Fusseltier mit Socke?

Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Wochen bereits einen Thread im Freigängerteil eröffnet, aber ich denke, dass Thema gehört doch hierhin.

Wer alles ausführlicher lesen möchte und die vielen Tipps und Hilfestellungen zu, welche Katze am besten zu unserer Freigängerin kann das gerne hier tun:

http://www.katzen-forum.net/freigaenger/179847-angst-das-bei-zweitkatze-die-erste-weglaeuft.html

Wer das nicht möchte eine kurze Zusammenfassung:

Wir wohnen in einem 2-Familienhaus mit den Schwiegereltern zusammen und seit einigen Jahren gehört Socke zur Familie. Sie ist zugelaufen und geblieben. Socke ist Menschen gegenüber scheu und braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen. Gefüttert wurde sie von meiner Schwiegermutter, meinem Freund oder mir, je nachdem wer gerade da war, wenn Madame nach Futter verlangt hat. :) Socke ist zwischen 7-8 Jahren alt und kastriert. Sie ist eine richtige Jägerin, die aber ab und zu auch gerne spielt. Streicheln ist nur erlaubt, wenn Ihr danach ist. Ab und zu hat man sie mit einer Katze/Kater aus der Nachbarschaft im Garten sonnen sehen.

Vor ca. 4-5 Wochen haben mein Freund und ich uns dazu entschieden, dass wir eine zweite Katze dazu holen möchten. Es sollte ursprünglich ein Kumpel für Socke sein und für uns ein verschmuster kleiner Kater. Auf jeden Fall aus dem Tierheim.

Gott sei Dank habe ich mich vorher hier im Forum informiert und so ist aus dem kleinen Katzenjungen schließlich Gundula geworden bzw. Fussel.

Fussel ehemals Gundula ist Samstag vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Sie ist fast 2 Jahre alt, ebenfalls kastriert und sehr verträglich mit anderen Katzen.

Fussel ist in der Wohnung von meinem Freund und mir geblieben und Socke hatte den kompletten Rest des Hauses für sich. Die ersten Zusammentreffen durch ein Gitter haben uns die Katzen leider zu nichte gemacht, als Socke in einem unachtsamen Moment in unsere Wohnung gerannt ist.

Hier hat sie dann Fussel entdeckt und erstmal gefaucht und geknurrt. Fusel hat in keinster weise aggressiv reagiert, sondern nur kurz miaut und ist dann auf Abstand gegangen.

Und so ist es seitdem auch, wenn man die beiden mal zusammen gelassen hat. Leider ist das meiner Meinung nach selten genug, da ich Socke einfach nicht mehr erwische. Meine Schwiegermutter lässt sie rein, füttert sie und lässt sie direkt wieder raus. Manchmal isst die arme Maus 2 Bissen und ist schon wieder draußen :( Sagen lässt sich meine Schwiegermutter da nichts, denn Socke ist ja Ihre Katze. Die letzten beiden Tage ist Socke wohl etwas ruhiger geworden und will nicht gleich wieder raus und hat auch mehr gefressen. Gott sei Dank!

Mit Fussel haben wir keinerlei Probleme, die Süße ist verschmust und sehr auf uns fixiert. Sie bekommt zu festen Uhrzeiten Ihr Futter und hat sich daran sehr schnell gewöhnt. Sie muss das natürlich nicht innerhalb von 5 Minuten auffressen. Da sie sich so toll gemacht hat aber immer wieder raus wollte, durfte sie am Wochenende das erste Mal in den Garten.
Ich weiß einige von Euch sind der Meinung, dass ist noch zu früh, aber das Gefühl, dass es okay ist war einfach da. Fussel hört sehr gut auf Ihren Namen und kommt auch so zwischen durch immer wieder rein, schauen wo wir sind. Der Freigang klappt wirklich super!

Nun zu meiner Frage, soll ich die beiden Katzen jetzt einfach machen lassen und hoffe, dass sie sich im Freigang "anfreunden"? Oder eine weitere Zusammenführung in der Wohnung erzwingen? Wie gesagt, richtige Aggression war zu keinem Moment da. Socke hat eher gesagt, lass mich in Ruhe und Fussel hat dann gesagt, okay, ich will mich zwar mit Dir anfreunden, aber ich lass dich ... erstmal?
Muss ich mir überhaupt Sorgen machen? Oder mache ich mir mal wieder umsonst Gedanken? Im anderen Thread sagte man mir schon ich bin zu ungeduldig und in einem halben Jahr kann man drüber reden. Aber ich möchte auch nichts falsch machen, wo runter dann die Katzen leiden müssen.
Ich bin mir echt unsicher, was der bessere Weg ist und wäre dankbar, wenn ein paar Leute mit Erfahrung mir Ihren Eindruck sagen würden.

Anbei noch ein paar Bilder von Fussel bei Ihrem 2. Freigang

LG Schleemi
 

Anhänge

  • IMG_20140802_073632084.jpg
    IMG_20140802_073632084.jpg
    101,7 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_20140802_082028632_HDR.jpg
    IMG_20140802_082028632_HDR.jpg
    108,4 KB · Aufrufe: 20
Werbung:
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Also, ich schups den Thread mal hoch, da sich nicht wirklich was geändert hat und ich mir so langsam Gedanken mache.

Erstmal zum positiven.

Da ich mit Fussel zu einer anderen TÄ gehe, als meine Schwiegermutter, hat diese nun auch gewechselt. Was zur Folge hat, dass Socke auch mal wieder gegen Tollwut und endlich mal gegen Leukose geimpft wurde.

Beide Katzen bekommen inzwischen hochwertiges NaFu (Katz Finefood, Grau, Macs,etc.) Leider kauft meine Schwiegermutter immer noch auch billiges NaFu aus dem Supermarkt für Socke (wegen der Abwechslung:rolleyes:) und gibt auch weiter Trofu zur freien Verfügung. Fussel bekommt nur noch Trofu als Leckerli und/oder für s Fummelbrett.
Man sieht leider, der Einfluss auf meine Schwiegermutter ist begrenzt.:(

So, nun zum eigentlichen Thema.

Beide Katzen sind Freigänger und haben im Garten auch schon mal 2-3 m ohne Fauchen von einander entfernt gesessen. Die Katzen des Nachbarn werden deutlich aggressiver angegangen. Also wissen beide scheinbar, dass sie zum Haus gehören?:confused:

Jetzt wird es ja langsam kälter und ich denke, beide Katzen werden sich mehr drinnen aufhalten. Aber Socke eben oben bei den Schwiegereltern und Fussel bei uns. Fussel ist aber in meinen Augen definitiv keine Einzelkatze. Mit 2 Jahren wäre sie dafür ja auch noch zu jung.
Socke geht halt auch gar nicht mehr zu uns runter.

Meine Überlegung war jetzt, entweder die Türe mal offen zu lassen und Fussel läuft mal hoch, wenn beide drin sind.
Oder wenn ich Fussel morgens um 5 Uhr raus lasse, schauen ob Socke oben zum fressen rein will und sie im Treppenhaus füttern und die Wohnungstür auflassen. Vielleicht kommt sie ja doch mal schauen, wenn Fussel unterwegs ist. Oder ich stell das Fressen jeden Tag eine Stufe tiefer. Der Vorteil wäre, dass die arme Maus dann auch mal in Ruhe fressen kann, ohne dass das Nach nach 10 min weg genommen wird weil die Katze nicht mehr mag. :rolleyes: also Fussel geht auch innerhalb von einer halben Stunde 2-3 x zum Napf.

Ach so, wenn hier die Wohnungstür auf ist und Socke ist oben im Flur, wird natürlich neugierig nach unten geschaut.:D meine Schwiegermutter hat Socke auch schon mal Leckerchen zu geworfen und Fussel hat 2m daneben gesessen. Auch hier hat meine Fusseline nur brav zu geschaut und Socke in Ruhe gelassen.

Habt ihr noch Ideen was ich machen kann? Und was tue ich meiner Fussel an im Winter, wenn sie kaum raus geht?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Lg Schleemi mit Fussel & Socke
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Ich möchte ja nicht unverschämt sein, aber nun frage ich mich doch, was an mir, den Katzen, meinen Fragen oder woran auch immer scheinbar falsch ist, dass ich gar keine Antwort oder einen Tipp bekomme.:(

Traurige Grüße
Schleemi mit Fussel und Socke
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Tipps kann ich dir nicht wirklich geben, da meine zwei gemeinsam eingezogen sind. Aber ich kann ja mal schreiben, was meine Eindruck beim lesen ist.

Habe ich das richtig verstanden, dass ihr getrennte Wohnungen im Haus habt und Fussel praktisch bei euch wohnt und Socke bei den Schwiegereltern? Wenn ja, dann verhalten sich beide wohl auch entsprechend: distanziert, aber nicht feindlich. Sie haben sich mit der jeweiligen "Nachbarskatze" arrangiert.

Oder wohnt ihr richtig zusammen? Werden beide Katzen an der gleichen Stelle gefüttert etc.?
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Danke für deine Antwort, Seven.

Ja, du hast das richtig verstanden. Fussel wird unten bei uns gefüttert und hat auch ihr Kaklo hier.
Socke wird oben gefüttert und hat im Kellergang neben unserer Wohnung ihr Kaklo. Da geht sie aber nie drauf im Sommer. Sie ist eher die Hardcore - Freigängerin. Also 2 getrennte Wohnungen in einem 2 Familienhaus.

Bevor Fussel da war wurde sie in einem Kellerzimmer neben unserer Wohnung gefüttert, da dem Schwiegervater das NaFu zu sehr stinkt. :rolleyes:

Ach ja heute Nachmittag waren beide Katzen vor der Terrasse und ich hab abwechselnd beiden mal Leckerchen zu geworfen. Das war kein Problem. Fussel ist danach um einen Baum geschlichen und von der Seite auf Socke zugerannt. Die hat gefaucht und ist abgehauen. Die Jagd ging ca. 10 m und dann sind beide in eine andere Richtung.

Mein Freund meint Fussel wollte Socke wegen Futterneid verjagen. Ich denke, sie wollte evtl. einfach spielen?:confused: sie wird erst 2 Jahre und das fauchen kam von Socke. Hatte ich beiden besser keine Leckerchen zu geworfen?:confused:

Lg Schleemi mit Fussel & Socke
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Naja, ich finde dafür, dass die zwei nicht wirklich zusammen wohnen sondern nebeneinander, verstehen sie sich ja eigentlich nicht schlecht. Dass sie unter diesen Umständen richtig beste Freunde werden, ist zwar möglich, aber nicht besonders wahrscheinlich.

Ob Fussel einfach nur spielen wollte, lässt sich von Ferne schwer beurteilen, kann aber gut sein. Das Werfen von Leckerlis ist natürlich etwas konkurrenzbehaftet, wer schneller ist, bekommt auch mehr. Vielleicht wäre es besser, wenn du ihn einfach abwechselnd Leckerlks gibst, um eine positiven Moment zu schaffen.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Oh, dass war etwas missverständlich ausgedrückt. Fussel saß vor mir, der hab ich es vor die Nase gegeben und Socke sass ca. einen Meter weg. Ihr hab ich das dann zugeworfen. Erst der einen, dann der anderen. Die sind also nicht hinter her gesprintet.

Als Fussel auf Socke zu gerannt ist, gab es schon keine Leckerchen mehr.

So ist glaub etwas verständlicher.:)
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Ach so, dann hatte ich dich falsch verstanden. :)

Insgesamt fällt mir ehrlich gesagt nicht viel ein, was du tun kannst, außer zu beobachten wie sie sich miteinander verhalten. Solange einer nicht anfängt, den anderen aus einem gemeinsamen Bereich zuverjagen, ist es doch eigentlich alles o.k.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Ich mache mir Gedanken wegen der kalten Zeit. Ich denke zur Zeit hat Fussel als Freigängerin soviel Kontakt zu anderen Katzen wie sie mag. Der Nachbar hat 4 und ich kenne noch wenigstens 2 andere. Aber wie wird das im Winter? Ich habe schon von einigen Doris gelesen, dass ja hier einer einzelgehaltenen Katze der Artgenossen fehlt. Und irgendwie ist Fussel ja Einzelkatze, wenn Socke nichts mit ihr zu tun haben will.:confused:
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #10
Ja, ich denke schon, dass man Fussel eher als Einzelkatze bezeichnen kann und es kann schon sein, dass sie sich im Winter langweilen wird. Du kannst das ja noch ein bisschen beobachten, ob die Gewöhnung mit der Zeit und die Langeweile im Winter die zwei zusammen führen wird. Und wenn nicht - die Tierheime quellen derzeit über - wie wärs mit noch eine Katze als Freundin für Fussel? :D
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
  • #11
Wenn es nach mir ginge sofort!:D und Fussel wäre da auch sehr einverstanden mit, denke ich. Aber mein Freund und die Schwiegereltern nicht.:(

Die wären mir zwar fast noch egal, aber dann würde Sensibelchen Socke vllt. Ganz abwandern.:sad: Ich denke schon, dass Fussel's Einzug für sie sehr stressig war. Sie hat die erste Zeit kaum gefressen.:sad:

Dann bleibt mit fürs erste wohl nur Geduld und die Hoffnung, dass Socke merkt wie lieb Fussel ist.*hoff*

Vielen Dank für deine Einschätzung!

LG Schleemi mit Fussel & Socke
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
2
Aufrufe
1K
katzenlieb
K
mietzekatz123
Antworten
5
Aufrufe
3K
mietzekatz123
mietzekatz123
tigerkatzenfell
Antworten
123
Aufrufe
14K
tigerkatzenfell
tigerkatzenfell
Schleemi
Antworten
30
Aufrufe
4K
Margitsina
Margitsina
mietzekatz123
Antworten
20
Aufrufe
5K
sonnenseite
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben