Futter-Wirrungen, Hilfe!

Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Huhu!

Da ich zum ersten Mal ein Katze habe, hab ich sehr viele Fragen und poste euch mal ein wenig das Forum zu :oops:

Wir haben zwei Katzen: Marley, (10 Jahre, sehr faul,ein wenig moppelig ;) ) und Bailey ( 2 1/2 Jahre, ganz schlank, sehr aktiv ). Momentan bekommen beide sowohl Trocken- als auch Nassfutter:
Da Marley gewohnt war, sein Trockenfutter den ganzen Tag zur Verfügung zu haben, steht den beiden also immer je eine kleine Portion ( 60g etwa? ) Trockenfutter zur Verfügung. Mittags und Abends bekommen sie dann noch eine kleine Portion Nassfutter, so etwa 100 g für jede Katze.Die Tierärztin meinte dass die Menge so in Ordnung wäre.

Im Gegensatz zu meinem Verlobten bin ich der Meinung, dass die beiden nicht ständig Futter rumstehen haben sollten, sondern geregelte "Essenszeiten", was ich mit dem Nassfutter schon mache. Ich würde gerne das komplette Futter auf Nassfutter umstellen, da Marley auch sehr wenig trinkt!

Aber: Welches Nassfutter ist denn ok für die beiden Süßen?? Momentan bekommen sie Whiskas und auch mal Nassfutter von Lidl. Das von Lidl gibts jetzt aber nicht mehr, weil da Zucker drin ist. Lange Rede, kurzer Sinn: Ist "Billigfutter" ohne Zucker abgewechselt mit Whiskas gut für die Katzen als Alleinfuttermittel?? Oder sollten wir lieber teureres Futter zB.von Grau kaufen? Oder: doch lieber Nass-und Trockenfutter kombinieren??
Die beiden essen beides, das Nassfutter jedoch mit DEUTLICH mehr Hingabe :D:D:D

Ich habe schon so viele Meinungen im Internet gelesen und bin jetzt ehrlich gesagt sehr verwirrt, ich will ja nur dass die beiden auf jeden Fall alles in ihrem Futter haben, dass sie brauchen um gesund und zufrieden zu sein!

Danke schonmal im Vorraus, ich warte gespannt auf eure Antworten :)
 
Werbung:
N

Ninalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
609
Wh** ist KEIN gutes futter und solltest du daher schleunigst ändern. Es gibt über Suchfunktion gefühlte 1374654 millonen Treads zu guten Nafu...bitte dort einlesen (empfehlenswert ist Real Nature, Grau, etc)

Das Trofu soltle ganz weg, deine Katzen habens tändig esses geruch in der nase. wenn du dies jt jahrelang so gmeacht hast stelle dich drauf ein, dass es eher schwer wird ihnen das Trofu abzugewöhnen. Bau trofu nur ins spielen ein(wohnung werfen, fummelbrett)
100 gr pro Katze find ich am Tag persönlich viel zu wenig, vorallem wenn du das Trofu jt weggibts.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Huhu!
Also es ist so: ich lebe ja erst seit 3 Monaten mit meinem Verlobten zusammen, der Kater gehört ja ihm und nicht mir. Ich hatte ihm gesagt dass ich das Futter auch nicht stehen lassen würde, er will nur Marley nicht antun, Hunger zu haben wie er sagt (aber im Ernst, der Kater ist zu dick und frisst aus Langeweile, also sollte man da was ändern ) Ich dachte mir schon, dass das Whiskas nicht so der Renner ist weil da so wenig Fleisch und sonst was drin ist, hm....die armen, da hab ich wohl was falsch gemacht seit ich die Kleine bekommen habe.....
Also was die Futtermenge angeht: abgenommen hat der Dicke immernoch nicht :D obwohl ich die Futtermenge schon reduziert habe für ih....könnte aber auch an den ständigen Leckerchen liegen, die der Mann im Hause hier immer für seinen Liebling reinschmuggelt ;)

Ich habe mich schon mal eingelesen in den Futter-Thread und werde später gleich mal zu zooplus fahren und verschiedene Sorten von dem Grau-Futter kaufen! Das wird den beiden sicher schmecken :) Ist das ok oder sollte ich noch hochwertigeres als ständiges Futtermittel kaufen?? Ich hatte mir jetzt überlegt, auf Grau-Futter umzustellen ( gerade habe ich mit meiner bald-Schwiegermutter gesprochen die selbst 3 Katzen hat und sie schwört ja darauf,hm.....) und dann auch mal noch hin und wieder andere hochwertige Marken anzubieten?

na toll, jetzt tut mir der Dicke arme Marley richtig leid, da hat er jaaaahrelang völlig falsches Futter bekommen :(

Danke für den Rat!!
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Oh, hier in Kaiserslautern gibt es einen großen Tierfachhandel, der auch zooplus heißt! Ich dachte das wäre das :D na, aber vielleicht finde ich das Futter dort ja auch ;)

Und ja, das mit den Futterzeiten habe ich jetzt auch eingeführt, auch wenn der Freun rummeckert, mir doch egal,hmpf.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Wisst ihr was, ich zeig meinen Freund später mal eure Antworten, dann sieht er mal dass ich nicht alleine mit meinen Ideen bin ;)

Seit die Kleine da ist, bewegt sich Marley gottseidank viiiiiiiel mehr als früher, da sich die beiden die ganze Zeit jagen und ab und an lässt er sich auch wieder zum mitspielen animieren :) Das Trockenfutter wird auch ab sofort weggelassen, mal sehen wie er sich mit dem neuen Nassfutter dann entwickelt! Ich mache mir nämlich wirklich ein wenig Sorgen um ihn, den kleinen Moppel! Mein Freund meint es ja nicht böse mit ihm, er liebt seinen Kater über alles, aber das hilft ihm ja nicht.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Also es ist so: ich lebe ja erst seit 3 Monaten mit meinem Verlobten zusammen, der Kater gehört ja ihm und nicht mir. Ich hatte ihm gesagt dass ich das Futter auch nicht stehen lassen würde, er will nur Marley nicht antun, Hunger zu haben wie er sagt (aber im Ernst, der Kater ist zu dick und frisst aus Langeweile, also sollte man da was ändern )
Dann solltet ihr das zuallererst miteinander absprechen und zu einer gemeinsamen Sichtweise kommen.
Sonst wird das der Anlaß für unnötigen Streit und absichtliche oder unabsichtliche "Sabotage"-Akte.

Prinzipiell ist es gut, daß TroFu zu streichen. Er (bzw. sie) darf es aber als Leckerli bekommen - z.B. im Rahmen eines Beschäftigungsprogrammes, was er wohl auch nötig hat.
Dabei müßt ihr aber auf die Tagesmenge achten.

Ob feste Essenszeiten sinnvoll sind, muß man überlegen - normalerweise fressen Katzen nicht im kurzen Zeitraum und dann stundenlang nichts mehr.
Daher würde ich das ohne zwingenden Grund nicht einführen.

Ein zumindest Mittelklassefutter oder sogar hochwertiges wäre natürlich empfehlenswert und wenn sie das mögen, auch öfters mal Rohfleisch.
Dazu solltest du dich einlesen um zu wissen, was, warum, wie ...
Links am Ende.

Abnehmen sollte er langsam und am besten, in dem du hochwertig fütterst und Kohlenhydrate meidest.

Gleichzeitig mußt du etwas gegen die Langeweile tun.
Ist er moppelig oder dick, wird er sich vorerst wenig bewegen wollen, aber das kommt noch.

Daher müßt ihr neben der Futterumstellung auch Animation bieten.
Dabei kommt es drauf an, was der Kater mag - probiert euch durch.

Auch alle Arten von Fummelboxen/brettern, Intelligenzspiele, Parcours usw. sind gut. Clickern wäre eine Möglichkeit.

Wenn er das mag, könnt ihr Trockenfutter oder die üblichen Leckerli durch Trockenfleisch oder gefriergetrocknetes (z.B. Thrive) ersetzen.

Ernährung (savannahcats)

Futterbewertung (kretakatzen)

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Fertigfutter (Hauptsache-Tierschutz.de)

Erklärung Tierfutteretiketten (miau.de; erklärt hier auch "Das 4% Märchen")

Dosen- oder Trockenfutter - was ist wirklich besser für Katzen? (erklärt die Bedeutung von Kohlenhydraten und das Problem eines KH Überschuß)

Die Wahrheit über Trockenfutter (tatzenladen.de)

Trockenfutter (hauspuma.de)

Ei, Fisch, Milch

Zitat Nonsequitur
Supermarktfutter hat generell das Problem, dass es von den großen Lebensmittelkonzernen hergestellt wird, die damit nur gewinnbringend ihren Produktionsabfall entsorgen - nur die haben die Vertriebswege und die Produktionsmengen, um Supermärkte bundesweit beliefern zu können. Dementsprechend minderwertig ist das Zeug von da.

Allgemein ist Rohfleisch keine schlechte Idee, es ist die hochwertigste natürliche Katzennahrung, es reinigt die Zähne wesentlich besser als Trockenfutter und schmeckt den meisten Katzen auch. Bis zu 20% der wöchentlichen Futtermenge kann man unsupplementiertes Rohfleisch geben (nur eher kein Schwein, das kann in seltenen Fällen die tödliche Pseudotollwut übertragen). Bei mehr als 20% müsstet ihr bestimmte, genau dosierte Zusätze hinzufügen, z.B. Calcium, Eisen, Vitamin E ..., da wärt ihr dann beim Barfen (siehe Unterforum "Barfen").
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Danke für die vielen Links, total klasse!!

Das stimmt, mit meinem Freund muss ich das abstimmen, aber ich denke er wird das sicher langsam mal verstehen, er hängt ja so an seinem Dicken und will dass er noch lange und glücklich mit uns leben kann :)

Rohes Fleisch habe ich auch schon probiert bzw. habe ich was für sie "gekocht" :D ( es gab Naturreis mit gedünsteter Leber, roher frischer Pute,Karotten und Erbsen.Sie haben das Futter beim ersten mal zwar angeguckt wie ein Ufo, aber gefressen haben sie es dann :) wenn ich die Zeit habe, mache ich das ab und an für die beiden )
Die Sache mit dem Spielen gestaltet sich wirklich schwer bei Marley....er wartet immer, bis das Spielzeug zu ihm kommt, die Faule Socke! Wir haben schon viel probiert, verschiedenen Spielzeugen hinterherjagen, Verstecken spielen, Fullembrett gab es auch schon....aber nichts gefällt ihm so richtig bzw. nur konsequent für 5 Minuten und dann geht er wieder schlafen :aetschbaetsch2: Nur Leckerchen aus einer Futterkugel fummeln, da ist er natürlich ganz groß dabei :D

Aber wie gesagt, ich beschäftige mich viel mit ihm seit ich hier wohne und versuche es immer wieder, ihn zu animieren. Vielleicht habe ich ja irgendwann noch Erfolg :)

Achso: Kann ich das Trockenfutter jetzt einfach von einem auf den anderen Tag weglassen oder soll ich es langsam reduzieren?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Rohes Fleisch habe ich auch schon probiert bzw. habe ich was für sie "gekocht" :D ( es gab Naturreis mit gedünsteter Leber, roher frischer Pute,Karotten und Erbsen.Sie haben das Futter beim ersten mal zwar angeguckt wie ein Ufo, aber gefressen haben sie es dann :) wenn ich die Zeit habe, mache ich das ab und an für die beiden )
Du mußt nicht zwangsläufig Reis, Gemüse etc. dazugeben - davon bekommt er im Fertigfutter schon genug.
Einfach mal Rohfleisch oder gekochtes/gebratenes.

Wenn sie Rohfleisch nicht kennen, fang mit kleinen Stücken an oder auch mal Hack.

Futterball wird ihn nicht wirklich zur Bewegung bringen, den kann er auch im Liegen rumschubsen .. :D

Aber egal, auch wenn er nicht damit abnimmt, jede Beschäftigung, jedes Spiel, ob kurz oder lang, ist wichtig.

Wenn du es öfter und mit vielen Sachen probieren kannst, ist das schon gut.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Catnip habe ich schon ausprobiert, er ist zwar den ersten Tag total auf das Spielzeug mit Catnip drinnen abgefahren, aber am nächsten war es dann schon wieder uninteressant für ihn :D Baldrian wollte ich aber auch einmal austesten, das kennt er jetzt noch nicht soweit ich weiß!

Alles klar, dann gibt es ab morgen kein Trockenfutter mehr und ab jetzt nur noch gutes Trockenfutter :) Gerade war ich beim Dehner Gartencenter und habe mal drei kleine Dosen verschiedener Marken gekauft, alle mit sehr hohem Fleischanteil und ohne Zusatzstoffe etc., eines is komplett aus Fleisch, mal sehen was die beiden sagen, ich bin gespannt!!!! :) hoffentlich mögen sie es gleich auf Anhieb
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #10
ja, das ist nur ein Ergänzungsfutter, aber ich wollte es testen, habe einfach emal eine Auswahl gekauft :) da habe ich mich eben undeutlich ausgedrückt, entschuldige!
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #11
Ich habe mir jetzt mal einen "Ernährungsplan" für die beiden Süßen überlegt:

Wie gesagt gibts kein Trockenfutter mehr seit gestern, was überhaupt kein Problem war, sie haben sich sogar gefreut dass es mehr lecker lecker Nassfutter gibt :D
Folgendes Futter habe ich gestern gekauft und heute ausprobiert:

1.Grau (Rind mir Vollkornreis)
2. Deher best nature: http://www.bestnature-tiernahrung.de/katze /nassnahrung/adult.html
3.Dehner Selection http://www.selection-tiernahrung.de/pures_fleisch_fuer_katzen/nassnahrung/gefluegel.html
Die best nature-Reihe vom Dehner hat sich wie ich finde ganz gut angehört!

Die beiden sollen ab jetzt 3 mal am Tag Futter bekommen.Alle 2 Tage würde ich gerne eine Portion durch rohes Fleisch ersetzen.Damit wäre ich dann ja unter 20% rohes Fleisch am gesamten Futteranteil.

Wäre der Plan so in Ordnung? Anregungen? Änderungsvorschläge? :)
 
Werbung:
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #12
Alle drei Sorten die Du nennst sind ok.
Wenn sie es mögen kannst Du dabei bleiben.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #13
Ach schön, da bin ich jetzt beruhigt wenn das so ok ist :)
Also Huhn hatte ich schonmal ausprobiert bei den beiden, nach langem beschnuppern und anstarren haben sie es dann freudig verputzt, andere Fleischsorten werden folgen :)
Da ich noch Studentin bin, habe ich leider nicht so viel Geld für das ganz teure Premium-Futter, aber wenn ich die beiden mit den genannten Sorten auch gesund ernähren kann, ist das ja was :)
 

Ähnliche Themen

Sab3486
Antworten
5
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
J
Antworten
3
Aufrufe
2K
Leoloele
L
LadyOpheila
Antworten
5
Aufrufe
1K
Mariko
miamaar
Antworten
23
Aufrufe
3K
Mitzemami
M
F
3 4 5
Antworten
98
Aufrufe
8K
Uhrenteddy
Uhrenteddy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben