Futter für übergewichtige Katze kochen ?

  • Themenstarter Dosenöffner1
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erfahrung selbstgekochtes futter
D

Dosenöffner1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
864
Ort
Oberpfalz
Hallo,
we hat Erfahrung mit selbst gekochtem Futter.
Welche Zutaten könnte man Verwenden.

Vielen Dank
 
Werbung:
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
1.602
Alter
34
Ort
in der Einöde
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Oder schau hier im Ernährungsbereich ins Unterforum "Barfen".
Es ist nicht nötig, das Katzenfutter zu kochen - Katzen fressen in der Natur ja rohe Beutetiere, ihre Verdauung ist daher am besten an rohe Nahrung angepasst.
Dort war grad erst ein Thread, wo einer Anfängerin erklärt wurde, was das mit dem Barfen überhaupt soll: http://www.katzen-forum.net/barfen/102079-barfen.html - da werden auch für dich interessante Informationen drinstecken.
 
D

Dosenöffner1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
864
Ort
Oberpfalz
hab schon mal rohes Rind u. Pferdefleisch angeboten, ohne Erfolg.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Die meisten Katzen werden ein völlig unbekanntes Futter, dessen Konsistenz sie nicht kennen, auch nicht sofort fressen. Da braucht es schon etwas Geduld. :)
Was bekommt die Katze denn bisher zu fressen?
 
D

Dosenöffner1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
864
Ort
Oberpfalz
Trockenfutter für sterilisierte Katzen. Seit der Sterilisation geht die Katze auf wie ein Hefekuchen :(:(
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Dieses ganze angebliche Spezialfutter ist nix als Geldschneiderei. In Trockenfutter für sterilisierte Katzen werden meistens noch weniger hochwertige tierische Proteine und noch mehr Kohlenhydrate reingemixt als in Trockenfutter sowieso schon - Katzen werden aber von Kohlenhydraten fett, nicht von Protein, weil sie Kohlenhydrate in größeren Mengen gar nicht richtig verbrennen können. Dazu fehlt ihnen ein Verdauungsenzym.

Gib ihr entweder hochwertiges Nassfutter (nicht den Schrott aus dem Supermarkt) oder lies dich ins richtige Rohfüttern (Barfen) ein.
Und wie Kirschblüte schreibt, von gekochtem auf rohes Fleisch kriegst du sie wahrscheinlich recht einfach, indem du das Fleisch allmählich immer kürzer garst. Danach kannst du sie auf 20% Rohfleisch und 80% Nassfutter umstellen, oder nach und nach Barfsupplemente einschleichen.
 
D

Dosenöffner1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
864
Ort
Oberpfalz
Also muß ich der Reihe nach berichten : Ich habe drei Katzen; Molli 4 Jahre
mit 6300g, Luci ca 5 Jahre mit 2800g u. Angi ca 9 Jahre mit 4000g. Alle drei stammen von einem Bauernhof und sind kastriert.
Bisher fütterte ich Felix oder Kitekat Feuchtfutter,seit nem halben Jahr Trofu für sterilisierte Katzen. Wie könnte ich nun alle drei "vernünftig"füttern ohne dass Molli weiter zunimmt-bitte kein barfen-
vielen Dank


achja, was ist hochwertiges Feuchtfutter
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Trockenfutter weglassen oder nur als Leckerli geben, wie schon gesagt, die allermeisten Sorten sind reine Kohlenhydratbomben, und Katzen brauchen streng genommen überhaupt keine Kohlenhydrate. Freilaufende Katzen räumen schließlich auch keine Weizenfelder ab.
Katzen, egal welchen Gewichts, brauchen hochwertiges tierisches Protein und tierische Fette. Sie sind daran angepasst, ihren Nährstoffbedarf komplett über Beutetiere zu decken. Pflanzliche Zutaten im Katzenfutter sind deshalb höchstens als Ballaststoff sinnvoll.

Hochwertiges Katzenfutter enthält z.B. keinen Zucker oder Karamell, keine E-Nummern-Zusatzstoffe, kein undefiniertes Getreide, keine undefinierten "Öle und Fette", keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse oder pflanzlichen Eiweißextrakte (letzteres ist immer irgendwelcher Müll zum Dosenfüllen, der bloß die Verdauungsorgane belastet - oder sowas wie Inulin, ein Zucker, der Durchfall maskiert, der sonst auf Grund minderwertiger Futterzutaten entstehen würde).
Allgemein gilt, je genauer die Deklaration, um so besser das Futter. Ungenaue Deklarationen wie "Pflanzliche Nebenerzeugnisse" oder "Öle und Fette" bedeuten fast immer: Irgendein Müll, der grad übrig war und für Katzen keinerlei Nährwert hat.

Die pflanzlichen Zutaten im Futter sollten insgesamt höchstens ca. 5% ausmachen - das entspricht ungefähr dem Mageninhalt einer Maus - und möglichst genau deklariert sein. Bei Weizen, Mais und Soja sollte man am vorsichtigsten sein, die gelten als häufige Allergieauslöser.

Auch der tierische Anteil sollte möglichst genau deklariert sein - die 0815-Wischi-Waschi-Deklaration "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" reicht allein nicht aus, weil man erstens nicht weiß, wieviel Muskelfleisch drin ist, und zweitens nicht, was für Nebenerzeugnisse in welchen Anteilen drin sind. Beides ist eine Qualitätsaussage über das Futter: Fleisch ist hochwertiger als Nebenerzeugnisse, Innereien als Nebenerzeugnisse sind hochwertiger als Füße oder Schnäbel.
Bei guten Futtermarken steht wenigstens dabei, dass nur Innereien in Lebensmittelqualität verwendet werden, und idealerweise ist auch der Muskelfleischanteil angegeben. (Vorsicht, etliche Hersteller schreiben "x% Fleisch" und meinen den kompletten tierischen Anteil damit, einschließlich Nebenerzeugnisse.)
Ein gewisser Anteil Nebenerzeugnisse ist aber wichtig, weil das Futter sonst meistens nicht ausgewogen ist. In der Natur fressen Katzen ja auch komplette Mäuse, nicht nur das Brustfilet.

Minderwertiges Futter erkennt man auch an der Angabe "mind. 4% Huhn" (z.B.) in der Deklaration, während vorne auf der Dose fett "mit leckerem Huhn" steht. Dieses Futter hat ja mit Huhn so gut wie nix zu tun, wenn es nur 4% davon enthält, und schmeckt ganz sicher nicht danach. Das ist zwar bei gesunden Katzen kein Problem, aber es fällt in die Kategorie "Verbraucherver@rsche", und solchen Herstellern kann man auch sonst alle möglichen Preissparmanöver zutrauen.
Bei hochwertigem Futter sind die deklarierten Anteile höher, oder sie sind sogar volldeklariert (alle verwendeten Tierarten sind angegeben) oder sortenrein (es wird nur eine Tierart verwendet).

Bei der Analyse kommen für hochwertiges Futter etwa 10-13% Rohprotein raus - wenn das Futter wie erwähnt nicht mehr als 5% Pflanzliches enthält, dann gibt der Rohproteinwert so in etwa an, wie hochwertig die verwendeten tierischen Bestandteile sind -, und ab 5% Rohfett.

Futtermarken, die diese Ansprüche erfüllen, findest du entweder im Zoofachhandel oder in Online-Tierfuttershops wie z.B. http://www.zooplus.de/ oder http://www.sandras-tieroase.de/ . Im Supermarkt gibt es einige wenige akzeptable Sorten (die viel Beworbenen gehören nicht dazu), aber nix wirklich Hochwertiges.
Schau dich am besten mal bei Sandras Tieroase um und vergleich die Zusammensetzungen mit dem, was du bisher fütterst - da kriegst du ein Gefühl dafür, was hochwertiges Futter enthält oder auch nicht.

Im Interesse der Zahnpflege solltest du ein- oder zweimal die Woche ein paar Stücke Rohfleisch (ohne Supplemente) geben, Trockenfutter taugt da auch nix.

Zum Abnehmen braucht es bei Katzen allerdings nicht nur gute Ernährung, sondern auch viel Bewegung. Wieviel spielst du denn mit deinem Moppelchen?
 
D

Dosenöffner1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
864
Ort
Oberpfalz
  • #10
ich spiele mit allen dreien so ca.2 Stunden mit nem Toschtennisball der an einen Stock mit Bindfaden befestigt ist.Zwischendrin schmeiße ich einen Gummiball den mir Luci sogar wieder bringt.
Wäre das Nafu Schm@ßy zu empfehlen ?
 
K

Katerliebe

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
81
Ort
Nähe Heidelberg
  • #11
Hallo

Schmusy ist schon mal ein Anfang...

Hast du einen Fressnapf in deiner Nähe?Dort gibt es Real Nature, Select Gold und Animonda Carny.

Ansonsten kann ich dir Sandra's Tieroase empfehlen! Dort kannst du jedes Nassfutter bestellen. Die sind alle ganz gut.

Hier ist der Link: http://www.sandras-tieroase.de/
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Schorschi
Antworten
1
Aufrufe
604
Jaded
S
Antworten
3
Aufrufe
895
SchmetterMotte
S
B
Antworten
8
Aufrufe
654
SiRu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben