzien in der Rohware sind schlecht und können sehr viele akute und chronische Krankheiten bedingen.

Bioware gibts von Auenland, Petnatur, Yarrah und einigen andren mehr.

Zugvogel
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
33
Ort
im schönen Münsterland :)
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Meine Katzen bekommen das Biofutter von Pfotenliebe.

meiner Meinung nach das Beste Futter, derzeit in Deutschland hergestellt und online bestellbar.

Allerdings ist einer meiner beiden schwer nierenkrank :/
daher bin ich gerade auf der Suche nach super hochwertigem Nassfutter für nierenkranke.

Das ist gar nicht so einfach ... alle vorgeschlagenen wie beaphar, kattovit etc. überzeugen mich von der Zusammensetzung wenig, da sind mir immernoch zuviele pflanzliche Bestandteile drin.

habt Ihr einen Tipp für mich?

Ich werde dazu auch gleich noch einen Thread eröffnen.

danke vorab!

LG
 
doraemoninvienna

doraemoninvienna

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
64
Ort
Wien, Österreich
Zugvogel ;)

danke - ja, bei biologischer Herkunft gibt es inzw. auch einige Sorten.
ich hab hier Hermmanns Katzenfutter ausgesucht, weil wir es unseren Katzen auch gefüttert und sie es gut vertragen haben.

Danke auch für die zusätzl Info zu der Rohware ;)

- * -

Ava :)

danke für das Lob. Ich bin ganz bei dir, was BARFen anbelagt.

- * -

Siegfried ;)

alles Gute! bei der Suche für hochwertiges Futter für die Armen mit Nierenkrankheit.
 
Chima

Chima

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
153
Kann mich den Empfgehlungen hier nur anschliessen.
Finde aber, dass man in so einem Thread, das LUX/SHAH vom Aldi als kostengünstige Alternative nennen sollte.
Nur BARF und hier vorgeschlagene Futtersorten könnte ich mir bei 4 katzen garnicht leisten, leider...
 
Angel81

Angel81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2009
Beiträge
1
Alter
40
nass-unf trockenfutter

Hallo, mich verwirrt das ganze Futtersortiment noch ein bissel. Von Felix oder Whiskas lasse ich ganz die Finger, zu viel negatives gehört, aber es gibt ja noch soooo viele andere marken, da blick ich echt noch nicht ganz durch.

Momentan fütter ich meine beiden folgender Maßen:

Nassfutter: KiteKat, Animonda, und Dein Bestes von DM

Trocken: Royal Canin, Select Gold, KiteKat ab und zu Dein Bestes

Freue mich über Ratschläge :)

LG Angel
Sammy (schwarz-weißer Kater)
und Tyson (tiger)
 
F

fidel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
168
kitekat, dein bestes, select gold und royal canin ist der gleiche schuh wie whiskas und felix. diese futtermarken sind absolut ungeeignet, nicht artgerecht und hochgradig gesundheitsschädlich.
zur schnellen umstellung empfehle ich dir: tiger cat, mac's, petnatur, grau als nafu (gibt es alles bei sandras tieroase http://www.sandras-tieroase.de/).
trofu würde ich nur noch als leckerlie geben (also nicht mehr als 10g pro tag pro katze). da ist es auch okay, wenn du erst mal das ungesunde trofu aufbrauchst, das du bereits hast. optimal wäre natürlich, wenn du danach auf ein getreidefreies (orijen, acana, applaws) umsteigst.

wichtig ist, dass du verstehst, warum dieses futter nicht gut ist. also lies dich mal in ruhe durch das forum.
hier ein paar hilfreiche links:

http://www.miau.de/tips/ernaehr/futter.html

http://www.kretakatzen.de/Ernaehrung/Naehrwert1.htm

http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

http://www.tier-gesundheitspraxis.ch/futteranalysen.htm

http://www.tatzenladen.de/infoseiten/Wahrheit_ueber_Trockenfutter.html

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

sooo jetzt hast du erst mal genung zum lesen :D
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
40
Ort
Köln
Meine Katzen bekommen das Biofutter von Pfotenliebe.

meiner Meinung nach das Beste Futter, derzeit in Deutschland hergestellt und online bestellbar.

Allerdings ist einer meiner beiden schwer nierenkrank :/
daher bin ich gerade auf der Suche nach super hochwertigem Nassfutter für nierenkranke.

Das ist gar nicht so einfach ... alle vorgeschlagenen wie beaphar, kattovit etc. überzeugen mich von der Zusammensetzung wenig, da sind mir immernoch zuviele pflanzliche Bestandteile drin.

habt Ihr einen Tipp für mich?

Ich werde dazu auch gleich noch einen Thread eröffnen.

danke vorab!

LG

Beim FN gibts jetzt relativ neu das Medica...
das neme ich derzeit altanativ zum Kattovit da meine Kiara ne unverträglichkeit gegenüberreis hat...
Mikey aber was Magenschonendes braucht, beim Medica sind Kartoffeln statt Reis drin ...

nicht gerade die topp wahl :( aber besser als nix
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
33
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #11
Kann mich den Empfgehlungen hier nur anschliessen.
Finde aber, dass man in so einem Thread, das LUX/SHAH vom Aldi als kostengünstige Alternative nennen sollte.
Nur BARF und hier vorgeschlagene Futtersorten könnte ich mir bei 4 katzen garnicht leisten, leider...

Barf ist von den Kosten her mit LUX zu vergleichen, also auf keinen Fall großartig teurer :)
 
Werbung:
M

MamaMia

Gast
  • #12
Ich hab da noch ne Frage, ihr schreibt ja das man Trockenfutter nur als Leckerlie geben soll, was macht man dann aber für die Zähne, wenn die nur Nassfutter essen, fallen dann nicht die Zähne aus?
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
33
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #13
Ich hab da noch ne Frage, ihr schreibt ja das man Trockenfutter nur als Leckerlie geben soll, was macht man dann aber für die Zähne, wenn die nur Nassfutter essen, fallen dann nicht die Zähne aus?

Ausfallen werden die Zähne dann wohl nicht unbedingt. Trockenfutter hilft so gut wie gar nicht, um die Zähnchen abzureiben. Da sollte man eher Rohfleisch geben (z.B. Hähnchenflügel oder Rind in Würfel geschnitten)
Da muss Katz mal etwas mehr beißen :)
 
Janderfisch

Janderfisch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
753
Ort
Gehrden
  • #14
Was haltet ihr denn von Miamor, Schmusy und almo nature als Ergänzungsfutter ??? vet nature mag meiner nicht - Animonda auch nicht - real nature auch nicht - Bozita frisst er auch nicht- werde es jetzt noch mit Grau versuchen
 
Micekolben

Micekolben

Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2009
Beiträge
71
Ort
Mittelfranken
  • #15
Hallo, also ich muss zugeben, dass ich umso verwirrter bin, je mehr ich mich mit der hochwertigen Fütterung beschäftige. Wir haben seit Juni unsere Miezen und waren absolute Neulinge. Mittlerweile lasse ich natürlich die Finger von Felix, Whiskas, Kitekat und Co.
Jetzt war ich schonmal beruhigt, dass die Futtersorten, für die ich mich jetzt entschieden habe (= Real Nature, Select Gold und Animonda), hier aufgeführt wurden:

;)

Wer keine Online-Bestellung aufgeben möchte, dafür einen Fressnapf in der Nähe hat:
- Marke: Miamor/ Sorte: Schälchen milde Mahlzeit (über 90% Fleisch)
- Marke: Real Nature/ Sorte: Dosen in verschiedensten Sorten
- Marke: Select Gold/ Sorte: Dosen in verschiedensten Sorten


Gleichzeitig lese ich das über Select Gold und Royal Canin (RC habe ich als TroFu, wovon ich auch immer geglaubt habe, dass es hochwertig ist)


kitekat, dein bestes, select gold und royal canin ist der gleiche schuh wie whiskas und felix. diese futtermarken sind absolut ungeeignet, nicht artgerecht und hochgradig gesundheitsschädlich.

Deshalb, und hier spreche ich vielen Katzen-Neulingen sicher aus der Seele, ist es sehr schwierig, hochwertig zu füttern, weil man dies und das liest und nicht genau weiß, worauf man sich verlassen kann. :confused::confused::confused: Deshalb ist die Frage, ob ich mit den Sorten Real Nature, Animonda (Carny und vom Feinsten) und Select Gold hochwertig füttere, wahrscheinlich auch nicht so klar zu beantworten oder?

Dankbare und
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #16
Das Problem eines solchen Threads ist, daß die Leute gern nur das lesen und dann denken, nun wüßten sie worauf es ankommt. Warum und wieso wird dann meist nicht mehr hinterfragt und gerade das wäre IMO das Wichtigste.
So wird sich hier z.B. wieder mal auf getreide- und zuckerfrei kapriziert, ohne zu erklären, warum.

keine "und tierische Nebenerzeugnisse"
(tierische Nebenerzeugnisse sind Schlachtmüll: Fe
Da wird man dann aber kaum noch ein Futter auf der Liste behalten.

Ich persönlich würde noch aufnehmen:
Hinweis auf die Bedeutung tierischer Fette
Hinweis auf Ca:ph Verhältnis
allgem. Hinweis auf die Vorzüge von Biofleisch (wenn leistbar)
allgem. Hinweis auf ökologische Kriterien (muß ein Dosenfutter mit Lamm unbedingt aus Neuseeland quer um die Welt verschifft wrden?)

Die Einstufung div. Marken als "hochwertig" wird wohl Widerspruch auslösen. Ich empfinde sie auch eher als subjektiv .. vor allem bezügl. Miamor und Animonda ..
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #17
Gleichzeitig lese ich das über Select Gold und Royal Canin (RC habe ich als TroFu, wovon ich auch immer geglaubt habe, dass es hochwertig ist)


Dankbare und

Es ist eigendlich gar nicht so schwer. Denke an den Ursprung. Die Maus.
Aus was besteht sie? Aus Fell, Knochen, Muskelfleisch Innereien, Blut und glaube ich 4% Mageninhalt der vor verdaut und Organisch ist.
Ich stimme übrigens nicht mit der TE überein. Eine Katze BRAUCHT Fleisch UND tierische Nebenerzeugnisse. (Schlachtabfälle) Die Maus besteht ja auch nicht nur aus Muskelfleisch.

Nimm RC TroFu:

Zusammensetzung:
Maiskleberfutter, Geflügelmehl, Mais, Reis, Tierfett, tierisches Eiweiß (hydrolisiert), Lignozellulose, Mineralstoffe, Pflanzenproteinisolat*, Hefe, Rübentrockenschnitzel, Sojaöl, Borretschöl, Natriumtriphosphate, Fructo-Oligosaccharide (FOS), Ei getrocknet, DL-Methionin, L-Lysin, Paprikaextrakt, Polyphenole (aus grünem Tee und Trauben), Taurin.
*L.I.P.: Ausgewählte, leicht verdauliche Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit.

Was als erstes in den Inhaltsoffen steht, ist am meisten enthalten. In Fall von RC ist das Getreide einzeln deklariert.
Das heißt für mich, das etwa 20% Fleischmehl enthalten ist. Der Rest ist Pflanzlich. Am besten Du züchtest Hühner und fütterst sie mit RC und gibst dann die Hühner den Katzen zu fressen.;)

Katzen brauchen tierisches. Und nur etwa 4% pflanzliches. In dem Aspekt studierst Du einfach die 'Zusammensetzungen.:)
 
Micekolben

Micekolben

Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2009
Beiträge
71
Ort
Mittelfranken
  • #18
Das befürchte ich auch

Da wird man dann aber kaum noch ein Futter auf der Liste behalten.

Die Einstufung div. Marken als "hochwertig" wird wohl Widerspruch auslösen. Ich empfinde sie auch eher als subjektiv .. vor allem bezügl. Miamor und Animonda ..

Stimmt, Miamor habe ich auch schon mal zum Zoofachhandel zurückgebracht, weil es mir dort als hochwertiges Futter verkauft wurde und zu Hause habe ich Karamell unter den Inhaltsstoffen entdeckt...

Das meine ich mit Verwirrung. Wie schön wäre es, wenn es einfach eine Liste gäbe, aus der man sich ruhigen Gewissens ein hochwertiges Futter aussuchen könnte...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
RC habe ich als TroFu, wovon ich auch immer geglaubt habe, dass es hochwertig ist
Zu RC möchte ich mich mal so äußern: Der Preis von RC ist umgekehrt proportional zu der Güte des Inhaltes. :D
Auf Deutsch: Apothkerpreise - schlechte Qualität :D

Zugvogel
 
M

Maggie+Bart

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2009
Beiträge
1.055
  • #20
Wieso gibt es hier keine Aufschreie??? :stumm:

************************************

INDUSTRIEFUTTER - WICHTIG:

- Reiner Fleischanteil mindestens 70%
- keine "und tierische Nebenerzeugnisse"
(tierische Nebenerzeugnisse sind Schlachtmüll: Federn, Haare, Sehnen - zT sogar Tierkadaver!)

- Fette klar beschrieben (zB Sonnenblumenöl, Hühnerfett, Nussöl, etc.)
- kein Zucker, kein Karamell (!)
- keine Farb- und Konservierungsstoffe (!)
- kein Übermaß an unnötigen Füllstoffen (zu viel Getreide, Soja, etc.)

************************************



... diesen Leuten rate ich, schon mal fleissig Geld zu sparen für die auf lange Sicht notwendig werdenden Tierarzt-Besuche (ihr habt keine Ahnung, wieviele Erkrankungen eine Konsequenz von jahrelanger, ungesunder Ernährung sind). * Und bitte bedenken: Katzen können bis zu über 15 Menschen-Jahre alt werden!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
5
Aufrufe
538
Hagebutti
Hagebutti
Elliryanna-Rhia
Antworten
10
Aufrufe
6K
Elliryanna-Rhia
Elliryanna-Rhia
T
Antworten
0
Aufrufe
4K
Theresia
T
Lady_Rowena
Antworten
26
Aufrufe
6K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben