Futtelwechsel - / Umstellung bei Kitten

  • Themenstarter Merlchen.
  • Beginndatum
Merlchen.

Merlchen.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
100
Ort
Niedersachsen
In drei Wochen ist es endlich soweit und bei uns werden 2 14- Wochen alte Bengalkätzchen einziehen (Kater Levi und Katze Mia).

Zur Zeit bekommen die Kleinen bei der Züchterin (leider) Trockenfutter und auch von Multifit die Junior Beutel (zumindest schonmal ohne Zucker und Getreide) und Smilla Kitten Döschen. Also nichts hochwertiges o.ä..

Ich habe mich hier selbstverständlich so gut es geht in die Nassfutterfütterung eingelesen (von Barf möchte ich jetzt am Anfang ersteinmal Abstand nehmen, ist aber im Laufe der nächsten Monate nicht ausgeschlossen).

Wenn sie es mögen und gut vertragen würde ich später dann gern als Hauptfutter MACs, Grau, Ropocat (gold) und Real Nature füttern.
Trockenfutter ausschließlich als Leckerchen im Fummelbrett.

Nun bin ich mir jedoch noch unsicher wie ich Kitten an die neuen Sorten, die ich gerne füttern würde, heranführen sollte sodass es auch keinen Durchfall oder Mäkeleien gibt...?
Wie habt ihr das denn gemacht, einfach hingestellt und gut ist oder immer ein bisschen neues Futter untergemischt?

Lg, Merlchen.
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Nun bin ich mir jedoch noch unsicher wie ich Kitten an die neuen Sorten, die ich gerne füttern würde, heranführen sollte sodass es auch keinen Durchfall oder Mäkeleien gibt...?
Wie habt ihr das denn gemacht, einfach hingestellt und gut ist oder immer ein bisschen neues Futter untergemischt?

Hallo,

also ich würde die ersten Tage die bisherige Fütterung beibehalten. Die neue Umgebung bedeutet schon genug Stress für die Kleinen und so musst du dir nicht noch Sorgen wegen des Futters machen. Und dann wenn sie ein paar Tage bei euch sind, etwas vertrauen gefasst haben und sich nicht ständig verkriechen, dann würde ich das neue Futter in kleinen Mengen einfach mal direkt anbieten. Sollte es nicht angenommen werden, dann eben übers Untermischen einschleichen. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass das nicht nötig sein wird. So Kleinteile haben immer ordendlich Appetit.
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Du solltest den Kitten nach Einzug erst mal ihr gewohntes Futter lassen. Es ist ja eh schon alles neu für sie. Wenn sie plötzlich Durchfall bekommen, weist Du sonst auch nicht, ob es an der neuen Umgebung und dem Umzugsstress liegt oder am Futter. Eine Futterumstellung sollte keinesfalls direkt nach Einzug stattfinden.

Und dann kannst Du mit der Zeit eben nach und nach die anderen Sorten anbieten. Dabei erst mal mit einer anfangen. Da sie nur Trofu kennen und daher leider ihr Verdauungssystem auch, würde ich es nicht zu abrupt machen, sondern anfangs in kleinen Häppchen das Nassfutter einführen. Untermischen ins Trofu ist nicht so ideal, da damit der Verdauungstrakt oft auch nicht klar kommt - wenn Trofu und Nassfutter gleichzeitig gefuttert wird.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Wie schon geschriben, lass nach dem Umzug erst einmal das Futter so wie es eh im Moment schon ist,das alles ist schon Stress genug.
Dann kannst du mit der Umstellung beginnen.
Lese dich hier im Futterthread durch was hochwertige Marken sind und fange dann damit an.
Füttere auch mind. 3 verschiedene Futtermarken, damit keine Mäkelei entsteht.
Von den Kittenfutter würde ich dir abraten, das ist nur Geldmacherei und unnötig.
In der Natur gibt es auch keine Kittenmäuse.;)
 
Merlchen.

Merlchen.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
100
Ort
Niedersachsen
Vielen Dank für eure Antworten :).
Ok, die alte Fütterung die ersten paar Tage beizubehalten ist sicher eine gute Idee, da ich die zwei auch gern schon 5 Tage nach dem Einzug kastrieren lassen würde.
So passt es mir zeitlich am besten, weil ich Urlaub habe, ein Auge auf die Beiden haben kann und unser Tierarzt zudem nur vormittags kastriert.
Mit 14 1/2 Wochen sollte das ja kein Problem sein oder?

Geimpft sind beide im Alter von 8 und 12 Wochen.
 
Merlchen.

Merlchen.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
100
Ort
Niedersachsen
Soo, die zwei Kleinen sind nun seit einer guten Woche da und waren bereits nach 3 Tagen völlig aufgetaut :).

Ich mache mir nur ein bisschen Gedanken über das Gewicht der Beiden... . Habe beide heute morgen auf einer guten Personenwaage (eig sehr genau)sitzen lassen und es hat sich herausgestellt, dass der Kater (schlank und langbeinig, eher Körperbau ähnlich wie ein Thai) 1,5kg wiegt. Das finde ich ganz ok bei seiner Statur, könnten vielleicht 100g mehr sein.

Die Katze wiegt jedoch nur 1,1kg :eek:. Sie ist auch sehr schlank, aber dass kommt mir doch seeehr wenig vor. Ich denke 1,4kg wären gut für sie.

Beide sind jetzt genau 15 Wochen, schlafe die ganze Nacht durch, toben am liebsten 6 Std am Tag und spielen und kuscheln auch mit uns, schnurren wenn man sie streichelt und wirken ganz zufrieden.

Das Futter scheint ihnen glaube ich auch zu schmecken, jedenfalls gebe ich 4x am Tag neues und sie gehen auch immer gerne mal zum Napf (steht immer was da). Bisher haben sie jede Futtermarke- und Sorte ohne Unverträglichkeiten oder Mäkeln sofort angenommen.
Ich füttere bislang Macs, Real Nature, Ropocat und ab und zu ein Schälchen Miamor.
Bei der Züchterin waren sie auch keine spezielle Marke gewohnt.

Beide fressen am Tag zusammen auch nur knapp 350-400g (habe Tagebuch geführt :oops:) und bekommen ca 5 Dreamies und eine halbe Katzenstange am Tag als Leckerlies. Typisch Bengal fetzen sie wirklich durch die Wohnung. Aber ist das nicht auch sehr wenig was sie fressen?
 

Anhänge

  • ^^forum9.jpg
    ^^forum9.jpg
    31,2 KB · Aufrufe: 29
  • ^^forum10.jpg
    ^^forum10.jpg
    29 KB · Aufrufe: 28
  • ^^forum3.jpg
    ^^forum3.jpg
    32,5 KB · Aufrufe: 28
B

Blubdidup

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2014
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Köln
Ich mache mir nur ein bisschen Gedanken über das Gewicht der Beiden... . Habe beide heute morgen auf einer guten Personenwaage (eig sehr genau)sitzen lassen und es hat sich herausgestellt, dass der Kater (schlank und langbeinig, eher Körperbau ähnlich wie ein Thai) 1,5kg wiegt. Das finde ich ganz ok bei seiner Statur, könnten vielleicht 100g mehr sein.

Die Katze wiegt jedoch nur 1,1kg :eek:. Sie ist auch sehr schlank, aber dass kommt mir doch seeehr wenig vor. Ich denke 1,4kg wären gut für sie.

Das ist schon in Ordnung... Meine beiden sind auch Kater und Katze aus dem gleichen Wurf und der Kater ist superzierlich und wiegt deutlich mehr als die Katze die aber "dicker" aussieht.

Solange die beiden ausreichend fressen und weiter Gewicht zulegen / sich weiterentwickeln würde ich mir da keine Sorgen machen...

Beide fressen am Tag zusammen auch nur knapp 350-400g (habe Tagebuch geführt :oops:) und bekommen ca 5 Dreamies und eine halbe Katzenstange am Tag als Leckerlies. Typisch Bengal fetzen sie wirklich durch die Wohnung. Aber ist das nicht auch sehr wenig was sie fressen?

Das würde ich auch als normal ansehen.
Das sind 15 % vom eigenen Körpergewicht... Biete ihnen einfach soviel an, wie sie fressen wollen. Wenn sie einen Wachstumsschub haben, werden sie dann auch mal ein wenig mehr reinhauen; wenn sie nur im normalen Wachstum sind ist das so ausreichend.
 
Merlchen.

Merlchen.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
100
Ort
Niedersachsen
Danke, das beruhigt mich schonmal.
Sie sind sonst auch super fit und die Mutter war auch eine sehr schlanke und der Vater eher klein für einen Bengalkater. Von daher passt es vielleicht einfach zu ihrem Körperbau.
Das mit den 15% des Körpergewichts stimmt allerdings... wenn ich soviel essen würde :rolleyes:.

Beide hätten am liebsten auch bei jeder Mahlzeit eine andere Futtersorte, so ganz kann und möchte ich ihnen das nicht bieten, da ich auch gern die 400g Dosen verfüttern würde, aber ich tue mein möglichstes dass die Zwei mit Ihrem Futter zufrieden sind und bisher dachte ich auch es klappt ganz gut.

Jaa, vielleicht kommt die große Fressphase ja noch.
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Meine haben als Kitten auch nicht mehr gefressen.
 
Merlchen.

Merlchen.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
100
Ort
Niedersachsen
  • #10
Meine haben als Kitten auch nicht mehr gefressen.

Ach, na dann.
Ich meine für die Katzenkasse ist es ja nicht schlecht wenn sie nicht mehr Futter brauchen. Und mehr Geld für hochwertiges Futter :cool:.
 

Ähnliche Themen

AnnieMay81
Antworten
10
Aufrufe
442
Amalie
A
Antworten
14
Aufrufe
24K
RILI
Philan
Antworten
5
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
S
Antworten
6
Aufrufe
550
S
S
Antworten
9
Aufrufe
370
Svenjakitten
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben