Futteranfängerin braucht kleine Hilfe

Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
Hallo ihr lieben,

ich habe meine 2 Pfötchen jetzt seit etwa 2 Monaten.
Ich werde euch mal schildern, wie wir bisher gefüttert haben.

Die 2 kamen aus dem Tierheim, und haben dort wahrscheinlich minderwertigstes Futter bekommen. Daher haben wir Anfangs etwas ausprobiert, was geht, und was nicht, und was sie so mögen.

Also: Wir haben immer Trockenfutter stehen. Davon 3 Sorten.

Kaufland
Royal Canin
perfect fit (in home anfangs, seit wir spazieren gehen mit den beiden auch andere Sorten)

Ich weiß, dass man TroFu am besten ganz weglassen sollte. Meine beiden kennen es allerdings seit 4 bzw. 6 Jahren. Und sie fressen davon nicht so viel. Sie gehen 1-3 mal am Tag an die Näpfe und nehmen ein paar Happen.
Ich würde sagen, dass 500 Gramm TroFu für die beiden so c.a. 7 Tage halten.
Dann würde jeder am Tag etwa 35 Gramm davon fressen.
Ich plane allerdings, das mehr zu kontrollieren, indem ich morgens immer nur etwas TroFu in die passenden Näpfe gebe, was dann für den Tag reichen muss. Wieviel wäre da empfehlenswert? Ich würde mich auch gerne auf eine gute Sorte beschränken. Am besten schmeckt ihnen das perfect fit.

Ich muss dazu sagen, dass mein Freund und ich Studenten sind, und wir es uns nicht leisten können super teures Futter zu kaufen. Das Royal Canin zum Beispiel könnten wir uns nur in sehr kleinen Mengen leisten, da es sehr teuer ist.

Nun zum Nassfutter.
Wir füttern täglich 400 Gramm für 2.
Jeder hat seinen Napf, es wird aber ab und an auch mal getauscht unter den Katzen.
Wir füttern morgens und abends, und haben alle möglichen Sorten durch wie:

Felix
Kaufland K-Klassic
Whiskas
Bianca (Penny)
Sheba
und viele andere

Was sie am liebsten mögen ist Sheba. Ich habe allerdings die Befürchtung, dass das nicht so gut ist... wie wohl alle die ich hier aufgelistet habe. Daher würde ich gerne umsteigen.

Zwischenmahlzeiten:

Wir haben mal versucht, durch rohes Fleisch zu ergänzen. Als Zwischensnack.
Das war Rinderherz. Haben sie nicht angerührt. Leider.
Momentan füttere ich alle 2-3 Tage für beide eine kleine Dose Almo Nature zu, das finden sie sehr lecker, und auch mal etwas, von dem ich den Namen vergessen habe. Es sind immer 2-er Packs, und es ist in Aspik. Zum beispiel Thunfisch und Gras, oder Shrimp, oder Rind....
Dann gibt es ab und an ein Stückchen ungewürzte Putenwurst.


Ich rechne damit jetzt erst mal auf Kritik zu stoßen. Ich weiß, dass es nicht ideal war, wie wir bisher gefüttert haben, aber bitte denkt daran, dass die beiden Jahrelang das falsche Futter bekommen haben, als sie noch nicht bei uns waren, und dass ich das nach 2 Monaten die sie bei uns sind nun ändern möchte.
Auch meine Katze bei meinen Eltern bekam immer Kitekat, und ich selbst habe erst durch die letzten Wochen im katzenforum gemerkt, dass wir anscheinend nicht ideal füttern.

Es ist wohl ein Stückchen Arbeit, aber es wäre toll, wenn wir der ein oder andere ein paar Tipps geben könnte!

Vielen Dank,
Kaddaa
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Also gleich mit Herz anzufangen... naja... versuch es mal mit etwas Hühnerbrust, vielleicht ist das den Katzenmägen genehmer ;).

Das du versuchst möglichst abwechslungsreich zu füttern, finde ich sehr gut. Lob an dich :D.

Das Trockenfutter ungesund ist und sehr krank machen kann, weißt du ja. Warum du es trotzdem füttern willst, ist mir danach ein Rätsel, aber nun gut...
Royal Canin ist ausser teuer nichts. Es hat kaum Fleisch, viel Getreide und ist alles andere als gesund. Trockenfutter, dass über Vogelfutter hinaus geht und einen Fleischanteil von wenigstens 50% hat (was für reine Fleischfresser auch enorm niedrig ist) kostet meist mehr als Royal Canin und ist auch nicht im Handel erhältlich, sondern im Internet.
Beispiele dafür sind: Orijen, Serengeti, Felidae, Almo Nature, Zwik Peak (oder wie auch immer das geschrieben wird :oops:).

Zum Thema Trockenfutter würde ich dir auch gerne noch den Link ans Herz legen: Trockenfutter Katzen

Sheba ist ja doch enorm teuer, aber auch Müll.
Ich würde dir als Student empfehlen im Internet Katzenfutter zu bestellen. Erstens ist es billiger und zweitens ist das total praktisch :D.
Dazu kommt, dass du bei hochwertigen Futter auch einen viel geringeren Bedarf hast.
Beispielsrechnung.
Whiskas = 0,69€ pro Dose - 2 Katzen (Bedarf 400gr pro Katze) macht 1.38€
mac´s = 1,05€ die Dose - 2 Katzen (Bedarf 200gr pro Katze) macht 1,05€ die Dose. Wie du siehst, ist das sogar billiger ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Huhu,

wieso solltest du kritisiert werden?! ALLE hier haben mal angefangen und viel haben ihre Katzen irgendwann mal in ihrem Leben genauso ernährt wie du.

Jedenfalls find ich es toll, das du umstellen magst.

Also da ihr Studenten seid würd ich euch so Preis- Leistungstechnisch empfehlen:

Nafu:
SHA von Aldi
Animonda Carney
zwischendurch kannst auch mal Miamor feine Filets geben - ist ähnlich wie Almo Nature, aber günstiger oder Porta 21 bestellen.

Trofu:
würd ich umstellen auf Vitapurr von Bestes Futter. Das ist vom Preis- Leistungsverhältnis her gut oder Felidae wenns deine Katzen denn mögen!

Man kann auch mit nicht so einem großen Budget seine Katzen gut ernähren.

Viel Glück bei der Umstellung und alles Gute
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Warum machst du dich schlechter als du bist :confused:
Sooo schlecht ist doch nicht, was du fütterst. Es scheint sehr abwechslungsreich. Und wenn du deine Katzis aufs barfen umstellen willst, warum nicht?!?
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
Hallo ihr 3,

vielen Dank für die schnellen Antworten :)
Ich will mich nicht schlecht machen ;) Mir ist nur klar, dass Whiskas etc. nicht das beste Futter unter der Sonne ist, und es gibt ja manchmal doch den ein oder anderen der dann gleich mit "Wie kannst du nur" kommt, zumindest ist das meine bisherige Erfahrung (hier nicht).

Danke für eure Tipps.
Zum trockenfutter. Ich dachte, es wäre für die Katzen eine zu große Umstellung wenn ich es nach jahren einfach weg lasse.
Daher wollte ich zumindest ein wenig zufüttern.
Was halte ihr von der Idee, mich an ein gutes zu halten (z.B. eins von den von Conny empfohlenen) und davon nur eine geringe Menge täglich bereit zu stellen? Wenn ich nur wenig füttere, dann kann es ja auch ruhig eine teurere Marke sein.

Auch die Höhnerbrust werd ich mal versuchen! Vll war das Herz etwas extrem, das klingt logisch. Das war grade reduziert, da dachte ich, wieso nicht ;)
Aber Hühnerbrust essen wir selber oft, da kann dann ja auch einfach mal ein Stückchen abfallen, so als kleines Schmankerl.

Auf Barfen umzustellen hatte ich nicht vor, wobei das ja keine schlechte Möglichkeit ist, und auch gar nich so teuer....
Vorerst werd ich aber mal auf die "guten Sorten" umstellen.
Erstaunlich, dass man davon so viel weniger braucht. Ich werde mal nach diesem Mac's schauen, so als ersten Tipp.
Innerhalb der besseren Sorten kann ich doch sicher auch variieren oder?

Almo Nature oder ähnliches, kann ich das trotzdem zufüttern ab und an? Sie mögen das so gern, und das scheint ja auch eine gute Qualität zu haben....

Liebe Grüße und Danke,
Kaddaa

P.S. Für weitere Meinungen und Füttertipps bin ich immer noch dankbar :)
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
Ach so noch eine kurze Frage zum Barfen...

Kann ich ab und zu einfach eine Mahlzeit durch rohes Fleisch ersetzen? Wieviel sollte es dann sein?
Müssen da noch Zusätze zu, oder reicht das rohe Fleisch?
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
20% ok.
Über Schwein weiß ich Bescheid. Irgendwann habe ich mich mal gefragt, warum es kein Katzenfutter mit Schwein gibt....

Das ist super, und so einfach. Dann gibts einfach ab und zu mal statt Dose ein bisschen Fleisch.:D
Ich mag ja auch nicht nur Dosensuppe, sondern mal ein Schnitzel.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
20% ok.
Über Schwein weiß ich Bescheid. Irgendwann habe ich mich mal gefragt, warum es kein Katzenfutter mit Schwein gibt....

Täusch dich nicht. In Supermarktfutter ist sehrwohl schwein drinnen ;).
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #10
Ehrlich? :mad:

Mir fiel halt irgendwann nur auf, dass es nie drauf steht. Also, dass es keine Sorte gibt, die "Schwein" heisst.... Dass es dann doch drin ist, ist ja noch schöner.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #11
Ehrlich? :mad:

Mir fiel halt irgendwann nur auf, dass es nie drauf steht. Also, dass es keine Sorte gibt, die "Schwein" heisst.... Dass es dann doch drin ist, ist ja noch schöner.

Da ist alles drinnen. Pferd, schwein, rind usw. Der Namengebende anteil liegt bei mindestens (und ich denk mal, der ist auch nicht höher) 4%.
Man munkelt auch, dass in Supermarktfutter Katzen- und Hundekadarver drinnen sind. Ist aber leider noch nicht bewiesen.
 
Werbung:
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #12
Zum Thema TroFu: Lass es weg im Schälchen. Ich nehm Almo Nature und Animonda TroFu als Leckerchen, dass ich dann durch die Wohnung schmeise :D

Übrigens sind 35g Almo Nature schon verdammt viel - das ist der Tagesbedarf einer 2 kg Katze an Futter! :eek:
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
Was halte ihr von der Idee, mich an ein gutes zu halten (z.B. eins von den von Conny empfohlenen) und davon nur eine geringe Menge täglich bereit zu stellen? Wenn ich nur wenig füttere, dann kann es ja auch ruhig eine teurere Marke sein.


Innerhalb der besseren Sorten kann ich doch sicher auch variieren oder?


Almo Nature oder ähnliches, kann ich das trotzdem zufüttern ab und an? Sie mögen das so gern, und das scheint ja auch eine gute Qualität zu haben....


Ich habe meine beiden Katzen im Dezember 2007 von überwiegender Trofu-Fütterung (Royal Canin) auf ausschließliche Nafu-Füterung umgestellt. Grund war eine Struviterkrankung (Harnsteine) meiner 2 Jahre alte Kätzin. Jetzt füttere ich Cosma (Eigenmarke des Internetshops Zooplus), Lux (vom Aldi, im Süden heißt es Shah), Grau, Bozita, Schmusy und Miamor. Die letzten drei gibt es im Futterhaus/Fressnapf, Grau mit Glück auch. Das sins allesamt Mittelklasse-Marken, Grau ist qualitativ besser (ist aber teuer und enthält recht viel Reis). Gute Auswahl (auch an besseren Marken) findest du in Internetshops wie Pfotino.de - Bestes fr Hunde und Katzen oder Sandras Tieroase . Ein gutes Nassfutter sollte weder Zucker/Karamell, noch Getreide (außer evtl. etwas Reis), Soja, pflanzliche Nebenerzeugnisse, pflanzliche Eiweißextrakte, Farb- und Konservierungsstoffe enthalten. Innerhalb der Nafu-Sorten solltest du sogar variieren, da kein Futter die optimale Vitamin- und Mineralstoffkombination enthält. So kannst du eventuelle Mängel besser ausgleichen.

Mittlerweile bekommen meine zwei auch ca. 2-3mal pro Woche wieder 5-10g Trockenfutter (abends als Betthupferl-Leckerli). Meine persönliche meinung ist: Wenn Trofu nur als Leckerli gefüttert wird, ist es auch nicht sooo dramatisch, wenn es nicht so supertolles Trofu ist. Ich füttere z.B. Royal Canin ("Maine Coon", "Oral Sensitive"), Sanabelle ("Grande", "Dental") oder Arden Grange ("Sensitive", "Lachs&Reis").


Almo Nature ist sogenanntes "Ergänzungsfutter". Dort sind keine oder nur sehr wenige Nährstoffe zugesetzt. Ergänzungsfutter sollte man deshalb maximal zweimal pro Woche füttern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #14
Danke für die tolle Hilfe.

Also: TroFu nur noch als Leckerchen. Als erstes werde ich mal die 400 Gramm orijen bestellen.
AlmoNature werde ich weiterhin ab und an zufüttern. Wie bisher, höchstens 2 mal die Woche.

Die Shops sind wirklich nicht sehr übersichtlich. Ich bin grade bei Zooplus, denn da kenne ich mich schon aus. Aber die haben wirklich nur sehr große Mengen meistens.
Es gibt grade Miamor Filets im Angebot. Jemand sagte, ich könne das statt Almo Nature auch nehmen. Ich werde es mal versuchen.

Bei den Nassfuttersorten steige ich noch nich so gut durch ehrlich gesagt.Da werd ich nochmal einen anderen onlineshop besuchen, denn bei zooplus gibts auch einiges gar nicht, was hier empfohlen wurde.

Wie ist es mit diesen typischen Leckerchen. Simba steht da zwar gar nicht drauf, aber Nala mag gerne mal ein paar Cracker oder so. Zum Beispiel Felix kekse, oder diese Thunfischhäppchen und Knabberstangen....

nicht gut?
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #15
Danke für die tolle Hilfe.

Also: TroFu nur noch als Leckerchen. Als erstes werde ich mal die 400 Gramm orijen bestellen.
AlmoNature werde ich weiterhin ab und an zufüttern. Wie bisher, höchstens 2 mal die Woche.

Die Shops sind wirklich nicht sehr übersichtlich. Ich bin grade bei Zooplus, denn da kenne ich mich schon aus. Aber die haben wirklich nur sehr große Mengen meistens.
Es gibt grade Miamor Filets im Angebot. Jemand sagte, ich könne das statt Almo Nature auch nehmen. Ich werde es mal versuchen.

Bei den Nassfuttersorten steige ich noch nich so gut durch ehrlich gesagt.Da werd ich nochmal einen anderen onlineshop besuchen, denn bei zooplus gibts auch einiges gar nicht, was hier empfohlen wurde.

Wie ist es mit diesen typischen Leckerchen. Simba steht da zwar gar nicht drauf, aber Nala mag gerne mal ein paar Cracker oder so. Zum Beispiel Felix kekse, oder diese Thunfischhäppchen und Knabberstangen....

nicht gut?

bei sandras Tieroase findest du sehr viele gute Sorten. Dort sind (im Gegensatz zu Zooplus) alle Sorten mittelklasse bis sehr gut.

Typische Leckerlis würde ich nicht drauf verzichten. Bei meinen Katzen ist es so, dass lieber Käse fressen als alles andere, daher gibt es das als Leckerli (weil es auch gesünder ist), aber wenn sie das typische Leckerchen lieber mögen hätte ich da jetzt kein Problem mit.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #16
Nee, natürlich sind die Knabberstangen nicht gesund:rolleyes:. Aber das ist meine Schoki auch nicht;). Wie gesagt, bei Leckerlis achte ich nicht so stark darauf, ob sie "gesund" sind. Leckerlis machen ja nur eine kleinen Teil der Ernährung aus (sollten sie zumindest nur). Gibt aber auch Dosis, die da strenger sind und auch nur "gute" Leckerlis (z.B. Trockenfleisch) füttern.

Zooplus hat auch nicht sooo die tolle Auswahl. Vor allem ist deren Futtereinteilung (gut-Mittelklasse-"Basis") totaler Mist:rolleyes:.
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #17
was du gar nicht geben solltest, ist menschenessen
aber vielleicht hab ich das mit den crackern auch misverstanden

Neinein, das hab ich blöd ausgedrückt. Ich meinte Katzen-Leckerlis.
Also Knabberstangen, Katzenkekse, Käserollis, Hackbällchen (trocken), getrocknete Fische etc.

:)
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #18
Mensch, dieses Mac's ist ja ein Schnäppchen!
Da kostet ja eine Dose mit 400 Gramm nur 1 Euro, wenn ich das Sparpaket nehme. Und das reicht für einen Tag, für beide Katzen. Ist ja toll.

jJa ich weiß, das hattet ihr mir schon vorgerechnet, aber ich bin trotzdem beeindruckt.

Bestellt!
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #19
Mensch, dieses Mac's ist ja ein Schnäppchen!
Da kostet ja eine Dose mit 400 Gramm nur 1 Euro, wenn ich das Sparpaket nehme. Und das reicht für einen Tag, für beide Katzen. Ist ja toll.

jJa ich weiß, das hattet ihr mir schon vorgerechnet, aber ich bin trotzdem beeindruckt.

Bestellt!

Trotzdem nicht nur eine Marke füttern, ja ;)?
Tigercat ist beispielsweise auch nicht viel teurer. Und Petnatur auch nicht sooo viel mehr :D.
 
H

Honich

Gast
  • #20
Mein Sylvester hat 17 Jahre trotz TroFu und "billigem" Felix und whiskas überlebt.
Allerdings glaube ich auch ,dass Katzen gerne abwechslungsreich fressen.
Casimir bekommt jetzt verschiedene Sorgen Kitekat und jeden Tag ,wenn wir nicht daheim sind, etwas Felix Junior TroFu in den Napf.
Zwischendurch bekommt er dann mal besondere Leckerchen ,die dann eben auch etwas teurer sind und auch mal Putenbrust.
Ich meine, wir Menschen essen ja zwischendurch auch mal ungesunden Kram und finden's lecker und ich glaub, zwischendurch (!) brauchen Katzen sowas auch einfach mal :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Stine88
Antworten
6
Aufrufe
1K
Stine88
Stine88
Schrödinger
Antworten
13
Aufrufe
2K
Nai
S
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
Starfairy
S
Krähenfeder
Antworten
20
Aufrufe
2K
Krähenfeder
Krähenfeder
M
Antworten
205
Aufrufe
16K
Miaunelle+Sophia
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben