Futter plötzlich verweigert

  • Themenstarter Leila797
  • Beginndatum
L

Leila797

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2011
Beiträge
60
Ich habe Maja und Lenny letztes Jahr im August bekommen und sie sofort nach eingehender Lektüre dieses Forums von Whiskas und Co auf hochwertigere Futtersorten umgestellt. Seitdem sieht unsere Futterroutine so aus: 2 Tage Macs, 1 Tag Grau, 2 Tage Macs, 1 Tag Rohfleisch, 1 Tag Grau. Gelegentlich füttere ich statt Macs und Grau auch mal ne Dose Lux von Aldi. Das lief die ganzen Monate super. Die Näpfe waren immer wie ausgeleckt.

Jetzt hatte ich in den letzten 3 Monaten Probleme mit Unsauberkeit bei Maja (weil Sie fortgesetzt von Lenny terrorisiert wurde), was dazu führte, dass ich mich kürzlich von Lenny trennen musste und wo hingegeben habe, wo er andere Kater zum raufen und Freigang hat. Seit fast 3 Wochen ist Maja jetzt allein. (Ich weiß, ich weiß, sie soll auch nicht allein bleiben, aber ich will mir die Zeit nehmen, eine Zweitkatze zu suchen, die vom Temperament wirklich zu ihr passt, damit das Spielchen nicht von vorn losgeht.)

Etwa eine Woche nach Lennys Auszug fing Maja jetzt an, plötzlich ihr Futter stehen zu lassen. Zuerst habe ich gedacht, sie lässt sich einfach mehr Zeit, weil jetzt niemand mehr da ist, der ihr alles wegfrisst (Lenny war die reinste Fressmaschine - was nicht in 5 min weg war, gehörte ihm). Aber daran lag es nicht. Immer wenn ich mit einem neuen Futterschälchen komme, kommt sie angelaufen. Dann riecht sie daran und wendet sich wieder ab.

Da ich mir auf keinen Fall eine kleine Primadonna erziehen will, habe ich ihr das Futter dann doch stehen gelassen. Anfangs hat sie es dann 1 oder 2 Stunden doch noch gefressen. Doch in der letzten Woche hat sie mehrfach Mahlzeiten ganz ausgelassen und heute war es soweit, dass sie seit vollen 24 Stunden nichts mehr gefressen hat. Da habe ich es doch mit der Angst zu tun bekommen und ihr ne Dose Lux aufgemacht. Ich hab gedacht, die springt mir gleich in die Dose. Ich hatte kaum das Futter ins Schälchen getan, da war es auch schon weg.

Ich habe in den letzten 2 Wochen verschiedene Geschmacksrichtungen von Macs und Grau durchprobiert, aber das wird alles konsequent verweigert.

Wie verhalte ich mich jetzt richtig, damit ich sie nicht zu einer Mäkelkatze erziehe, aber es auch nicht so weit treibe, dass sie vom vielen Hungern gesundheitliche Probleme bekommt? Sollte ich die restlichen Dosen Macs und Grau erst mal wegstellen und es mit anderen Futtersorten versuchen oder lieber konsequent bleiben? Wenn ich jetzt auf andere Futtersorten wechsel, wie groß ist die Chance, dass sie in einigen Wochen vielleicht das restliche Macs und Grau doch noch frisst? Ich hab noch über 30 Dosen hier stehen, die ich nicht gern wegtun würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Pulpe

Pulpe

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2011
Beiträge
1.350
Ort
Saarland
Hast du es mal versucht, dem Aldifutter unterzumischen?

Es klingt wirklich so, als liege es am alleinsein...dennoch solltest du bei der Charakterauswahl nichts überstürzen. Luna war bei mir acht Wochen alleine und hat nun eine liebe Freundin.

Falls du Mac's nicht mehr brauchst:aetschbaetsch1:
 
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
Hallo,

also bei mir wohnen mehrere Katzen und ich hab seit ca 1 Wo auch ein bissel
ein Mäkelproblem. Auch bei mir gibts Macs und Grau.

Weiß auch nicht woran es bei mir liegt, aber auch hab dann mal ne Dose gegeben die ich seit langem nicht mehr kaufe und das wird gefressen.

Gruß Meerli
 

Ähnliche Themen

Sheltiecat
Antworten
13
Aufrufe
3K
Sheltiecat
Sheltiecat
Frau_Scholle
Antworten
0
Aufrufe
582
Frau_Scholle
Frau_Scholle
N
Antworten
15
Aufrufe
6K
Cendra
L
Antworten
8
Aufrufe
6K
Angellike
Angellike
Karöttchen
Antworten
36
Aufrufe
7K
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben